Beiträge von Victoria

    Ich liebe Queen und den Song ganz besonders, schon seit Kindertagen. Und mein Sohn liebt das auch - nicht nur in der Muppet-Version! Die ist allerdings auch grandios.


    Bei mir darf Queen sogar neben Rachmaninow stehen, im CD-Regal.


    Ich bin allerdings auch musikalisch mit nichts gequält worden. Was ich hier so von Euch lese... mein Mitleid.

    Ich stimme hier preschoolmum zu, das ist auch der Wortlaut unserer Ohrenspezialistin. Wir hatten das schon mehrmals, bislang immer der erste Schritt zur Besserung.


    Alles Gute für Euch!

    Mein Sohn knirscht auch. Und unsere weltbeste Zahnärztin sagte dazu, dass es einen Zusammenhang zwischen Zähneknirschen und Zinkmangel gibt und empfahl uns eine kindgerechte Zufuhr von Zink. Eine Schiene für Kinder macht sie nicht, um das Wachstum des Kiefers nicht zu hemmen, soweit ich mich entsinne. Mein Mitgefühl - für Dich (das ist ein Geräusch...) und für das arme Kind! Ich knirsche selbst und gehe niemals nicht ohne Schiene schlafen.

    Aloe Vera Gel hätte ich jetzt auch in die Runde geworfen. Bei Aloe direkt aus der Pflanze wäre ich vorsichtig. Davon habe ich letztes Jahr binnen Sekunden einen fiesen quaddeligen Ausschlag bekommen. Keine Ahnung, wo der Unterschied zum verarbeiteten Gel liegt.

    Nachdem ich kürzlich auf dem Weg zum Frühdienst von der Polizei angehalten wurde, weil ich ohne Licht unterwegs war #blink empfehle ich sehr, dass Du auch das einmal suchst und findest. Der Smart zum Beispiel tut nur so, als hätte er das automatisch an. Tatsächlich ist das nur irgendein Standlicht.


    Wenn Du mit Kreditkarte bezahlst, kann es sein, dass Du über die Karte automatisch Vollkasko beim Mieten eines Autos hast und kannst Dir eventuell Zusatzgebühren beim Leihen sparen.

    Ich komme ins Boot, sitze hier auch am Schreibtisch und muss den Arbeitstag für morgen vorbereiten. Ich habe schon Wäsche gewaschen, mit meiner Mutter Kaffee getrunken, die Küche aufgeräumt und meine Schuhe geputzt, mit denen ich gestern durch die Berliner Fluten gewatet bin. Mit der Arbeit bin ich dadurch natürlich schon gaaaanz weit vorne.


    Aber jetzt, tschakka - mir hilft ein starker Kaffee. Dann stehe ich so unter Strom - der muss nur noch umgeleitet werden. In Text 8o

    Anja - genau! Aber Du wohnst hier nicht mehr?


    Ich hatte das so verstanden, dass tatsächlich der Gullideckel verschwunden war, zumal sie ja ziemlich tief eingesunken ist.

    Danke, ich nehm die Sonne gerne!


    @Leslie - meine Daumen hast Du! Wohin wollt Ihr?


    Das Video von dem Yorchstraßenschwimmer kenne ich (ürgs, hoffentlich hat der hinterher geduscht...!), und auch das, in dem eine Frau hier bei mir um die Ecke in einem Gulli verschwand, weil leider der Gullideckel weggeschwommen ist...

    Ich bin leicht genervt. Bei dem "Jahrhundertregen" (keine Wettererscheinung ohne Superlative in den Medien) vor gut drei Wochen war meine Straße bis zum Knie überflutet, und das nicht nur auf der Straße, sondern auch auf dem Bürgersteig. Der Keller stand hüfttief unter Wasser und wir hatten nicht nur zwei Feuerwehrwagen, sondern zeitweise auch ein Schlauchboot vom THW vor der Haustür. Das halbe Haus stand die halbe Nacht im Keller und hat mit Besen die Fluten in Richtung Geuerwehrpumpe geschippt, damit es abgepumpt werden konnte. Kein Strom, drei Tage kein warmes Wasser, herrlich. Und gestern - erst beim CSD eingeregnet, das war ja noch lustig, dann zu Hause vorsichtig in den Keller gegangen - Volltreffer, dasselbe wieder. Feuerwehr, Pumpe, diesmal ging es allerdings schneller. Und heute morgen, klar: Gewitter, Regen. Ich gehe mir gleich mal den Keller ansehen. Draußen der Sound dieses Sommers, Feuerwehrsirenen.


    Kann mir auch keiner helfen, ich weiß... aber irgendwie wäre Sommer jetzt mal eine schöne Abwechslung. Bei wem darf ich mich beschweren? Zeus? #motz

    Hier, immer Socken. Wobei - in den letzten drei Tagen stand ich mit den Socken in der Hand bei 28 Grad im Schlafzimmer und habe mich dann doch umentschieden.


    Ich zieh sie auch immer irgendwann aus und finde sie nicht wieder. Dafür habe ich neulich beim routinierten Sockensuchen meine lange verloren geglaubte Brille unter der Matratze wiedergefunden... hier machen sich also nicht nur Socken selbstständig nachts. Ach, und die Brille ziehe ich eigentlich immer vor dem Einschlafen aus. (Oder? Hm.)

    Ich finde auch, Du machst das genau richtig - aber ich kann Dich verstehen, da würde ich auch leiden...

    Allerdings: Sie gibt ja nicht die Musik an sich auf, Klavier ist toll, und wenn sie jetzt eben Pop machen will, soll sie doch, ist ja auch irgendwie Musik ;-)


    Ich selbst habe mir mit 12 zu Weihnachten gewünscht, endlich den doofen Klavierunterricht aufgeben zu dürfen und war herrlich befreit. Zwei Jahre später wollte ich Karate lernen und meine Mutter kam zeitgleich mit einer Telefonnummer vom Baum nach Hause und meinte, kannste machen, aber guck mal, vielleicht auch wieder Klavier...? Ich habe mich (als Bedingung fürs Karatelernen) breitschlagen lassen - und saß auf einmal vor dem schönsten, jüngsten, weltbesten Klavierlehrer. Was soll ich sagen... Karate hab ich nie gelernt, stattdessen mit Feuereifer Beethovensonaten geübt.


    Deine Tochter ist 14, hab ich das richtig gerechnet? Habt Ihr nicht einen jungen, dynamischen, bildschönen Blockflötenlehrer in der Nähe?