Beiträge von huehnchen69

    Ich habe mal bei einer Tupperparty so einen quadratischen "Lappen" aus Silikon (?) bekommen, so ca. 12x12cm groß. Ich wollte den erst gar nicht nehmen. Die Tupperfrau hat gesagt, dass der super ist um Marmeladengläser oder Gurkengläser u.ä. auf zu drehen. Das Ding lag einige Jahre unbeachtet in einer Küchenschublade. Seit ca. einem Jahr benutze ich den um alles mögliche zu öffnen und das Ding ist Gold wert. Bei einigen Gläsern sind die Deckel so groß oder so unglaublich fest zu, dass ich die sonst nicht öffnen kann.

    Das finde ich ja eine tolle Idee! Ich habe nämlich sehr trockene Hände, die an festen Deckeln usw. immer abrutschen. Da würde sowas ganz klasse helfen.

    Bei INSEKTENSTICHEN jeglicher Art hilft in den allermeisten Fällen am allerallerbesten Hitze!!! Ich nehme meistens einen Lappan, tauche eine kleine Ecke in kochendes wasser und betupfe den Stich so, daß man es noch gerade eben aushalten kann. Die Hitze zerstört das Gift und man merkt danach nur noch sehr wenig oder gar nichts von dem Stich. Gilt für Mücken, Bremsen, Wespen etc.

    Ich habe den Thread gelesen und musste auch sofort an den Bite Away denken. Sogar die Kinder fordern den, weil sie merken das es hilft.

    Das war auch bei mir das erste, woran ich dachte. Bite Away ist glaube ich nur eine Marke davon, es gibt noch andere, die dasselbe machen.


    Ich habe es zwar in manchen Zeckenthreads schon erwähnt, vielleicht haben es also alle, die arg unter Zecken leiden, schon gelesen: Wenn man so schlimme Zecken-Lieblingsspeise ist, dass alle Repellents der Welt nichts helfen, und auch Hose-in-die-Socken, Absuchen usw. nichts hilft, ist eine (von vornherein) imprägnierte Zeckenschutzhose das Mittel der Wahl.

    Danke für all eure Tipps! Die werde ich mir gleich ausdrucken.


    Für das Parlament haben wir sogar schon Karten, und dass wir Badesachen mitnehmen sollten, hatte uns auch schon jemand gesagt. Bootsfahrt klingt super.


    Bei dem Rest müssen wir dann noch gemeinsam nachschauen :)


    Matilda , meine Tasche vom Wochenende ist noch nicht ausgepackt #freu

    Ihr lieben Raben,


    ihr habt immer so schöne Reisetipps. Dieses Jahr führt uns unser Mädels-Wochenende von morgen bis Montag nach Budapest. Gibt es etwas, das wir auf keinen Fall verpassen sollten? Wo können wir einkehren?


    Danke schon mal und liebe Grüße

    Sabine

    Schluckauf kriegt man, wenn jemand an einen denkt.

    Wenn es im linken Ohr piepst, spricht jemand gut über einen. Beim rechten Ohr ist es etwas Schlechtes.


    Und wenn jemandem das Essen von der Gabel fällt oder sich jemand verschluckt, hat eine/r der Anwesenden es der Person nicht gegönnt. Deshalb sagt man dann bei uns gleich vorsorglich: "Ich habe es dir aber gegönnt".

    Wenn das Stück Kuchen beim Servieren umfällt kriegt man eine fiese Schwiegermutter.

    Das kenne ich auch.

    Und wenn man eine Zigarette an einer Kerze anzündet, stirbt ein Seemann!

    Das habe ich erst im Studium durch einen Freund aus Hamburg kennengelernt. Der war da echt pienzig.

    "Untergeschluckter Kaugummi verklebt das Gedärm."

    Dazu fällt mir etwas anderes ein: Die Katze einer Freundin hatte mal so ein dehnbares Salami-Netz gefressen, das ihr so den Darm verschlungen hat, dass sie operiert werden musste.

    Und wenn man sich beim anstoßen mit Getränken nicht in die Augen schaut, hat man 7 Jahre schlechten Sex

    Jetzt weiß ich wenigstens, warum mir das in-die-Augen-schauen so wichtig ist

    Und während heute alle panisch werden, wenn das Kind auf den Boden gefallenes Essen verspeist, hieß es bei uns in der Familie schon immer "Dreck reinigt den Magen".

    Q kräht dann irgendwas von "3-Sekunden-Regel". Woher er das auch immer hat (Kindergarten?) und was auch immer die besagt. Vermutlich sowas wie "was höchstens 3 Sekunden auf dem Boden lag, darf gegessen werden". Bei uns galt eigentlich von jeher das gleiche wie bei euch, Schlumpii.

