Beiträge von Preschoolmum

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Wenn man eine Sirupflasche (mit SChnappverschluss) wütend auf den Tisch haut, schießt der Inhalt hoch, hebt den Deckel an und schießt fast an die Decke. Auf dem Rückweg nach unten verteilen sich die äußeren Tropfen über mehrer Meter Fläche, während der Großteil in einem dicken Flatsch nur wenige Zentimenter neben dem Standort der Flasche niederfällt.


    Und dass dieses physikalische Wunder ein neunjähriges Wutbündel binnen Bruchteilen von Sekunden erst in eine schockstarre-Statue und dann in ein absolut freundlich-hilfsbereites Kind verwandelt das mit nassem Tuch versucht die Spritzer zu entfernen während ich noch damit beschäftigt bin, den knallroten Sirup von meinem Pulli direkt auszuwaschen. Denn - natürlcih -

    diese wenigen Zentimenter neben der Flasche wo dieser große Schwubbs runterkam saß ich. Etwa die Hälfte hat meinen Pulli getroffen.

    Aber nur etwa die Hälfte


    Wusstet Ihr weiterhin, dass Sirup besser ist als jedes ultrastark-Haargel? Ich geh dann mal Haare waschen. #angst

    Preschoolmum: Ich kann mir beides vorstellen - lustig und liebevoll aber auch fies - wenn an der Art, wie es gesagt wird, die ganze wagenladung an "guck, ich habs gefunden, hättest du mal, aber wie immer hast du ..." hängt.

    Ja, so wärs fies, das stimmt. Das kenn ich aber eher von meiner Mutter, wenn die was hochgehalten hat mit "SChau mal was ich heute gefunden hab. Das kommt davon, wenn man sein Zeug nicht da hin räumt wos hin gehört."

    Ach so. Nee, so war das nicht gemeint. Machtgefälle und sich-lustig-machen war das definitiv nicht und war auch nicht mein Gedanke dahinter.

    Ich hatte es oben so gelesen, dass es recht offensichtlich im Bücherregal lag. Handy als Lesezeichen sollte definitiv auffallen dass das Buch nciht richtig zu ist. Also eher so wie "Du hast doch das Handy gesucht - schau mal ins Bücherregal ob Dir da was auffällt".


    Machtgefälle wäre aber genauso, wenn ich es dem Kind hinhalt mit "schau mal was ich gefunden hab. Rate mal wo das war". Bzw. DAS fände ich Machtgefälle und sich-lustig-machen.

    Ich würd sies ja eiskalt selber finden lassen, vielleicht besserer Lerneffekt. Ich würde ihr nur sagen, dass ich heute zufällig mal das Bücherregal angeschaut hab und nicht begeistert davon bin, was neuerdings alles als Lesezeichen verwendet wird und sie soll das bitte unverzüglich ändern. Auf Nachfragen oder Maulen mit nem vielsagenden Grinsen drauf hinweisen, dass es durchaus gut sein könnte das zu machen.

    So verschieden sind Menschen - ich finde diese Tour ja eher gemein.

    So geht es mir auch. Ich habe mich so blöd gefühlt bei solchen Spielchen.

    Vielleicht liegts am wie ? Oder an der Art von der Person dies macht.

    Mein Vater hatte eh den Schalk im Nacken auf nette Art. Sowas wie ein Weihnachtsgeschenk zurückbehalten, ne Schnitzeljagd durch die Wohnung mit Zetteln veranstalten die man lösen muss um das Geschenk zu bekommen und dann ein ".... gehe ins Klo, hebe den Deckel und greife....." und dann wenn man schon innerlich die Krise hatte, ob er jetzt tatsächlich das GEschenk in ner wasserdichten Tüte in die Kloschüssel gehängt hat innen am Klodeckel ein großer Zettel "hinter den Vorhang" mit Lachgesicht dahinter - das war so typisch sein Humor. Hat regelmäßig zu Lachanfällen bei allen geführt. Von daher wusste ich, dass ers nicht böse meint sondern dass konnte es als witzige Art von "ich hab da was gefunden!" nehmen.


