Beiträge von Kuekenmama

    Ich bin bei Facebook, versuche es aber zu vermeiden. Es ist auch weniger ein finanzielles Problem als das nervige bestellen, probieren, zurückschicken, weiter suchen ;)


    Ich hab jetzt mal zwei Anavys bestellt. Natürlich hat das Kind dann gestern einwandfrei selbstständig das Klo benutzt, so dass ich mich Frage, ob das noch lohnt #rolleyes

    in Finnland gibts das alles in großen Supermärkten......


    Wir hatten die Microfaserüberhosen von Popolini, Vento glaube ich. Die fielen auch groß aus.

    Ja, schön wär's...ich war hier schon erstaunt, dass ich Windelvlies in der Drogerie kaufen konnte.

    Popolinis hab ich hier sogar noch rumliegen. Die fand ich immer sehr Plastik-mässig aber für solche Ausnahmen vielleicht ok. Muss nur Mal suchen, welche Größe das war.

    Windelmanufaktur hat wohl auch eine Größe bis 19 kg. Da kann ich im Bekanntenkreis mal fragen, ob die jemand hat. Inzwischen kenn ich doch auch einige, die zumindest zeitweise mit Stoff wickeln.

    Die Anavys sehen super aus, bis 18 kg. Das sollte dann doch reichen. Bei den anderen bin ich mir unsicher, je nach Schnitt könnte es knapp werden.

    Ich packe da eigentlich nur eine Mullwindeln oder Waschlappen rein. Es geht meist nicht um die riesigen Mengen, so dass das reicht.


    So blöd, dass es das quasi nur online gibt (wir wohnen nicht in Hamburg oder Berlin). So müsste ich alle bestellen und durchprobieren.

    Hat jemand Tipps für große Überhosen wie die von Milovia? Mein Sohn produziert gerade sehr viele Unfälle, so dass ich ihm für brenzlige Situationen, wie z.B. längere Autofahrten gerne ein Backup anziehe. Er ist um die 96cm groß, wiegt 16kg und hat damit schon noch ordentlich Bauch, so dass die Milovia recht eng sitzen. Wäre gut, wenn es zum knöpfen oder kletten ist, so dass man nicht alles ausziehen muss, um sie anzuziehen.

    Ja, das ausschütteln klappt natürlich nur, wenn es nicht zu arg matscht. Und das Windelvlies nimmst du einfach raus und schmeißt du weg. Oft fängt es nicht alles auf, aber dann hast du schon Mal das gröbste weg. Wir haben die Windeln dann so in die Waschmaschine geworfen.

    Kuekenmama

    So wie die Rucksacktrageweise binden.

    Also über den Rücken vom Kind, unter dessen Achseln durch, über die Schultern des Erwachsenen, unter dessen Armen wieder nach hinten und dann ein Knoten unter dem Po des Kindes.

    Das geht natürlich nicht mit Babys, aber mit größeren Kindern sehr gut. Wir haben das immer gemacht als die Trage nicht mehr so genutzt wurde und dafür zu viel Platz wegnahm.

    Wahnsinn! Das muss ich jetzt Mal ausprobieren. Wahrscheinlich auf lange Dauer nicht so bequem, aber um das Kind heimzutragen, wäre es ja super praktisch.

    Mit dem Gurt eines Bademantels kann man auch tragen.

    8o Wie geht das? Kann ich mir gar nicht vorstellen.

    Ich würde mir glaube ich auch ein Bettlaken oder so organisieren und es damit versuchen. Bis eine geliehene Trage bei euch ist, ist der Urlaub ja schon halb rum.

    Ob mit oder ohne Trage, wünsch ich euch einen schönen Urlaub! #sonne

    Ich finde die Aussage, dass das auf dem Land normal ist wenig hilfreich. Scheinbar lebt Hera nicht in einer Gegend, wo das normal ist, sonst würde sie nicht danach suchen.

    Der Titel und auch das Eingangsposting sind aber auch etwas missverständlich. Wenn man nach Orten sucht in denen das Draußenspielen noch normal ist (Titel: "Wo können Kinder unbeaufsichtigt draußen spielen?"), sind solche Antworten durchaus hilfreich. Wenn es nur um Urlaub geht (das hatte ich dann zwischen den Zeilen herausgelesen, steht da aber nirgendwo) dann natürlich eher weniger.


