Beiträge von Winterkind

    Hallo,


    bei mir ist auch alles bestens, offiziell bin ich seit Sonntag im Mutterschutz, aber auch schon seit Ende Oktober daheim, Resturlaub, war schön! Gestose ist keine in Sicht und es geht mir wesentlich besser als in der ersten Schwangerschaft, ich genieße gerade :)


    Wünsch euch allen alles Gute!

    Daumen sind gedrückt! War heute auch zum Feinultraschall bei der Pränataldiagnostikerin (wegen der doofen Nackenfalte) und darf morgen gleich nochmal zu meiner Gynäkologin. Da darf dann auch das Winterkind mit. Bin schon gespannt, wie er es findet... So ist mittlerweile alles prima, die Pränataldiagnostikerin meinte heute, wenn ich an einem anderen Tag zum US gegangen wäre, hätte wohl niemand überhaupt was wegen der Nackenfaltenmessung gesagt, doofes Timing (und meine Rede...) und yippie, wäre nicht meine Vorgeschichte, würde sie mir jetzt auch sagen, dass ich sicher keine Gestose bekomme. Alles bestens also #dance

    Wie geht es euch denn allen so? Alle im Sommerloch verschwunden #cool#zwinker hoffe alles gut

    Ich hab das letzte Mal auch getastet, hab aber am Bauchnabel angefangen und von da schräg nach unten getastet (also schon ziemlich in den weichen Teil vom Bauch gedrückt) - ein mit Sand gefüllter Luftballon beschreibt ganz gut, was ich da gefühlt hab. Bin aber ja auch schon ein bisschen weiter, 16+0 heute (soll ich mich eigentlich lieber in die andere Gruppe verziehen oder darf ich bei euch bleiben? Am Anfang hat sich das so "hintendran" angefühlt, im Nov/Dez-Thread und jetzt spazier ich hier so vorne weg...)


    <3chen sehen ist toll, MissT! Beim nächsten US in ca. 4 Wochen will ich das Winterkind auch mitnehmen. Das freut sich auch schon so auf's Geschwisterchen. Hoffe, das mit der Hebi klappt und ihr seid einigermaßen auf einer Wellenlänge.


    greeneyed Das bezog sich eigentlich eher auf das HELLP und die Eklampsie. Das mit dem Sternchen ist zwar traurig, aber das passiert ja so häufig... die Gestose-Frauen kenne ich übrigens und hab mich da auch umfassend informiert. Deswegen bin ich auch eher entspannt, aber die regelmäßige Versicherung, dass alles passt, brauch ich trotzdem. Zwischendurch hab ich immer so Panik-Tage, wo ich mir sicher bin, dass irgendwas ganz schrecklich schiefläuft. Geht aber meistens schnell vorbei. Ich freu mich schon drauf, endlich das Käferchen im Bauch zu spüren. So richtig kann ich noch nichts ausmachen, aber ich bild mir immer ein, hin und wieder schon mal was mitzubekommen.


    Und ja, das mein ich ja mit den 1000 verschiedenen Systemen bei Stoffwindeln. Jede hat irgendwie ihr Geheimrezept, was gut funktioniert und was schlecht. Ich brauch halt auch was, das Kita- und Oma-tauglich ist - vielleicht müssen wir einfach mischen? Aber ist ja auch noch Zeit. Hier im Forum gibt's ja auch tolle Tipps #super


    Ansonsten ist die Übelkeit endlich viel viel besser (nur die plötzlichen Spuck-Attacken bleiben, aber mit denen kann ich leben). Die Bachelorarbeit ist jetzt auch abgegeben und endlich kann ich mich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren. Am Freitag ist wieder Termin bei der Gyn, da will ich den weiteren Verlauf der Vorsorgen besprechen (ab 20+ wird's ja ernst mit Sachen Gestose) und das auch mit meiner Hebi klären. Bin gespannt, ob die Gyn was in Sachen NT zu sagen hat. Bin ja immer noch stinkig deswegen...


    Wünsch euch allen eine gute Zeit!

    Alles Liebe

    Danke schön ihr Lieben!


    Ich hab jetzt Retterspitz innerlich im Kühlschrank stehen, und wenn es schlimm wird, nehme ich ein kleines Schlückchen. Schmeckt scheußlich, hilft mir aber...


    Alles Liebe!

    Hallo Nautilus,


    schön, dass Du da bist!


