Beiträge von doanka

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Meine Teenie-Mädels haben mir einen Strauß im Garten gepflückt, mir je eine superschöne Karte gestaltet und mir einen Knabberkorb (schokolierte Beeren und sowas) geschenkt.
    Ich freue mich über alles und va über die Geste, mit der sie mich würdigen. Das machen sie im Alltag auch immer wieder, aber natürlich nicht in diesem Ausmaß.

    Für mich ist daher der Muttertag ein schöner Rahmen dafür. Ich verstehe aber jede, die das anders sieht.

    Meine eigene Mutter rufe ich an dem Tag an und halte ein Schwätzchen mit ihr, damit ist sie total zufrieden. Also diese Seite des Tages bereitet mir zum Glück auch keinen Stress.

    Ist 1,80 m für Frauen heute überhaup noch ungewöhnlich? Vielleicht ist es regional verschieden, aber hier im Norden fallen mir doch etliche groß gewachsene Frauen ein. Ich empfinde das mittlerweile als alltäglich; u 1,60 m ist seltener.

    Das ist regional. Ich bin im Süden mit 1,76 eher groß, unter 1,60 habe ich einige Kolleginnen.

    Ich finde es immer wieder bemerkenswert, dass sich das - bei aller Mobilität - zu halten scheint.

    Ich bin mit 1,78 hier im Südwesten auch eher groß und falle "leichter" auf. In der Pubertät (hatte meine Größe mit knapp 14) fand ich das auch nicht so schön, weil halt alle Jungs um mich rum kleiner waren. Seit Anfang Studium bin ich damit zufrieden und glücklich. Wenn ich meinen Bruder und SChwägerin in HH besuche, merke ich aber sofort, dass ich dort nicht auffallend groß bin. (In meinen Auslandaufenthalten vor und im Studium in Südspanien, Südfrankreich und auch in der Schweiz war ich allerdings immer die Riesin).

    Meine große ist mit 17 1,70 und wächst nicht mehr, die kleine mit 15 1,71. Die wächst noch, kommt auch mehr nach meiner großen Familie. Aber ich gehe davon aus, dass sie mich nicht knackt und überholt. Und finde das für beide auch ganz gut so (zumindest hier). Meine Nichte in HH (erst 10 und schon ziemlich groß) wird sicher deutlich über 1,8 (Schwägerin 1,82 und mein Bruder 1,88). Aber dort oben empfinde ich das wirklich anders.

    Ich kann also gut verstehen, dass man/frau sich dazu Gedanken macht. Ob ich intervenieren würde, das weiss ich dennoch nicht.

    Ich gehe nachher in die Ausstellung Impossible im Frieder Burda Museum- kann dir dann heute Abend berichten, wir es war.

    Sehr empfehlenswert ist das Cafe Böckeler, da war ich erst vor ein paar Wochen.

    In Baden-Baden ist ja alles sehr nah beisammen. Wenn das Wetter mitmacht, dann etwas bummeln.

    Wenn du mehr Zeit hast, dann geh ins Friedrichsbad. Ich war noch nie drin. Aber meine Schwester schon mehrmals. Und sagt, dass sie immer macimal entspannt rauskommt.

    Viel Spaß!

    Schau mal hier hat Ksta was dazu veröffentlicht:

    Zitat

    An Rosenmontag (12. Februar):

    • Linie 1, 7 und 9: Ab 12 Uhr werden am Heumarkt der Überweg und der Bahnsteig in Fahrtrichtung Neumarkt – aufgrund des dort vorbeilaufenden Rosenmontagszuges – gesperrt.
    • Linie 9: Die Bahnen werden von 11 Uhr bis 3 Uhr erneut – wie oben beschrieben – umgeleitet. In diesem Zeitraum gibt es erneut auch der Ersatzbus-Verkehr.

    von Neumarkt oder Heumarkt (oder auch vom Rudolfplatz) aus, kann man ohne weiteres zum Dom laufen, allerdings muss man schauen, wo der Zug entlang geht. Da wird es schwer die Straßenseite zu wechseln.

    Vielen Dank dir!

