Beiträge von Sakura

    Ich bin da ganz gei Talpa .


    Den ganzen Kleinkram wie Fallen für Kaninchen stellen/leeren oder Steinschleudern bedienen, konnten sehr wahrscheinlich auch Frauen und Teenager. Nahrungsbeschaffung war ein hartes Brot, da konnte man nicht auf fitte Clansmitglieder verzichten. Genauso bei der seltenen (weil gefährlichen) Großwildjagd, da blieben anscheinend nur die Gebrechlichen daheim. Jede Hand wurde gebraucht.

    Ehrlich? Ich lasse einen Brüller los und dann geht es wieder. Ich habe nicht so viel Zeit lang und breit rumzuerklären. Ein paar Mal muss reichen, meine Kinder könnes es ja auch und wenn sie nicht wollen, tja, dann gibt es kurz Stress oder aber ich lasse es liegen und sitze es aus (sie stolpern dann halt über ihre eigenen Sachen). Bei vielen Personen im Haushalt muss es einfach halbwegs laufen. Sie nehmen mir die Brüller auch nicht krum, wissen aber, dass jetzt wohl eine Grenze erreicht war. Merkwürdigerweise werde ich tatsächlich immer noch vergöttert wie mir Personen aus meinem Umfeld immer wieder ungefragt versichern. Vielleicht haben sie aber auch nur Angst vor mir? :D

    Du brüllst ernsthaft ein knapp dreijähriges Kind an, weil es seine Jacke nicht weghängt?

    Stimmt, brüllen kann man so vielleicht gar nicht sagen. Also, wenn es nur keine Lust hat und es ins nächste Zimmer gehen will, dann rufe ich laut so etwas wie "Stopp, du hast die Jacke vergessen!" Je nach meiner Lust und Laune mit der entsprechenden Mimik garniert. Tut es dann noch nicht wie gewünscht, kann ich bei der nächsten (aus meiner Sicht unwichtigen, für das Kind aber im Moment gewünschten) Sache nicht helfen: "Nein, ich kann das Spielzeug X gerade nicht vom Schrank runterholen, weil du vorher erst noch schnell deine Jacke aufräumen musst." Je nach Typ und momentaner Verfassung, macht das Kind es dann ohne Murren oder jammernd oder ärgerlich schreiend oder gar nicht oder irgendetwas anderes. Meistens machen sie es aber.


    'Ein Brüller' heißt bei uns in der Familie, lauthals mit Nachdruck eine knappe Aussage ohne Erklärung zu rufen. So etwas wie "Ey!", "Halt!", "Sag' mal!", "Aber schnell!" und dergleichen.


    Ist das Kind krank oder anderweitig schlapp, ziehe ich selbst meinem größten Kind die Klamotten eigenhändig aus.


    Beim Laufrad hätte ich sinngemäß gesagt: "So geht das aber nicht. Du hast doch gerade eben getauscht, jetzt musst du erst warten bis das andere Kind fertig ist. Oder du fragst es, ob es jetzt gleich wieder zurücktauschen möchte." Ich würde es (eine angemessene Strecke, wo ich erkläre, dass das andere Kind eigentlich diese Strecke fahren wollte) nicht aufs Laufrad lassen, wenn es das andere Kind geschubst hat. Aber in diesem Fall würde ich mein Kind zumindest in seinen Emotionen begleiten.


    Edit: Oft bin ich aber auch so penetrant wie Midna2 und rufe ihnen immer wieder hinterher bis sie genervt sind. Und wir haben hier dieselben Diskussionen von wegen 'Bestimmer' wie bei Midna2.

    Ehrlich? Ich lasse einen Brüller los und dann geht es wieder. Ich habe nicht so viel Zeit lang und breit rumzuerklären. Ein paar Mal muss reichen, meine Kinder könnes es ja auch und wenn sie nicht wollen, tja, dann gibt es kurz Stress oder aber ich lasse es liegen und sitze es aus (sie stolpern dann halt über ihre eigenen Sachen). Bei vielen Personen im Haushalt muss es einfach halbwegs laufen. Sie nehmen mir die Brüller auch nicht krum, wissen aber, dass jetzt wohl eine Grenze erreicht war. Merkwürdigerweise werde ich tatsächlich immer noch vergöttert wie mir Personen aus meinem Umfeld immer wieder ungefragt versichern. Vielleicht haben sie aber auch nur Angst vor mir? :D

    Bei unbekannten Nummern (Vorwahl nicht aus unserem und den umliegenden Orten) gehe ich meist nicht ran.


    Wenn sie immer wieder anrufen, dann sage ich, dass ich die Nachmieterin bin.


    Komischerweise hat das immer funktioniert, die Leute entschuldigen sich und nehmen mich aus dem System.


    Kommen die nicht auf die Idee, dass es doch irgendwie merkwürdig ist, die Nummer seines Vormieters weiterzubenutzen?

    Es wäre möglich, dass sich aus Nordsicht der Anblick vielleicht gar nicht wirklich ändert.


