Beiträge von Aradiaa

    das einzige was ich schade finde ist das die Kinder nicht mehr von Haus zu Haus ziehen wie wir früher. Ansonsten reicht mir ein Faschingstag aus... und die Veranstaltungen sind mir meistens eh zu laut...



    “Helau, helau, helau...Das mag ich eigentlich nur bei Nirvana“

    Kind mit 3,5.
    Sie hatte eigentlich nur noch nachts gestillt und das aber auch zum einschlafen gebraucht. Durch meine Schwangerschaft taten mir aber echt die brustwarzen weh, so daß ich es irgendwann nicht mehr mitmachen konnte/wollte. Für sie war es schon schwer, wir haben dann das brust trinken durch brust kuscheln ersetzt (auch heute will sie manchmal explizit mit der brust und nicht mit mir kuscheln, wenn sie schlecht schlafen kann)

    Ach so, noch mal zu @Fiawins Temperatur im Vakuum. Ich denke es kommt darauf an wo das Vakuum ist... Im Weltall klar die 0 k, aber wird auf der Erde die Luft irgendwo rausgpumpt dann herrscht auch dort die Umgebungstemperatur, nur ist das Vakuum ein ziemlich guter Isolator, da dort keine Teilchen sind, die die Wärme übertragen. (Die Zwischenhändler von thermoskannen sind meines Wissens ja auch leer gepumpt, so dass die Temperatur gehalten wird)

    So, mich hat das jetzt interessiert und Google spuckt dazu folgendes aus :


    Der Druckunterschied zwischen Erde und Vakuum beträgt ca. 1 bar, das ist der selbe Unterschied wie zwischen Erdoberfläche und 10 m unter Wasser. Das reicht nicht aus um den Körper zum platzen zu bringen. Mit der Hand würde also erstmal nichts schlimmes passieren. (Link: https://www.google.de/amp/s/st…client=ms-android-samsung - was passiert mit dem Körper im Weltraum)
    Wenn dein Sohn allerdings nur die Hand ins Vakuum steckt würde quasi das passieren, was bei einem riesigen Knutschfleck passiert. Also die Handcerlebt einen massiven Unterdruck im Vergleich zum umliegenden Gewebe, ich denke sie würde (mit der Zeit) schon anschwellen und es würde sich Blut darin sammeln, da die Venen nicht darauf ausgelegt sind es gegen den Unterdruck wieder raus zu pumpen.

    "Präsidium", eine Art erschwertes mein rechter Platz ist leer.


    Die Gruppe wird in zwei Mannschaften geteilt (z.b. Jungs gegen Mädchen). es gibt ein "präsidium" (z. B. die zwei/vier Plätze auf dem Sofa) und jede Mannschaft muss versuchen das dort nur die eigenen Mitspieler sitzen (=Sieg)
    Nun geht es los, jedes Kind hat einen Zettel mit seinem Namen. Das erste beginnt mit "mein rechter Platz ist leer". Sitzt nun das gerufene Kind auf dem neuen Platz müssen die beiden (Rufer und Gerufener) die Namenszettel tauschen und hören von nun an nur noch auf den Namen auf ihrem Zettel steht - nach einer Weile sind die Namen so durcheinander gewürfelt das man sich echt konzentrieren muss.


    (das hat mir als Kind richtig viel Spaß gemacht :) )

    A (4): Oma, wenn ich 6 bin gehe ich in die Geldschule.
    Oma: Geldschule? Ihr müsst wohl dafür Geld bezahlen?
    A: Hm, nein, ich glaube nicht... (überlegt) ach ne, in die Euroschule.

    hallo,
    Ich wollte mal ein update geben :)


    Wir hatten ja eine mündliche Zusage für einen anderen Kindergarten, das es zumindest ab 2018 geht mit der Betreuung. Als ich dort nochmal nachtelefoniert habe sagte mir dann die Leiterin das sie mir nun doch nicht versprechen kann das was wird, maximal 3 Monate vorher (also bevor ich definitiv wieder arbeiten muss) - na schönen dank auch!
    Aber das hatte sein gutes, denn dadurch haben wir den Radius nochmal vergrößert und haben einen Platz in einem anderen Kindergarten bekommen. Wir müssen jetzt zwar mit dem Auto fahren, aber sie konnte seit dieser Woche hingehen (solange sie nicht dort schläft, also es ist ein 4,5 h-Platz). Als wir ihr damals sagten das sie nicht mehr in den alten Kindergarten muss hat sie richtig gejubelt, sich aber die letzten Wochen doch irgendwie nach Kindergarten/den Kindern gesehnt.
    Es sind schon zwei Kinder aus ihrer alten Kindergartengruppe dort und ein anderer Junge den wir kennen, somit ist der Start leichter gefallen. Ihre Bezugserzieherin (leider nur bis zum Sommer) ist die Großtante (oder -Cousine?) meines Schwiegervaters und leitet die Gruppe (zusammen mit einer anderen) so ruhig, souverän und liebevoll!


    Es ist eine ganz andere Atmosphäre als in dem alten Kindergarten, der Umgang mit den Kindern ist ganz entspannt und viel positiver, wertschätzender, einfach toll. - ach ja und meiner Tochter gefällt es auch ;) (auch wenn sie nach den ersten 3 Tagen gleich krank geworden ist :/ )



    Ich bin wirklich überzeugt und freue mich riesig für meine Kleine das das so geklappt hat .

    also hier auch eine lange Krankheitsperiode der großen.
    Unsere Kinderärztin hat auch gesagt das es dieses Jahr schlimmer ist als sonst und sie z. T. Kinder hat die einen Monat nicht zur schule konnten, weil sie eben krank sind/waren (und erkläre das mal deinem AG)

    ich halte heute auch Nachtwache mit...
    Nachdem ich gestern Nacht schon kaum geschlafen habe wegen Schüttelfrost und Brustschmerzen/-entzündung hat mein Baby zwar alles weg gesaugt und ich hatte ab Mittag nur noch Kopfschmerzen, dafür hat die Große Fieber bekommen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen etc. und weigert sich Schmerzmittel zu nehmen. Die Große war seit zwei Stunden oder so wach, derweil ist natürlich auch das Baby aufgewacht und sie haben sich gegenseitig munter gehalten... Jetzt schläft die Große (fast) und ich halte das Baby im Arm...

    hilft dir wahrscheinlich nicht viel wegen einwachsen aber ich bin mit meiner 4-jährigen jetzt so weit das ich mir immer mal ihre Nägel anschaue und sie dann die, die zu lang sind selbst mit der Hand abpopelt... Ihre wachsen irgendwie rund nach unten und schaben dann in die Haut am Fußzeh, wobei es sie nicht zu stören scheint.

    huhu, Versuchs mal so rum zu sehen. Hätten die einen dringenden Verdacht das es was schlimmes ist, dann hätten sie dich nicht nur "wenn es mal passt" zum Gyn geschickt sondern ggf. gleich in der Klinik genauer nachgeforscht bzw. sich sofort zum Gyn geschickt. Mach dir morgen einen Termin, dann wird sich das schon klären.

    Ach und das man kein frisches Brot essen soll kommt aus Kriegszeiten. Wenn man das Brot vom Vortag isst kommt man länger mit einem Laib hin (/es macht demnach länger satt) als wenn man es frisch isst, wenn es noch luftig isst und man wegen dem leckererem Geschmack verleitet wird mehr auf einmal zu essen.