    Was daran gemein empfunden werden könnte versteh ich allerdings nicht. Oder Ihr habt ne andere Tonlage/anderen GEsichtsausdruck dazu vor Augen als ich.

    Dass mans blöd oder "hahaha, seeeeehr witzig, wenn ich Zeit hab lach ich mal" finden kann, kann ich mir vorstellen. Aber gemein?

    als Lesezeichen in einem Buch, quasi...

    #hammer#hammer#hammer

    #stirn#stirn#stirn#hammer Darauf muss man erstmal kommen.


    Ich würd sies ja eiskalt selber finden lassen, vielleicht besserer Lerneffekt. Ich würde ihr nur sagen, dass ich heute zufällig mal das Bücherregal angeschaut hab und nicht begeistert davon bin, was neuerdings alles als Lesezeichen verwendet wird und sie soll das bitte unverzüglich ändern. Auf Nachfragen oder Maulen mit nem vielsagenden Grinsen drauf hinweisen, dass es durchaus gut sein könnte das zu machen.


    Sowas hat mein Vater immer mal wieder gebracht und es hat sich nicht nur besser eingeprägt (sowohl beim Weglegen der Sachen als auch wenn ich was gesucht hab) als auch das Gefühl war um Längen besser (erst määääh, ich hab keinen Bock drauf und dann aus der Laune heraus das Vermisste finden gibt nen richtigen Freudenflash. Während wenn die Mutter kommt mit "übrigens, ich hab das was gefunden. Das war...." passieren nur zwei Sachen: Ohr abschalten "Mutter hats ja gefunden, ist doch egal wo" und "Dann kann sies nächstes Mal ja auch suchen. "

    Vitamin D sollte gerne zu einer fetthaltigen Mahlzeit genommen werden (z.B. Mittagessen).

    K doch eigentlich auch weil EDKA fettlöslich sind. Oder ist das bei K2 anders als beim normalen K?

    Vitamin K hab ich als Tropfen hier. Sehr unleckeres Olivenöl <X und Dekristol sind ja Weichkapseln mit Erdnussöl.

    Ach so. Ok, dann ist das ja schon mit drin. Ich kenn nur diese wässrigen Tropfen.

    Gute Besserung! Ich bin sehr überzeugt von Fieber und davon, dass der Körper sich nicht selbst kocht. Daher senke ich es nur wenn unaushaltbar, ansonsten aushalten und das Fieber seinen Job machen lassen. Wadenwickel sind glaube ich schon so das wirksamste Hausmittel.

    Genau so.


    Aber trotzdem viiiiel trinken (braucht der Körper bei Fieber) und salzig und eiweissreich essen (braucht er ebenfalls). Bzw. essen muss gar nicht so viel sein wenn kein Appetit da ist (darf aber natürlich), aber trinken ist Pflicht. Joghurt und Brühe gehen auch bei wenig Appetit und haben zumindest Mineralstoffe, Salze und Eiweiß.


    Zum "Rausschwitzen" der Krankheit ist traditionell Lindenblütentee sehr gut. Und zum Wohlbefinden Abwaschen mit lauwarmem Zitronenwasser (also Wasser mit nem Spritzer Zitronensaft).

    Auch erledigt :)
    Ich hatte auch das Problem, dass ich Sachen ankreuzen musste, die mich entlasten würden, die es bei uns schon gibt (Hasuaufgabenbetreuung z.B., die empfinde ich aber auch wirklich als Entlastung). In einem Feld (mentale Entlastung) musste ich auch mindestens eins auswählen, obwohl für uns da nichts so wirklich passt (keine Antwort ging nicht). Für eine Schülerin aber trotzdem super gemacht, habe schon schlechter durchdachte Umfragen von Student.innen gesehen.

    Da unterschreib ich. super gemacht insgesamt.


