Beiträge von Angua

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team


    Genau so ist es. Stadt bzw. stadtnah? ÖPNV ist wunderbar, ja. Aber auf dem Land? Forget it! Die Realität ist doch, dass die meisten Städtchen und Dörfer max. jede Stunde angefahren werden und das auch nur im Idealfall. Und selbst wenn, endet der Busverkehr meistens um 19Uhr. Und wie das so ist, dann kommt man meistens von Nord nach Süd, aber nicht von West nach Ost (oder umgekehrt).


    Nur weil es dir möglich ist, mit dem ÖPNV so viele Termine zu erreichen, muss das doch lange nicht für viele andere gelten.

    Ich habe bisher nur still mitgelesen, möchte euch aber auch alles Gute und viel Kraft wünschen!


    Verständigen könnten wir uns vermutlich auf ein Reiseziel, wo es ein wie auch immer geartetes Gewässer gibt, an dem man im Sand spielen und bestenfalls Schiffe anschauen kann.

    Und wenn ihr an ein Städtchen an einem Fluss mit Schleuse fahrt, wäre das was? Am Main entlang zB gibt es immer wieder Sandbuchten, wo man gut spielen kann und es kommen Schiffe vorbei. Auf die Schleusen kann man meistens hoch und dort dem Schiff beim Durchschleusen zuschauen.

    Ich finde, man kann das gar nicht so pauschal sagen. Solange man in der Stadt wohnt (merke ich gerade) geht das meiste ohne Auto, das ist richtig. Aber wenn ich auf dem Land wohne, aber in der Stadt arbeite, ist ÖPNV schon oft keine wirkliche Alternative mehr und wenn man nur auf dem Land lebt/arbeitet, sowieso nicht.


    Als Beispiel: Zur Uni, zum Arzt und in die Stadt komme ich hier super mit der Straba. Einkaufen ohne Auto ginge theoretisch noch (mit Bollerwagen o.ä.), aber an den Getränken würde es schon scheitern. Und wenn ich in den Baumarkt will (wo ich nicht nur Schrauben und ein Blümchen kaufe) geht es nicht ohne Auto - denn dorthin mit Bus und Bahn ist ein ziemliches Abenteuer und die von mir gekauften Waren sind zu sperrig.


    Auch Handwerker bzw. Gewerbe und Lastenrad, das halte ich nicht praktikabel. Wie kommt sonst meine neue Küche zu mir? Die Fliesen fürs Bad? Die Blumendeko zur Hochzeit? Das alles passt nicht in den Packbereich eines Lastenrades. Von daher bin ich eher dafür, Alternativen zum Verbrennungsmotor zu entwickeln und nicht, das Auto als solches abzuschaffen.

    Darf ich mich einreihen bei euch Leidgeplagten? Ich weiß noch, wie mein Mann und ich letztes Jahr zu einem Geburtstag nach Stuttgart gefahren sind und ca. eine Stunde von Stadtgrenze bis zum Ziel gebraucht haben. Ich sag da noch so in meinem Unmut: "Nach Stuttgart fahr ich nie wieder mit dem Auto!". Tja, werde ich wohl tatsächlich nicht machen. Denn ich fahre einen Diesel, Euro 5, gekauft letztes Jahr ganz kurz bevor der Abgasskandal so richtig ins Rollen kam. Eine Autokauf ist somit im nächsten Jahrzehnt eigentlich nicht vorgesehen, mein Mann fährt wie mein Vater auch einen Diesel. Somit geht nicht mal Auto ausleihen so schnell. #haare#haare#haare.


    In mir kocht somit ziemlich das Rumpelstilzchen, aber trotzdem werde ich erstmal abwarten, wer weiß, inwiefern andere Städte nachziehen, Stuttgart ist ja schon ziemlich speziell durch seine extreme Kessellage. Und dann hilft wohl nur hoffen, dass die Stadt, in die ich vermutlich pendeln werde, kein Fahrverbot einführt. Und ansonsten muss man halt mal schauen, was es kostet, wenn man mit "verbotenem" Auto erwischt wird #angst. Ich hoffe einfach, das ich mit meinem Auto noch zurecht komme, bis sich in Sachen E-Auto etc. deutlich was getan hat (Ladedauer etc.) und mein Geldbeutel ein neues Auto zulässt.


    Eins muss ich ja trotz allem zugeben: Nach Stuttgart will ich immer noch nicht mit dem Auto ...

    Venedig ist toll, ich wünsch euch ganz viel Spaß!


    Mir hat damals auch die Friedhofsinsel gut gefallen (kommt man mit dem Vaporetto hin), gerade auch als Ausgleich zur trubeligen Stadt.


    Wenn ihr irgendwas mit Eintrittskarte besuchen wollt, würde ich die unbedingt jetzt schon kaufen, dass erspart langes Anstehen.

    Ich empfinde ihn auch als negativen Smiley. Für mich sagt er "Mein Gott, das du das nicht wusstest ..." oder auch "Tja, hätte ich da mal dran gedacht ... [denn xy wäre echt vermeidbar gewesen]", drückt für mich am ehesten noch Genervtheit aus #angst. #rolleyes heißt ja auch Augenverdrehen und das ist (meine ich) nie positiv besetzt.

