Beiträge von DeanRuby

    Danke für eure Antworten und Ansichten.

    Seit meinem Ausgangspost ist der Fernseher kaputt. Ich habe es mir damit etwas einfacher gemacht, da ich es hier schaffe ihn gut zu begleiten. Er ist traurig, fragt warum und hat sich mal etwas geweint. Wenn ich einfach nein sage, flippt er total aus.

    Er ist seit dem sichtlich entspannter und spielt wieder ganz toll. Allerdings haben wir nun diese heftigen Wutanfälle bei anderen Themen, dafür aber deutlich seltener.

    Ich glaube unser Sohn hat momentan auch einfach stark mit seiner Wut zu kämpfen. Andere Eltern sind oftmals erschrocken wie extrem sein Wutanfall ist ( er schreit ganz schrill und laut, wirft alles was er in die Finger bekommt durch den Raum, tritt, kratzt und haut und das ganze über mehrere Minuten)

    Ich denke der TV bleibt erstmal kaputt und vllt probieren wir es in einem halben Jahr oder ähnliches nochmal, nur etwas anders.

    Freies Fernsehen war hier selten und wenn dann nur begleitet, meist lief Netflix. Allerdings läuft da ja auch eine Folge nach der anderen.

    Er sagt jeden Tag " ich wollte doch paw patrol schauen" lässt sich aber gut auffangen mit dem kaputten Fernseher.


    Ich Berichte mal wie es weit er läuft.

    Pamela och befürchte nur, dass er es nicht verstehen Da es bisher immer schlimmer wurde.


    Joanna er ist 3,5 Jahre, aber ja ich hätte damit auch nicht so früh angefangen...


    Trummelbiene ja, momentan habe ich nicht das Gefühl, das er es schon versteht, wenn ich sage, dass heute nicht geschaut wird, da es die Tage davor Ärger deswegen gab. Aber du hast natürlich recht, er ist eigentlich viel zu jung dafür. Ich hatte so sehe gehofft, nachdem nunmal damit angefangen wurde, dass es seinen Reiz einfach verliert, wenn er es immer darf. Dass es keinen Unterschied zu den Bauklötzen, dem Kaufladen oder ähnliches gibt, mit welchem er auch immer spielen darf. Aber wahrscheinlich ist die Flimmerkiste einfach zu interessant.


    Bei uns läuft der Fernseher tagsüber (abends schaut mein Mann eigentlich immer etwas, sofern er zuhause und nicht arbeiten ist, aber da sind die Kinder schon im Bett) ganz selten.

    Pamela ja das machen wir auch, du darfst z.b. 3 folgen schauen, so nun ist die erste rum , noch 2 Stück etc. dann darf er selbst ausschalten . Das hat anfangs funktioniert. Nun gar nicht mehr. Er hat sogar heute dann versucht mich festzuhalten damit ich nicht ausmache, indem er sich auf mich draufgelegt hat.


    Mir tut es so leid, ihn damit an den Rand eines Nervenzusammenbruchs zu bringen, nur weil ich es begrenze.... und ich finde er reagiert wirklich sehr extrem darauf

    Danke für eure Antworten.


    Hagendeel Ja, ich finde ihn auch zu jung, aber nun ist das Kind in den Brunnen gefallen. Leider. Zumal vor allem Papa es gut findet, ihn such mal ruhig stellen zu können. Ich denke ich verbanne ihn erst mal...


    Esther tatsächlich nach langem Theater deswegen, reguliert er Süßigkeiten mittlerweile ganz gut selbst. Ab und zu ist es dann doch so viel, das ich eingreife, was wiederum zu Theater führt. Er versteht dann nicht, wieso er sonst darf und nun nicht... Ist ja auch etwas doof von mir, er isst dann tagelang nichts süßes und dann bei Uroma oder so richtig viel und dann kann ich mich nicht zurück halten.


    Zombie passt perfekt zu ihm wenn der TV an ist.


