Beiträge von Kraichgau

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Hier haben wir zwar keine Probleme, aber eine Stimme für den Birnensaft! HOLLA DIE WALDFEE#blink - mein Sohn kam erst vom Pott runter als ich ihm verboten habe davon zu trinken.


    Apfelmus (ein ganzes Glas, selbstgemacht ohne Zucker) hatte selbige Wirkung #zwinker

    #kreischendas wird noch schlimmer?



    Hier ist es ab halb vier Uhr morgens MEGA unruhig und das zieht sich bis ca. Halb sechs / sechs Uhr.


    Er wird dann so gegen 9 Uhr müde - also richtig müde, rote Äuglein, ningelig, reibt sich die Augen, der Boden ist Lava ... schläft dann aber ca. 1,5 Stunden - und dann wieder gegen 14 Uhr mittags für ca. 1,5 Stunden.


    Immerhin - ABER diese Unruhe #crying und das 9 Wochen vor dem ersten Geburtstag #hmpf er steht auch viel rum, übt gerade den Freistand etc.


    NA da bin ich mal gespannt!

    Männe hatte EEEWWWIGGG damit zu tun -nach so nem 13 km laufen Arbeitstag - wo er dann mal wieder Schmerzen hatte - habe ich ihn zu unserer Thai geschickt. Einmal war dort und hat ähnliche Erfahrungen wie Aoide gemacht. Der arme musste ein wahrhaft schmerzhafte Behandlung über sich ergehen lassen...


    Er trägt konsequent gutes Schuhwerk (Barfußschuhe) und macht hübsch seine Übungen - und es ist weg!


    Tadadada...


    Alles gute!

    Genau - ich habe auch die billigen Binden aus dem drogeriemarkt genommen - und die wurden ja ganz regelmäßig - alle 2 Stunden gewechselt... fpr Nachts hab ich dann die dicken Nachtbinden geholt.


    Hebamme meinte es sollten nur nicht always oder so extra dünne sein. Alles andere wäre doch prima. Ich hab dann auch die billigen, dicken vom Aldi genommen.

    Ach duuu ... wenn Du magst und das hilft #knuddel


    Wennnich reden will fange ich an mit


    - Stell Dir vor ...

    - heute ist mir das und dies passiert...

    - weißt du, dass ...

    - weißt du was ich echt bescheuert / gut / lustig etc. fand...

    - dein kleiner Bruder hat ...

    - hast du eine Idee was wir kochen könnten...


    Und ja ... die Papas ... #yoga


    Seitenweise könnte ich hier schreiben - aber das bringt nichts.

    patrick*star


    Wie witzig - mein alter Nick ... #freu ich sollte doch mal mit dem Moderatorenteam Kontakt aufnehme um den Wiederzuerlangen!


    Äh - Frau muss eim Thema Umgang in solchen wirklich drastischen Situationen auf gar nix aufpassen - NUR auf das Kind - bei mir war es so, dass ich diese Entwicklung mit Besorgnis verfolgt habe und angesprochen habe! Da sich nichts geändert hat - und es dann zum Vorbeschriebenen kam - muss ich mein Kimd schützen. Es ist UNZUMUTBAR einem 10 !!! Jahre alten Kind so eine Bürde aufzulegen er möchte das selbst regeln. Das ist Thema der Eltern- und ganz ehrlich ... was will der Herr Vater bitte machen?? Mehr als schreien kann er nicht! Lasst ihn! Wer schreit hat Unrecht - und dann soll er vor dem JA mal bitte erklären wieso ein 10 Jahre altes KIND STUNDENLANG Filme schaut - bis es krank ist!


    Bei mir hat es gewirkt - und seit Herr Vater sich von der Uschi getrennt hat ist die Welt für meinen Sohn wieder gut.


    Aber das verfehlt alles das Thema.


    Der Punkt Interessenkonflikt wurde ja schon aufgegriffen, auch die Fragerei. Ich lasse das auch sein. So schwer es fällt.

    Ich reiche Dir die Hand! Aktuell fast 9 Jahre alt und oft auch am "flunkern", verbaseln, vergessen, zuspätkommen


    Ich verbuche es mit Humor- mache es teils wie Iverna - und lasse uhn dann aber eiskalt die Konsequenz spüren.


    Beispielsweise am Sonntag - er sollte um 15:30 zu Hause sein, da er sich gewünscht hatte mit uns zur Kirmes zu gehen. Ich habe ihn 3 mal erinnert, und ihm auch erklärt, dass später nicht möglich ist wegen dem Baby (das bekommt gerne ab 17 Uhr schlechte Laune) - 16:15 Uhr war er da - wir sind nicht zur Kirmes. Da blieb ich dabei.


    Flunkert er rum.... komme ich mit "ein Vögelchen hat mir zugezwischtert dass ....!"


    Trödelt er - helfe ich - ala du holst jetzt das Sportzeug ich packe Dein Vesper ein und mach den Ranzen zu! Husch husch...


    Wird er unverschämt, werd ich es nicht - sondern sage einfach nur


    "Beruhige Dich bitte - ich bin s Mama - ich gehe gut mit Dir um - geh Du auch gut mit mir um!" Hört er nicht auf - gehe ich und nehme mir kurz Zeit und Absand ... weil es dann sehr explosiv werden kann.


    Das hilft - UND das akzeptieren dass die Herrschaften so eine Art Privatleben entwickeln. Und WICHTIGES erfrage ich bis zum Erbrechen! Wann schreibt ihr eine Arbeit, etc.


