Beiträge von Kuekenmama

    Uff, ich hab inzwischen einen Artikel dazu gelesen mit Details und es haut einen wirklich um. Ich schreib es mal zur Sicherheit im Spoiler


    Mich beschäftigt das sehr. Wir sind ja viel mit dem Zug unterwegs und auch nächstes Wochenende mit vielen Umstiegen. Ich denke ich werde auch versuchen möglichst in Bahnsteigmitte zu laufen. Aber manchmal geht das ja gar nicht.

    Ich drück euch die Daumen und wünsche euch ein schönes WE im wunderschönen Basel:)

    Die Fahrt hierher war echt super anstrengend bei der Hitze. Aber unser Freund wohnt direkt am Rhein. Da sind wir natürlich erstmal reingesprungen. Nur das Kind hat die Hitze gar nicht gut vertragen und war völlig jammerig.

    Abends kam dann ein Gewitter und jetzt ist es richtig schön hier #blume

    Wobei ich einfach nach Durst trinke und damit gerade bei warmen Wetter gut hinkommen. Ich hab eher das Gefühl, dass ich dann immer Mal Salz nachfüllen muss. Das ist aber nur meine gefühlte Küchenmedizin, keine Ahnung ob das stimmt.


    Bei älteren Menschen und Kindern ist es natürlich etwas anderes. Da schau ich auch nach der Menge, bzw. deckt das Kind den Flüssigkeitsbedarf über Wassermelone ab.

    Kuekenmama könnt ihr euren Ausflug nach Basel nicht aus morgen verschieben- da solls hier im Südwesten nach Temperatursturz doch 10 weniger haben und damit ganz angenehm sein. In Basel stauts sich die Hitze doch auch so- da stell ich mir den heutigen Tag mit 36 Grad auch heftig vor.

    Wir fahren übers Wochenende. Ich hoffe einfach, dass wir den Abend und die Nacht irgendwie überstehen und es danach besser wird.

    mel_kane Unser Kleiner hatte an dem Tag, als wir in den Urlaub fahren wollten, innerhalb von ein paar Stunden plötzlich hohes Fieber, sonst nichts. Am nächsten Tag war alles wieder weg und kam auch nichts nach. Bestimmt der gleiche Virus. Gute Reise Euch dann morgen.

    Hier dasselbe. Am Montag dachte ich noch das Kind geht diese Woche nicht mehr in den Kindergarten und ab Dienstagmittag war er schon wieder fieberfrei. Hatten wohl einige Kinder hier gerade. Also definitiv in den Urlaub fahren!

    Wir fahren heute Nachmittag nach Basel und ich mag gar nicht wegen der Hitze :(

    Ich weiß nichts mehr mit dem Kind anzufangen. Heute waren wir im Freibad, da war es ihm aber auch zu voll. Im Garten ist es nachmittags unerträglich heiß. Er spielt zwar gerade viel Duplo usw. aber einen ganzen Tag füllt das auch nicht.


    Für mich ist der Tag eigentlich ab 12 gelaufen. Ich bin halt auch müde, weil wir nunmal keine Siesta in unserer Gesellschaft vorgesehen haben.

    Wie alt ist das Kind? Habt ihr schon Ferien? Dann früh und spät raus, Wasser in den Garten (evtl Planschbecken/Pool möglich?), Mittags drinnen bleiben, notfalls Fernsehen gucken. Bin da gerade auch etwas großzügiger.

    Drei Jahre und wir haben noch keine Ferien. Das ist auch der Knackpunkt. Dass dieses Wetter nicht zu unserem Tagesrhythmus passt.

    Ich weiß nichts mehr mit dem Kind anzufangen. Heute waren wir im Freibad, da war es ihm aber auch zu voll. Im Garten ist es nachmittags unerträglich heiß. Er spielt zwar gerade viel Duplo usw. aber einen ganzen Tag füllt das auch nicht.


    Für mich ist der Tag eigentlich ab 12 gelaufen. Ich bin halt auch müde, weil wir nunmal keine Siesta in unserer Gesellschaft vorgesehen haben.

    Mach langsam. Ich weiß nicht, wie bei euch die Temperaturen sind, aber die Freibadtour klingt etwas heftig für schwanger und Kopfschmerzen. Zumal du den Dreijährigen dort ja auch im Blick haben musst.

    Bei Spannungskopfschmerzen hilft mir Euminz in den Nacken aufgetragen (keine Ahnung, ob das schwanger problematisch sein könnte) und sanfte Yoga Übungen.

