Beiträge von Stulle

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Hallo!

    Wenn es nicht passt, überlies es einfach!

    Wie sieht es mit einem Skateboard aus? Also nicht, dass das Kind selbst fährt sondern drauf (steht oder) sitzt und dann ein einfaches Seil (z. B. Springseil) um die Vorderräder und dann kannst du am Seil ziehen!

    Liebe Grüße und eine gute Lösung!

    BEB

    Oder Kind am Rücken anschieben, das geht richtig gut.

    Was ich so schaue sind die genauso dosiert, aber ich nehme an, dass da ein größerer Teil direkt ausgeschieden wird, da kann man bestimmt nicht von 100 Prozent Aufnahme ausgehen. Und sie wirken wohl langsamer, was das erreichen der Maximalkomzentration angeht, stand da jetzt auch irgendwo.

    Ich kann mich da leider nur ganz verkürzt dran erinnern, aber es war für mich total einleuchtend, was in dem Buch stand. "Darm mit Charme" heißt es und ist ein sehr geniales Buch, kann ich nur empfehlen.

    Hier steht auch was davon, dass Zäpfchen den first pass Effekt umgehen:


    https://www.apotheken-umschau.…besser%20vertr%C3%A4glich.

    Ich glaub auch, dass das ein deutsches Ding ist. Und ich finde es extrem übergriffig. Wie eine Hebamme mal sagte, wenn es Dir nicht gut geht und Du meinst, Du hast Fieber, dann schiebst Du Dir doch nicht auch erstmal was in den Allerwertesten, oder?

    Mir wollte mal eine Hebamme auch das rektale Messen als einzig genauen Messwert einreden. Dann habe ich ein paar mal so und parallel dazu im Ohr gemessen und es war immer identisch. Also weiter Ohrthermometer benutzt und das andere als Ammenmärchen abgehakt.(vielleicht war ihre Überzeugung auch noch von nicht so tollen Ohrthermometern der 1. Generation).

    Für die Routenplanung würde ich mich immer an vorhandene Fernradwege halten und diese ggf. kombinieren. Hier ist z.B. eine Liste: https://de.wikipedia.org/wiki/…adfernwege_in_Deutschland Da kommt man erfahrungsgemäß besser voran, landet nicht kilomterweit im dichten Verkehr oder tiefen Sand und hat es mit der Routenfindung auch leichter.

    Das finde ich auch einen guten Ansatzpunkt, ist da so ein ausgebauter Radweg dabei, der bei euch in der Nähe verläuft?

    Das klingt doch total gut, das sollte er auf jeden Fall versuchen, da reinzukommen. Ich denke er kann dann schon auch während der Ausbildung das Deutsch noch verbessern.


    Als Last Minute Aktion jetzt würde ich ihm vorschlagen die nächsten 4 Wochen jeden Tag mindestens 10 Mal dieses Beratungsgespräch auf deutsch zu üben mit verschiedenen Leuten. Dabei auch aufnehmen und alles korrigieren lassen. So dass er die Hemmung verliert zu sprechen und einfach schon mal jede Menge funktionierende Sätze ins Repertoire bekommt.


    Er kann sich auch einen kleinen Vortrag mit Vorstellung und Motivation erarbeiten, immer wieder auf Video aufnehmen und Fehler korrigieren lassen.

    Ich muss leider auch würgen von strengem Hundegeruch. Schlimm war das mal bei einem privaten Essen, bei dem der Hund friedlich unterm Tisch lag. Ich hab so gekämpft aber nichts zu sagen gewagt, weil es ja das geliebte Haustier der anderen Gäste war und das voll der Affront gewesen wäre. Aber gefragt hab ich mich schon, ob die das wirklich gar nicht mehr wahrnehmen. Also ich bringe herrlichen Bäckereigeruch auch nicht in positiver Weise mit Hundegeruch zusammen, würde mich abschrecken. Ich denke auch Raumluftqualität gehört zu Hygiene, von daher wäre es für mich wohl auch ein hygienisches Problem.

    Noch ein Tipp, ihr seid ja nicht in der Wildnis, sondern auf einem Campingplatz. Dort gibt es auch meistens Picknickbänke, idealerweise stellt ihr euch nicht so weit weg davon hin, so dass ihr dort komfortabel Essen könnt. Womöglich gibt es sogar Kochgelegenheiten.

    Wir haben eine Gäste-Luftmatratze und eine dicke Turnmatte, auf der ich auch schon geschlafen habe. :D

    Wenn du darauf schlafen kannst, nimm doch das mit. :)


    Untergrund gut auswählen und Steine und Stöcke vorher entfernen wäre auch noch mein Tipp.


    Plane muss aus meiner Sicht nicht sein, ist halt auch wieder ein ganz schöner Klopper für Transport und zum Verstauen. Aber hinterher Zeltboden abwischen.

    Ich lese Klingelschilder von unten nach oben, so wie man auch im Treppenhaus nach oben gehen würde. Und da wo der Name steht würde ich klingeln und gar nicht unbedingt weiter suchen. Wenn da noch Ch. davor steht, das würde mich wohl nicht abhalten.

    Bitte schreibt oder sagt das dazu, dass der Name 2 Mal dransteht, so kenne ich das jedenfalls, dass man mir diese Info in so einem Fall gibt.

    Oder die Info ganz oben am Klingelschild, das könnte echt helfen.

    Da es nur 2 Nächte sind würde ich mal schauen was ihr so da habt an Unterlagen. Habt ihr noch ne Kinder Reisebettmatratze oder Tierfelle? Oder so eine ganz banale Luftmatratze?