Beiträge von Nora_Amala

    Hi Ringelblume,


    Ich biete dir auch einen dicken Drücker an, wenn du magst *drück*


    lauter tolle Antworten soweit - am besten fand ich die von Runa.
    Ich verstehe aber gut, wenn du bisher so ein besonders gut ausgeprägtes Bauchgefühl hattest, dass das jetzt so richtig irritierend - und auch belastend ist. Ich finde aber auch, dass es echt gut sein kann, dass du dich gerade selbst (ungefragt) distanzierst, um dich zu schützen. Und mit so einer Dauerübelkeit ist es ja auch echt super anstrengend. Ich hab auch mit der Schwangerschaft mit allem möglichem gehadert und erlebe es auch immer wieder, dass die Schwangerschaft halt auch den Raum für all die Anpassung und Problme und Problemlösung bietet und beim Kind dann einfach es plopp macht und sich vieles löst oder eben einfach das Kind so im Vordergrund ist, dass alles andere verblasst.


    Wenn dich die SItuation jetzt sehr belastet, weil es so komisch ist, dann kann man da schon einiges tun. Da ist auch der Vorschlag von Trish super, einfach mal Kontakt zu dem Baby gedanklich aufzunehmen. Ich mache das bei belastenden Situationen, die ich unbedingt ändern oder auflösen will so, dass ich mich jeden Abend mit meinem Tagebuch hinsetze (und mit Gerät mit Internet in Reichweite) und so lange alles aus mir rausschreibe (und mich frage, was mir hilft, und was ich mir selbst raten kann) und mich von guten Artikeln oder Literatur inspiriren lasse, bis ich einen Anstzpunkt finde und merke, wie eine Änderung in mir beginnt. Ist nen Haufenarbeit, den ich nur mach, wenns mir WIRKLICH richtig wichtig ist oder richtig MIstig geht - funktioniert schneller und besser bei mir, je spezifischer das Thema. Ähm ja und beruflich habe ich mich inzwischen auch auf Gefühle spezialisiert begleite ich Schwangere, die in irgendeiner Weise eine belastende Situation erleben oder Kontakt zu ihrem Baby suchen. Meiner Erfahrung nach kann man all das auch alleine auflösen, wenn man möchte oder muss - aber mit jemandem zusammen, der dein Ziel zu seinem Ziel macht geht es halt xfach schneller und einfacher.


    Ich finde die wichtigste Botschaft ist aber (wie eigentlich immer): Wenn es zu sehr belastet, kann man was dagegen (bzw. damit tun). Und zwar auf die Art, wie man selbst möchte. Gerade wenn du so eine ausgeprägte Intuition hast, kannst du sicherlich auch gut selbst mit dir in den Dialog darüber kommen.


    Auf jeden Fall alles alles Gute!
    Nora Amala B.



    Ganz was anderes: Öhm ja ich bin jetzt hier als neu gelistet, weil ich seit jahren nicht mehr hier war und meinen alten Account nicht mehr weiß. Meine Maus wird dieses Jahr 10 - unglaublich 8*)