    Kuekenmama Ja so ähnlich war es hier. Er krank und ich hätte Schwabgerschaftsbedingt mit starker Übelkeit zu tun und dann durfte er ein Wochenende zuhause Fernsehen.... ich könnte mich Ohrfeigen dafür :(


    Mondschein

    ja ich hätte so gerne, dass er selbst den tv an macht und dann gleich merkt, ob spielen ist viel schöner und es ihn nicht mehr interessiert . Wir selbst schauen mittlerweile kaum noch TV.

    In mir schreit auch alles, wenn er länger als 20 Minuten davor sitzt. Irgendwie komm ich damit nicht klar, obwohl ich als Kind auchselbst bestimmen konnte. Mir war jedoch spielen viel wichtiger.

    Hallo Liebe Raben,


    mein Sohn hat mir ca. 2,5 Jahren bei den Großeltern den Fernseher entdeckt. Ich war nicht begeistert davon, aber er war selten bei den Großeltern, daher hielt es dich in Grenzen.

    Seit Herbst letzten Jahres darf er sich zuhause mal etwas schauen und seit dem wurde es immer schlimmer, wenn wir sagten nach 1 Folge machen wir aus. Wir bieten Alternativen an und sagen ihm such im Vorfeld wie lange er darf. Wir haben es auch schon probiert einen Wecker zu stellen und wenn dieser klingelt wird ausgemacht. Das hat alles eine Zeitlang geklappt, nur um dann noch schlimmer zu werden. Er schreit und weint und hört kaum noch auf. Sobald man das Thema versucht aufzugreifen um mit ihm darüber zu reden, fängt er wieder an zu schreien.


    Wir hatten uns in Erfahrungsberichte eingelesen über selbstbestimmte Fernsehen und ich war begeistert. Uns war klar, dass er erstmal dies 'ausnutzen' würde und so viel tv schauen wie nur möglich.

    Mein Mann hat nun 2! Wochen ! ihn selbstbestimmt tv schauen lassen. Er hat ihn immer mal wieder versucht zum Spielen oder Gassi gehen oder Spielverabredungen zu bringen, aber mehr schlecht als recht. Zugegeben er war da bei auch nicht gerade sehr überzeugend.

    Nun habe ich in der zweiten Woche gemerkt, dass er schlecht schläft und unausgeglichen und ständig überfordert war. Er saß nicht mehr nur noch wie ein Zombie vor dem Fernseher, sondern wollte spielen etc. konnte sich aber nicht länger als 2 Minuten vom TV lösen.


    Ich habe nach 2 Wochen das ganze abgebrochen.

    Nun war der Fernseher ein paar Tage kaputt und heute fragte er wieder danach und ich ließ ihn schauen. Ausgemacht waren 20 Minuten, aber er wollte noch das zu Ende schauen. Ich sagte ihm, dass er das dürfte und ich danach ausmache. War ok, bis die Sendung rum war und er weiterschauen wollte. Als ich dann trotzdem ausgemacht habe und vorgeschlagen habe etwas anderes zu machen, ist er total ausgeflippt.

    Er hat geschrieen und alles im Zimmer rum geworfen und auseinander gerissen. Es dauerte bestimmt 10 Minuten bis er dich beruhigt hatte und ich mit ihm reden konnte.


    Nun würde ich am liebsten den Fernseher in den Keller verbannen.


    Ich versuche ihm immer alles im Vorfeld zu erklären und er sagt zu allem dann auch ja. Allerdings scheint er es mit 3,5 Jahren nicht verstehen zu können. Habt ihr Tipps wie ich es kindgerechter erklären kann, wieso ich die Dauer des ferbsehens begrenzen muss? Was kann ich noch tun ?

    Irgendwelche Ideen?#crying

    Hallo ihr Lieben


    ich habe tatsächlich ganz vergessen hier ins Forum zu schauen.

    Unsere kleine Maus war leider ein wenig übertragen und kann 4 Tage nach ET am 06.11. zur Welt.

    Leider hat unsere geplante Hausgeburt nicht geklappt, da mein Eisenwert so niedrig war, dass sich die Hebamme das nicht getraut hat. Wir haben jedoch im Krankenhaus gute Erfahrung gemacht und durften ein paar Stunden nach der Geburt wieder nach Hause.

