Beiträge von Malaga1

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    bei uns ist es nicht erlaubt die Kinder allein zum Kindergarten laufen zu lassen und der Kiga darf sie auch net allein wieder heimgehen lassen..

    Und hier giltst du als Helikoptermutter, wenn du dein KiGa-Kind länger als bis zu den Herbstferien begleitest... Allerdings hat das "alleine zur Schule/KiGa laufen" in der Schweiz etwas von einer heiligen Kuh und gewisse Personen vergessen schon, dass es heute mehr Verkehr hat wie noch vor 30 Jahren und die Kinder tendenziell jünger sind. Wir hatten mal eine amerikanische Nachbarin und die hat fast die Polizei gerufen als sie 4jährige alleine auf dem Weg in den KiGa sah. In der Nachbargemeinde gibt es Schülerlotsen für die Überquerung der Hauptstrasse, bei uns nicht. Das ist nix beaufsichtigt. Allerdings gehen alle Schüler und Kindergärtnerin alleine zur selben Zeit in die Schule. Da hat es dann auch viele Kinder unterwegs. Und wir sind ein ziemlich kleines Dorf mit wenig gefährlichen Stellen.


    Stand heute werden es in der 1. Klasse meines Sohnes 21 Kinder sein. Es wird aber mindestens 10 Lektionen in Halbklassen unterrichtet.

    Ich lese hier gerne mit, auch wenn bei uns vieles anders ist. Schulanmeldung gibt es nicht, da es in der Schweiz keine Wahlfreiheit gibt. Die Kinder werden zugeteilt. Der Kindergarten ist bereits obligatorisch und wohl eine Art Vorschule. Mein Sohn ist jedenfalls überreif für die Schule, geht aber immer noch gerne in den KiGa. Ranzen ist gekauft - ein Ergobag wie schon bei der grossen Schwester. Turnsack braucht er bereits jetzt im KiGa, Schultüte kennen wir nicht, Eingangsuntersuchung auch nicht, Material wird gestellt, Klassenzuteilung ist unspektakulär, da es nur eine erste Klasse gibt. Grosse Party zum Schulanfang kennen wir auch nicht. Den Hort besucht er jetzt schon und dort können wir durchgeben, wann er nach den Sommerferien kommt, sobald wir den Stundenplan haben. KiGa besucht er im Schulhaus, der Weg ändert sich also auch nicht. Den macht er seit seinem 2. KiGa-Tag alleine. Alles voll entspannt also!

    Meine Kinder sind 17 Monate auseinander und ich habe auch so ein Geschirr gehabt für meine Tochter. Das hat manche gefährliche Situation entschärft! Da mein Sohn getragen werden superdoof fand, hat er den Wagen besetzt und meine Tochter ist gelaufen. Ich wäre aber nie genug schnell gewesen, den Kinderwagen abzustellen, die Bremse zu aretieren und meiner Tochter nachzuhechten. Also gab es ein Geschirr. Einige meiner Freundinnen fanden das voll daneben, das war mir aber wurst. Sicherheit geht vor und meine Tochter ha es nicht gestört (Hand geben war ein grösserer Kampf).