Beiträge von Tritratralala

    Du hast in einem anderen Threat mal geschrieben wo du ungefähr wohnst wenn ich mich nicht sehr irre. Ich bin auch dort in dé nähe ;) Auf der dortigen Hauptverkehrsstraße gibt es einen heimwerkerladen der ganz ganz viel verschiedene schrauben vorrätig hat und ansonsten auch unproblematisch bestellt. Vielleicht findest du sie ja dort.

    Ich glaub ich würde jetzt doch die Hebammenhandy Notfallnummer mal anrufen. Was soll denn sonst ein Notfall sein in dem man die Hausgeburtshebamme anruft wenn nicht wenn es eventuell los geht. Selbst wenn sie noch keine Rufbereitschaft hat. Sie kann das doch auch per Telefon noch am ehesten einschätzen.

    Ich würde, wenn die Kita nicht allzu groß ist, vermutlich zur Leitung gehen. Die hat hoffentlich auf jeden Fall die fachliche Kompetenz zu wissen das dass Mist ist und den nötigen Einblick das ganze je nachdem wie sie die KollegInnen einschätzt evtl. auch nur allgemein in der Dienstberatung zu thematisieren.

    Ich habe mal bei einem Spielraum nach Emmi Pikler sehr gute Erfahrungen gemacht. Ist aber sehr schwer zu finden u.a. glaub ich, da die Ausbildung der Leiterinnen sehr umfangreich ist. Beim dritten Kind war beispielsweise alles schon voll oder viel zu weit weg.

    Einen Pekip Kurs habe ich ähnlich in Erinnerung ich denke aber das ist teilweise auch schon im Konzept verankert.


    Das hat sich mit den Beiträgen vor mir überschnitten.

    Du arbeitest in Berlin als Erzieherin? Da würde ich mich unter den Bedingungen einfach nach was anderem umschauen.

    Die Nachfrage ist so groß das du da vermutlich ziemlich schnell bessere Voraussetzungen und einen faireren Umgang findest.

    Die Vor und Nachbereitungszeit auch ohne Kinder dabei steht dir doch zu. Und deine Krankentage und das 2 malige plötzliche Wegmüssen sind doch überhaupt nicht besonders viel!

    Wenn du die Telefonnummer hast ist das doch gut. Ich würde einfach wenn das Mädchen das nächste mal da ist anrufen und Bescheid sagen das sie heute bloß bis um x da bleiben kann da du nachher weg musst und mal schauen wie sie reagiert. Klar ist das ohne ihre Initiative blöd aber dann weißt du wie sie dazu steht und kannst evtl sagen das du irritiert bist.

    Pony Hütchen

    Meiner Erfahrung nach gibt es in Berlin einerseits (meist langjährig etablierte) Gesamtschulen in die unglaublich schwer reinzukommen ist und bei denen es aufgrund der Qualität fast jeder nachvollziehen kann das man sie einem Gymnasium vorzieht und anderseits Gesamtschulen die alle aufnehmen die sonst nix gefunden haben. Da ihr bestimmt eine aus der ersteren Kategorie wählt würde ich mir da zu deinem ersten Punkt keine Sorgen machen.

    Wir haben beides kennen gelernt. Also Gymnasium und Gesamtschule und ja, das Unterrichtsniveau war schon sehr unterschiedlich aber die Stimmung und der Zusammenhalt waren an der Gesamtschule viel besser und es gab deutlich weniger Probleme mit Drogen, Gewalt, Schwänzen etc. unter den Schülern obwohl das Gymnasium in einem "besseren Stadtteil " war und einen ziemlich guten Ruf hat.

    Warum Erzieher/innen sowas mitmachen verstehe ich nicht. Ich habe gerade nach 9 Bewerbungen 7 Vorstellungsgespräche und dann 6 Jobangebote gehabt. Alle bezahlt angelehnt an den Tarif. Und ich habe kaum Berufserfahrung direkt als Erzieherin.

    Neben vielem schon genanntem hatte unsere Hebamme drum gebeten vor der Geburt aus einem leeren Aktenordner und einer Plastiktüte ein Keilkissen zum eventuellen nähen des Dammrisses zu basteln. Bei Mülltüten und Malerplane habe ich die jeweils allerstabilste Version genommen.

    Ich habe seit letztem Winter auch eine Kumja (bzw. eine dicke und eine dünne und ein regencover dazu) und das funktioniert sehr gut. Das mit den Adaptern für verschiedene Reißverschlüsse geht ohne Probleme und so kann auch mein Mann seine Jacke verwenden. Man findet sie auch gebraucht. Bei Räubersachen (wollsachen etc. zum mieten ) gibt es neuerdings auch wollwalk Tragejacken die sehr gut sein sollen.