Beiträge von Kuekenmama

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Das klingt tatsächlich nicht so toll und eher so als ob da zu viel Druck aufgebaut wird. Sie ist ja scheinbar auch schon weit entwickelt in manchen Bereichen, also sprachlich und das sie das alles schon so klar spüren und benennen kann. Und dann in der Gruppe für die Großen, vielleicht verschätzen die Erzieherinnen sich da und meinen deshalb das es doch gehen müsste. Aufs Klo gehen ist ja auch mehr als nur den Zeitpunkt spüren dafür. Vielleicht muss sie einfach noch ein bisschen Vertrauen finden und dann geht es wahrscheinlich Mal ganz schnell. Das wäre ja dann schade, wenn man das vorher "kaputt" gemacht hat.

    Zwei Sachen würden mich sehr stören: Der Druck, der da aufgebaut wird. Ist bei dem Thema eh kontraproduktiv und natürlich auch sonst nicht in Ordnung.


    Und zweitens, ihr seid noch in der Eingewöhnung, wenn ich das richtig verstehe? Das ist doch der komplett falsche Zeitpunkt für so eine Aktion. Ich hätte erhlich gesagt auch Sorge, dass der gute Eindruck, den sie scheinbar hat durch sowas zerstört wird.

    Ich schwöre auf geloRevoice, wenn es nur um den gefühlt oberflächlichen Reiz geht.

    Das Zeug finde ich auch super, um den Reizhusten mal zwischendurch etwas auszubremsen. Ansonsten hilft bei mir auch eine einfache Nasendusche mit Salz. Es sieht während der Behandlung nicht schön aus, fühlt sich in dem Moment auch nur mäßig schön an und man muss sich darauf erst etwas einlassen (am Anfang kostet das etwas Überwindung). Aber wenn man den Bogen raus hat, ist es halb so schlimm und es befreit bei mir hervorragend vom Reizschleim (besser als alles andere). Und es ist nur lauwarmes Wasser und Salz.

    Das hab ich gestern Abend sogar gemacht, aber hatte nicht das Gefühl, dass das viel bringt.


    Magorma #knuddel Das liest sich richtig schlimm. Ich merk auch schon wieder meinen Beckenboden. Der findet das ganze Husten nicht so lustig.

    MeineRasselbande

    So ähnlich ist es bei mir auch. Heute Morgen beim Aufstehen, war da schon Schleim der abgehustet werden sollte. Aber nachts merke ich es dann, dass es irgendwann nur noch dieser Hustenreiz ist, der halt auch nicht aufhört. Ich lass mich in der Apotheke nochmal dazu beraten und kann ja dann berichten, was die dazu sagen.


    Ansonsten klingt es so als ob ein starker Schnaps vor dem Schlafen vielleicht auch das richtige wäre #freu Leider vertrage ich nach zwei Jahren Schwangerschaft + Stillzeit kaum noch Alkohol.

    Ich hatte neulich auch einen doofen Infekt mit Reizhusten. Hustenstiller aus der Apotheke haben leider keine Besserung gebracht. Dafür habe ich festgestellt, dass eine FFP2-Maske hilft 8o Die trage ich ja immer noch beim Einkaufen und co. und habe erstaunt festgestellt, dass ich darunter keinen Hustenreiz mehr hatte. Die liegt bei mir wirklich fest an und darunter ist es "schön" feucht und warm. Normalerweise hasse ich das ja, aber offenbar fand der Husten das ziemlich gut ;) Ist zumindest eine einfache und schnelle Idee, du die ausprobieren könntest.


    Viel mehr Tipps habe ich auch nicht und mich auch einige Nächte (vorher) mit Reizhusten abgeplagt, du hast also mein volles Mitgefühl.

    Hast du dann mit Maske geschlafen? Puh. Kann ich mir gerade gar nicht vorstellen.


    doanka ja, ich dachte auch schon spätestens nächste Woche sollte es besser werden, wenn wir da sind :) Davor muss ich dann eine Nacht noch Mann und Kinder quälen, wenn wir alle gleichzeitig im Schlafwagen einschlafen sollen.

    Das Internet sagt, ich soll die Heizung runter drehen #rolleyes Guter Tipp momentan.


    Ich hab mir jetzt Mal noch Honig neben das Bett gestellt und werde noch ein paar feuchte Tücher aufhängen. Wobei ich eigentlich nicht das Gefühl habe, dass die Luft trocken ist.