    Und uns helfen "Denkzettel" kleine Holfen an der Haustür, am Kühlschrank oder auuf dem Küchentisch #zwinker die hat er mitgestaltet und das hilft #ja auch für die Schulecder berühmte Knoten im Taschentuch oder ein Hinweiszettel im Etui.


    Wenn er krank vom Papawoende zurückkommt - Aussetzen! Solange bis es läuft! Hab ich gemacht - hat funktioniert.


    Ähnlich wie bei Dir - Kind hatte Schwindel, Kopfschmerzen und starke Übelkeit. 8 !!! Stunden Playstation für ein 6 Jähriges Kind - ich durfte den Spatz abholen - und 45 km Autobahn davon 20 km Baustelle ohne Nothalt , hochschwanger - da ist mir der Draht aus der Mütze gesprungen. Umgang ausgesetzt- nicht mehr zumutbar, weil die körperliche und geistige Gesundheit anfing zu leiden.

    Huhu,


    Ich hab meinen großen Bub auch immer direkt und überall mitgenommen. Zum Anfang in der Trage oder im Tuch dann im MaxiCosi und ab dem Alter wo er laufen konnte ähnlich wie bei Rheinländerin - ab und an war er aber im Wagen.


    Ja das war manchmal anstrengend aber zu Hause mit Budenkoller ... ist definitiv anstrengender. Zumindest für mich!


    Aber Höhle ist doch prima - erweiterbar mit kleinem Picknick?!

    Möbelhäuser (die haben prima KAffee und Kuchenangebote), man kann rumklüngeln, Sofas ausprobieren kinderzimmer bestaunen ... die küchenabteilung war immer der Hit wegen dem Plastikessen das dort rumliegt, re*al Markt, Badewannenfarben, Kuchenbacken,

    Frikadellen schmecken hervorragend mit Haferflocken, fein geraspelten Möhren und Zuccini - ich war die Woche guter Hoffnung dass ich aus 1 kg Rinderhack, nebst 2 eingeweichten Brötchen zwei geraspelten Möhren und einer geraspleten Zuccini .... bestimmt die ganze Woche Frikis in allen Variationen mitgeben kann!


    Tja ... am nächsten Tag - noch vor Ferienende war alles aufgefuttert! WEG! Männe hatte Abend noch Appetit #blink


    Ansonsten wurden ja schon viele Vorschläge gemacht!

    Ruhrgebiet - Baby im Krabbelalter #hmpf möchte weder in der Trage noch im Bett schlafen und mein Kopf macht sich hier und da seine Gedanken. Letzte Nacht war ich ab 3 Uhr wach - bislang 1 Stunde geschlafen ...


    An alle mit Wehen - schlaft gut ... und tankt Kraft.


    Allen kranken Kinder gute Besserung und den begleitenden Eltern doch noch Schlaf!


    Den Einrechern wünsche ich ne Begegnung mit drei Rottweilern!


    Euch allen eine Gute Nacht #n8

    Ich mag mich um Wiederholungen zu vermeiden Falynn anschließen.


    Hier ist es aktuell ganz ähnlich - Sitzen, krabbel , robben in den Kniestand - Bärenstand, Zähne, Essen usw. Was da Neueotransmittertechnisch im Hirn los ist - fabelhaft und irre spannend.


    Du bist sein Leuchtturm, sein Halt, sein Schmerzmittel, - sein Ein und Alles - seine MAMA -Du machst das ganz toll und wichtig ist dabei immer - auf die eigene Intuition zu hören. Nicht auf andere...


    Sich Gutes tun, die eigenen Bedürfnisse auch pflegen - und schließlich - endet diese herausragende und fordernde Zeit so schnell, dass uns der Atem wegbleibt.


    Ich mag manchmal auch nicht aufstehen in der Nacht - ich mag manchmal das Schlafzimmer gar nicht mehr sehen, meine Arme sind gefühlt 10 cm länger, die Trage liegt hier im Bett, mein Mann schläft wegen akuter Schnarcherei derzeit auf der Couch - mein großer Sohn genießt Freiheiten par excellence #super und ich könnte schreiend aus dem Haus rennen wenn ich mich dazu lege und er dann plötzlich wach wird und wieder geschaukelt werden möchte - ich bin müde - sehr sehr müde. Aber es geht rum! Versprochen

    Trish


    Das Gefühl der hohen Ziele kenne ich zu gut - ich bin ähnlich gestrickt wie Du und auch ich stecke mir Ziele die mich schier in die Knie zwingen.


    Die Stillzeit meines ersten Sohnes war na ja - sehr lehrreich und keineswegs einfach. Ich habe mir den Druck und den Erwartungen von außen zu sehr angenommen - gepaart mit " wenn du das und das heute wieder machst ... dann liegst du morgen wieder flach im Bett und alle sagen wieder "siehste ... die Stillerei!" Keine gute Position weil ich ALLEN und ALLEM gerecht werden wollte.


    Jetzt 6 Jahre später - habe ich mir andere Ziele gesteckt und habe Zutrauen in mich und in meine Mutterschaft. Ich möchte nur dem Baby und meiner kleinenFamilie gerecht werden - gut für uns alle sorgen - mehr nicht.


    Für Deinen Weg und Deine Ziele wünsche ich dir alles Gute!

    Also neben der Spüle -


    Steht hier ein Seifenspender und Handcreme


    Auf der Armatur hängt ein Baumwollwaschlappen von Ikea - für das Baby zum Saubermachen nach und während der Mahlzeiten, ein Microfaser-Tuch für die Flächen und der "g.Gespensterschwamm" von dm.


    Ein Geschirrtuch hängt an Griff der Schublade unter der Spüle.

    Alles wird täglich gewechselt.


    I#superch hätte gerne so einen " Spülbuttler" ...