Beiträge von Kraichgau

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Wir schwören auf


    Monapa*x (der Wahnsinn das Zeug)


    einen wirklich richtig warmen Bienenwachswickel vorne auf die Bronchien und hintenzwischen die Schulterblätter Weleda Einreibung 10% Lavendel -oder Plantago Salbe, dazu Anginette*n zum lutschen - warm einmummeln und Reizhustentee mit Fenchelhonig trinken. Dazu frische Luft und viele viele Bonbons (Salbei, Honig, etc.)



    Gute Besserung

    Ich möchte das Thema gerne hervorholen und Euch kurz berichten:


    Im Oktober 2017 hat sich meine Kollegin bei mir gemeldet, und mir mitgeteilt, dass sie gekündigt habe. #haareDas war für mich ein Schock, weil ich befürchtet habe, dass ich ohne ihr Fachwissen nicht weiterkomme.


    Am 10.01 hatte ich meinen ersten Arbeitstag- direkt um 08:30 Uhr den Posten der Büroleiterin, 300 (!!!!) Euro mehr Gehalt (brutto) bei 6 Stunden weniger im Monat - und eine freundliche, zugewandte Chefin, die viel lobt und mir erklärt hat, dass sie nun ihr bestes versuche um das Klima in der Kanzlei besser zu gestalten.


    Es hat funktioniert! #applaus Mir macht es richtig Spaß - und es hat sich alles um 100 % gedreht. 8o


    Ist das nicht krass??


    Die Herren Anwälte waren offen zu mir und haben auch gesagt, dass es schwierig ist mit Mitarbeitern die IMMER schlechte Laune haben zu arbeiten. Sogar die Mandanten freuen sich mich wieder zu hören - und haben den Chefs eine Rückmeldung gegeben dass die Kollegin stets unfreundlich war und wie schön es sei, mich wieder am Telefon zu haben #blink


    Und natürlich machen die jetzt alles an der Kollegin fest - weil das natürlich am einfachsten und bequemsten ist#rolleyes Aber nun gut


    Ich spreche schon von Exorzismus - #freu#lol


    Ich bin vorsichtig und trau dem Braten noch nicht - aber freuen zu ich mich alle mal.


    Nette Grüße

    Christine

    Er liebt es zu baden und findet es ganz großartig.


    Das Baden wurde jetzt stark verkürzt - Seife weg, dafür dick Kokosöl - perfekt! Die Haut hat sich total erholt und er fühlt sich sichtlich wohler.


    Herzlichen Dank für Eure Mühe!

    Der Papa hat jetzt Babybadeverbot #nägel und er ist sehr einsichtig! Ein Waschlappen mit Wasser oder Duschen nur mit Wasser reicht völlig. Ich kam mir vor als ob ich gegen die Wand rede! Na ja -besser spät als nie - #rolleyes


    Ich hätte jetzt auch erstmal zu Kokosfett gegriffen.


    Das Ölbad ist auch ein toller Tipp - ihr seid super!


    Danke

    Kokosfett - #super Steht im Küchenschrank - Olivenöl auch 8o



    Danke Rosa


    - stillen tun wir noch - ich pumpe heute Abend mal ein paar ml ab und dann betupfe ich die Stellen -#ja


    Wie gut, dass es diesen Zaubersaft gibt!

    Der kleine 13 Monate alte Schatzi hat ein Problem mit viel zu trockener Haut - ausgelöst -vermutlich durch die ewige Wascherei seitens meines Mannes - der das Kleinchen jeden Abend ins Waschbecken packt und mit der Waschlotion von We*leda wäscht. #haare


    Bitte hierzu keine weiteren Kommentare - das ein Wunder Punkt und hat hier für reichlich Diskussionen gesorgt. Wenn das Kind vollgeka**** ist bis unter die Arme stehe ich dem Waschen mit Seife durchaus positiv gegenüber - alles andere braucht man nicht - nur Wasser reicht - m. M.


    To make a long story short:


    Haut ist auch durch das Winterwetter total trocken und hat kleine ganz trockene Stellen. Der Kinderarzt hat sich das angeschaut mit dem Kommentar " das ist doch fast nix" und uns ein Probchen Lotion weiße Malve hingelegt. Die bringt aber nix. Ich vermute auch eine Reaktion auf Ringelblume - bin aber nicht sicher.


    Welche Pflege können wir hier anwenden? Die wirklich reichhaltig ist und nicht noch weiter austrocknet.


    Ihr habt doch immer gute Ideen -also her damit!