    Ich frage mich, ob es nicht noch mehr Bewegung im Fels geben könnte, wenn der Südhang wegbricht. Sozusagen nachrutschende Masse von der Nordseite, wo jetzt anscheinend keiner davon ausgeht.

    Wenn ich mir die Bilder anschaue, bin ich jedes Mal fasziniert. Wenn es zum Schlimmsten kommen sollte, dann ist danach der halbe Berg weg.


    Schade, dass ich noch nicht auf dem Hochvogel war. Es ist ein sehr schöner Berg. Beim Prinz-Luitpold-Haus haben wir vor Jahren umgedreht.

    Ich bin schon eine Weile an dem Thema dran und dachte mir, vielleicht geht es jemandem ähnlich.


    Der Hochvogel ist ein Berg in den Allgäuer Alpen, 2.592 m hoch. Auf dem Gipfel verläuft die Grenze zwischen Deutschland und Österreich.


    Seit 50 Jahren entwickelt sich oben am Gipfelkreuz eine Spalte. Mehrmals hat sich bereits Gestein gelöst. Nun erwartet man demnächst einen gigantischen Felssturz an der Südflanke. Vielleicht sogar noch dieses Jahr. 260.000 Kubikmeter Fels, der eine extreme Staubwolke über das Hornbachtal legen würde.


    Forscher beobachten und vermessen die Spalte genau, es gibt regelmäßige Drohnenüberfliegungen. Man möchte in der Lage sein, die Bewohner des Tals sowie Wanderer und Bergsteiger rechtzeitig über dieses Großereignis zu informieren. Die Anstiegsroute aus Österreich (109 Jahre alt) wurde bereits 2014 wegen akuter Lebensgefahr dauerhaft gesperrt.


    Gigantischer Felssturz am Berg Hochvogel droht (merkur.de)

    Talpa , ich verstehe, was du meinst. Die Satzanfänge würde ich aber tatsächlich nur als einen Fehler werten, denn das muss ja einheitlich sein. Entweder groß oder klein. Wenn die Anfangsentscheidung falsch war, gibt es einen Fehler und für die folgenden Satzanfänge nur Folgefehler, weil der Schüler immerhin konsequent seine Entscheidung durchgezogen hat.


    Wenn sich der Schüler jedoch ständig hin- und herentscheiden würde, dann würde ich wieder Punkte abziehen, weil dann hat er das Prinzip mit dem Satzanfang überhaupt nicht verstanden.


    Groß- und Kleinschreibung würde ich tatsächlich bei dieser Aufgabenstellung jeweils mit einem Fehler versehen (bei unterschiedlichen Worten).

    Wie Sarsaparille schreibt. Ob mit Doppelpunkt oder einfachem Punkt, jeder versteht, welche Uhrzeit gemeint ist.


    Wenn man jeden Schreibfehler mit Punktabzug strafen würde, käme man bei manchen Kandidaten in den Negativbereich, obwohl sämtliche Rechenaufgaben korrekt waren.

    Ich habe es auch anhand einer Torte gelernt.


    Eine halbe Torte heißt, ich kann eine halbe Torte essen. Keine Rede davon, dass ich vielleicht irgendwann mal noch die andere Hälfte bekomme. Im Zweifel hat die nämlich bereits jemand anderes weggefuttert.


    Und ein Viertel Torte ist halt leider nur ein Viertel Torte.


    Ich geh' dann jetzt mal einen Muffin essen...

    Verstehe gar nicht, wieso ich da jetzt Appetit darauf habe. #pfeif

    Sieht man denn etwas? Eine Rötung oder Weißfärbung der Haut, Läsionen, Ausfluss? Hatte sie so etwas schon? Und ja, es können auch Würmer sein.


    Pilze kommen außerhalb der Geschlechtsreife (ab Pubertät bis Wechseljahre) selten vor, weil das Östrogen fehlt. Sollte dann auch gut abgeklärt werden, woher er kommt, wenn es doch einer ist.


    Tannolact wurde mir von meinem Kinderarzt auch empfohlen, aber eine gynäkologische Fachfrau am Uniklinikum sieht das bei Kindern nicht gern, da es die Haut austrocknet. Kinder haben noch dünnere, empfindlichere Haut als Erwachsene.

    Wenn ihr es euch aussuchen könnt, stellt ihr dann die analoge oder digitale Uhrzeit ein? Am Handy, Backofen usw.


    Ich mag die digitale Anzeige lieber, weil sie aufgeräumter ausschaut, aber die Uhrzeit geistig erfassen, das kann ich schneller mit analoger Anzeige. So kommt es, dass ich recht regelmäßig wechsle, wenn mir eine Anzeige mal wieder auf den Wecker geht.

    Kompletter Sinnlos-Beitrag:


    Noch wichtiger als der (Doppel)punkt ist doch die Frage, heißt es Dreiviertel Sieben oder Viertel vor Sieben? :D


    Ich habe gerade den starken Drang, meine alten Schulsachen herauszusuchen. Das interessiert mich jetzt.