    Da unser Zug um 10.55 fährt, sollte uns das nicht betreffen 🤗

    Hallo ihr Köln-Auskennerinnen,

    ich fahre morgen Vormittag nach Köln weil meine allerbeste Studifreundin am Montag 50 wird. Sie feiert von SOnntag auf MOntag mit einer Mega-Karnevalsparty. Das ist eine Herausforderung für mich, aber ich komme, weil sie es sich wünscht. Ich kann zum Glück mit einer anderen sehr guten Freundin bei meinem Bruder schlafen.

    Jetzt fragen wir uns: wie gut kommen wir in der Nacht vom So auf Mo von der Party unkompliziert nach Hause? Ist es realistisch, da ein Taxi zu bekommen?

    und noch wichtiger: kommen wir trotz des Umzuges am Montagvormittag zum HBF?

    Wir müssen von der Haltestelle Melaten zum HBf? Fahren die Bahnen da überhaupt? Ich würde auch ein Taxi nehmen, vermute aber, dass der Autoverkehr noch weniger läuft als die Bahnen oder? zur größten Not müsssten wir laufen, das aber natürlich dann zeitlich einplanen.

    Danke schonmal!

    Hallo an alle,

    bestimmt gab es die Frage schonmal, habe sie aber nicht gefunden.

    Ich fahre mit den Mädels an OStern 3 Tage nach Parist. Wir kommen am Ostermontag mittags an und wollten dann abends auf den Eiffelturm. Da die Tickets mit Aufzug 2 Monate vorher freigeschaltet werden, habe ich heute früh versucht, welche bis zur Spitze zu buchen. Es gibt aber nur die, mit denen man mit dem Aufzug hochfährt. Wir wollen bis zur 2. Plattform laufen und ab da dann fahren. Da hiess es schon heute früh "ausverkauft".

    Da die Treppentickets erst 2 Wochen vorher freigeschaltet werden, frage ich mich jetzt, ob das mit dem "ausverkauft" echt so sein kann. Oder bekomme ich die Tickets für die 2. Etage über die Treppen wirklich erst 2 Wochen vorher ...und wie komme ich dann ganz hoch?

    Da wir gerne laufen wollen, möchte ich jetzt ungern das Geld für die reinen Aufzugstickets ausgeben. Andererseits wollen wir auf jeden FAll noch Tickets bekommen.

    Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. Vielleicht weiss eine von euch Bescheid. Danke schonnmal!

    LG Doanka

    doanka , danke für deinen fachlichen Rat.

    Aber warum würdest du keine Vollnarkose machen? Weil unnötig?

    Und warum empfiehlt es dann der behandelnde Arzt? #gruebel

    Ja, genau. Weil nach meiner Erfahrung komplett unnötig. Mit der Oberst -Anästhesie spazieren die Patienten nach 15-20 min wieder munter raus.

    Warum euer Arzt das empfiehlt? Keine Ahnung…

    Ich habe diese OP schon sehr sehr häufig in der Praxis durchgeführt- immer mit einer Oberst Leitungsanästhesie, dh die den Zeh versorgenden Nerven werden mit Lokalanästhetikum betäubt.

    Da nicht das eigentlich entzündete Gewebe eingespritzt wird, funktioniert das einwandfrei Schokojunkie .

    Wie unangenehm das Einspritzen empfunden wird, hängt va vom Tempo des Einspritzens ab (hab ich von meinem damaligen Chef gelernt).

    Ich habe von keinem Patienten ( in den meisten Fällen auch Jugendliche) größere Schmerzen angegeben bekommen. Im Gegenteil, viele sagten, sie hätten es sich schlimmer vorgestellt.

    Wichtig ist einfach, dass zwischen Einspritzen und OP mind 10 Minuten gewartet wird.

    Ich würde tatsächlich niemals deswegen eine VN machen lassen wollen.

    Noch ein Hinweis: bitte kläre, ob die OP mit Phenolkaustik gemacht wird. Die Rezidivraten (bei Emmert sonst eher hoch) ist deutlich niedriger und die Patienten haben meist so gut wie keine Schmerzen nach der OP.

    Alles gute deinem Sohn!

    LG Doanka

    Als meine Tochter vor 1 1/2 Jahre in England war, kam die Frage auch auf, wer da im Fall der Fälle bezahlt.