    Ich muss sagen, mir ist der Mensch sympathisch, denn er klingt wunderbar geerdet (nichts ist schlimmer als ein Arzt, der durch eine normale Frage unruhig wird, a la "Ja, oh da haben sie aber Recht, das müssen wir dringstenst kontrollieren lassen" und sich ins Boxhorn jagen lässt). Wenn ich zum Arzt gehe, will ich einen, der sich auch traut, mir zu sagen: Ist nicht schlimm bzw. das ist halt so. Und nicht einen, der auf jeden Fall was verschreibt, damit ich "zufrieden" bin.


    Mal schauen, was er auf dem Blog so schreibt - leider hat er kein Impressum, dass find ich immer schwierig, nachdem für Blogs etc. eine Impressumspflicht besteht. (Edit sagt: Also, nicht das ich jetzt wie ein Korinthenkackerle rüberkomm, ich kann verstehen, warum er dass nicht will, schwierig find ichs trotzdem)

    Sprichst du von mir 8o.


    Ich habe auch recht früh mich Blockflöte angefangen und bin da dann irgendwie "hängengeblieben", was mit zusätzlicher Altblockflöte und im Flötenkreis (Ensemble wäre doch zu hoch gehängt) geendet ist. Tja und nach über zehn Jahren habe ich aufgehört. Denn ja, aus Teeniesicht ist eine Flöte wirklich uncool. Allerdings hat mich auch irgendwann gestört, dass man mit diesem Instrument eben nicht so begleiten kann wie mit Klavier und Gitarre (und zugegebenermaßen hat mir auch der Klang nicht mehr gefallen #angst). Und bis heute wünsche ich mir, Klavier gelernt zu haben ... nun ja, das kann ja noch werden #cool.


    Ach Quatsch, das wird super! Ist doch toll, dass sie noch was neues lernt. Flöte spielen wird sie nicht verlernen dadurch. Irgendwann mag sie vielleicht wieder.

    Ist das so? Ich kann heute (ca. 10 Jahre später) gar nichts mehr #angst#angst.

    Als ich jünger war, war ich mit meinen Eltern in England mit dem Hausboot unterwegs - mein Papa & ich schwärmen noch heute von dem Urlaub, denn es war wirklich, wirklich schön! Leider halt auch recht teuer, aber irgendwann möchte ich das nochmal machen :).

    Ich weiß jetzt nicht, was genau deine Eltern sich vorstellen (und in welchem Preisrahmen), aber ich kann zwei Anbieter empfehlen: Um.fulana hat superschöne, vorgeplante Reisen, man fährt meistens mit einem Mietwagen von Hotel/Stadt zu Hotel/Stadt. Alternativ Studi.osus, damit sind Freunde meiner Eltern sehr viel unterwegs und recht zufrieden. Die Reisen sind komplett organisiert und mit Reiseführer (man ist in der Gruppe unterwegs). Vielleicht ist da ja was dabei :).

    Mit der Kartenmacherei haben wir leider schlechte Erfahrungen gemacht - wir haben dort unsre Verlobungskarten drucken lassen, in 1/5 der Karten war ein seltsamer Fleck mitgedruckt. Haben sie zwar kostenlos nachgedruckt, aber nun ja, die Qualität war auch sonst nicht so wie ich das wollte. Alle weitere Papeterie (Einladungen, Dankeskarten) haben wir bei my-print-card bestellt, damit waren wir dann sehr zufrieden. Dort konnte man sich auch kostenlos Papiermuster schicken lassen, die alle einen hochwertigen Eindruck gemacht haben.

    So, gerade bin ich das erste Mal mobil im Forum unterwegs, ich muss sagen, Daumen hoch, ich finds viel angenehmer!


    Wenn sich jetzt noch das weiß auf weiß in den Zusatzfunktionen des Antwortfeldes ändert & die Liste der ungelesen Themen wieder länger ist, ist (für mich) alles tutti.


    Ein großes Dankeschön an das Rabenteam von mir, so ein Forum aktuell & am Laufen halten braucht bestimmt viel Energie. Toll, dass ihr die investiert #ja.

    Doch doch, die gibt es, ist aber auch weiß auf weiß8o

    Aaaah, wenn man die Seite markiert, dann sieht man es tatsächlich :D.


    Dann hier noch ein Wunsch/Frage (wurde glaube ich schon angemerkt): Beim Zitieren wäre es gut, wenn auch die Zitate des Zitierten übernommen werden würden.

    Hui, das sieht ja doch sehr anders aus, gefällt mir aber gut! Ich werde mich wohl erstmal durchklicken müssen, bin aber frohen Mutes #top. Mein Avatarbild war leider zu groß zum Neuhochladen (das Hochgeladene wurde verzerrt), so gibt es eben ein neues, nicht schlimm.


    Beim Tippen merke ich gerade, dass die Funktion zum Links & Bilder einbinden fehlt, oder übersehe ich das gerade?

    Wir haben auch ein eigenes Fach für die Clips zum Beutelverschließen. Tja, und heute habe ich eine Box gekauft, in die ich aussortierte Kleidung packe, bis sich ein Sack lohnt. Der Sack alleine hat mich nämlich gestört. Der war un-äs-the-tisch! #hammer :D Ansonsten habe ich eher einen allgemeinen Boxen- & Labelprinterspleen ...