Beiträge von Midna

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team

    Das ist hier auch so, aber ich hab mich darüber hinweggesetzt und ab der 3.Klasse ist meine Tochter mit dem Rad gefahren. Fertig. Das geht die Schule überhaupt nichts an.


    Nach mehreren Gesprächen wurde es dann auch zähneknirschend geduldet.

    Also der erste richtige Ultraschall fand erst in der 11. Woche statt.

    Die letzte Periode war am 8.7., aber der Eisprung war deutlich verschoben( was gut ist, sonst wäre ich jetzt nicht schwanger, und jetzt wos so ist freu ich mich so sehr auf den kleinen Kerl #love )

    Das Baby kann eigentlich nur zwischen dem 1. und dem 5. 8. entstanden sein.

    Bei mir steht also errechneter Termin 14.4.( kann nicht sein) , nach der Ovulation, die ich vermutet habe, 24.4., dann korrigiert auf 26.4., dann korrigiert nach einem weiteren Ultraschall auf den 1.5., aber ich vermute mittlerweile das das ein Meßfehler war, denn beim nächsten Ultraschall in der Klinik 2 Wochen später war er wieder deutlich weiter sodass die Klinik wiederrum den 22.4. in den Mutterpass eingetragen hat #freu

    Das meinte ich mit unklarem Termin.



    Mir ist auch wurscht, ich rechne irgendwie so bis zum 4. Mai mit ihm, es war nur ne Frage für den Fall der Fälle und interessehalber. Danke für eure Antworten.:)

    Hallo,

    Ich mache mir grad so ein paar Gedanken. Nichts ernstes. Hab immer mal wieder leichte Wehen seit 2 Wochen. Ich weiß ja das es dann noch dauern kann, aber so früh hatte ich noch nie so Wehen das ich kurz einhalten musste.

    Meine Ärztin sagte auch, Wehen sah man vereinzelt leicht auf dem Ctg. Aber unten tat sich wohl noch nichts. Ist ja eigentlich gut finde ich. Ich hab allerdings Dienstag erst Geburtsbesprechung im Kh. Ich bin jetzt in der 37. Ssw, geh erst Mittwoch in die 38., Kindchen scheint soweit bei den Untersuchungen sehr fit und hatte vor 11 Tagen geschätzte 2800g. #love Der Et ist wegen unregelmäßigem Eisprung nicht ganz klar.



    Müsste ich mir Sorgen machen wenn er jetzt, zb am Wochenende, kommen würde? Bräuchte ich eine Klinik mit angschlossener Kinderklinik? Oder wie ist das in der 37. Woche?

    ich hab nach wie vor das Problem mit sen smilies.

    Also ich schreibe was, setze einen Smilie.

    Wenn ich dann einen Absatz mache, verschwindet der smilie und der erste Buchstabe des letzten Wortes wird verdoppelt. 8I Seltsamerweise nicht immer, aber meistens.

    Kann man das Aussehen für sich persönlich irgendwie verändern? Ich seh auf dem Tablet auch sehr vieles weiß auf dunklerem weiß.

    ich bin seit wochen schlaflos. Entweder muss ich andauernd pullern und kann dann nicht mehr einschlafen, oder, bedeutend fieser, ich hab Sodbrennen, und wenn ich mal schlafe habe ich garantiert nen fiesen Albtraum.
    Nichtmals von der Geburt, aber ich träume zum Ende der Schwangerschaft immer so lebhaft, es ist grauenvoll. Heute wieder einen wirklich besonderes Schätzchen geträumt, über Einbrecher in unserer Wohnung, Mann und Kinder in ihrer Gewalt, ich renne weg,will mit dam Handy die Polizei rufen, das doofe Handy lässt mich die 110 nicht wählen, als ich dann irgendwann vom Nachbarn ein Telefon bekomme und die Polizei kommt, ist es zu spät. Die Wohnung komplett zerstört, mein Mann lebt nicht mehr, ich schrecke hoch....was mit den Kindern war weiß ich gar nicht. Zum Glück. Immer so schlimme Träume, das macht mich fertig. Jetzt kann,ich nicht mehr einschlafen und ich bin soooo müde.

