Beiträge von Bembele

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Hallo sunflower,


    wir haben uns auch erst vor Kurzem einen Reboarder gekauft. Bei uns wurde es ein Axkid minikid. Mit dem wir sehr zufrieden sind. Allerdings ist unser Sohn so im Mittelfeld mit Größe und Gewicht und er war der Babyschale jetzt auch einfach entwachsen bzw. er wollte auch nicht mehr rein. Er wird diesen Monat ein Jahr.
    Ich möchte dir auch die Zwergperten empfehlen. Wir wurden vor Ort super beraten. Du kannst da durchweg alle Sitze Probe einbauen lassen und dein Kind reinsetzen. Vielleicht können sie dir auch eine passende Babyschale zeigen. Ich würde dort vorbei schauen.

    Ohja, ich kann dir nachempfinden. Ich hatte auch etwa drei Monate nach der Geburt unseres Sohnes Haarausfall. War das fies! Die wunderbar glänzende üppige Haarpracht der Schwangerschaft dahin. Dazu dann noch einen doofen Ausschlag im Gesicht. #kreischen
    Aber zum Glück spielt sich ja alles wieder ein.

    Hallo, wir haben für unseren Sohn auch eine Willkommensfeier gemacht. Wir haben uns im engsten Familienkreis bei uns zuhause getroffen und hatten ein schönes Fest.
    Mittags gab es Kaffee und Kuchen und abends Buffet. Jeder der Gäste hat etwas mitgebracht. Das war sehr gut. So konnte ich ein bisschen von der Arbeit abgeben.
    Wie haben das Wohnzimmer feierlich hergerichtet und den Tisch schön gedeckt.
    Als besonderes Andenken gibt es ein Album in das sich jeder Gast verewigen konnte. Mit Buntstiften, Stickern...ganz nach Lust und Laune.Dort klebe ich auch Fotos von diesem Tag ein. Ich finde es ist richtig toll geworden. Das werden wir ihm später dann geben.Außerdem haben wir als kleines "Ritual" Luftballons steigen lassen. An die haben wir Flugkarten gebunden auf die jeder Wünsche etc. fürs Böbbele schreiben konnte.
    Es war ein schöner, besonderer Tag! Uns war dieses Fest wichtig und wir machen es beim nächsten Mal wieder so :)

    Unser Kleiner spielt am liebsten mit einer etwas größeren Plastikschüssel, die ich voll Wasser fülle und da patscht er dann drin rum und kippt sie fröhlich aus. Außerdem hat er noch ein kleines Kännchen und Stapelbecher mit dabei.
    Mir gefallen ja auch diese Wassermühlen ganz arg. Ich schätze unser Kind ist da noch zu klein dafür. Aber vielleicht ist es ja was für euch.

    Ich habe das Gefühl, dass sowieso die Dinge am interessantesten sind, an die man nicht ran soll und noch viel mehr, wenn man dauernd davon weggeholt wird. Aber bei manchen Dingen wie Kabel usw. bin ich da etwas unentspannt. Gerade wegen den ganzen ungesunden Stoffen. Außerdem hab ich auch immer Sorge, dass er mal mit seinen Zähnchen die Isolierung durchnagt.
    Auch Steckdosen sind so ein beliebtes Ziel. Ich glaube zwar er weiß, dass er nicht hin soll, (er lacht und schüttelt den Kopf, wenn ich "nein" sage :D ) aber sie scheinen eine magische Anziehungskraft zu haben. ;)

    Das ist für mich von der Situation und der Person abhängig, ob es passt oder eher nicht. Wobei mein Sohn schon jetzt sehr deutlich macht, ob es für ihn in Ordnung ist, oder doch zu viel. Bis jetzt haben da auch alle darauf geachtet und sich entsprechend verhalten.
    Allerdings geht es mir da hauptsächlich so in etwa wie Ringelblume gesagt hat im Hinblick auf Hygiene.

    Die meisten Glückwünsche erhalte ich am Telefon direkt an meinem Geburtstag und dann noch einmal persönlich, wenn gefeiert wird.
    Ein paar wenige Glückwünsche von eher entfernten Bekannten oder ehemaligen Klassenkameraden kommen auch über facebook. Aber irgendwie sind mir die nicht wichtig. Ich behaupte mal, würde facebook sie nicht darauf aufmerksam machen, würde ich auch keine Geburtstagswünsche erhalten ;)
    Ich persönlich gratuliere am liebsten persönlich. Mir geht es wie einigen hier, dass ich nicht gerne telefoniere.

    Ich habe meinen Kaffeekonsum während der Schwangerschaft auf eine Tasse täglich beschränkt. Die längste Zeit habe ich ohne Koffein getrunken. Gegen Ende dann wieder normalen Kaffee. Vor der Schwangerschaft habe ich etwa 2-3 Tassen am Tag getrunken.
    Wegen Geburtsgewicht: Da habe ich keinen Vergleich. Da bis jetzt erstes Kind. Aber unser Böbbele war mit 3300g völlig im Rahmen.