Beiträge von Preschoolmum

    Nein, lass die drauf. Hol Dir zur Sicherheit nochmal Steri-Strips falls sich einer löst zum Nachkleben. Gewebekleber unterstützt die Strips, ist aber nix für Laienhände. Aber solange die Strips gut halten auch eh nicht nötig.


    Bluten ist ok, passiert öfter mal. Wichtig ist nur dass die Wundränder nicht klaffen damit die Narbe möglichst unsichtbar wird

    Ist das eigentlich nur bei mir so oder wird es schlimmer? Seit Gestern habe ich jetzt auch tagsüber mal Probleme die Seite aufzurufen. Abends geht eh meist gar nichts mehr.

    Kommt auf die Uhrzeit an. Ich glaub es hängt echt an der Anzahl der Leute die online sind.

    MIttags gehts bei mir überwiegend. Aber abends wirds immer schlimmer. Gestern wars v.a. richtig lang, bis deutlich nach 22 Uhr (nichtmal die Dummdropse haben richtig funktioniert deswegen am Anfang. #warte )

    Ich blick bei dem Geblödel jetzt nicht mehr so richtig durch. Kann man da jetzt was machen, wenn das Forum so langsam ist? Haben das alle? Bei mir geht das sicher schon eine Woche lang und es ist echt anstrengend hier zu schreiben. Oder muss ich an meinem Mac was machen? Danke

    Scheint ein größeres Problem zu sein. Oben schrieb jemand vom Team, die Techniker sind dran aber haben sich nochmal Hilfe geholt.

    Können wir nur abwarten.


    Ich finds von Tag zu Tag schlimmer - und länger. Sie letzten Tage war um die Zeit schon wieder besser, heute pennts immer noch

    Aktuell nicht, aber ich hatte es auch schon phasenweise. Allerdings betrifft es in 2/3 der Fälle mein Berufsforum und in 1/3 BEIDE Foren. Somit hab ich die Vermutung, dass es eher an irgendwelchen im Computer automatisch gelöschten Cookies oder Updates liegt als an den Foren. Besonders gern machts das nach FIrefox-Update und nach Crash-Dump. Nach ein paar Tagen gehts meistens wieder, manchmal muss ich aber auch irgendwelche Häkchen wieder reinsetzen (die niemand rausgenommen hatte sondern sich einfach in Luft aufgelöst haben).

    Ok, Papa hat offenbar grade in der Nase gebohrt, oder? #lol So kommts raus.




    Tageskind (grade 2), fünf MInuten nach dem Wickeln auf mein "Huch, jetzt ist es aber schon spät. Jetzt aber schnell ins Bett und schlafen":

    grinst mich an "Neee, Kacka!!! Wickeln!!!" und versucht zu drücken (erfolglos). Diese Taktik zur Bettgehverzögerung kannte ich von ihr bisher noch nicht. #freu

    ... Die Idee, Pfannkuchen in der GN-Form zu machen ist schon gut, ja, wirklich - aber man sollte dabei die Füllhöhe berücksichtigen. Wenns zwanzigmal so dick wie ein Pfannkuchen ist, wirds eher nicht durch sondern matschig-klebrig innen bleiben. Und das auch dann, wenn man es zigmal wendet und danach nochmal in der Pfanne brät.

    ... und außerdem sollte man bei der angegebenen Backzeit bedenken, dass die von Gastro-Öfen sprechen mit Heissluft - 140 Grad Gasherd ist dann doch etwas ganz anderes. AUs zwanzig Minuten wurden so mal schlappe 50. #haare

    Ich versteh nicht, warum dauernd an dem armen Kind rumuntersucht werden soll (auch wenns natürlich schwierig ist, wenn die Ärztin so Panik macht - manchmal macht ein Wechsel zu nem erfahreneren Arzt Sinn).

    Ich finds auffällig:

    - lange Zeit sehr stressiger Alltag: Kind trinkt wenig, nimmt kaum zu

    - geregelter, ruhiger Alltag: KInd trinkt besser und nimmt angemessen zu

    - wieder stressige Zeit: Kind trinkt wieder schlechter und nimmt wieder weniger zu

    Das spricht für mich erstmal gegen Unverträglichkeiten (wär schon ein großer Zufall, wenn ausgerechnet die Zeit wos daheim ruhiger war das worauf der Körper reagiert auch nicht gegessen worden wäre.)