    Ansonsten geht ich morgen Mal mit euren Empfehlungen in die Apotheke. Aber eigentlich hoffe ich doch, dass das auch bald Mal vorbei geht.

    Mich plagt seit dem Wochenende ein fieser Husten und zum Abend hin ist es am Schlimmsten. Die letzten Nächte konnte ich ewig nicht einschlafen deshalb und war dementsprechend platt am Morgen (Na toll. Jetzt schläft das Kind endlich und ich huste mich wach).


    Ich lutsche ein gefühltes Kilo Salbeibonbons am Tag und in der Nacht, trinke Tee (Salbei, Thymian/Spitzwegerich und anderes zur Abwechslung). Was könnte denn noch helfen? Und wie lange wird das gehen? Ich bin müde! #contra

    Ich glaube, ich brauche ein anderes Einschlafbuch. Wir lesen gerade gerne "Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte" - und dann gruselt sie sich vor der Schnecke, die auf einem der Bilder wirklich riesig wirkt.

    Hier ist gerade das Hasenkind der Dauerbrenner, also "Nur noch kurz die Ohren kraulen". Und der Grüffelo, aber der ist natürlich auch potentiell gruselig.

    Wie geht es euch mit der Wärme? Ich hab das Gefühl, dass das zumindest das Einschlafen sehr schwer macht.

    das Frühjahr des ersten Lockdowns war allerdings herzergreifend schön vom Wetter her, ein Bilderbuch-Frühling, der mich vor der absoluten Lockdown-Krise gerettet hat).

    Hihi, so unterschiedlich sind die Wahrnehmungen. Ich hab das Frühjahr als "Frühjahr ohne Regen abgespeichert". Sechs Wochen ohne einen Tropfen Regen. Das in Kombination mit Isolation und Lockdown hat bei mir schon eher Endzeitgefühle ausgelöst.


    Aber grundsätzlich stimme ich dir zu. Es wird vermutlich mehr Extreme geben. Und das ist echt gefährlich und auch schwierig sich darauf einzustellen.


    Allen Frostbeulen an der Nordsee: Ich schick euch ein paar überschüssige Grad rüber! :)

    So. Mir reicht's dann jetzt mit 30 Grad + x . Ständig dieser Schwitzfilm auf der Haut, alles klebt und nachmittags hab ich schon gar keine Lust mehr mit den Kindern rauszugehen, weil es einfach nur anstrengend ist bei den Temperaturen.

    Morgen noch, dann soll es hier zumindest etwas Abkühlung geben, also so auf 25 Grad. Und nächste Woche frieren wir dann an der Nordsee #nägel

    Nachbarin nach dem Spaziergang auf dem Gehweg getroffen, kurz geschnackt. Meine Freundin und ich klagen über die anstrengende Babyzeit. Nachbarin: "Aaaaaaaaaach, ich dachte Jungen sind viel pflegeleichter!?!"


    Edit: Das Kind ist nicht mal ein halbes Jahr alt!!

    Hihi, mir wurde das immer anders herum gesagt. Jungen sind viel anstrengender! (Außer sie tragen pink :P )

    Im Garten gibt es hier schon Wasser. Auf dem Balkon habe ich leider einen Einjährigen Wasserdieb, der alles ausleert. #yoga

    Gestern bin ich mit den Kindern durch die Stadt, wo wir ganz viele Brunnen verteilt haben und hab da auch Wespen beobachten können, die dort getrunken haben.

    Die Surfer an der Eisbachwelle sind bestimmt cool für die Teenies.

    ich bin 36 und finde die immer noch toll. Wenn ich in München gehe, schaue ich nach Möglichkeit immer auch kurz an der Eisbachwelle vorbei und schaue den Surfer:innen zu.

    Ja, ich finde die auch cool :D (Zumal es mir komplett rätselhaft ist, wie man solche Wellen surfen kann. Ich war da komplett hilflos als ich es Mal in seichten Gewässern probiert habe)

    wichtig war hier, dass ich nicht erst kurz vor dem Schlafen gehen gegangen bin. Ich wollte es manchmal besonders gut machen und hab dann noch Schlafanzug angezogen etc. Das hat dann dazu geführt, dass ich eben doch ins Bett gebracht habe, weil das Unglück dann zu gross war, und ich dann doch zu spät zu meinem Termin kam.


    Also: rechtzeitig gehen. Evtl. sogar schon vor dem Abendessen oder zumindest recht zügig danach. Lieber anderswo die Zeit rum bringen.

    Ja, das klappt hier auch besser. Halb ins Bett bringen ist ein sicherer Garant für Drama.