    #dance

    Also wenn das Kind gestillt hat, ist's viel viel besser - mir scheint, er saugt den Rotz mit runter #gruebel


    Wir duschen jetzt täglich warm - hilf auch schon mal ein bisschen-Solingen mit MuMi wurden auch regelmäßig durchgeführt. Wenn er schläft geht die Nase seltsamerweise auf #banane#taetschel#mond#weissnicht


    Die Rotze ist total zäh - aber schon deutlich weniger - mal sehen - wenn nicht besser -geht's am Montag zum Kinderarzt. Danke für Eure zahlreichen Tipps! #super

    Ihr seid die besten-#applausvielen Dank für die hilfreichen Beiträge - ich fürchte ich bin einfach nur zu ungeduldig - noch nicht mal seit einer Woche ist der Herzkeks krank ...



    Engelwuzbalsam bestelle ich gleich morgen in der Apo und NATÜRLICH kann man Zwiebelsäckchen um den Hals hängen - das habe ich beim großen auch so gemacht. Was man in 8 Jahren so alles vergisst-


    Wir haben jetzt auch Nasivin getropft mit mäßigem Erfolg - es hing halt zu viel Rotz in der Nase - wie soll da es wirken können das Kind muss schließlich auch an seine Milch und die Antikörper kommen! #top


    Er konnte jetzt jetzt mal gescheit stillen und hat dabei ne Menge Rotz mitgeschluckt! ^^


    Die Nase ist jetzt viel freier als noch vor dem stillen. immerhin ... #super


    Danke

    Liebes Raben -


    mein 12 Monate Alter Mini ist TOTAL verrotzt! Seit Tagen - tagsüber mag er nach der Arbeit und Tagesmutter nicht stillen - Ich musste heute 120 ml abpumpen sonst wäre ich geplatzt -Nasentropfen für Babies sind im Hause, schlagen aber nicht wirklich an bzw. nur Abends und kurz vor dem schlafen - Zwiebelsäckchen bringt nix, er läuft ja schon viel und ist die ganze Zeit auf Achse in der Wohnung.


    NoseFrid*a machen wir- HASST er aber wie die Pest -aktuell haben wir abgesaugt, getropft und er schnorcheln immernoch und könnte nicht trinken #heul Er war total verzweifelt. Muttermilch habe ich ihm heute schon 4 mal in die Nase getropft zum Spülen - es hilft alles nur mäßig.


    Der KiA lehnt Babytropfen die Nasivin TOTAL ab - eher Lavendelöl etc. machen wir alles - nichts mag helfen.


    Die Raben haben doch immer noch ein AS im Ärmel?


    Oder #zwinker


    herzliche Grüße

    Christine mit Schnupfenbobbl

    Wir fahren auch oft einfach mal im ein schönes Waldgebiet und gehen dort spazieren. Das tut uns Erwachsenen auch gut - die Kids klettern auf Hochsitze, Baumstämme, wir probieren neue Wege aus im Frühling/Sommer machen wir Picknick.


    Mein großer Sohn hat im Garten einen Hackklotz, er schnitzt super gerne, einen schönen Kletterbaum wo er auch mal mit Kumpels drin sitzt und Hörspiele hört, der kleine Sohn bekommt eine Matschküche (geht auch mit Hanglage). Außerdem haben wir zig verschiedene Fahrzeuge, Springseil, HulaHupp-Reifen, Bälle etc.

    Die Bonustochter hat die Pflicht sich am Spaziergang zu beteiligen OHNE Handy. Das tut ihr auch sehr gut. Und wir gehen wirklich bei Wind und Wetter raus.


    Straßenmalkreide, Seifenblasen (gerade bei Frost super interessant) und Drachen stehen hier ebenfalls hoch im Kurs.

    Hmmm -perfekter Arbeitstag -


    Kollegin ist da, um Telefon und Türdienst zu machen, Technik arbeitet störungsfrei, Chefin hat keine Scheißlaune, ich kann alle Urkunden zügig abarbeiten weil alles im Flow ist -keine Ösen haken, keine Oplaten brechen, das Siegelwachs mal nicht so stinkt *örgs* ...


    Keine Sonderwünsche - ich kann ganz in Ruhe einen Kaffee nebenbei trinken und nicht durch die Stockwerke hetzen wie Co der Tarantel gestochen weil überall alles gleichzeitig erledigt sein muss .... und mein Dictatordner ist am Ende des Dienstes auch LEER!!!!


