Beiträge von Ringelblume

    eiei, ich drücke alle daumen für ein gutes ergebnis!



    Generell lieber einmal zu oft zum arzt einmal zu wenig. dadurch kann sehr viel leid erspart werden!

    sehr sehr viele krankheiten entstehen mit der zeit und werden von den betroffenen gerne lange ausgeblendet - so ein blumenkohl ragt nicht plötzlich aus einem mund, der wuchs und wurde lange ignoriert und aus dem Bewusstsein geschubst!

    also: gut, dass du nicht ignorierst und abklären lässt :)


    und sehr wahrscheinlich ist es ja harmlos und die abklärung erfolgt ja nur zur sicherheit.#blume


    hier ein link mit schönem bild unterm mikroskop: Mundpapillom


    ich zitiere: "Orale Papillome haben kein Malignitätspotential. Eine lokale Exzision ist ausreichend." hervorhebung hinzugefügt.


    hinsetzen und tee trinken, das wird schon #ja

    Die Gallenblase schmerzt, wenn es strahlt, eigentlich eher am rechten Schlüsselbein...

    Ich würde einen Besuch beim Arzt empfehlen :)


    Ich habe mir mal einen nerv im Rücken eingeklemmt, weil ich auf einer wäscheklammer eingeschlafen bin. Wochenlang (!!!) hatte ich schmerzen auf einer Rückenmarkssegmentshöhe, zunehmend schlimmer werden, bis ich nicht mehr richtig atmen konnte. Übel war das.

    Da hilft eine Spritze schnell, physiotherapie eher langsam ;-)


    Edit: das war ziemlich exakt die ebene unter dem Schulterblatt und zog fies an den rippen nach vorn bis zur leber.

    Edit 2: vielleicht krampfen die kleinen muskeln auf der höhe der Probleme? quasi so ein blöder kreislauf aus verspannung --> nervreizung --> verspannung --> nervreizung...?

    Liegt es an der Stofffülle?

    würde sie ihre 3 stunden träglich an den aufgaben sitzen, wäre sie nach zwei tagen fertig. - Wobei es natürlich schwer fällt, sich in der Schule die arbeitsblätter auf wochentage zu rechnen und der lehrerin zu sagen: ne, ich darf nur so und so viel heute machen, sonst hab ich morgen nichts mehr (die gibt einfach neue aufgaben, darauf hat sie auch keine lust)

    Also wir haben ja nun eine Familientherapeutin, die sagt: das Kind gehöre in die schule sowie ihr kleiner Bruder ja auch in die Kita geht und es löse das problem nicht, wenn ich sie einfach zuhause lasse.

    Nach einem halben Tag des vor-ärger-nicht-arbeiten-könnens, bin ich geneigt, sie einfach zuhause zu lassen. Auf das alle weiter fröhlich rumhacken (und hätte dabei aber angst, dass ich das problem dann im Februar, wenn ich tatsächlich zur Uni muss, doppelt schlimm habe)


    Aber ihr selbst denke ich würde es gut tun, in die Schule zu gehen, es sind ja erstmal nur drei Tage die Woche.

    Die arme langweilt sich hier doch zu tode.


    sie sagt, es läge am frühen aufstehen - aber ich haue sie morgens so oder so aus dem Bett, ausschlafen kann sie in keinem der beiden fälle.


    Ich glaube auch nicht, dass es jetzt gerade etwas mit genereller schulverweigerung zu tun hat. Das ist Corona-Kacke. mit Schulpflicht im Nacken ist was ganz anderes.

    So tritt sie mir halt bildlich die ganze Zeit gegens Bein, aber sonst passiert ja nichts weiter.

    Wir haben mit ihr besprochen, dass ich sie jetzt montag und dienstag zuhause behalten kann und sie den rest der tage hingehen muss. da nickt sie verhalten.

    und weigerte sich huete morgen mal wieder, das bett zu verlassen. die klammert sich fest und heult und schreit und ich steh dumm da.

    dann kommt mein mannd azu und sagt: hast du dir schön so dressiert.

    dann kommt die schule: ihr Kind hat sie ja voll im Griff.

    und ich steh da und denk mir: leckt mich doch alle am arsch!


    Sehr schön, dass immer alle genau wissen, wie es richtig geht. super wirklich. Dann macht das doch selber! Ich kündige!#motz#motz


    Er hat sie natürlich auch nicht aus dem bett bekommen. da liegt sie immer noch.

    natürlich nicht schlafend.

    und ich steh da und hab den schwarzen peter, ich bin SO sauer!#motz

    Soooo.

    Also ich habe ihr gestern erklärt, dass ich heute in die Stadt zu einem Seminar fahren muss und sie morgens in die Schule gehen muss und das Kindlein in den Schlaf gekuschelt (und praktischer weise für die Klausur am Freitag dabei gelernt^_^°), sodass sie rechtzeitig eingeschlafen war.

