Beiträge von Poldibaer

    Ich reih mich da mal mit unserer Tochter ein und muss sagen, ich bin gerade so dankbar, dass wir nicht den einzigen Sturkopf haben. Sie ist knapp 2,5 und hier ist es das Gleiche. Schicken wenn sie nicht muss klappt gar nicht. Wir haben auch noch recht häufig Unfälle. Es gibt Tage wie heute, da klappt es völlig unfallfrei und dann haben wir welche mit 4 nassen Hosen. Wenn wir unterwegs sind hab ich immer 2 Wechselhosen und Unterhosen mit dabei und eine leere Plastiktüte, für mögliche nasse Klamotten. Das mit rumschleppen ist mittlerweile schon Gewohnheit.
    Den Gedanken „Kind XY ist schon längst sauber“, ergänzt oft durch ein „und die war nicht windelfrei“ kenne ich gut. Es gibt Tage, da frustriert mich das unendlich. Aber wie heißt es so schön „wenn man am Gras zieht wächst es auch nicht schneller!“ Also hoffe ich, dass es sich bald verwächst. Im Januar kommt sie in den Kindergarten. Dort ist es üblich, dass die Kinder alleine gehen (können). In der Krippe muss aufgrund der räumlichen Gegebenheiten eine Erzieherin mit. Ich hoffe, dass das meinem Autonomiebedürftigen Kind noch mal ein Ansporn ist.

    Kuekenmama ich wünsche euch auch noch gute Nerven.

    Also wir haben von der WindelManufaktur so Trainingshöschen aus Merinowolle. Die sind nicht 100% dicht, halten aber, wenn sie gut eingewaschen sind und man bei den Einlagen welche mit PUL nimmt zu 99% die Nacht aus. Wir haben allerdings auch ein Mädchen. Da kann nix „verrutschen“.

    Ich hab als Aufstrich auch einfach so mal Obst püriert oder, wenn es mal schnell gehen musste, dieses Obstquetsch-Teile oder Obstgläschen als „Marmeladenersatz“.

    Das ging auch gut in Verbindung mit Pfannkuchen.

    Vielen Dank euch allen für die zahlreichen Antworten.

    Trin , Mondkalb Komforttrage haben wir auch, ist mir aber für Flugzeug und Anreise mit Zug zum Flughafen zu sperrig.

    Kanga wäre interessant, da müsste ich aber erstmal ein passendes Tuch finden oder kaufen. Letzteres würde ich aber nur ungern, weil ich es nur für den Urlaub bräuchte, da wir zuhause diverse Transportmöglichkeiten rumstehen haben.

    Jaennchen und Maëlys Double Hammock hab ich bisher noch nie gebunden. Könnte ich mal ausprobieren. (PS: ja, ich liebe dieses Tuch #love)


    Im Großen und Ganzen werde ich eher nur kurz tragen. Vielleicht mal ne halbe Stunde/ Stunde. Es wäre trotzdem gut, wenn es für uns beide bequem wäre.

    Möwe er bleibt schon verhältnismäßig ruhig sitzen. Ansonsten muss er runter. Wer zappelt hat genug Power zum selber Laufen #nägel

    Hallo zusammen, ich bräuchte mal wieder rabige Erfahrungen in Sachen Tragen. Wir fliegen demnächst in Urlaub mit unseren beiden Kindern. Für die Kleine nehmen wir einen Buggy mit. Der Große - 4 Jahre, knapp 17 kg - läuft natürlich schon viel, wenn es aber dann doch längere Ausflüge werden, würde ich gerne das Tragetuch mitnehmen. Ich habe ein 4,70m Tuch, leicht elastisch. Die Kleine habe ich häufiger in der gekreuzten Rucksacktrage getragen. Das ging ganz gut. Mit dem Großen fand ich das aber eher unbequem. Welche Bindeweise für den Rücken könnt ihr mir für einen 4-jährigen empfehlen?

    Obstsalat ja, ich glaube wir haben so ziemlich alle möglichen Varianten durch. Sie mag gerade einfach nicht.