    ICH MÖCHTE EINMAL nur EINMAL alles erledigt haben - wenn ich nach Hause gehe ... bittteeeeeee *fleh*


    Ach so ... und an diesem Tag wird noch eine super nette kompetente Kollegin eingestellt, die bleibt und alles prima kann, ordentlich ist und kein Parfüm trägt! #applaus#ja#super

    Das ist schwer zu ertragen und sicherlich möchte man irgendwie helfen - ich würde anders ansetzen und das größere Kind abnehmen, warmes Essen vorbeibringen, einen Kuchen backen, Trageberatung organisieren, mit beiden Kindern rausgehen, damit sie duschen, schlafen, Essen kann .... Marmelade kochen - es gibt vieles was helfen kann.


    Ich habe nach der Geburt des zweiten die Kuschelzeit mit dem großen auch vermisst überhaupt alles - da hätte es das Baby auch manchmal schwer bzw. kam kurzerhand auf den Rücken und fertig.


    Unsere Nachbarin hat einen 4 Monate jüngeren Sohn. Sie macht auch ganz vieles ganz anders ... aber ich glaube, dass sie eine tolle Mama ist - mach es ihr nicht noch schwerer mit Kritik- sondern leichter mit Anerkennung, Hilfe und Unterstützung.

    Hallole,


    Das liest sich anstrengend und zehrend!


    und kenne das von meinem großen Sohn auch noch! Der kleine verändert ganz allmählich seinen Schlafrhythmus aber da kann man ja noch ein bissle was drehen und schieben.


    Beim großen hat geholfen gegen 07:00 Uhr aufstehen, Da hat er dann um 13:00 uhr bis ca. 15:30 Uhr geschlafen. Und ja - ich wecke! Weil niemandem damit geholfen ist, wenn alles quer geht. Hier sind noch andere Kids die entsprechend Freundebesuch haben möchten, Einkäufe müssen auch erledigt werden, der Hund muss Gassi etc. Der kleine schläft noch vormittags und nachmittags jeweils etwas mehr als eine Stunde. Auch ihn wecke ich spätestens um 15:30 Uhr.


    Unser Haus ist recht klein und wenn der große einen Freund mitbringt, mag ich die nicht immer ermahnen müssen, jetzt leise zu sein. Der kleine schläft um 20 Uhr ein.


    Hier hat in dem Alter oft die Trage geholfen und neulich hatte der kleine auch so seine Spezialität. Ich setze ihn mir mit Schmusetuch auf den Rücken und gehe im halbdunklen Wäsche legen, backe ein Brot, räume leise auf und innert von 15 Minuten ist Ruhe. Mache ich tagsüber oft so, ich hab schlicht keine Zeit im Bett zu sitzen um Bücher tagsüber anzuschauen.


    So erledige ich meine Aufgaben und der Mini findet leichter in den Schlaf!

    Ich war das erste Mal ja 2008 hier ... auch über Jahre - und ich habe Dich gern gelesen! Ich lasse für Dich hier:


    Hoffnung, Kraft, Gesundheit und Zuversicht!


    Alles erdenklich Gute!

    Mir habe damals Ophta*lmin Augentropfen geholfen! ABER ob die nun für Kinder zugelassen sind- bitte ich in der Apotheke abzuklären! Ich hatte echt heftige Schmerzen und mir lief sie Suppe so aus dem Gesicht! Die Tropfen und kühlende Waschlappen waren ein Segen!

    Ich hab hier stehen:


    Flächendesifektion, Händedesifektion und richtig - Vomex -auch als Saft! Mein Sohn brauchte den einmal - er hörte und hörte nicht mehr auf zu brechen ... obwohl der Magen leer war. Nach 1,5 Stunden entschied ich mich den Saft zu geben. Das war eine Erlösung für ihn.


    Traubenzucker - ein Teelöffel auf eine Tasse Tee, Salz-und Sesambreztelen, Hähnchenbrust mit Reis, Suppengemüse.


    Genug WASCHMITTEL da?


    Ich hoffe sehr dass der Kelch an Euch vorüberzieht.

    Hallo - habt ihr eine antroprosophische Apotheke in der Nähe? Da würde ich mal nach Augentropfen von Weleda oder Wala fragen ubd mich beraten lassen. Unser KiA hätte uns damals zwei aufgeschrieben - einmal Calendula D4 und nochmal welche - leider habe ich den Namen vergessen - aber die beiden hatten richtig richtig gut geholfen.


    Die Probleme hatten wir auch zwischen dem 4 und 5 Lebensjahr. Getropft wurde dann prophylaktisch mit den Euphrasiatropfen mit großem Erfolg.


    Ich hatte mal für mich bei einer ganz fiesen Geschichte - Ophtalmin - ob die für Kinder sind - bitte auch erst in der Apotheke erfragen.