    Heute Morgen war sie schon etwas neben sich, aber sie ließ sich ohne Probleme abgeben.

    interessant wird es dann nächste Woche Dienstag, wenn sie wieder hin muss, wenn ich zuhause bin. da lass ich sie wohl von meinem Mann weg bringen.

    mit dem hatte ich mich gestern abend in den haaren, weswegen ich sie heute weggebracht habe. So ein typischer Punkt, an dem ich mir anderer Leute Schuhe anziehe - der ist nämlich ein nervöses Wrack, wenn er schlecht geschlafen hat und weil ich ja gestern mit dem Thema anfangen musste bin ich ja quasi für den Schlaf verantwortlich (ich habe mal wieder was am Auto kaputt bekommen - ja, ich habe mich dumm angestellt, das weiß ich selber und war mega angepisst, als er mir das dann kurz vorm schlafen gehen noch ausführlich unter die Nase rieb, während ich mich eh schon über gebühren dumm fühlte, weil ich mit dem Physik-Mist nicht weiter komme und ich überraschender Weise zwei Seminare die Woche hätte vorbereiten müssen und das einfach nicht schaffe (weil SEHR kurzfristig erfahren, eigenes Versäumnis, und Klausur am Freiag).

    Joar. That's life.

    Ich würde mich sehr gerne hin stellen und sagen: Welt, rutsch mir den Buckel runter, ich steige nie wieder in ein Auto! - aber ich weiß nicht, ob ich mir damit einen Gefallen tut. Ein kleineres Auto wäre vielleicht dennoch schön, dann ist der angerichtete Schaden nicht immer so fruchtbar groß (kleinere Bauteile und so)


    Vielleicht ist das auch ein bisschen Töchterchens Problem. Sie sieht ja schon, dass wir immer und immer wieder ganz schön auf dem Zahnfleisch krauchen und fühlt sich, wie Kinder so sind, vielleicht dafür verantwortlich? Keine Ahnung! Gehörte jetzt gar nicht unbedingt hierher.


    Memo an mich selbst: Scheiß auf Physik, sieh die Klausur als Übung und nimm den Stress raus.

    Objektiv betrachtet mag ich zwar mit Autos nichts anfangen können und auch mit Physik nicht, mache aber auf anderen Gebieten große Fortschritte ;-)

    danke für eure tipps!


    Ich bin da ein wenig.. äh... pragmatisch, ich würde sie auch bestechen, wenns nicht anders geht:)

    ich glaube der punkt von martita trifft es irgendwie mit der sache, deren man sich sicher ist.

    den habe ich die nächsten drei tage, weil ich jeden tag präsenzveranstaltungen habe, unverhoffter weise... von daher wird es vermutlich die tage nicht mehr so das problem sein.

    hoffe ich.

    Ich kann die ja nun einfach mal nicht mitnehmen.

    und heute war sie sehr unauffällig zuhause! da bin ich eher über anderes gestolpert... (wie der veranstaltung, die mir für morgen völlig entgangen ist und mir jetzt 4 h zeit kostet, die ich nicht habe...#haare)

    Danke für eure Anteilnahme.

    Ich denke es liegt an der Müdigkeit. Gestern war sie schon sehr müde und wirklich neben sich. 7:30 war sie dann im Bett und ist erst gegen 10 eingeschlafen - was natürlich zu spät ist, um 6:30 aufzustehen und fit zu sein.

    Ich glaube aber, das Problem mit dem Einschlafen wird sich nur dann lösen, wenn sie hin gegangen ist, weil sie nicht mehr aufgeregt sein muss.

    Die Lehrerin ist dieselbe.ein großer Teil der Kinder fehlt.

    Zuhause geht heute sicher, sie ist zum Malen verschwunden und nach dem Frühstück muss sie ihre Aufgaben machen.


    Montags kann sie erstmal bis Ende Januar Zuhause bleiben, wenn ich die Prüfung schaffe, auch den Dienstag.


    Mir sitzt die Angst in den Knochen, dass die Schule wieder anfängt mit"sehen sie, sie brauchen keine notbetreuung, gestern haben sie sie ja wieder mitgenommen"#angst

    Ich wollte gerade meine Tochter in der Schule abgeben und sie hat sich mit Händen und Füßen gewehrt.

    Das Verhältnis Schule und ich ist gerade generell etwas angespannt in dem Sinn, als dass sie der Meinung ist, ich bräuchte die Notbetreuung nicht und ich irgendwie fürchte, dass sie sie mir wirklcih irgendwann nicht mehr abnehmen.

    Gestern war sie zuhause, weil die Nacht wirklich schlimm war und sie völlig fertig - auch objektiv nachvollziehbar. Die Ankündigung war aber klar: Du musst morgen in die Schule!

    Heute bin ich noch zuhause, habe sie aber zur Schule gebracht, weil ich Freitag Klausur schreibe und die zeit DRINGEND! in RUHE! zum Arbeiten brauche.

