Beiträge von Tamun

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Wichtiger Punkt bleibt halt: Vorhandene Infrastruktur muss man nutzen! Sonst ist sie weg.

    Vor ca. 5 Jahren hat hier der Postbetreiber aus gesundheitlichen Gründen zu gemacht. Es gab erstmal keine Nachfolge. Darüber konnte sich das ganze Dorf redlich beschweren.

    Dann hat die Post aus der Nachbarstadt die Filiale mit übernommen. Nach einem Jahr weitergegeben. Nun, zwei Jahre später, steht wieder die Schließung im Raum. Es lohnt sich nicht. Und keinen interessiert es. Unsre Hauptstraße wurde saniert - fast ein Jahr eingeschränkte Parkplätze, viel umgeleiteter One Way Verkehr (nur Dorf rein an der Post vorbei). Gemeinde zuckt die Schultern, Kreis zuckt die Schultern. Keine Sau interessiert sich für den Verlust. Ab Februar gibt´s die Dienstleistung halt nicht mehr. Nochmal einen Nachfolger finden ist sehr unwahrscheinlich. Wir Angestellten, die es könnten werden es lassen bei den Zahlen...

    Mir tun die Omas leid die dann 6km Weg haben ohne direkten ÖNV vor der anderen Post. Aber hier war der Komfort der Autofahrer deutlich wichtiger als die lokalen Einzelhändler (die Straße war bitter nötig....aber so ganz ohne Ausgleich ewig sperren ist halt echt der Todesstoß).


    Also wenn ihr Infrastruktur habt auf dem Dorf - benutzen! Nicht online, nicht in der Nachbarstadt - vor Ort. Sonst ist der Service nämlich weg.

    Ich hab eh immer inkontinenzeinlagen auf dem Bett unter dem Laken

    genau so. Wir haben so vollflächige Auflagen mit Befestigung über die Matratzenecken...Oben frottee unten ne dichte Schicht und da das Laken drüber. Schützt auch vor auslaufenden Kindern...kotzenden Katzen (oder umgekehrt ;) ).

    Für die zweite Hausgeburt hatte ich mir so was auch auf die Couch.

    Was macht man denn dann danach mit der matschigen Tüte? Das stelle ich mir unpraktischer vor als das Ausbalancieren des Kindes.

    Also seltenst wird man das in einer richtigen Matschpfütze machen denk ich. Aber bei feucht, Schnee, Herbstblätterpampe ect. geht es gut und die Tüte wird auch nicht so krustig, dass Kofferraum oder Buggykorb danach ein Problem ist. Kindermatschklamotten fliegen da ja auch rein (bei mir zumindest).

    Us und Kleinkram macht unser Hausarzt (Landarzt...Alles zwischen 0 und 99 willkommen ;)). Für schwere pädiatrische Erkrankungen würden wir in die Kinderklinik. Man braucht nicht unbedingt einen Kinderarzt.

    Solche Allgemeinmediziner sind sicher auch in Großstädten zu finden.

    Danke für die Glückwünsche Ludowica . Ich wünsche dir auch eine schöne Schwangerschaft.

    Schade, dass du dich im Forum grade nicht so wohl fühlst. Wenn du hier öffentlich nichts schreiben magst, versteh ich das natürlich.

    Ich finde die Öffentlichkeit auch nicht sooo glücklich. Allerdings gaben für mich damals die Schwangerschaftsfäden mit den Ausschlag hier zu bleiben...insofern kann ich da die Argumente des Teams schon auch verstehen.


    Willkommen Liebstöckel. Es tut mir sehr leid, dass du eine Fehlgeburt verkraften musstest. Ich denke es ist völlig normal, dass Vertrauen dann erstmal schwer fällt. Ich drücke dir die Daumen, dass es bald zurück kehrt wenn du im zweiten Trimester angekommen bist.


    Im Vergleich zur ersten Schwangerschaft ruhe ich bislang sehr in mir. Ich habe wenig Symptome die mich einschränken, aber grade genug um nicht zu zweifeln. Meine Hebamme wusste gleich nach meinem Mann Bescheid und betreut mich wieder, dass hat schon eine große Portion Stress reduziert (ich hab sie bei meiner Tochter erst in der Mitte der Schwangerschaft gefunden...da war es sehr belastend, dass der Hausgeburtswunsch so lang auf der Kippe stand).

    Das einzige, was mir grade zu schaffen macht sind diese Anfälle von bleierner Müdigkeit untertags.

    Hallo,


    ich dachte mir ich eröffne mal einen Maifaden, da mein ET der 10.5 ist.

    Da es April aber auch noch nicht gibt...vielleicht möchten sich hier einfach ein paar Frühlingsmamas austauschen?

    Ich bin doch bestimmt nicht alleine oder? #angst

    Die Hochlage ist individuell! Das einzig fixe ist der Balken nach 19 Tagen, der als "Schwangerschaftstest" gilt.

    Meine Hochlagen waren in der Regel seit der Geburt zwischen 10 und 12 Tagen. Andere Frauen haben auch schon mal 16 Tage. Mit einer Gelbkörperschwäche kann die Mens auch nach 7 oder 8 Tagen kommen...

    Bei der Verhütung ist das aber auch egal, da du mit zeitlichem Abstand zum ausgewerteten Eisprung frei gibst. Mit einer sehr kurzen zweiten Hälfte hast du einfach Pech und wenig Zeit für Sex ohne Barriere.

    Trägst du vorne oder hinten?

    10kg waren so die Grenze, wo Mausi konsequent auf den Rücken gewandert ist, weil meine ganze Statik es vorne nicht mehr gut fand.

    Ich würde auch zu Testpaketen raten, besonders für den Rücken, denn da kommt noch dazu, dass die Tragen oft anders sitzen, die Kinder nicht hoch genug kommen ect.

    Wir hatten mal für den Mann rumprobiert und ihm und Kind passte da der Buzzidil Toddler am besten, vorne wäre mehr gegangen.

    WICHTIG! Es ist ja ein Stück weit dein Accessoire, da es nicht grade wenig Kleidung bedeckt.

    Ich bin die totale Tuchtante...so gut 15 Stück im Stapel...aber was nicht passt von Komfort UND Optik, geht wieder. Wie Kleidung steht mir einfach nicht alles...Pastell zum Beispiel macht mich fürchterlich blass, auch bei Tüchern, damit würde ich dann nicht gerne dauernd tragen.

    1600 Euro Steuern? In Deutschland? Dann ist dann ja quasi Gehalt knapp überm grundfreibetrag...

    Inzwischen sind es nach Stellenwechsel hochgerechnet ca. 2400€ in Steuerklasse 3. Der bisherige Arbeitgeber hatte über steuerfreie Bezüge wie großzügiges Fahrgeld noch etwas aufgebessert. So oder so kommen da etwas mehr als 2k netto bei rum...ein wenn ich mich in unserem Freundeskreis umsehe übliches Gehalt, viele sind da eher noch ein wenig drunter.