    Der organisierende Lehrer meinte dann relativ entspannt, ja dann würde er die Eltern informieren, damit sie per Sofort-Überweisung ihm das Geld überweisen und er dann zahlt. Klang sehr danach, dass er oder einer der anderen LehrerInnen das dann "vorstreckt".

    Kreditkarte für die Jugendlichen war den LehrerInnen eher nicht so recht wegen evtl. Verlust oder so.

    Im Frühling haben wir dann das gleiche Thema mit dem nächsten Kind und es läuft hoffentlich genauso unkompliziert.

    Beim Laufen rumzuhüpfen und mit den Armen zu wedeln kommt wahrscheinlich ein bisschen schräg an, oder? #zwinker

    #lol


    Da sind gute Tipps bei, vielen Dank. #herz

    doanka Synkope kannte ich nicht, habe es gegoogelt, das klingt aber gar nicht gut. Und für Kompressionsstrümpfe und Stehhocker fühle ich mich eigentlich noch zu jung?

    Im OP in der Klinik tragen sehr viel ab Mitte 20 Kompression. Niedriger Blutdruck ist ja bei jungen Menschen viel häufiger.

    Aber ob du die Situation für dich verbessern oder dich zu jung dafür fühlen willst, darfst du ja auch selbst entscheiden :D

    Für mich klingt das wie die Vorzeichen einer Synkope durch längeres Stehen.

    Ich kenne das seit meiner Jugend, meine Mädels auch. Der niedrige Blutdruck sinkt halt durch das längere Stehen weiter.

    Das auf-der-Stelle-Trippeln ist gut, es bringt den Kreislauf in Schwung.

    Zusätzlich kannst du versuchen, ob dir Cola oder Kaffee hilft oder auch sowas wie Effortil.

    Meinen Kindern hab ich eingebläut, dass sie sich bei diesen Vorzeichen sofort auf den Boden setzen sollen, egal, wo sie sind. Falls man doch stürzt, hat man ja immer die Verletzungsgefahr.

    Vielleicht kannst du auch deine Arbeitssituation anpassen und zB so einen Stehhocker verwenden? Ich operiere zB deswegen größere Sachen nur im Sitzen.

    Mir wäre die Gefahr zu groß, dass du doch mal umkippst, als dass ich es regelmääsig bis zum Flimmern vor den Augen kommen lassen würde. Du arbeitest doch auch in alten Gemäuern, oder? Alles sehr harter Untergrund bei einem Sturz #crying

    Ach ja, Kompressionsstrümpfe könnten dir auch was bringen.

    Ich danke euch. Ich schaue erstmal, ob ich Fenistilgel auftreiben kann. Ich bin gerade im Urlaubsort angekommen und es gibt hier allen ernstes keine Apotheke.

    doanka Dir auch noch mal Danke. Dass das nicht weiter schlimm ist, weiß ich. Aber es ist soooooo unangenehm und nervig. Dass ich den ganzen Vormittag meine schwere Reisetasche hin- und her schleppen musste hat es nicht besser gemacht.

    Ich habe das ganze Prozeder ja vor 20 Jahren auch schon mal mitgemacht. Aber ich kann mich an keine Reaktion am Arm erinnern. Vor allem nicht mit so einer Verzögerung. Desgalb habe ich keine Ahnung gehabt, was ich da nun machen kann.

    Ich weisss, das kann sehr fies sein. Den Aufwand, Fenistil Gel zu besorgen, kannst du dir aber echt sparen. Kühlen und Antihistamin bringt viel mehr. Am besten so ein Coolpad mit Klett, das du um den Arm fixieren kanns.

    So eins kannst du dir auch nach der nächsten Hypo geben lassen für die 30 min Wartezeit, das bringt auch sehr viel. Quasi vor Beschwerdebeginn.

    Gute Besserung auf jeden Fall!

    Du kannst dein übliches Antihistamin nehmen (bB auch zwei) und eben kühlen.

    Diese ausgeprägtere lokale Reaktion gibt es immer mal, ist sehr individuell, geht häufig im Verlauf der Hypo zurück.

    Du kannst auch auf jeden Fall 1h vor der nächsten Hypo ein Antihistamin nehmen. Du bist ja vermutlich noch beim Aufdosieren. Damit pufferst du einen Teil der Reaktion gleich ab.

    „Schlimm“ oder gefährlich ist das nicht.