Beiträge von Schluesselblume

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Tee wäre schön! Meiner ist alle.


    Seltsame Nacht: erst halbstündliches Stillen (neues großes Beistellbett = sehr aufregend), dann sind Mann und Baby umgezogen und ich habe das erste Mal seit 8 Monaten 4h geschlafen (mein Mann dafür nicht). Jetzt hat Baby Mordshunger und mag nicht mehr einschlafen.


    Edit sagt: ich kann Taschentücher anbieten!

    Schlaflos bei der Schwiegermutter. Baby zahnt/schnupft und wacht halbstündlich auf. Juhu! #hmpf Morgen wollten wir heimfahren, falls irgendwer fahrtauglich ist.


    Nach Doppeleinsatz von Nasensauger und Zäpfchen bin ich jetzt richtig wach. Die arme kleine Maus. #tutmirleid, mein Kleines, aber war nötig! #taetschel

    Erst einmal einen dicken #knuddel, wenn Du magst!


    Ich glaube, ich würde versuchen, das Berufsproblem in mehrere Teilschritte aufzudröseln:

    1. Kurzfristig: einen Job finden, der Geld hereinbringt, um Krippe, Haus etc. zu finanzieren. Bedingung: er muss es Dir ermöglichen, Deine Masterarbeit in absehbarer Zeit fertig zu bekommen. Alles andere (ob er Spaß macht, ob er zu dem passt, was Du studiert hast etc.) ist erst mal wurscht.

    2. Mittelfristig: die Suche nach dem Job, den Du eigentlich möchtest/evtl. Weitere Qualifikation, Coaching. Dafür bekommst Du hier sicherlich viele Hilfen.


    (Sorry, Stillhirn mit Schlafmangel, irgendwie kann ich gerade nicht besser denken/schreiben).

    Zu den Brustwarzen: es stört den ebenmäßigen Fluss der Kleidung und damit die Gesamtwahrnehung als ein Körper in Bewegung. (Ob das jetzt vergleichbar mit dem sich abzeichnenden Unterhosen-Rand ist?).


    Zum Thema:

    Anscheinend gibt es hier zwei mögliche Wahrnehmungen:

    1. Body = Unterwäsche = kein Problem

    vs.

    2. Body = keine Unterwäsche = darf jemand meinem Kind verbieten, Unterwäsche zu tragen?

    Bitte höre auf Dein Gefühl! Ich finde, Grenzüberschreitung fängt dort an, wo man sich selbst nicht treu bleibt, weil andere sagen, man solle sich nicht so anstellen.


    Habt ihr Zeit, daheim eine Kostümprobe zu machen? Vielleicht gibt es Optimierungsmöglichkeiten. Aber vor allem: man muss sich auf der Bühne wohlfühlen.


    Ich würde mich total unwohl fühlen, wenn ich ohne Unterwäsche vor Publikum stehen müsste, und genauso unentspannt wäre es für mich als Mutter.


    Außerdem ist das totale Genderkacke. Wenn ein Trainer verlangen würde, dass mein Junge ohne Unterhose *wasauchimmer* macht, weil man den Bund durchsieht, würde ich ihn auslachen. Nur Mädchen, die müssen niedlich sein und schön aussehen.


    *Meine Meinung* (aber ich muss mich auch immer fremdschämen, wenn man bei erwachsenen Tänzerinnen mancher Tanzgruppen die Brustwarzen durchsieht)

    Liebe Erdbeerquark, ich bin ja selbst viel zu ängstlich für eine Hausgeburt, aber ich würde Dir gerne mitdenken helfen (und finde es übrigens toll!!!):


    - der Notarzt war wahrscheinlich wirklich nicht der geeignetste Gesprächspartner... Wahrscheinlich bewahrheitet sich da, dass die ÄrztInnen darauf getrimmt sind, potentielle Gefahren zu erkennen, während die Hebamme den individuellen Vorgang betrachtet.


    - wenn eine Verlegung notwendig ist, kündigt sich das ja meist frühzeitig an (zum Beispiel mit der Nabelschnur, was bei meinem Kind ja auch das Problem war: das hat eine der Hebammen (die, bei der Du Dich so gut aufgehoben gefühlt hast) am typischen CTG-Muster erkannt, und das war viele Stunden, bevor schlussendlich eingegriffen wurde).


    - Falls der ganz seltene Fall eintreten sollte, das schnelle Hilfe benötigt wird, entscheiden sowieso Hebamme und RTW, wohin es gehen soll. Ich kann mir da fast nichts vorstellen, was das kleine Krankenhaus nicht zumindest notfallmäßig versorgen könnte, bis Dein Kind ins andere Krankenhaus verlegt ist. (Ich hatte angenommen, dass im Notfall der Kinderarzt auch rüberkommt, war das falsch?)


    Ich würde mich tatsächlich in beiden anmelden. Im kleinen Krankenhaus einfach mal vorbeimarschieren, wenn Du eh da bist und die Hebammen ausquetschen. Und im großen Krankenhaus baldigst um einen Anmeldetermin kümmern (ich glaube, ich hatte online den nächsten freien 8 Wochen später oder so... Habe den dann aber abgesagt, also: es werden auch kurzfristig welche frei).


    Mit Ludowica hast du sicher schon drüber gesprochen?

    Baby hat das erste Mal Fieber. Nach Wadenwickel schläft es jetzt. Ich bin jetzt schon 2h wach und frage mich, ob sich schlafen noch lohnt, bis der Kinderärztliche Notdienst um 8.00 öffnet. Wenigstens sind wir gerade bei Oma und Opa, die beide einen Beruf im Gesundheitsbereich haben. Das beruhigt!

    Zum Beckenboden-Entlasten wurde bei uns in der Rückbildung empfohlen, immer mal wieder in den Ellenbogen-Knie-Stand zu gehen (d.h. Vierfüßler auf Händen und Knien und dann vorne auf die Ellenbogen herunter lassen, so dass Becken und Po das höchste Körperteil sind). Ich habe auch noch nie von einem Trageverbot nach Geburt gehört.

    Ich kann den ER am besten mit meinem Didymos Ellipsen rot (bei mittlerweile 8,5 kg Baby) und nehme erstaunt mit, dass der ER Bindefehler nicht verzeiht, mir haben nämlich in letzter Zeit mit einem anderen Didymos-Tuch mit Wollanteil gerne die Schultern wehgetan. Dann werde ich da nochmal peinlichst genau aufs Binden achten und mir die Abschlüsse vor der Brust nochmal anschauen (Darf ich hier fragen: Habt ih dafür Video- oder Anleitungstipps?)

    Auch von mir gute Besserung! Baby macht mich stündlich wach. Gerade bin ich aufgestanden, um Unterlagen zu suchen, die ich entweder verlegt habe oder die unsere Haushaltshilfe verräumt hat und die mich daran hätten erinnern sollen, dass ich einen Termin habe - den habe ich natürlich vergessen...