Beiträge von Angua

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Zum rechtlichen Hintergrund: Die Regelung 75min Tragen, 30min Pause kommt aus der Arbeitsschutzregel der Berufgenossenschaft. Diese Regel hat keinen Rechtscharakter und ist für Arbeitgeber nicht verbindlich. Allerdings wird sie in gerichtlichen Verfahren als Standart für das angemessen Handeln herangezogen (konkret also dafür, wie so eine Maske zu tragen ist). Beispiel: Der Arbeitnehmer erkrankt und behauptet, das liege am ununterbrochen Tragen der Maske. Der Arbeitgeber muss dann beweisen, warum das dauerhafte Tragen in Ordnung und nicht schädlich war, da er entgegen der Arbeitsschutzregel gehandelt hat.

    Archion kann ich auch definitiv empfehlen, allerdings gibt es da aktuell leider nur evangelische Kirchenbücher. Dafür gibt es ein angeschlossenes Forum, in dem man sehr gut Hilfe beim Entziffern bekommt. Bei den katholischen Kirchenbüchern ist es leider nicht so komfortabel, aber je nach Diözese kann man auch Glück haben, wie das Archiv aufgestellt ist.


    Mein Stammbaum und der meines Mannes sind inzwischen gut erforscht. Dieses Jahr möchte ich "die Daten" gerne mit mehr Leben füllen. Erstmal für die Familie meines Mannes, der hier aus der Region kommt. Der Plan: Opa interviewen, seine Bilder digitalisieren; Oma interviewen, ihre Bilder digitalisieren; die Orte besuchen, in denen die Generationen gelebt haben (mal schauen, was davon klappt ...).

    Ich gebe zu, ich bin verblüfft, für wie viele von euch das doch Standart ist 8o. Mir ging es zwar eher um Geschenke für Erwachsene, aber ich glaube ich verstehe jetzt besser, dass das von den Kindergeschenken auf die Erwachsenengeschenke überschwappt (oder die Kinder eben älter werden und immer noch Süßigkeiten kriegen).


    Ich selbst verschicke ab und an Fresspakete an gestresste Freundinnen und packe auch gerade ein Paket mit einem Buch und einer Tafel Weihnachtsschokolade. Aber diese einzelnen Süßigkeiten zu einem Geschenk dazu zu packen, dass habe ich irgendwie noch nie gemacht #angst. Dank eurer Beiträge kann ich dem ganzen aber mehr mit einem Schmunzeln begegnen ^^.

    Nur ein bisschen zuck ich, weil die Süßigkeiten meistens unser Mülleimer essen muss, da die hier keiner mag (sie werden nicht wirklich mit Bedacht ausgesucht, habe ich den Eindruck). Das ist wohl auch das, was mich ein bisschen piekst, das ich damit auch immer was bekomme, was ich nicht mag und wodurch ich mich so fühle, als hätte sich der Schenker nicht mit mir auseinandergesetzt.

    Kein weltbewegendes Thema, aber mich beschäftigt das jetzt schon länger #freu: In unserem Umfeld gibt es mehrere Schenker, die schenken nie nur das eigentliche Geschenk (z.B. ein Buch), sondern auch noch drölfzig Süßigkeiten dazu (also ein Hanuta, zwei Schokokugeln, eine kleine Schokotafel und ein paar Gummibärchen). Und ich frage mich: Warum? Ist ein Geschenk nur ein Geschenk, wenn da was Süßes dabei ist? Hat der Schenker sich Süßigkeiten gekauft, die er nicht mag und wird so den Rest der Packung los? Was ist es nur? Deshalb: Erhellt mich 8o8o8o.

    Es gibt wirklich nichts was es nicht gibt 😳. Nie würde ich erwarten, dass es diesen Service gibt, wenn er nicht explizit angeboten wird. Das widerspricht mMn auch dem Konzept des Online-Shops.


    Meine bevorzugte Zahlungsart ist inzwischen die Direktüberweisung via Klarna etc. Hauptsache unaufwendig 😅.

    Also einmal ein kräftiges Franggen helau & dazu unsere Ortsrakete! 🥳🥳🥳🥳


    Karneval (bzw. Fasching) wie es hier heißt, hat sich in den letzten Jahren fest in unserem Kalender etabliert & fehlt jetzt natürlich, wie so vieles. Da hilft nur extra viele Krapfen essen & dazu Karnevalsmusik zu hören 😁😁. Schokojunkie Also ja, eigentlich musst du jetzt welche kaufen gehen 🤓.

    Aktuell auch bei uns Thema (mein Papa wurde gebissen, trotz Desinfektion ist sehr angeschwollen) & bekommt jetzt Antibiotika. Ab zum Doc damit, auch wenn es nervenaufreibend ist & nicht auf die leichte Schulter nehmen!

    Ich habe vor zwei Wochen schon Glühwein entdeckt 😅.


    Ansonsten wär ich jetzt auch bereit für den Herbst, jawoll 🍁🍁🍁. Stattdessen geh ich jetzt einkaufen, drölfzig Millionen Grad zum Trotz.

    Angua war schneller...


    Nun muss man die angegebenen Werte für den jeweiligen Buchstaben einsetzen und dann nach dem anderen auflösen.

    Das würde ich anders machen. Erst nach a auflösen.

    Dann hast Du nämlich eine Formel, in der Du nur den Wert für b einsetzen musst und im nächsten Schritt gleich den Wert für a rausbekommst und musst nicht für jedes b nochmal neu auflösen.

    Da hast du recht, das ist effizienter! ?