Beiträge von Bembele

    Wir haben uns auch keine großen Gedanken gemacht. Mit etwa 2 hat unser Sohn Interesse gezeigt. Dann haben wir ihm ein Töpfchen besorgt. Manchmal hat er es genutzt. Oft aber auch nicht. Manchmal war's wohl einfach lustig drauf zu sitzen. ;-) Mit 3 Jahren hat er dann gesagt, dass er Unterhosen möchte. Die haben wir ihm gekauft und von da an hat er dann Zuhause das Töpfchen benutzt. Im Kiga dauerte es etwas länger bis er sich dort aufs WC traute. Dort hatte er dann noch eine Weile Windeln. Aber mit etwa vier Jahren hat er sich auch dort getraut. Mit der Nachtwindel war es ähnlich. Letzte Woche wollte er zur Nacht seine Unterhose anbehalten. Und es klappt. :) Er wird im Herbst 5.

    Bei meiner Mittleren war es eigentlich genauso. Nur ging alles etwas schneller hintereinander. Sie wird im Juli drei. Braucht tags und nachts keine Windel mehr.

    Zumindest bei meinen Kindern war die Erfahrung bis jetzt immer: Zeit lassen und schauen. Meist kommt es von ganz allein. Mal früher mal ein bisschen später. :)

    gluecksmama das kann ich dir total nachempfinden. Aber wir hibbeln hier mit Euch beiden mit.


    breaca da schreibst du was. Mir ging es auch schon so. Und dann frag ich mich, ob ich eigentlich ein bisschen verrückt bin?! Es ist noch keine Woche her, da hab ich mir geschworen, nie mehr. Und jetzt träum ich schon vom nächsten Baby. #hammer Das darf ich meinen Mann auf keinen Fall sagen. #angst

    Vielen Dank, liebe Ayala ! :)#blume


    Schön, dass es Euch gut geht gluecksmama . Ich kann es dir absolut nachfühlen, mit der Ungeduld.

    Aber das lange Warten, unser Schnorchel kam ja bei ET+15, hat sich absolut gelohnt. Ich bin froh, dass er den Zeitpunkt selbst wählen konnte, wann er schlüpfen möchte und nicht rausgeworfen wurde.

    Wie weit ist es noch bis zum ET?

    Ich wünsche dir weiter gutes Durchhalten und, dass ihr ganz bald Euer Wunder begrüßen dürft. :)

    Vielen Dank an Euch alle für die Glückwünsche. Ich freue mich sehr darüber. :)


    Heute dürfen wir nach Hause. Bzw. wir machen das einfach. #ja


    Hab ich es richtig in Erinnerung, dass wir noch zwei Schwangere haben? Ich weiß aber leider nicht mehr wer.

    Ich wünsche Euch noch gutes Durchhalten. Bald habt auch ihr Eure Babys im Arm! :)


    Viele Grüße an Euch und einen schönen Tag!

    Hallo zusammen,

    ich will Euch schnell schreiben, dass gestern Nachmittag um 16.16 unser Sohn auf die Welt gekommen ist. #love


    Die Geburt dauerte extrem lang und war absolut nicht wie ich es mir gewünscht hab. Ich glaube daran hab ich noch lange und viel zu knabbern. Aber das "Ergebnis" ist bezaubernd. #herz


    Wir ruhen uns jetzt beide aus und kuscheln und stillen viel.

    Ohje gluecksmama das klingt echt nicht gut mit der Hebamme. Wenn man so gar kein Vertrauen hat und allgemein das Bauchgefühl nicht stimmt. Wie gut, dass es mit deiner Doula so toll passt.


    Lieb, dass du fragst Cogi . Es geht mir eigentlich ganz gut. Ich hatte gestern über viele Stunden etwa 2-3 leichtere Wehen in der Stunde. Gegen Abend waren sie allerdings weg.

    Es geht aber weiter. Heute Nacht hat es dann angefangen deutlich zu zeichnen. Es tut sich also was. Bei der Vorsorge heute bei der Hebamme war auch alles tip top. Man sah sogar mal eine leichte Kontraktion beim CTG. Das Bauchzwerglein ist auch quietschfidel und veranstaltet gefühlte Partys in meinem Bauch. Und da mein Körper arbeitet, warten wir noch die vollen 14 Tage ab. Ich bleibe also entspannt. Zumindest ist das mein Plan. Akupunktur und Wehentee habe ich auch noch bekommen.


    Heute Mittag waren wir dann alle zusammen eine große Runde in der Natur spazieren. Das war anstrengend, aber schön. :)


    Einen schönen Abend euch allen.