    Bei der mentalen Entlastung wars für mich auch so. Und teilweise war mir nicht klar, ob ich nur aktuell auswählen soll oder auch Sachen die ich mir früher gewünscht hätte als das Kind noch klein war (hab ich dann einfach so interpretiert weil kein Alter abgefragt wurde) und die ich mir für später aus heutiger Sicht wünschen würde (z.B. mit dem ÖPNV in der Ausbildungszeit).

    Ich stehe offenbar irgendwie im Weg und T. ruft im Marktschreier Ton: "Ey! Wegda!" Sie ist 2 und ich bin etwas überrascht von Wortwahl, Ton und Stimmlage und sage trotzdem sowas, wie "Aber da musst du bitte sagen!" Und sie antwortet zuckersüß und total gelassen: "Nein, das kann is noch nis!"


    Na, das kann ja was werden...

    Die Erbse, auf die Bitte, doch etwas höflicher zu sein als "Mach mir Hummus auf Brot!!!" "Is bin nis höflich. Is hab Hunger!!"

    Sohni sagt auch oft wenn ich ihn aufs Bitte hinweise: "Ich hab heute kein Bitte mehr".

    Ich würde mal das Bett ganz genau absuchen. Auch in den Ritzen, auch neben der Matzratze, auch unterm/hinterm Bett.

    Meine Theorie: sie wollte "nur noch schnell" warten bis die Freundin antwortet/ noch dieses eine schreiben, hats mit ins Bett genommen und dann irgendwo an die Seite geschoben weil zu faul/zu müde zum Aufstehen.


    Andere Theorie: Sie wollte der Freundin noch irgendwas zeigen und hat das Handy da hin mit genommen. Neues Kleidungsstück (Kleiderschrank, Spiegel), Bild in ner Zeitrschrift (da wo die Zeitschriften liegen)...


    Oder in ner Schreibtischschublade, hinterm Vorhang, in der SChmutzwäsche, in der Kleidung die sie gestern an hatte, doch in der Küche (vielleicht nur gedacht es wäre am Shreibtisch gelandet)...

    Frühstück und Abendessen gibts in den Kliniken normalerweise prinzipiell auch Suppe und Brei zum dazubestellen falls sowas in Frage kommt. Wird man in der Regel aber nicht gefragt ob man das will obwohls zum Ankreuzen wäre weil das eh niemand will. Wird aber in der Geriatrie und in der Gastro regelmäßig gebraucht, also ist das in der Regel immer möglich zu kriegen.

    Brei ist bei ketogen eher ungünstig *ist immer süß ), aber Suppe sollte gehen (nur nicht als Einziges, da wirst nicht satt. Ist in der Regel die Tagessuppe und das kann durchaus auch msl nur dünne Brühe sein)

    exakt dasselbe

    Das kann nicht sein. Es kann nicht dasselbe sein. Höchstens das Gleiche, das allerdings eben nicht dasselbe ist. Siehst Du, ich bin in der Kleinkind-Logik versiert.

    Das krieg ich erst auseinandersortiert, seits mal in der Sendung mit der maus kam:

    Man kann sagen "Sie gleichen sich", aber nicht "sie selben sich". gleich sind zwei einzelne Dinge, dasselbe kann nur dieses eine Ding selber sein.

    Sohni sitzt schon beim Pfannkuchen-Essen, ich wusel noch in der Küche. Wir unterhalten uns durch die Tür darüber, dass Krapfen in Berlin Pfannkuchen heissen und Pfannkuchen Eierkuchen heissen.
    Ich komm ins Zimmer, seh ihn mit den Füßen auf der Bank und merke an, dass man eigentlihc mit den Füßen unterm Tisch isst.

