Beiträge von Rohrspatz

    Hallo ihr Lieben,


    Mir ist gerade in den Sinn gekommen eine Art Glücksbringer bzw. Motivator mit in den Kreißsaal zu nehmen, damit ich mich dort heimischer fühle.

    Auch weil ich versuche die Geburt mit Selbsthypnose zu schaffen und der Glücksbringer gleichzeitig ein Anker für die Entspannung sein könnte. #yoga Ich dachte an ein Stofftier, Tuch oder Body...


    Mich würde interessieren, ob und was ihr bei eurer/n Geburt/en dabei hattet. Ich freue mich über eure Inspiration.

    Mein Sohn ist kürzlich zwei Jahre geworden. Bei uns hat sich jetzt folgende Abendroutine eingeschlichen: nach dem Schlafanzug anziehen, aufs Sofa kurz den Sandmann online gucken und dann ins große Bett und eine Geschichte vorlesen. Mein Mann liest eher ungern, macht es aber. Es steht ihm frei in sein Bett zu gehen, was am Fußende steht. Wenn die Geschichte fertig ist, sage ich oder mein Mann nochmal gute Nacht, lege die Kuscheldecke über ihn, mache das Licht langsam dunkler, sodass nur noch das Nachtlicht leuchtet und zieh die Spieluhr auf und gehe raus. Vor ein paar Monaten bin ich noch im Bett liegen geblieben bis er eingeschlafen ist oder ich wieder aufgewacht. :D Geschichten vorlesen klappt auch erst seit Weihnachten, vorher haben wir das weggelassen und direkt die Spieluhr aufgezogen und sind im Zimmer geblieben.

    Er ist kein großes Kuschelkind und schläft lieber alleine, außer er ist krank.

    Vielen Dank schon mal an alle. #danke

    Wir haben jetzt am Freitag eine Stoffwindelberatung zusammen mit meiner Schwägerin (ihr 2. Kind kommt im Mai). Da wir ja aufs Dorf ziehen, denke ich, sind Stoffwindeln definitv die bessere Alternative. Ich kann ja nicht jedes Mal 10 km fahren, weil die Windeln zu neige gehen und waschen muss ich mit 2 Kinder sowieso. Und da mein Mann Handwerker ist, muss sowieso mindestens einmal die Woche 60° gewaschen werden. Dann ist die Maschine wenigstens mal voll. #cool

    Ich habe nur ein bisschen Hemmung wegen Kindergarten, Großeltern und Co. Da ist man vermutlicher eher gezwungen die AIO zu nutzen, weil die mit den anderen Systemen vielleicht nicht klar kommen. Ich habe aber auch die Hoffnung, dass der Große dann endlich öfters das Bedürfnis hat aufs Klo zu gehen, statt einfach alles in die Windel zu machen. Zurzeit klappt das mit Trockenwerden hier nämlich gar nicht. Da hatten wir schon bessere Zeiten, wo er wenigstens ein, zwei Mal am Tag aufs Klo ging und auch was kam.

    Hallo ihr Lieben,


    ich überlege Stoffwindeln für meinen Zweijährigen und mein zweites Kind zu nutzen. Allerdings kann ich meinen Mann nicht überzeugen, weil er den Mehraufwand scheut. Wir wären jetzt schon nachlässig mit Ordnung und Wäsche... #hmpf


    Deshalb meine Frage an die Stoffwindelfraktion: Wie aufwendig sind Stoffwindeln? Also wieviel Zeit braucht ihr dafür so in der Woche? Gern auch im Detail welche und wieviel Windeln und Einlagen ihr habt und wieviel und lang ihr wascht, trocknet und vorbereitet?


    Vielen Dank im voraus. ^^

    Ich muss sagen, dass mich das Buch mittlerweile auch nicht mehr so überzeugt. Ich fand den Grundgedanken am Anfang interessant. Allerdings sagt mir die CD überhaupt nicht zu. Auch finde ich diesen Hass gegen Krankenhäuser ungünstig, weil unser Geburtshaus demnächst schließt und mir somit nur das Krankenhaus bleibt.

    Ich habe mir jetzt doch den Onlinekurs von Kristin Graf – DIE FRIEDLICHE GEBURT gegönnt und bin bis jetzt zufrieden. Die Audiotrancen sind toll, weil ihre Stimme auch sehr angenehm ist. Es gibt Aufnahme für jede Situation von Schwangerschaft bis Wochenbett. Ihre Methode ist auch sehr viel einfacher als die im Buch. Dort gibt es einfach zu viele Möglichkeiten und ich glaube unter der Geburt wäre ich mit der Auswahl überfordert.

    Nun ja, ich hab ja noch 3 Monate zum Üben.

    Vielen Dank für eure Erfahrungen.

    Entspannt mit der Geburt umgehen. Genau das möchte ich. Wenn die Geburt wieder nicht komplikationsfrei sein wird, ist das zwar schade, aber es soll mich nicht wieder komplett verunsichern und hilflos machen.

    Es ist verrückt, aber umso mehr ich mich damit beschäftigte umso mehr freue ich mich wieder auf die Geburt. Nicht nur auf mein zweites Kind, sondern auch darauf es auf die Welt zu bringen. Es soll ja auch die letzte Geburt in meinem Leben sein. Zwei tolle Jungs reichen mir.

    Hallo ihr Lieben,


    ich beschäftige mich gerade mit Hypnobirthing, da ich mein zweites Kind (Anfang Juni) erwarte und keine Lust auf Angst, Schmerz, halbe PDAs, Dammschnitte und Saugglocke habe. Ich habe bereits das Marie F. Mongan Buch und höre den Podcast "Die friedliche Geburt".