    Dankeschön Narnia. Prima, dass alles in Ordnung ist bei Euch!


    Danke auch dir Ica . :)



    Sorry Fritzi Melone ich kann am Handy nicht richtig zitieren. Aber DAS ist mir auch so so sehr wichtig! :):


    "Ich wünsche mir ja auch einen spontanen Beginn der Geburt, vor allem, weil ich nicht alleine sein will. Und so lange im Krankenhaus. Viel lieber bin ich hier mit meinem Mann und unseren lieben Kindern, wenn es losgeht."


    Und deine Akupunktur klingt ja auch sehr vielversprechend. Schön, dass dein Körper so gut darauf reagiert.

    Ich werde dir dann berichten, was in dem Tee drin ist.

    Hallo in die Runde,


    ich hoffe, es geht Euch allen gut?!


    Ich brüte hier fleißig weiter. Heute Morgen war ich also zum Ultraschall bei der Frauenärztin. CTG war gut, Ultraschall war sehr gut. Alles sieht wunderbar aus. Der Muttermund ist auch schön weich. Die Ärztin selbst meinte aber, ich solle mich jetzt schon mal im Kreißsaal melden, damit die dort planen können. Aber ich weiß genau, sobald ich mal dort bin, dann geht der Stress los.

    Jedenfalls bin ich jetzt mit meiner Hebamme überein gekommen, dass wir noch entspannt bis Freitag abwarten und dann gegebenenfalls Kontakt mit dem Kreißsaal aufnehmen. Sie möchte dann auch noch mal Akupunkturnadeln setzen und bringt mir einen Tee mit.


    Und wisst ihr was das Komische ist. Einerseits ist das ja meine Überzeugung und ich will dem Baby Zeit lassen. Andererseits bin ich schon wieder am Denken und Grübeln, weil ich es allen recht machen will. Mein Mann wird langsam unruhig, weil er dann weniger Urlaub nach der Geburt hat. Und dann hab ich auch immer Angst und Bedenken vor der Reaktion der Ärzte im KH, wenn ich dann "erst" bei ET+12 komme. Wobei bei meinem Sohn ja auch nicht früher gestartet wurde.

    Dabei weiß ich doch, dass ich stark bin. Und solange alles in Ordnung ist, das auch alles vertretbar ist. Ihr versteht wahrscheinlich was ich meine. :-)


    Ich wünsche mir wunderbar kräftige Geburtswehen. Ich bin bereit und will jetzt gebären! :-)

    . Ich drücke dir die Daumen, dass sich dein Baby ganz bald auf den Weg macht!

    Vielen Dank! Ich hoffe, dass es das macht.

    Hier scheint es hier anders herum zu sein. Viele Babys kommen weit vor dem ET gerade.


    Ich drücke Euch beiden die Daumen für ein gutes Bauchgefühl, ein breites Rückrad für eine selbstbestimmte Entscheidung, freundliches Personal und viel Unterstützung und Verständnis #liebdrück

    Auch Dir vielen Dank. Mein Bauchgefühl sagt mir ja immernoch, dass es keine Einleitung braucht und, dass das Baby bald kommt. Mal sehen.

    waren Deine Kinder denn irgendwie übertragen, reif oder andersherum mit viel Käseschmiere?

    Also, Käseschmiere war bei beiden kaum noch da. Aber bei meinem Sohn konnte man ansonsten nichts von einer Übertragung feststellen. Meine Tochter hatte damals ziemlich lange Fingernägel. Aber sie war noch so winzig. Wenn ich mir vorstelle, sie wäre noch früher gekommen.

    ich wünsche dir eine ganz tolle Geburt zur richtigen Zeit! Falls es doch eine Einleitung wird, mag ich dir aber auch Mut machen. Geburten mit Einleitung können auch ganz natürlich und gut laufen. Ich wünsche dir ganz viel Ruhe und Zeit für gute Entscheidungen.

    Ich danke Dir! Ja, ich bin inzwischen auch davon überzeugt, dass es falls es eine Einleitung wird, dieses Mal nicht so schlimm für mich werden wird. Ich möchte da selbstbestimmt durch und wir schaffen das dann auch so.

    Anscheinend brauchen deine Kinder einfach ein paar Tage länger im Bauch... Der ET ist ja sowieso ziemlich willkürlich. Hier in Frankreich wird ja sogar mit einer Woche länger gerechnet (ich weiß gar nicht, wie das gehandhabt wird wenn man dann am Termin ist, ob dann schneller eingeleitet wird...)