    Bei uns (Großstadt, NL) ist es übrigens auch absolut üblich, hier ist die Städtplanung aber auch grundsätzlich sehr familien- und kinderfreundlich.

    Das stimmt rein vom Threadtitel her lässt sich das nicht festlegen. Ich hab beim Anklicken auch gedacht es ginge um einen allgemeinen Austausch dazu wo so etwas noch möglich ist. Den Eingangspost hatte ich aber schon so verstanden, dass es explizit um Möglichkeiten außerhalb des normalen Alltag geht. Ich habe dann die Vermutung, dass es eben im Alltag aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist. Aber das ist natürlich Spekulation.


    Ich kenn frei spielende Kinder tatsächlich nur aus ländlichen Gegenden oder ruhigem Stadtrand. Aber scheinbar geht es auch in Großstädten.

    Ich finde die Aussage, dass das auf dem Land normal ist wenig hilfreich. Scheinbar lebt Hera nicht in einer Gegend, wo das normal ist, sonst würde sie nicht danach suchen. Und wahrscheinlich gibt es auch Gründe, warum sie sich für diesen Wohnort entschieden hat. Schön, dass das es noch Orte gibt, wo das Alltag ist aber leider eben nicht überall.


    Pfadfinder sind auch ein guter Tipp. Mein Mann war in einer Pfadfinder-ähnlichen Gruppe. Da sind die Kinder nur unter Aufsicht der älteren Jugendlichen gemeinsam nach Schweden zum Wandern gefahren. Das ist ja dann schon maximale Freiheit... natürlich erst ab einem bestimmten Alter möglich.

    Danke für eure Rückmeldung. Ich werde es jetzt erstmal mit neu imprägnieren probieren und wenn das nichts hilft, gibt es zum Herbst hin eine bessere Jacke. Ich finde eigentlich sollte eine Regenjacke doch auch mal einen Vormittag im Regen aushalten, aber wer weiß, was die wieder gemacht haben. Es gibt da auch so einen Trog neben der Hütte, der sich dann mit Wasser füllt und von den Kindern als Badewanne missbraucht wird. #baden

    Regenhose hat übrigens dicht gehalten, da hat es nur von unten reingezogen, weil nicht richtig über die Stiefel gezogen.

    Wir haben hier gerade Dauerregen und die Jacken halten nicht stand. Eine gefütterte von irgendeinem Discounter und so eine Skijacke, die ich gebraucht gekauft habe. Beides durch nach einiger Zeit. Muss man da in was teureres investieren? Wobei wohl praktisch alle Kinder umgezogen werden mussten. Den Kindern macht der Regen ja Spaß aber die Erzieherinnen tun mir da immer Leid.


    Ansonsten hatten wir letzte Woche das Abschlussgespräch zur Eingewöhnung (etwas verspätet) und waren uns einig, dass es super geklappt hat und das Kind gut angekommen ist #super

    Stooooop, schreibt doch nicht so viel interessantes Zeug hier. Ich muss doch arbeiten! :D

    Ich finde dieses interne Bekriegen auch irgendwie schwierig aber gleichzeitig löst Alice Schwarzer bei mir inzwischen eher Fremdschämen aus als dass ich mich mit ihr in einer Bewegung sehen will. Schwierig.

    Wir leben auch im Risikogebiet. Ich hab mich gerade impfen lassen. Kind vermutlich erstmal nicht, weil unsere Ärzte eher davon abraten wegen der schlechten Verträglichkeit bei kleinen Kindern. Und suchen muss man ja eh jeden Tag. Ich hab jetzt auch zwei so Pumphosen für den Wald gekauft, die sind dann schonmal unten zu.


    Ich beschäftige mich mal wieder mit dem Thema Schuhe. Gehen Barfuß Schuhe? Oder ist da die Sohle zu dünn? Die Tochter einer Freundin hatte Wildlingen aber damit dann doch immer nasse Füße.

    Bei uns gibt es die im Bioladen. Natürlich unglaublich teuer im Vergleich zu normalen Teelichtern aber wir verbrauchen nicht so viele. Oder halt einmal bei Waschbär eine Großpackung bestellen, find ich dann auch vertretbar.