    Ich hab letztes Jahr gegen mein allergisches Asthma Cortisontabletten bekommen.
    Ich weiß, es hört sich schlimm an, aber das war wirklich so toll #schäm #schäm #schäm


    Ich konnte raus, an den schlimmsten Pollenflugtagen, ich habe nichts gemerkt, gar nichts. Ich war fit und konnte den ersten Frühling seit langer langer Zeit genießen. Ich würds nach der Schwangerschaft sofort wieder nehmen(wird mir aber wohl niemand nochmal verschreiben, leider. :/ ich weiß, cortison ist heikel, aber mein Leidensdruck ist in der warmen Jahreszeit einfach so joch und meine Lebensqualität so eingeschränkt...dabei will ich doch auch raus. :(


    Dieses Jahr nehme ich zweimal täglich Cortisonspray(also mit Inhalator) einmal täglich Cortison-nasenspray. Für den Notfall hab ich Salbutamol da und noch ein anderes Nasenspray sowie normale Augentropfen(Allergodil).
    Bis jetzt geht es, aber die Birke fliegt auch noch nicht doll. Ich trau mich aber auch noch nicht raus ausser die aller-allernotwendigsten Wege. Nix Spielplatz oder so.

    Ich könnt da schon einen Grund nennen,
    Meine Fissuren sind versiegelt, das ist alles top.
    Bei meinem Mann wurden die Fissuren auch versiegelt, anscheinend über eine Minikariesstelle, als er Kind war. Die Folge: irgendwann, ohne das er Schmerzen gehabt hätte, brach der Zahn komplett weg/zusammen, wie auch immer, es bildete sich ein Abszess am Hals, dicke Zahnop mit Öffnung unten am Hals, große Narbe, mehrere Tage Krankenhaus.


    Er hat da wirklich Pech gehabt. Aber wenn der Zahnarzt pfuscht, halte ich es nicht für unwahrscheinlich, das sowas häufiger vorkommt.

    Bei uns ist es etwas anders, da wir eine Großfamilie sind, das heißt, es entscheidet meißt die Mehrheit der Kinder. Ausser natürlich ein Kind ist besonders müde, fühlt sich nicht fit, hatte eine besonders anstrengende Woche hinter sich und braucht noch Ruhe. Mittlerweile sind die 3 Großen auch so groß das ich sie allein zuhause lassen kann. Bzw Nr3 bleibt noch nicht ganz allein, nur wenn eine der Schwestern dabei ist.


    Grundsätzlich ist es aber schon so, wenn alle wollen, nur einer nicht, dann muss er mit. Oder wir wechseln halt ab und jeder kommt mal zu seinem Recht.
    Könnt ihr den Kigaweg nicht mit dem Auto fahren? Meine Kinder sind nach der Kita auch immer so kaputt,das sie echt nur noch abschalten wollen und nicht mehr kooperativ sind. Wir wohnen 200 m von der Kita, das geht dann noch, aber weitere Strecken würde ich schon öfter fahren, um uns den Stress zu ersparen.

    Die ersten Wochen mit Pollenflug habe ich gut überstanden. Obwohl einiges rumfliegt merke ich bis jetzt überhaupt keine Sympthome.
    Für Ende nächster Woche ist jetzt der Start der Birkenpollen angesagt.......da hab ich nochmal echt Angst vor. #schäm #angst
    Luftnot ist nicht schön und ich hab nicht so wirklich Vertrauen in die nur lokal wirkenden Cortisonpräparate. Aber es wird helfen, es wird helfen, es wird helfen #yoga ....Mantra aufsag....und zur Not hab ich ja noch das Notfallspray was die Bronchien wieder schnell öffnet.
    Ich finde das jedes Jahr aufs neue beängstigend wenn die Luft an sich schon gefährlich wird, ich hoffe wirklich das die Desensibilisierung im Herbst anschlägt. :/

    Meine Tochter hat sich Dienstag beim Fussball in der Schule langgelegt. Kein Thema. Sie haben ihr auf die noch nasse Wunde ein Pflaster geklebt.
    Dadurch verklebte die(wirklich kleine) Macke mit dem Pflaster.
    Gestern war dann der Klassenlehrer der Meinung, er hat es beim Sport gesehen, sie solle das Pflaster zuhause abnehmen, mit Luft heilt es besser.
    Verständlicherweise wollte sie mich zuhause nicht dran rumfriemeln lassen, wir haben uns dann drauf geeinigt es heute abend beim Baden in der Wanne zu lösen.
    Und jetzt erzählt sie mir gerade, der Lehrer habe gesehen das das Pflaster noch da war und hat es ihr mit einem Ruck vom Bein gerissen. 8I 8I  
    Er meinte vorher noch, sie solle sich nicht so anstellen, es heilt mit Luft besser, und wenns wieder blutet macht er noch ein Pflaster dran.


    Ganz ehrlich, ich mach mir eigentlich nicht ins Hemd bei sowas, aber in dem Fall finde ich, mischt er sich in Dinge ein in die er sich nicht einzumischen hat.
    Ist das überhaupt rechtens so?
    Ich überlege ob ich dazu einen Kommentar ins Heft schreibe.

    wir haben es nach anweisung gemacht und wirklich nie probleme gehabt. Obwohl ich zb wirklich empfindlich bin.