    Nun sind wir noch dabei uns alle aneinander zu gewöhnen und bekommen hoffentlich bald einen Rythmus in den Alltag wenn Papa wieder arbeiten ist.


    Wie geht es euch allen?


    LG

    Ach ich vergaß...


    kannst du dich jetzt schon im Krankenhaus anmelden? Bei uns geht das erst in der 36. Woche, den meisten ist es später lieber.

    Ich hab nun zwei Termine ausgemacht, da wir uns noch nicht für ein Krankenhaus e entscheiden konnten, den einen habe ich in 2 Wochen, also in der 36 Woche dann, bekommen, den anderen erst in knapp 4 Wochen...#weissnicht

    Bei mir wurde die Übelkeit besser, aber weg war sie nie Dafür habe ich seit Wochen einen Heißhunger auf Radieschen... fast täglich ein Bündchen 🙈

    mein Rücken macht ziemliche Probleme, ansonsten ist alles gut.

    Nur macht mich Grad die Eingewöhnung vom Großen im Kiga so fertig.


    Nächste Woche habe ich nochmal Termin bei der Frauenärztin, danach denke ich nur noch CTG bei der Hebamme.

    Ich bin allerdings diesmal echt froh wenn es rum ist und die Kleine in meinen Armen liegt, statt im Bauch:D aber ein paar Wochen sind es ja noch...


    Habt ihr schonmal von der Louwen Diät gehört oder Erfahrungen damit gemacht?


    Liebe Grüße

    Ja das stimmt. Mal sehen wie sie dann alle wirklich kommen 😅

    In der Scwhangerschaft mit meinem Sohn im Geburtstvorbereitungskurs war ich am Weitesten damals, glaube 3 oder 4 Wochen weiter als die nächste Mama und hab erst an 3. Stelle das Kind bekommen 😁 wir waren aber auch 1 Woche überfällig:)

    Mir bze. uns geht's soweit auch gut. Bin jetzt in der 24 SSW und die Ärztin vermutet ein Mädchen, ist sich aber noch nicht sicher. Ich würde mich sehr darüber freuen. Hab sogar schon das ein oder andere rosane Babyanziehsach geholt🤣🙈

    Würmeline lässt mich zur Zeit nicht so gut schlafen, da sie die halbe Nacht turnt. Dazu kommt, dass mein großer keinen Mittagsschlaf mehr halten möchte und dadurch früh ins Bett geht, aber auch sehr früh aufsteht. Man merkt ihm leider auch den fehlenden Schlaf an. Hoffe es reguliert sich bald. Dazu kommt die Kiga Eingewöhnung, welche unerwarteterweise jetzt schon anfängt. Dabei hab ich nun endlich eine total liebe Mama kennengelernt die auch vormittags immer alleine auf den Spielplätzen ist und wir uns nun so schön hätten verabreden können😅


    einen schönen Abend euch allen

    Hallo ihr Lieben,


    wie geht es euch, vor allem bei der Hitze?

    Wisst ihr alle schon das Geschlecht?


    Wir haben Anfang Juli den nächsten Arzttermin, ich hoffe dass wir dann das Geschlecht sehen...bei meinem Sohn haben wir es glaube in der 17. Woche schon gewusst...#confused

    Ich hab schon 6 kg zugelegt...ich bin so deprimiert, nichts passt mehr, selbst manche Umstandssachen aus der 1.Schwangerschaft... #flopich bekomm aber auch so Wasser in die Beine bei der Hitze...und nächstes Wochenende sollen es hier knapp 40 Grad werden, juhu...#crying


    Achso, bin jetzt in der 22.SSW.:):D


    Liebe Grüße :D

    Oh toll Froschine, da sind wir ja fast gleich auf. Ich bin heute 15+5. Nur dieses Umgerechne fällt mir leider immer schwer. Also ich bin nun in der 16. Woche und ab 16+1 ist es dann der 5. Monat? Ich werde stöndig gefragt, kanns aber immer so schlecht beantworten:D

    Ich drück euch die Daumen #super

    Wir haben am Donnerstag Termin zum 2.Screening, am Samstag fahren wir 2 Wochen an die Nordsee.

