Beiträge von kaeptnleela

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Gestern Nacht frage ich flüsternd die 4-jährige: "Schläfst du schon?"

    Sie flüstert zurück "Ja, ich schlafe schon."


    Ah, gut.

    Hier so ähnlich: ich denke, dass die Sechsjährige eingeschlafen ist und streichle ihr noch über den Rücken und sage „Schlaf gut, großes Mädchen“


    Da streckt sie die Arme aus und macht Flugbewegungen als wollte sie sagen: „Ich bin doch kein Mädchen, ich bin ein Pegasus-Einhorn!“ (das wurde tagsüber gespielt) - dreht sich um und schläft weiter.

    Weihnachten ist auch, wenn es keine Kekse, Musik, leckeres Essen und Geschenke gibt. Weihnachten muss man nicht herbeiarbeiten, das kommt von alleine.

    Vielleicht nicht immer genau in dem Moment und genau auf die Art, wie wir uns das wünschen, aber Weihnachten ist es trotzdem.

    Auch krank, zusammengekuschelt auf Matratzen mit laufendem Fernseher.


    Das ist so wahr und so schön geschrieben!


    #danke

    J hat Häkeln gelernt (d.h. es entstehen gerade meterlange Schnüre und er ist nicht wirklich ansprechbar).

    Murmelt in sich hinein: "Häkeln ist so cool... es müsste mal nen Häkel-Simulator für die Switch geben..."


    #lol


    Sehr cool! Musste gerade in der UBahn laut losprusten als ich das las.

    Möppi, hast du jetzt endlich den Tisch aufgeräumt

    "jaahaa"

    "Ist der Tisch jetzt komplett leer?!"

    "also, wenn man sich vorstellt, dass alles weg ist, dann schon"


    #super


    Das erinnert mich an: „Die Küche sieht aus wie Sau - hab das Licht ausgemacht - jetzt gehts“.


    Man muss sich das Chaos nur weggucken oder wegdenken ;)

    Ich fand den Artikel auch eher wertend - die Autorin macht ja scheinbar vieles, das sie dann als falsch einordnet. Das fand ich wertend.

    Ich habe auch nicht begriffen, wie das nun klappte, das Leute aus der Nachbarschaft (?) viele Stunden mit dem Stillkind (?) unterwegs waren. Hätte das Baby nicht Hunger gehabt? Aber vielleicht habe ich es auch nicht richtig verstanden.


    Ich finde es interessant, über verschiedene Arten des Zusammenlebens zu lesen und darüber nachzudenken. Aber ich mochte das wertende nicht so.

    Ist das nicht super-schwierig, dann das fettige Brett abzuwaschen? Oder wäscht man das eher oberflächlich ab und die Butter-Reste ziehen ein und pflegen dann das Holz? #angst


    (Die Idee ist doch bestimmt einem Schreibfehler geschuldet, irgendwer wollte ein Butter-Brot aber weil er undeutlich schrieb, las der Andere Butter-Brett, wollte diesen Wunsch erfüllen und erfand das Butterbrett.)

    Eh: "Er war in einem Restaurant und die Kellnerin kam ihm so sympathisch vor. Er also so: Fuck und fickificki? Und sie fand das wohl ganz okay. Jedenfalls haben sie Telefonnummern ausgewechselt. Und später ruft sie ihn an und sagt, sie ist schwanger."

    Ich: "Eh! Was erzählst du denn da?!"

    Eh: "Die Geschichte vom Kind von Ronaldo."

    Jeh: "Mama, das war wirklich so. Es läuft halt im echten Leben nicht immer wie bei Maria und dem heiligen Geist."

    #freu


    #lol

    #freu

    Großartig!

    #super

    Ich lese dauernd:

    „Für alle: Adventskalender-Putzen.“


    Wie jetzt : ein Putz-Adventskalender?

    #wisch 8o


    Vielleicht ist das wie bei Fly-Bingo und hinter jedem Türchen wartet eine Putzaufgabe, die dann alle an dem Tag erledigen?


    Aber es entpuppt sich dann als wunderschönes Puzzle-Angebot.

    Besser so herum verwechselt als andersherum (Sonntag denken, dass Samstag wäre).

    Ich finde es immer sehr schön, wenn ich denke es wäre Sonntag und dann merke, dass Samstag ist und damit der freie Sonntag noch vor mir ist #super