    Das habe ich beides auch schon zu meinem Mann gesagt. Scheinbar ist das bei mir einfach immer so. Und ja, auch, dass zum Beispiel in Frankreich eine Schwangerschaft von vorne herein eine Woche länge dauern darf.

    Vielen lieben Dank Fritzi Melone . :)


    Ja, genau. So habe ich das jetzt auch immer beibachtet. Die ganze Schwangerschaft hindurch sind immer alle zufrieden. Alles top. Und zum Schluss wird dann doch Druck gemacht. Und eben, genau. Wegen Statistiken, weil das eben so ist.


    Meine Tochter kam bei ET+5. Und bei meinem Sohn konnte ich bis ET+12 die Einleitung hinauszögern. Er kam dann bei ET+13. Aber da wurde schon ab ET+8 Druck gemacht. Jetzt muss man aber mal dran denken. Und als ich bei ET+10 noch das Wochenende als Aufschub wollte, wurde ich auch hingestellt, als würde ich sonst was verlangen. Länger aber auf keinen Fall, sonst müsste ich in eine andere Klinik. Obwohl immer noch alles in Ordnung war. Es ging uns beiden prima. Ja, das war wirklich nicht schön und hat mich von Anfang an sehr mitgenommen.


    Ich weiß es gar nicht. Ich bin traurig, weil es einfach nicht los geht und die Zeit bis zur Einleitung knapper wird. Und ja, ich wäre entspannt, wenn nicht immer dieser äußere Druck wäre.

    Fritzi Melone das klingt ja super bei dir und deinen beiden Bauchbabies. So wünscht man sich das. Und für morgen eine angenehme Akupunktur. Ich genieße das auch immer! :-)


    Ja, hier war auch Vorsorge. Meine Hebamme ist zufrieden. Heute ET+8. Für Mittwoch haben wir jetzt vereinbart, dass ich zur Frauenärztin gehe und dort mal ein Ultraschall gemacht wird. Nach der Plazenta gucken und so. Da bin ich jetzt also Mittwoch. Beziehungsweise... hoffentlich nicht. Sondern ich bin schon mit meinem Zwerglein Zuhause oder ich gebäre. ;)

    Nein, ernsthaft. Ich bin wirklich traurig und fühle mich unheimlich unter Druck. Ständig muss ich weinen deswegen. Ich glaube, es dauert nicht mehr lange und ich lasse freiwillig wieder einleiten. Auch, wenn das damals für mich eine krass schmerzhafte Erfahrung war und ich eigentlich wieder so entspannt wie bei meiner Tochter gebären wollte. :(

    Cogi der Termin am Samstag war gut. Hatte ganz vergessen zu berichten. Also das Köpfchen liegt wohl besser und auch sonst war alles in Ordnung. Blöderweise hat es das ganze CTG über geschlafen. Kein Rütteln am Bauch, Klatschen hat geholfen. 10 Minuten nach dem unsere Hebamme gegangen war ist das Bauchpurzelchen dann aufgewacht. #freu Zwei Tage vorher war dafür Alarm im Bauch angesagt. Wir mussten ständig neu suchen gehen.

    Ich trage aber trotzdem weiterhin den Bauchgurt, weil es sehr angenehm ist. Außerdem sollte ich mehrmals täglich mein Becken kippen. Scheinbar hat es was gebracht.

    Morgen ist dann wieder Vorsorge. Ich bin gespannt. Wir wollen auch nochmal mit Akupunktur die Wehen anstupsen. Vielleicht klappt es. Denn Wehen hab ich. Sie werden nur nie stärker und vor allem bleiben sie nicht.


    So, nun wünsche ich Euch allen einen schönen Abend. Lasst es Euch gut gehen. :)

    Ja, da sagst du was Fritzi Melone . Es ist wirklich anstrengend und vor allem die letzten Wochen waren noch mal sehr Kräfte zehrend. Zum Glück hat mein Mann seit Freitag Urlaub und er bespaßt jetzt viel die Kinder. Das ist viel wert.

    Ich muss sagen ich finde den Bauchgurt beim Stehen und Gehen auch sehr angenehm. Schade, dass ich nicht schon früher einen hatte. Aber beim Sitzen nehme ich ihn auch ab. Das drückt mir zu sehr.

    Hoffentlich hattest du einen schönen Tag im Garten. Hier ist auch wieder wunderschönes Wetter! :)

    Morgen kommt dann wieder meine Hebamme. Ich bin gespannt, ob sich was an der Position des Köpfchens getan hat.