    Und jetzt sitzt sie wieder hier und ich trage den mental load darum und kann schlicht kaum effektiv arbeiten - kennt man ja.

    Wie löst man solche Situationen mit Schulkindern? Sie ist 7 und geht in die erste Klasse.

    Ich kann sie ja schlecht dort anbinden und wegrennen - und natürlich kann die Schule ja schlecht das Kinde festhalten, dass es mir nicht nachrennt.

    Hätte ich einfach beharrlich so lange da stehen bleiben sollen, bis sie da bleibt? ich stand da über 20 min #hmpf

    #haare

    Mir sitzt so viel stoff im Nacken!#kreischen

    Mir hilft es manchmal, mir auszumalen, was im schlimmsten fall passiert, wenn ich einfach nichts mache. dabei stelle ich meistens fest: ist gar nicht so schlimm, die Welt dreht sich weiter, die Lebensgrundlage bleibt erhalten - und das macht schon ein bisschen ruhiger und im Endeffekt wieder handlungsfähig.

    Und erstmal hast du ja gar keinen Grund, dir Stress zu machen. Es ist nicht wichtig, ob du da Montag oder Anfang Januar oder Ende Februar anrufst. Es passiert nichts schlimmes bis dahin ;-)


    Was mir noch einfällt: Das mit dem grauen Star widerruft jetzt aber nicht die Erlaubnis, den Führerschein zu machen? (Hatte ich die freundin erwähnt mit grauem Star auf einem Auge und auf dieser Seite blind? Die darf fahren.)

    Wird es eine Verlaufskontrolle geben?

    Sollte es schlimmer werden, ist ja durchaus wahrscheinlich, dass das Problem erworben und damit doch operabel ist.


    Also lass dich ermutigen, die Beine hoch zu legen und den Druck heraus zu nehmen!

    Die Sache mit dem Angeborenen grauen Star ist die, dass die Sehrinde des Gehirnes nicht fähig ist, zu lernen, sobald das Schulalter erreicht wurde. Es kann keine neuen Synapsen ausbilden und die Sehqualität wird sich damit nicht verbessern lassen. Das Gehirn kann sich dem besseren Bild, das auf die Netzhaut fällt nicht anpassen. Das Hirn ist super schlau, aber an dem Punkt leider ein sturer Esel, der sich durch nichts auf der Welt vom Fleck bewegen lassen wird. Vielleicht wird das irgendwann mal möglich sein, aber aktuell ist es das nicht.


    Sollte die Eintrübung erst später passiert sein, dann besteht die Möglichkeit, dass das Gehirn bereits gelernt hat, richtig zu sehen und gute Bilder zu produzieren, dann würde er von der OP profitieren.


    Gibt es neue Entwicklungen zu der Frage, ob es angeboren ist?


    Mit OPs sind ja immer Risiken verbunden - angenommen, es besteht eine halbwegs realistische Chance, dass der Star erworben ist: Vielleicht kannst du beim nachfragen in Augenkliniken fragen, ob das Risiko besteht, es durch die OP schlimmer gemacht wird? (Wegen des sturen Esels von oben)


    Bei Kliniken kann ich leider nicht helfen.


    Es tut mir so leid für den jungen Mann! Allerings glaube ich, dass er seinen Weg schon finden wird - schlau ist das Hirn ja trotzdem!#herz

    Was wärme angeht und Beckenbodenentspannung: Ein körnerkissen schön warm machen, zwischen die beine klemmen einmal vom steißbein bis zum schambein (boar dieser name, dass sich da anatomen da nichts besseres haben einfallen lassen!) Im Homeoffice mach ich das öfter, man glaubt gar nicht, was für verspannungen im rücken sich verabschieden können, wenn der beckenboden schön gar ist:D

    ausm Yoga die haltung des glücklichen Kindes ist auch sehr entspannend für den BB.

    Bauchschmerzen hast du aber nicht? wenn bauchschmerzen dazu kommen sollten, bitte besser schneller als langsam zum arzt.


    Was vielleicht dem kopf hilft: wenn du das entspannte gefühl ganz genau wahrnimmst und es mit zum stillen örtchen nimmst und versuchst, es über die vorstellungskraft zu reproduzieren.


    Was ich mir in gedenken an den Geburtsvorbereitungskurs vorstellen kann, dass es wirkt, ist wärme aufs kreuzbein - sämtliche parasymphatische nerven, die die Glatte muskulatur des Enddarmes ansprechen, verlassen dort den Wirbelkanal. (zur sicherheit, weil das rückenmark ja deutlich über dem kreuzbein aufhört, schadet wärme auf Kreuzbein + Lendenwirbelsäule sicher auch nicht ;))


    Da das stille örtchen bei mir häufig das einzige stille örtchen ist, bin ich öfter mal länger dort verschwunden mit buch oder sonstwas - manchmal hilft auch lang genug sitzen und an was anderes denken (aber nur, bis die beine einschlafen *g*)