Beiträge von Joanna

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Mandelmus klingt gut. Vegetarische Aufstriche auch, wobei die wahrscheinlich wieder Salz und Hefe enthalten... Ich habe jetzt auch noch andere Tipps gefunden, zerdrückte Banane oder Avocado mit Tomate, das probier ich alles mal aus.

    Ich muss den Thread mal hochholen. Mein Baby ist jetzt beinahe 8 Monate alt und extrem an allem Essen interessiert. Heute hat es fast eine ganze Toastscheibe mit Frischkäse verputzt - das ist wahrscheinlich mal okay, aber für täglich ist Frischkäse wohl noch zu salz- und eiweißhaltig, oder (das Toastbrot könnte ich ja durch vollwertigeres Brot ersetzen)? Habt ihr Ideen für einen alternativen Belag?

    Die Leberwerte waren auch okay? Sonst hätte ich auf einen Gallenstein, der etwas blockiert, getippt. Ich kenn mich aber leider nicht näher aus. Hoffentlich kannst du heute nacht einigermaßen schlafen.

    Wie gut, dass die Ursache gefunden ist. Und was für ein unsagbares Glück, dass dir nichts passiert ist, bei der Voltanzahl!

    Ich hoffe, der Hausmeister entschuldigt sich persönlich bei dir für seine Unterstellungen, du hättest gar keinen Stromschlag abbekommen.

    Für mich waren Aufenthalte in Nordamerika, vor allem auch in Kalifornien, augenöffnend. Es ist alles irgendwie vertraut (man hat ja genügend amerikanische Filme gesehen) und doch ganz anders. Allein um die Lebensart, das Lebensgefühl, die Lockerheit, den entspannten Umgang der Menschen dort untereinander zu erleben, ist die Reise auf jeden Fall wert. Dazu kommt noch die Landschaft. Nichts wie hin!


    Und klar, 30.000 Einwohner sind eine Kleinstadt. Dennoch kommen mir unsere Großstädte (Ja, auch Berlin) in vielen Bereichen um einiges provinzieller vor als eine kalifornische Stadt wie Monterey. Es lohnt sich wirklich.

    Aoife , warum hättest du die Alterssicherung verloren, wenn du den Beamtenstatus aufgegeben hättest? Wären dir nicht zumindest die Jahre bis dahin angerechnet worden, oder ist dann tatsächlich alles weg?

    Angerechnet wird erst sb soundsovielten Dienstjahren und die Kurve verläuft parabolisch. Da bleibt bei einem Ausstieg in der Mitte des Lebens fast nichts.

    In Bayern verläuft die Kurve schon seit längerer Zeit linear (ist das in NRW echt anders?), insofern hätte man bei einem vorzeitigen Ausstieg proportional angespart und wäre ganz gut versorgt - dummerweise kann man in Bayern nicht aussteigen, ohne seine Pensionsberechtigung komplett zu verlieren. Der Staat zahlt dann zwar irgendwie was in die Rentenversicherung ein, aber verglichen mit der bis dahin erworbenen Pension ist das ein Witz.

    Das war mir tatsächlich nicht klar. Dann verstehe ich die Aussage mit dem "goldenen Käfig" des Beamtentums besser...

    Zudem muss man in der gesetzlichen einmal im Jahr alles offenlegen, also Steuerbescheid abgeben, dann wird alles neu berechnet, denn es gibt Einkommensgrenzen die die Familienversicherung. Auch der Beitrag wird neu berechnet. Und man muss wirklich alles Einkommen angeben, also auch Miete oder Zinsen.

    Ich kenne beides, freiwillig gesetzlich versichert und privat mit Beihilfe. Freiwillig gesetzlich ist vieeeeel weniger Aufwand, auch wenn man die Einnahmen jährlich angeben muss. Privat würde ich mich nur versichern, wenn der Beamtenstatus und die Beihilfe dafür sprechen.

    Yessss !

    Wobei ich sagen muss, dass ich weder hierzulade noch anderswo je blöd angemacht wurde fürs Stillen im Flugzeug.


    LG,

    Anne

    Weder im Flugzeug noch an irgendeinem der vielen öffentlichen Plätzen, an denen ich schon gestillt habe :) In Deutschland / Europa zumindest ist öffentliches Stillen gut akzeptiert, nach meiner Erfahrung.

    Ich glaube, dass dem Headhunter einfach nicht klar war, wie die Sätze gedruckt wirken. Oder? Ich mein, das ist die SZ, bei deren Leser kommt das wohl eher an wie bei uns. Von daher tut er mir tatsächlich ein bisschen leid.

    Geärgert habe ich mich gar nicht, ich war nur wirklich amüsiert. Das klingt doch wie Satire #freu Und als Tatsachenbeschreibung wär das ja alles okay, aber die mitschwingende Wertung find ich sehr...seltsam. Ist doch super, wenn die Jungen das Leben genießen wollen, was kann man daran nicht gut finden?