    Wer von euch hat denn bereits Erfahrungen mit Hypnobirthing? Hattet ihr extra einen Kurs oder reichten euch die Übungen Zuhause? Wie habt ihr euren Partner/Begleiter überzeugt?


    Wer plant ebenfalls eine sanfte, friedliche Geburt?

    Danke für die zahlreichen Antworten. Ich habe gleich meinen Termin und werde die Möglichkeiten mal anfragen.

    Ich habe aber gemerkt, dass Schonung und langsame Bewegungen mir tatsächlich am besten tun. Am Sonntag war ich zwei Stunden mit dem Großen unterwegs und hatte kaum Probleme, weil ich in seinem Tempo war. Solange ich ihn nicht ständig heben soll, ist alles gut. Und ein-, zweimal am Tag Heben klappt zum Glück noch ohne Folgen.

    Ich bin gespannt, was der Arzt sagt. Letzte Woche war nur die Vertretung da.

    Hallo ihr Lieben,


    ich bin im 6. Monat (24.Woche) und habe seit kurzen häufiger Schambeinschmerzen. Das ist jetzt mein zweites Kind. Ich hatte bereits in der ersten Schwangerschaft gegen Ende häufiger Schambeinschmerzen. Ich war heute beim Arzt und der Symphyseabstand ist noch unter einem Centimeter, trotzdem soll ich mich jetzt schonen und bin krankgeschrieben. Ich will jetzt nur ungern bis zum Mutterschutz nach Ostern krankgeschrieben sein (wegen Elterngeld). Ich weiß nicht so recht, wie ich mich bewegen kann und darf. Zumal ich wegen Kind Nummer 1 täglich Treppensteigen, Heben und Bücken muss. Mein Mann hatte sich die Ferse gebrochen und kann das noch nicht übernehmen.


    Hat jemand bereits Erfahrungen und Tipps?


    Helfen Beckenbodenübungen? In meinem Schwangerschaftsbuch sind hauptsächlich breitbeinige Übungen.


    Wie schläft es denn abends erstmalig ein? Schläft es beim Stillen ein?

    Nein, er wurde meist in unserem Bett liegend gestillt um runterzufahren, schläft aber nur sehr selten dabei ein. Meistens nehme ich ihn dann auf den Arm und lasse ihn noch ein Bäuerchen machen und trage ihn in den Schlaf. Mittlerweile nutze ich allerdings häufiger den Schaukelstuhl, der ist aber im Kinderzimmer. Er schläft im eigenen Bettchen am Fußende unseres Bettes. Mit Familienbett kam ich nicht klar. Auch wenn ich beim Stillen mal einschlafe, wache ich kurz darauf schon wieder auf und lege ihn zurück.

    Warum sind dir die Stillpausen wichtig?

    Weil ich wirklich müde bin und schlecht gelaunt und das will ich einfach nicht mehr sein. Mein Kind hat eine glückliche Mutter verdient.

    Wäre es OK für dich, wenn der Papa in der Zeit abgepumpte Mumi oder Pre-Nahung anbietet?

    Da mein Mann jetzt in Elternzeit geht, wäre es auf jeden Fall eine Alternative, wenn es ohne Stille wirklich nicht geht.

    haltet ihr ab?

    Wir setzen den Kleinen häufiger nach dem Essen und Wickeln aufs Töpfchen. Ich habe das auch nachts mal probiert, aber davon wurde er dann komplett wach, weinte mehr und schlief nur schwierig wieder ein.

    Hallo ihr Lieben,


    wer von euch hat denn Erfahrung mit nächtlichen Stillpausen und wie sah der Prozess aus?


    Der Kleine, bald 10 Monate, wacht nachts so alle 2-3 Stunden auf. Ich möchte nicht komplett abstillen, aber auch nicht mehr 3-5 mal die Nacht stillen. Tagsüber stille ich mittlerweile gar nicht mehr außer er hat einen ganz schlechten Nachmittag. Ansonsten isst und trinkt er eigentlich ganz gut und ich versuche ihm jetzt mehr zu geben, damit er tagsüber satt wird, um es sich nicht nachts zu holen.

    Mittlerweile haben wir schon angefangen, dass zumindest mein Mann den Kleinen probiert zu beruhigen, statt dass ich sofort die Brust gebe. Allerdings war er die erste Nacht ohne Weinen wach und die zweite solange am Heulen, dass ich dann doch gestillt habe. Ich frage mich dann, wie lang müsste er denn Weinen um eindeutig Hunger zu haben?


    Geplant war eigentlich eine Stillpause von 0 Uhr bis 5 Uhr morgens. Mein Mann hat aber nicht so recht die Geduld den Kleinen mehrfach länger als 10 Minuten zu beruhigen. #hmpf

    Wir haben hier die Wombagee mit Gestell stehen. Vorher hatten wir leihweise die Nonomo. Bis der Kleine mit 6 Monaten gezahnt hat, hat das Wiegen immer funktioniert, dann hat er angefangen sich zu drehen und sie stand unbenutzt in der Ecke. Mittlerweile haben wir sie zum Hängesessel (Hängematte ginge auch) umfunktioniert und ab und zu sitzt er zum leichten Schaukeln drin, aber er hat noch nicht die Geduld. Jedenfalls zum Einschlafen wird sie gar nicht mehr genommen.

    Der Schaukelstuhl ist momentan effizienter zum Einschlafen bzw. Müde werden und dann ins Bett bringen. Auf jeden Fall angenehmer als ihn (mittlerweile 9 kg) müde zu tragen.