    Also 2 Stunden einwirken lassen, dabei nicht zuhause sein, danach min 1 Std lüften.
    Und 24 Stunden nicht saugen oder wischen. Wir haben dann noch den Tisch etc feucht abgewischt und 2 Tage nachher die Bettwäsche gewechselt.



    Mir war hinterher fast alles recht. Nicht nur das es fürchterlich gejuckt hat und ich schon paranoid war wenn ich nur einen schwarzen Krümel irgendwo gesehen habe, ich muss sagen ich habe mich auch furchtbar geschämt. Obwohl man ja nichts dafür kann...trotzdem.

    Hallo,
    Es ist ja nun nicht mehr so lang hin und ich arbeite gedanklich an meinem Geburtsplan.
    Die Frage ist, ist es realistisch das alles durchzusetzen, muss ich vorab bei der Planung besser alles schriftlich vorlegen, und wie bindend ist das dann?
    Denn falls ich im Krankenhaus entbinde, gibts schon einiges was mir wichtig ist.


    Für mich selbst:
    Kein Zugang routinemäßig. Ist bei mir blöd zu legen, also immer in der Armbeuge, immer schmerzhaft die ganze Zeit und nach der Geburt störend beim Babyhalten.
    Kein Ctg. Ich hasse dieses Kabelgewirre was mich in der Beweglichkeit einschränkt. Kurz mal hören am Anfang, je nachdem wie weit ich bin, ok, ansonsten möchte ich Ruhe.
    Kein Muttermundtasten und keine Pressanleitung. Falls doch mal aus irgendwelchen Gründen getastet werden muss, kein "Muttermundärgern" oder ähnliche Eingriffe. Kein "mal eben so" die Fruchtblase sprengen. #yoga
    Keine Dauerbewachung oder 5 wechselnde Leute die durch die Tür gucken. Ich kann so nicht arbeiten. #schäm


    Nach der Geburt:
    Kein Rumziehen an der Nabelschnur.
    Ich möchte Zeit bekommen, das die Plazenta sich in Ruhe auf den Weg macht, sofern keine starke Blutung o ä vorliegt. Und ich meine damit nicht wie letztes Mal Diskussionen nach 10 Minuten ob man noch warten könne. Ich möchte eine realistische Zeitspanne, eine Stunde, Zeit haben, ich habe noch nie auch nur ne halbe Stunde gebraucht, aber trotzdem.
    Ich möchte das mein Baby bis zur Geburt der Plazenta "angenabelt" bleibt. Ich habe mich dazu belesen und möchte es daher gerne so.
    Danach kann abgenabelt werden.
    Ich möchte wie letztes Mal auch gern ein Stück Plazenta gegen die Nachwehen haben. Hat Wunder gewirkt.


    Fürs Baby #love :
    Ich möchte es nach der vermutlich aufrechten Geburt selbst aufheben.
    Kein routinemäßiges Absaugen, keine Augentropfen, U1 bei mir.
    Nicht baden nach der Geburt, kurz abwaschen ist ok aber den Rest Schmiere möchte ich zur Hautpflege gern behalten. :)
    Ich hätte ganz gern das nicht die ausgewaschenen dünnen weißen Handtücher des Khs nach der Geburt benutzt werden, sondern meine eigenen Roten die ich extra dafür angeschafft habe und mitnehmen möchte.
    Ich weiß noch nicht genau wie es mit der ersten Kleidung aussieht. Ich hab für die erste Zeit immer sehr gern Wolle-Seide, kann aber sein das mir das nach der Geburt egal ist. Grundsätzlich nehme ich mal einiges an eigener Kleidung mit, ich möchte auch gern das mein Kindchen noch lange nackig Bauch an Bauch mit mir liegen kann bis im besten Falle ich ihn selbst anziehe(vorsorglich direkt mit Heilwolle in der Windel) Wir werden nach 6 Stunden nach hause gehen. Deshalb hoffe ich das es ok ist wenn wir ihn in unserem eigenen Tempo in unsere eigenen Sachen kleiden.
    Und-ich möchte keine Nabelklemme. Das ist so riesig und unbequem und ich mag es einfach nicht und finde es auch unnötig. Ich habe schon Katzen-Hunde-Geburten begleitet und Pferde-Rindergeburten beobachten dürfen und noch nie ne Nabelklemme gesehen.
    Ein Wollfaden drumgebunden wäre für mich allerdings ok. Nur nicht dieses harte Teil am Bauch.


    Ich glaube das wars erstmal.
    Ich bin gespannt wie gut das ankommen wird im Kh #angst