Beiträge von sendlingerin

    München. :)

    Dafür :)


    Vor ganz kurzer Zeit hat hier eine funkelnagelneue, super schicke Jugendherberge eröffnet, das Jugendhotel Augustin. Die Lage ist bombastisch, direkt an der Theresienwiese; von dort aus könnt ihr ganz viel zu Fuß erreichen, beim Aufbau der Wiesn zuschauen und im schönen Westend auch lecker essen.

    Die Kinder können einen Münchner Ferienpass erwerben, kostet für Kinder bis 14 Jahre 14 Euro. Damit können sie dann den ÖPNV benutzen, zweimal in den Zoo, in sämtliche Bäder und ganz viele Museen (auch das Deutsche Museum samt Verkehrszentrum). Und noch Unmengen andere Angebote nutzen.

    Ihr müsst nur darauf achten, dass schon Sommerferien sind, das Angebot richtet sich explizit an Kinder, die die Ferien in München verbringen; sie müssen nicht in München und Umgebung wohnen.

    Ich glaube, das würde Euch gefallen :)

    Ich finde es ja immer wieder bemerkenswert, wenn Jugendliche - und zwar völlig unabhängig vom Migrationshintergrund - wirklich ganz.genau.so reden. Das müssen die doch üben, oder?

    Lustig war mein leider nicht wirklich Dialekt sprechender Sohn, der ungefähr ein Jahr lang in jedem zweiten Satz „Oida“ (das süddeutsche Pendant zu „Alter“) gesagt hat, bis er kapiert hat, dass das „Alter“ heißt.

    Inzwischen beginnt jeder Satz mit „Digger“, aber natürlich nur im Dialog mit „Gleichgesinnten“. Normal sprechen kann er auch :D

    Wie geil - ich wohne ja im Münchner Süden und würde da niemals wegziehen (mein Mann hat mal gesagt, ich würde ja nicht mal nach Schwabing ziehen).

    Jetzt fühle ich mich zum allerersten Mal ganz jung und progressiv mit dieser Einstellung - bin allerdings 32 Jahre vom Millenial entfernt #freu

    Was ist schlimmer, als ein überfüllter Bus, der auch noch zu spät kommt?


    Ein überfüllter, verspäteter Bus, der falsch abbiegt, weil der Busfahrer, gestern noch, die andere Linie gefahren ist.... Ich musste auch fast vierzig Jahre alt werden, um das zu erleben #cool

    Ich saß vor 25 Jahren mal in einer Straßenbahn, die sich verfahren hat 8o

    Der Fahrer hatte sich die Weiche falsch gestellt und musste abbiegen, obwohl wir geradeaus gemusst hätten. Er hat uns dann gebeten, auszusteigen, zum anderen Bahnsteig zu gehen und auf die nächste Tram zu warten.

    Ich hatte mir bis zu dem Zeitpunkt nie Gedanken gemacht, wer da wie die Weichen stellt.

    Österreichische Matura kommt nicht in Frage? In München gibt es eine Schule, wo man das machen kann - vielleicht bei Euch ja auch?

    das schaue ich mir mal an. gibt es das auch als fernding?

    Das weiß ich leider nicht. Die Ex-Freundin meines Sohnes hat das gemacht; das war eine ganz normale Privatschule vor Ort, und für die Prüfungen sind sie dann immer mit dem Bus nach Salzburg gefahren.

    Hier der Link zur Schule: http://www.lehrinstitut-bencic.com/matura.html

    Ich bekomme von der Auto-Klimaanlage Ohrenschmerzen und allgemein von Zugluft aller Art riesige Probleme mit meinen Augen bzw. Kontaktlinsen.

    Ich mag Klimaanlagen daher nicht so wahnsinnig gern; was ich aber regelrecht hasse, ist, bei 35 Grad Außentemperatur eine Strickjacke mitschleppen zu müssen, weil ich Bus fahre und damit rechnen muss, dass der Busfahrer die Klimaanlage auf volle Pulle einstellt und mir 45 Minuten lang eiskalte Luft in den Nacken, in die Augen und überall hin bläst.

    Auch im Urlaub in Italien gibt’s inzwischen in jedem Restaurant schlechte Klimaanlagen, die nichts können, außer einem eiskalte Luft ins Gesicht zu blasen. Bei Außentemperaturen von angenehmen 24 Grad gehe ich dann im Sommerkleidchen zum Restaurant - und ziehe drin sofort Strickjacke und Schal an #hammer

    Wenn ich im Sommer eine längere Strecke mit dem ICE fahren muss, packe ich eine dicke Fleecedecke ein, um die ich schon mehrfach beneidet worden bin.


    An die Empfehlung, die Luft nur um ein paar Grad kühler als die Außentemperatur zu kühlen, hält sich gefühlt niemand, dabei wäre das wahrscheinlich für alle am erträglichsten.


    Dass das eine typisch deutsche Empfindlichkeit ist, kann ich mir nicht vorstellen. Ich glaube eher, dass andernorts Klimaanlagen einfach schon länger gängig sind und die Leute sich schon dran gewöhnt haben.

    Also ganz ehrlich, ich fände es schon schräg, wegen 45 Minuten Müll aufsammeln ein Fass aufzumachen, weil „nicht erlaubt“, wenn andererseits auf die Schulpflicht gepfiffen wird.

    Im Falle meines Sohns war es unentschuldigtes Fehlen, die Schule hat eine Aufsichtspflicht; ich halte diese Maßnahme für sehr großzügig, zumal es an dieser Schule durchaus auch Vorsitzen als Konsequenz für mehrmaliges Zuspätkommen gibt.

    Hier (auch M) musste der wegen F4F unentschuldigt fehlende Sohn an einem Mittwoch um 13:15 Uhr für eine Schulstunde im Schulgarten arbeiten. Angekündigt am Wochenende.

    Ich fand das OK, ich hätte auch mit Müll einsammeln kein Problem gehabt. Beides passt gut zu F4F, finde ich. Ich kann mir gut vorstellen, dass das aktive Suchen nach und Einsammeln von Müll das Bewusstsein dafür schärft, welche Spuren Menschen so in ihrer unmittelbaren Umgebung hinterlassen.

    Der hat gestern Abend noch die wichtigere zweite Seite eingespielt, und wir haben das Video an Jaelle geschickt. Die Jungs können sich auch gegenseitig kontaktieren, sind aber aktuell beide in der Schule.

    Diesen Tipp mit Musescore finde ich ja super, das kannte ich noch nicht, könnte in dem Fall extrem hilfreich sein. Das ist ein echt schwieriges Stück, da wäre es schon super, es wenigstens technisch gut hinzubekommen, ganz ohne Interpretation.