    Sohni: "Bei mir nicht, ich bin in Berlin. " Auf meinen Hinweis, dass auch in Berlin mit den Füßen unterm Tisch gegessen wird:
    "Nein, das stimmt nicht. In Berlin essen die so wie ich jetzt sitz. Das hab ich ganz genau nachgeforscht!" #lol

    Sohni will sich zum Fernsehen mit auf die schmale Couch legen. "Mama, rutsch mal ganz an die Kante. Mein Hund braucht auch Platz. Du sagt immer, ich soll mich nicht so nah an die Kante legen dass ich nicht runter fall, also muss ich nach hinten. Und der Hund ist noch kleiner, also muss er noch weiter nach hinten. "

    Ähm ja, da hat er ja auch Recht - aber dass stattdessen ich runterfallen soll war irgendwie auch nciht mein Gedanke. Sondern eher, dass der Kuschelhund halt auf/über uns liegt. #gruebel

    Meine Röteln Impfung mit 13 war die Hölle. So eine grobe Ärztin hab ich nie wieder erlebt. Ich hatte das Gefühl, dass sie die Spritze in meinem Arm rein rammt, als würde sie versuchen einen 100er Nagel in Stahl zu schlagen.

    Andersrum ist genauso Mist. Zu zaghaft stechen tut auch mehr weh. Haben mir meine ersten Diabetiker die ich Spritzen musste mehrfach unmissverständlich gesagt. Je mehr Übung, desto entspannter wurde ich und desto zufriedener waren sie. Dass es nicht an der Übung sondern tatsächlich an meiner Sicherheit lag kriegte ich als ich schon richtig gut (Patienten lobten dass sie nix spüren) Spritzen konnte mit, wenn ich Patienten hatte die mich verunsichert haben (sehr empfindliche oder sehr aggressive). Da merkte ich selber bei den ersten Spritzen, dass es nicht so glatt flutschte und die Patienten beschwerten sich dann auch dass es weh tut. Wenn die erste Unsicherheit überwunden war flutschte die Spritze da auch besser, wenn auch nie so absolut schmerzfrei wie bei den Patienten wo ich micj entspannt gefühlt hab. So ein bisschen zögern und Anspannung ("hoffentlich schaff ichs so gut dass er mich nicht wieder beschimpft ") blieb da immer

    Mein HA meinte, er nimmt immer extra dünne Kanülen. Die im Impfzentrum wären dicker und von schlechterer Qualität. Deshalb täte es im Impfzentrum mehr weh.

    Keine Ahnung, ob das stimmt. Fertigspritzen gibt es ja nicht (Da sind die Kanülen manchmal dicker.)

    Das kann ich ausschließen. Dreimal dasselbe Impfzentrum, zweimal kaum was gemerkt, drittes mal heftig und dann auch heftige Lokalreaktionen.

    Bei mir war mit Sicherheit ein Tröpfchen Desinfektionsmittel schuld der Reaktion nach weils auch extrem gebrannt hat.


    Wenns nur weh tut liegtq oft an angespannt oder blöder Stelle (Nervenfaserchen drunter). Bei Impfstoffen/Medikamenten die reizender sind (z.B. Tetanus, FSME, Hepatitis,... oder diverse Medikamente) kanns auch an Impfstoff./Medikamententröpfchen vorne an der Nadelspitze liegen oder einfach am Medikament an sich (Vitamin B brennt wohl extrem z.b.)

    Mein Kind möchte wissen: Was für einen Wecker benutzen gehörlose Menschen? Ein klingelnder Wecker geht ja nicht.


    Ich dachte an einen Wecker mit Licht evtl.? Allerdings je nach Schlafposition bemerkt man ihn vielleicht nicht so schnell.


    Aber hier weiß es sicher jemand ganz genau. :)

    Da gibts Blitzwecker dafür. https://www.hoerhelfer.de/Wecken-Signalisierung/Lichtwecker/ Die sind so grell, da wacht man selbst ohne Übung auf. Hat was von Gewitterblitz direkt vorm Fenster.


    Und für Taubblinde gibts Vibrationswecker, die sind meist in ner Armbanduhr eingebaut.