    Ich kann es auch nicht. Kann mich außerdem auch nicht übergeben.

    Das hingegen kann ich sehr gut und bin da auch echt regelmäßig mit gesegnet... Migräne, Schwangerschaftsübelkeit, Reiseübelkeit, ich nehme alles mit. Scheint also kein allgemeiner Zusammenhang zu sein.


    Wie machst du das? Hast du nie Magen-Darm?

    Jap, hier 🙋 Ich kann das auch nicht. Schon gar nicht bewusst. Mir ist das eigentlich erst klar geworden, als ich mal eine Mitbewohnerin hatte, die extrem häufig und mit gewisser Freude gerüplst hat.

    Kohlensäure-Getränke trinke ich trotzdem manchmal ganz gern. Hab auch nicht, das Gefühl, dass es da an irgendwas fehlt.

    Hmmm, also wenn die Elternberatung Spaß macht, ginge es doch so in Richtung soziale Arbeit? Da kenn ich mich nicht so gut aus, aber hier im Forum gibt's doch auch Sozialarbeiterinnen? (🤔 Wer war das jetzt?)

    Ansonsten vielleicht auch im Ausbildungsbereich? Also an einer Erzieherschule unterrichten?


    Ich rate mal drauf los. Du kannst ja mal sagen, was das bei dir auslöst. Dann nähert man sich vielleicht dem Traumberuf.

    Ich würde auch eher allgemein überlegen, was für dich deinen Traumberuf ausmacht. Womit möchtest du dich vielleicht beschäftigen? Was sind Tätigkeiten, die dir Spaß machen (auch außerhalb vom beruflichen)? Wie sollen die Rahmenbedingungen sein?

    Gibt es vielleicht einen Beruf, der mit deinem Beruf verwandt ist? Da ist der Umstieg dann halt leichter.


    In den anderen Berufe-Thread hast du sicher schon reingeschaut, oder? Wenn man da liest, merkt man, dass die wenigsten mit dem Traumberuf starten und dann damit glücklich werden. Ich denke man muss auch einfach mal Sachen ausprobieren, um zu merken was einem liegt. Manches klingt von außen viel besser als es ist und umgekehrt.

    Einen Gemüsethread fänd ich auch gut. Bei uns kommt im Sommer durch die großzügige Solawi Ernte recht viel auf den Tisch, aber wenn da die Höhen vorbei sind, flacht es auch wieder ab.

    Trüffel ich finde das auch total interessant, gerade die Erzählungen aus deinem Arbeitsalltag.


    Ich fass mir auch an die eigene Nase, was die Kohlenhydrate angeht. Ich liebe z.B. Nudeln. Da ess ich sicher mehr als es braucht. (Ganz zu Schweigen vom Kind, was auf eine mehr oder weniger Mono-Thematische Ernährung umgestellt hat:Nudeln, Reis, Käsebrot #yoga)

    8o Die Raben bilden! Ich hoffe ich darf mein Vollkornbrot trotzdem Weiteressen ohne Nazi zu sein.

    Mir schmeckt das und ich vetrag es auch gut. Aber mit dem Wissen werde ich meiner Mutter nie verzeihen, dass sie uns als Kinder mit Vollkornpfannkuchen und Vollkornwaffeln gequält hat ;)

    Hier gibt's das auch morgens oft. Da ist es glaube ich das nervige Drumherum, anziehen, losgehen, hinfahren, ankommen. Da erscheint dann mein "Im Kindergarten kannst du XY treffen" einfach viel zu weit weg.

    Wie bei euch gibt es bei uns beim Kindergarten kein umgehen. Ist halt so, müssen wir durch. Ich versuche es halt so gut es geht zu begleiten. Und auf die schönen Sachen hinweisen, die da warten.


    Zu den Medien. Wir haben Filmchen auch eher stark reglementiert. Nicht weil ich grundsätzlich dagegen bin, sondern genau deshalb weil mich das Gezetere nervt. Hier gibt's z.B. nach dem Baden zum Fingernägel schneiden zwei Folgen Peppa Wutz. Danach wird auch nicht gequängelt, weil es ganz klar ist, dass es jetzt eben diese zwei Folgen sind. Klappt total gut und im Anschluss spielt er dann wie das Kätzchen die Handlung nach :)


    Mein Mann hat in letzter Zeit viel Minecraft gespielt und das Kind ein paar Mal mitschauen lassen und seitdem ist das auch riesen Thema "Schaaaafe angucken!!" und nix anderes. Deshalb werde ich das jetzt erstmal komplett verbieten.