    Nur eine Weisheit fand ich voll schön: "Wenn abends der Himmel rot leuchtet, backt das Christkindchen Plätzchen."

    Das ist ja auch schön :)


    Meine Mutter sagte immer, wenn Nebelfetzen über dem Wald hingen, dass da die Füchse Kaffee kochen. Habe ich gerade gestern wieder gesehen, mir wird immer ganz warm ums Herz, wenn ich dran denke #herzen

    Ich hab' so was ähnliches zwar auf Bremsenstiche

    Witzigerweise sieht man bei mir Bremsenstiche gar nicht. Null. Tun abartig weh, werden aber nicht mal mückenstichmäßig.


    Aber Kriebelmücken - bevor ich den Stichheiler hatte, war ich deshalb sogar schon mal zwei Tage krankgeschrieben #blink.


    Midna2 , ich hoffe, der Kühlakku bringt dir wenigstens Linderung. Und ich drücke die Daumen, dass es spätestens morgen vorbei ist.

    Die Vertretung, 8 km weiter, hat mich dann dazwischengenommen, guckt einmal von weitem und meinte, das hätte mit dem Stich nichts zu tun, auch wenn es strahlenförmig davon ausgeht. Das wäre Schuppenflechte

    Unfassbar! Gut, dass wenigstens auch dein Hausarzt das angemessen lächerlich fand.


    Wir hatten auch mal ein ähnliches Erlebnis. Mein Freund war (Samstag #hmpf) vormittags von einer Erdwespe in den rechten Fuß gestochen worden. Er hat sich dann kurz drauf schlafen gelegt (um 11 oder so - schon mal sehr ungewöhnlich, selbst für ihn) und drei oder vier Stunden durchgeschlafen und ist dann mit einer starken Schwellung im Hals-/Achsel-/Brustbereich aufgewacht. Ich habe den Bereitschaftsarzt gerufen, dem wir natürlich von dem Stich erzählten, aber er meinte, das hätte damit nichts zu tun. Könne ja schließlich nicht sein, dann müsste der Stich geschwollen sein, nicht der Hals. Er hätte rein zufällig aus irgendeinem anderen Grund diese Schwellung. #stirn. Er hatte noch niemals vorher oder nachher so etwas.


    Manchmal frage ich mich wirklich, ob solche Leute überhaupt nicht nachdenken. Ja, klar ist das mit der fehlenden Schwellung am Fuß bei meinem Freund ungewöhnlich. Und dein Ausschlag ist für einen Insektenstich offenbar auch ganz ungewöhnlich. Aber dann anzunehmen, dass rein zufällig eine Schuppenflechte erstmals so extrem nach einem Stich auftritt ist doch echt hirnverbrannt.


    Ich hoffe, dir wurde inzwischen geholfen!

    wie machst du die Umschläge? Wo bekomme ich Beinwell her?


    Ich habe den - wie Latie auch - im Garten und ernte die Wurzeln regelmäßig und bewahre sie getrocknet und zerkleinert auf, denn daran besteht immer mal wieder Bedarf (wenn nicht für irgendwelche Prellungen/Stauchungen/Muskelfaserrisse dann wenigstens für Schrunden, da hilft Beinwell auch ganz phantastisch). Aber man kann Beinwellwurzeln beispielsweise auch in der Apotheke kaufen, ist glaube ich nicht so arg teuer.


    Den zerkleinerten trockenen Beinwell koche ich 5-10 Minuten in relativ wenig Wasser auf und lasse die Pampe (sie wird dann relativ glitschig-schleimig) auf angenehme Temperatur abkühlen. Dann bringe ich sie auf die schmerzende (oder verhornte) Stelle auf, fixiere mit einem Tuch und Frischhaltefolie (damit es nicht durchsuppt) und lasse es so lange wie möglich drauf, manchmal über Nacht.


    Wäre schön, wenn es dir helfen würde :)

    Ja, das ist nicht so wild. Nur die Handaußenkante, am Kleinfinger-Grundgelenk. Statisch tut es überhaupt nicht weh, aber ich kann mit dem kleinen Finger keine Kraft aufbringen. Die Taste an der Tastatur drücken ist schon zu viel. Und bei Berührung tut es weh. Heute ist mir eine baumelnde Plastikschnalle vom Rucksack leicht dagegen geprallt, da habe ich gedacht, ich sterbe. Aber im Normalfall ist es ja nicht schwer, an der Stelle Berührung zu vermeiden. Ist also kein Problem, bis morgen zu warten. Ich will eigentlich auch nur wissen, ob irgendwas ist, das ich durch Unachtsamkeit verschlimmern könnte und deshalb irgendwie schützen müsste. Ich denke, so wie es ist, würde es, egal was es ist, auch problemlos selbst heilen.