Beiträge von Kuekenmama

    Ich fand Atmosfair immer ziemlich daneben, weil es für mich so ein frei kaufen von "Schuld" hatte. Ich hab aber irgendwo letztens einen Bericht darüber gesehen und das fand ich doch vernünftig. Die sagen auch, besser man fliegt nicht, aber wenn es doch nötig ist, dann besser mit Ausgleich.

    Ich verstehe das mit den Würstchen nicht. Können die Stücke davon im Hals stecken bleiben?

    Mein Kind (3 J.) isst die einzige Wurst, die er so bekommt am Marktstand des Onkels "auf die Hand". Ist das echt gefährlich?

    Ja. Ich hsbe hier schon mehrere Todesfälle durch Würstchen mitgekriegt. Das kommt jeweils in den Nachrichten.

    Krass, hab ich echt noch nie gehört. Naja, glücklicherweise hält sich der Wurstkonsum hier sehr in Grenzen.

    Ich verstehe das mit den Würstchen nicht. Können die Stücke davon im Hals stecken bleiben?

    Mein Kind (3 J.) isst die einzige Wurst, die er so bekommt am Marktstand des Onkels "auf die Hand". Ist das echt gefährlich?

    Mir hat auch mal eine Hebamme gesagt, dass die Mengen ja wirklich klein sind und deshalb auch Gewürze gar nicht so dramatisch, wie immer dargestellt. Sie hat ja wahnsinnig keinen ganzen Fetakäse gegessen, sondern nur Mini-Mengen, oder?

    Ansonsten gab es hier auch fast alles. Kein Honig, keine Nüsse mangels Zähnen und halt so rohes wie Ei/Fleisch/Fisch (isst aber auch sonst niemand hier).


    Verschlucken war bei uns auch kein Thema aber da gibt es unterschiedliche Kinder. Du kannst dich ja langsam mit ihr rantasten und erstmal die Sachen ohne Schale geben.

    Utopia das mit dem Müll hab ich letztes Jahr in Italien auch so krass so erlebt. Dort sollte man auch im Supermarkt sein Gemüse in Tüten packen. Also quasi Pflicht. Wir haben es dann nicht gemacht und es ging trotzdem, aber wir hatten nach einer Woche schon so viel Müll, wie zu Hause in einem Monat. Liegt natürlich auch daran, dass wir hier wissen wie und wo wir Müll vermeiden können.

    Ja, wichtig finde ich es grundsätzlich auch. Es macht für mich aber auch wieder einen Unterschied, ob ich für ein ganzes Jahr ins Ausland fliege oder eben meine zwei Wochen Urlaub. Und ein Austauschjahr macht man ja auch eher einmal im Leben und nicht öfter.

    Ich glaube aber auch nicht, dass ein komplettes Flugverbot kommt.

    Wo kommt eigentlich der ganze Strom für E-Autos her? Und das Lithium für die Akkus?

    Bei uns werden die Ladesäulen tatsächlich mit "Ökostrom" betrieben. Das Lithium ist aber tatsächlich so ein Knackpunkt. Deshalb brauchen wir ja auch eine richtige Verkehrswende und nicht ein reines Ersetzen von Verbrenner durch E-Autos.


    Ich hab gestern einen sehr schöne Art von Umweltschutz betrieben. Wir sind mit dem Fahrrad 1,5 Stunden zum nächsten Unverpackt-Laden gefahren. Schön durchs Grüne in der Sonne. Absolut nicht alltagstauglich aber eine nette Verbindung von Freizeit und Nützlichem. #sonne

    Unentspannter und zwar noch eine ganze Weile danach...


    Meinem Kind tut vorhersehbarer Alltagsrhythmus einfach gut und der soziale Kontakt, den die Kita und unsere regelmäßigen Freizeitaktivitäten bieten.


    Zwischendurch genießt er zwar auch das in den Tag hinein leben und die Spontaneität und natürlich das intensive Zusammensein mit uns Eltern, aber es kommt leichter Langeweile auf (Einzelkindbedingt vermutlich) und es dauert bis er sich hinterher wieder in den Alltag einfindet.

    In etwa so. Es dauert meist nicht so lange danach an, aber es bringt ihn aus der Mitte. Zusätzlich auch noch, dass Problem, dass ihm jetzt das Auspowern fehlt, das er im Waldkindergarten bekommt.


    Für kleine Kinder ist das aber sicher auch schwieriger. Unser Kind steht total auf Rituale und Rhythmus. Das bleibt ja wahrscheinlich nicht ewig so.

    Hmmm, das stimmt. Zu ähnliche Namen wollte ich auch nicht vergeben. Mein Kind wird öfter mit Jonas angesprochen, obwohl der gar nicht so nah am eigentlichen Namen ist. Damit käme Jonas auch nicht mehr so richtig in Frage für weitere Kinder.

    Gleicher Anfang von Vor- und Nachname kann dir halt spät auch noch passieren. Kenne eine Hannah Han*** der das jetzt passiert ist. Oder man muss halt sorgfältig wählen wie Aviva  ;)

    #ja 100% Zustimmung! Auch wenn ich mir über so Kleinkram im Alltag Gedanken mache, ist das definitiv nicht die Lösung des Klimaproblems. Dazu müssen ganz andere Dinge passieren.

    Mich nervt das auch kolossal, wenn das alles so aufgerechnet wird. Hier in der Lokalzeitung kommentierte auch kürzlich jemand die Fridays for Future Demo damit, dass die Schülerinnen alle Rucksäcke mit Plastikbestandteilen tragen würden und das ginge ja wohl gar nicht... :stupid:


    Astarte wir haben keinen Schnellkochtopf und ich gebe zu, ich bin auch immer zu verplant am Vortag daran zu denken.

    Joah, wir haben nicht sooo viel Plastik aber entsprechend mehr Glas. Es ist wirklich eine reine Verschiebung. Richtig wäre halt nicht mehr die Kichererbsen aus dem Glas zu kaufen, sondern trockene und selbst kochen...usw. Schaff ich nicht.

    Ahhrgh, darf man hier auch Anti-Thesen einstellen? Ich hab gerade fünf Kleidungsstücke in einem Onlineshop bestellt. Nach Abschluss der Bestellung hab ich festgestellt, dass die jetzt aus drei Orten zu mir geschickt werden. Wie bekloppt ist das denn? #hammer

    Biene Maja Willy! #freu Das trifft es perfekt.


    Ich finde, wenn man ausblendet, dass der Typ 26 ist, ist er eigentlich ein recht durchschnittlich labernder CDU Politiker. Es war ja nun auch keine besonders dankbare Aufgabe dort. Wahrscheinlich gab es von oben die Ansage, dass er nix zum Video direkt sagen darf.


    Die Kommentare der Journalistin fand ich spannend. Vor allem als sie dieses nach Innen-gerichtete der Parteien kritisiert hat. Sehr treffend.


    Ansonsten ging es mir auch so, dass Lanz mich gruselt. Besonders der Anfang war schwer auszuhalten. Wahrscheinlich hält er sich dabei noch für den mega kritischen investigastiven Journalisten #rolleyes