    Heute hatten wir aber tatsächlich mal wieder einen guten Tag. Ich hab sie mit der gleichen Hose von der KiTa abgeholt, in der ich sie morgens gebracht habe. Die Erzieherinnen meinten, sie hätten ihr einfach nicht die Frage gestellt ob sie muss, sonder sind einfach mit ihr gegangen. Sie hat dabei nicht protestiert und es kam auch jedes Mal Pipi. Dafür war zuhause dann wieder dreimal nass.

    Kein Infekt und keine Impfung. Sie ist gerade insgesamt etwas neben der Spur. Sie macht gerade sprachlich wahnsinnige Sprünge. Für mich wirkt es wie ein Entwicklungsschub. Einschlafen ist grad auch so ein Thema.

    Trainerhöschen hat sie in der KiTa an. Aber ich hab nur 10 Stück und muss alle zwei Tage waschen, obwohl sie die ja nur vormittags an hat. Zuhause greife ich dann auf normale Unterhosen oder eben nackig zurück. Zum Schlafen hat sie Windeln an. Das oft reicht schon für den wunden Po. Sie war da schon von Anfang an sehr empfindlich.

    Ich muss grad mal Jammern. Mausi ist grad zwei geworden und seit ca. 2 Wochen wird gestreikt. Groß wie Klein landet in der Hose. Selbst wenn sie unten rum ohne ist lässt sie es einfach laufen. Wenn man fragt sagt sie nein, selbst wenn ich ihr ansehen, dass sie offensichtlich muss und zwei Minuten später ist alles nass.

    Das ist sooooo frustrierend. Es ist, als hätte sie alles vergessen was wir in Sachen Windelfrei die letzten beiden Jahre gemacht haben. Ich weiß, es ist nur eine Phase, aber die Gefühle kommen bei mir trotzdem hoch, dass ich mich ärgere. Ich weiß, ist nicht nötig und ich sollte es entspannter sehen... *grummel*

    Wer schickt mir eine Portion Gelassenheit und Kopftätschler?

    Ich überlege die ganze Zeit ihr wieder eine Windel anzuziehen, aber sie wird so schnell wund. Selbst ohne Windel ist sie häufig rot. Mit ist es noch schlimmer. Ach ich weiß grad einfach nicht, was am besten wäre. #confused#haare

    Weintrauben sind gerne mal ziemlich gespritzt. Ab und an brennt es bei mir auch um den Mund rum, wenn ich schlechte erwischt habe. Eine leichte Rötung hab ich dann auch. Kann aber nicht mehr sagen, ob dass dann so aussah. Ist schon wieder etwas länger her.

    Hab seit einem Jahr die Gynefix und bin sehr zufrieden. Die ersten 3-4 Zyklen war die Periode stärker als gewohnt. Dann hat sie sich normalisiert und ich habe keinen Unterschied zu vorher.

    Das Einsetzen hat jetzt nicht wirklich Spaß gemacht, war aber auch nicht weiter schlimm.

    Ich hab mich für die Kette entschieden, weil der Pearl Index besser als bei Kupferspirale und auch besser als bei der Pille ist. Dadurch, dass es ja fixiert wird, verrutscht sie auch nicht so ohne Weiteres. Und die Verträglichkeit ist wohl auch besser bzgl. Intensität der Periode.

    Wie gesagt, ich bin zufrieden. Mein Mann hat sich über den Faden auch noch nicht beschwert.

    Ich hab jetzt nicht alles gelesen, also falls die Idee schon jemand hatte, dann einfach ignorieren.

    Wir hatten das um den 1. Geburtstag auch mehrere Wochen. Da hatte sich dann irgendwann rausgestellt dass er Soor hat. Der Po war nie besonders wund, aber eben immer breiiger Stuhl. Auf Soor sind wir gekommen, als er es auch im Mund und ich an der Brust bekommen hab. Er hatte allerdings nie schmerzsymptome gezeigt. Nach der Soorbehandlung war der Stuhlgang auch wieder normal.

    Angefangen hat das Ganze nach einem fiebrigen Infekt bei dem wir mit Zäpfchen gesenkt haben. Ich weiß nicht, ob da ein Zusammenhang besteht.

    Bei meinem Sohn konnte man übrigens auch die Uhr danach stellen wann er Groß muss.