    Für mich ist das ganz klar einfach ein sehr reizoffenes Kind das zum Essen und Zunehmen einen ruhigen Familienalltag braucht.

    Da würd ich eher ansetzen. Vielleicht mal bei wellcome o.ä. schauen obs sowas bei Euch in der Nähe gibt, Freunde und Verwandschaft einspannen,.... damit Ruhe und Entlastung in Familienalltag reinkommt.

    Und abends/nachts Stillen im Halbschlaf anbieten/clustern lassen. Grade Reizoffene Kinder holen sich manchmal nachts die Trinkmenge, die sie tagsüber wegen zu viel Trubel nicht geschafft haben.

    Von der Rückseite mit Klebeband (z.b. Malerkrepp oder transparentes Paketklebeband - weil etwas schwächer klebend als das braune - ) oder mit selbstklebender Bucheinklebefolie bekleben.

    Beim Ablösen geht oft die alleroberste Schicht von der Puzzlerückseite mit ab, schadet aber nix.


    Andere Option ist, ein dünnes Tonpapier mit Klebestift dahinter kleben und wenn mans wieder auseinander haben will entlang der Teile das Papier durchschneiden


    Aufhängung jeweils mit Klebe-Bilderhaken

    Polarlicht hier kommen auch oft Sätze, die eindeutig aus der Schule sind. Gestern zum Beispiel: das Sonntagsmädchen und ich gucken ein Buch an, Schnurki ein anderes, in dem er etwas Interessantes entdeckt hat.

    « Wenn ihr jetzt ganz still sitzt und nicht redet, zeige ich euch den Seestern. »


    Außerdem gerade in der Schule: Windpocken.
    Gestern entdecke ich beim Baden zwei Pickel auf Sonntagsmädchens Rücken (die aber eher nach Stichen aussehen)

    Schnurki: « Das sind bestimmt Windpocken. Es war ja auch ganz schön windig die letzten Tage. »

    Seestern?

    Potentielle Straftäter habens leichter. Sie müssen nur die Kinder im Pausenhof oder bei Schulschluss beobachten und wenn etwa zum Alter passende Vornamen fallen können sie das Kind bei nächster Gelegenheit mit VOr- und Nachnamen und richtiger Klasse ansprechen. Was die automatischen Alarmsignale beim Kind deutlich minimiert weil "der kennt mich ja, der ist bestimmt ein Lehrer von ner anderen Klasse - na dann muss ich auch mit ihm mitgehen" oder so.


    Uns wurde jedenfalls extrem davon abgeraten beim Starter-Elternabend, Name oder Klasse außen sichtbar am Rucksack oder Turnbeutel zu haben. Genau aus dem Grund. Hat die eine Lehrerin so ähnlich auch mit nem selbst erlebten Beispiel von ihrer eigenen Tochter (wo in letzter Sekunde ein Erwachsener aufmerksam wurde). Das Kind (ich weiß nicht mehr wie alt sie gesagt hat, aber mindestens 10) wär nie mit irgendwem mitgegangen. Aber wenn man mit Vor- und Zuname angesprochen wird schaltet offenbar das Gehirn aus.


    Aber da bin ich vielleicht wegen eigener Vorgeschichte plus grade erst frische Ersti-Mama auch einfach etwas arg übersensibel

    Datenschutztechnisch sehe ich jetzt kein so großes Problem, wenn ich nicht gerade die notenliste offen rumliegen lasse, während ich aufs Klo gehe, ist da eigentlich wenig relevante Information, die man beim kurz draufschauen bekommen würde. Und wenn fremde Leute draufglotzen, räume ich sie halt weg oder bitte sie, sich um ihren eigenen Kram zu kümmern.

    Bei den geschlossenen Heften Vor- und Nachname und Klasse - und das Ganze so, dass mans auch beim VOrübergehen sieht ob man will oder nicht, steht ja meistens recht groß und gut lesbar drauf. Find ich durchaus schon relevant. Klar, wenn man die Hefte andersrum legt dann natürlich nciht. Darauf hab ich nicht geachtet, vielleicht hat sie das sogar gemacht. Ich war nur leicht geschockt als ich da so nen Stapel gleicher Hefte auf dem Tisch gesehen hab und sie mit dem Rotstift in der Hand.