    Ich find das ja toll, wenn man so ganz seinem Körper vertraut und mit sich im Reinen ist. Nur hat mich meiner leider total im Stich gelassen und jetzt könnte ich das glaub ich gar nicht mehr... Ich hoff nur, dass ich aus der Arzt-Tretmühle unbeschadet rauskomm. Nach letztem Freitag und dem Ersttrimester-US musste ich mich erst mal wieder sammeln. Hab mich schon ziemlich geärgert. Es wurde einfach die NT gemessen, obwohl wir das nicht wollten. Und die war auffällig und dann sollte ich zur Pränataldiagnostik und um einem Ehekrach aus dem Weg zu gehen, bin ich da eben hin. Verschwendete Zeit, bin jetzt genau so weit wie vorher, nämlich dass das Kind ausgetragen wird, ohne da jetzt weiter rumzupfuschen. Herzfehler o.ä sind eh erst später erkennbar und ich muss sowieso in der Uniklinik entbinden, wenn ich auch nur den Hauch einer Chance auf natürliche Entbindung haben will.


    Immerhin bin ich mit meiner Hebi auf einer Wellenlänge und die hat mir endlich einen Tipp gegeben, der tatsächlich gegen die Dauerübelkeit hilft #applaus


    Wünsch euch allen, dass ihr mit euch im Reinen sein könnt und einfach die Schwangerschaft ohne Sorgen genießen könnt!

    Alles Liebe

    MissT ich hab's geschafft #super hat zwar etwas gedauert, aber Mann auf Dienstreise hat auch Vorteile, da kann man sich dem Bildchen widmen. Und schlecht ist mir schon von Anfang an, neu ist nur das Spucken. Die Übelkeit war so ein sicheres Zeichen, dass ich auch nur Alibi halber und erst am Tag vorm Gyntermin getestet hab. Damit ich mich nicht doch getäuscht hab, weil der Wunsch so stark war.


    Wäre gern ins GH gegangen, aber das nächste hat zugemacht und jetzt ist es mir zu weit. Abgesehen davon, dass ich bezweifle, ob sie sich drauf eingelassen hätten, nach Eklampsie und HELLP. Jetzt treff ich mich übermorgen mit einer Hebi, die mich hoffentlich mitbetreut, ich hab keine Lust auf eine medizinisch-technisierte Schwangerschaft. Da will ich auf jeden Fall einen Ausgleich. Werde wohl eh genug Vorsorgetermin haben. Ersttrimester-Screening ist dann ein paar Stunden später, da kann ich dann das andere mit der FÄ abklären. Bin mal gespannt :)


    Und wenn alles gut ist, sag ich auch nächste Woche in der Arbeit Bescheid. Wobei bestimmt jetzt schon alle wissen, was Sache ist :P


    Und bis wir Windeln brauchen, ist ja noch Zeit... Jetzt erst mal die Hitze gut überstehen, meine Zehen ähneln jetzt schon jeden Abend Mini-Würstchen #flop

    Alles Liebe!

    Naja, so lange ich das Kind nicht anders spüre, nehme ich gern das Spucken als Zeichen, dass es noch da ist. Natürlich wäre es mir ohne lieber... aber beim Sternchen hab ich mich so gefreut, dass es mir endlich wieder gut geht, und dann war die Freude mit dem nächsten Vorsorgetermin schnell vorbei. Verstehst du? Deswegen "gut" #rolleyes


    Bei meiner Schwägerin in Südafrika hab ich Stoffwindeln das erste Mal live erlebt - und bin schwer am überlegen, auch umzusteigen. Aber das scheint ja eine Wissenschaft für sich zu sein, im Moment hab ich noch gar keinen Überblick... Habt ihr Erfahrung? Und vielleicht nen Tipp?


    Und sonst gute Nacht, hoffe ihr könnt gut schlafen, hier ist es immer noch so warm (oder die Schwangerschaftsheizung ist schon an bei mir:))

    Hallo,


    Und erst mal sorry, aber irgendwo muss ich jammern... Ich hatte so gehofft, dass es diesmal anders wird, aber nein... Bei 12+0 geht die Spuckerei los... vorher war mir nur schlecht, werd wohl noch 8 Wochen durchhalten müssen und dann ist es hoffentlich vorbei. Immerhin ist es ja ein "gutes" Zeichen.


    Wie geht's euch?


    Alles Liebe

    Hallo zusammen,


    Ich bin ganz neu hier, hab aber schon länger mitgelesen... Hoffe ich darf mich euch anschließen, hab auch am 31.12. Termin :)

    Der Große ist 4 1/2 und nervt, seit er 2 ist, wegen einem Geschwisterchen. Weil bei ihm aber alles ein bisschen dramatisch abgelaufen ist, und sich dann leider ein Sternchen verabschiedet hat, hat es ein bisschen länger gedauert. Jetzt in der 12. Woche wächst die Zuversicht, dass es diesmal klappt #top


    Und sonst so... Landmaus aus dem Süd-Osten, 32 und in der IT tätig.


    Nächsten Freitag steht der Ersttrimester-US an, da hab ich nochmal Bammel, aber danach darf dann auch jeder wissen, was los ist (bin vorsichtig optimistisch...). Und morgen telefonieren ich mit meiner Hebamme und hab hoffentlich während der Schwangerschaft schon wunderbare Hebammenbetreuung!


    Alles Liebe :)