    Ein wenig Angst habe ich schon vor dem Urlaub, da mir gefühlt momentan alles ein wenig zu viel ist. Übelkeit ist zwar viel besser, aber ich bin dauermüde und habe ständig Rückenschmerzen. Am Dienstag war ich bei der Osteopathin, bisher ist es leider noch nicht besser.

    Mein Sohn freut sich auch schon sehr auf unseren Nachwuchs und vom Gefühl her und einer Hellseherin(hat die Schwiegermutter machen lassen, als mein Mann ein Baby war) und einer Rumänischen Hexenrechnung soll es ein Mädchen geben. Hoffentlich sehen wir was auf dem Ultraschall, ich möchte ein paar Sachen noch nähen🙂


    Wie ist das bei euren Männern? Freuen sie sich? Reden sie übers Baby, streicheln euren Bauch?

    Meiner irgendwie gar nicht....:(:(

    Huhu,

    das klingt ja toll!

    Oh man, hast du es mal mit Cranberry probiert? Soweit ich weiß sollen diese bei Blasenentzündungen sehr gut helfen. Ich musste als Teenager mal mit UroVaxom Tbl. oder so ähnlich eine Kur machen, da ich ständig Blasenentzündungen hatte. Seit dem hatte ich nie wieder eine. Toitoitoi, hoffe das bleibt auch so.

    Meine Übelkeit ist definitiv besser, aber auch tagesabgängig. An manchen Tagen ist alles gut, am nächsten Tag hänge ich gefühlt nur über der Toilettenschüssel.

    Müde bin ich auch ständig...

    Am Freitag waren wir bei der Frauenärztin da ich 2 Tage lang ganz starke Unterleibsschmerzen hatte, zum Glück war alles in Ordnung. Es war so schön das Kleine wieder zu sehen.

    Wie weit seid ihr alle?

    Liebe Grüße

    Ach ja, ganz vergessen... Ich fühle mich auch schon recht naja umfangreich... in der letzten Schwangerschaft kommt ich meine normalen Hosen bis in den 7. Monat anziehen, nun hab ich das Gefühl sie zwicken jetzt schon...:(

    Ein kleines Bäuchlein ist auch schon für sichtbar, das war in der 1.Schwangerschaft auch so früh noch nicht der Fall...:(:(


    Ich muss es auch diese Woche meiner Chefin erzählen...zur Zeit von ich noch in Elternzeit und diese endet ein paar Tage bevor der neue Mutterschutz anfängt...

    mal sehen wie sie reagiert :D

    Hallo ihr Lieben,

    wie geht es euch?

    waldfrau ja solangsam freut er sich auch. Die Hebamme hat ihm die Angst ein wenig nehmen können und als er beim Ultraschall gesehen hat, wie sie schon sich dreht und alles war er begeistert.


    Wir sind nur alle momentan etwas gereizt durch zu wenig Nachtruhe. Aber unser Sohn stellt glaube ich gerade sein Tag/Nachtschlaf um. Wenn er Mittagsschlaf hält, schläft er nachts 8 bis Max.9 Stunden, ist dann dementsprechend morgens zwischen 5 und 6 wach...Wenn er keinen Mittagsschlaf hält geht er um 19 Uhr ins Bett und schläft bis 7.30/8 Uhr.

    Mein Mann arbeitet Schicht, da ist das echt doof und ich Schlaf momentan auch so schlecht ein, dass ich meist für 24/1 Uhr nachts kaum einschlafe. Echt doof. Ich hoffe es regelt such bald wieder ein.:D


    Ich bin heute 13+2 , also ET wäre der 02.11.

    Wir hoffen ja, dass das Baby diesmal etwas früher kommt. Mein Sohn war länger drin und das war nervlich echt fies.:D#freu


    Die Übelkeit ist noch da, aber lang nicht mehr so heftig und so langsam fühle ich mich auch wieder fitter. Wie ist es bei euch?

    Liebe Grüße :):):)