Beiträge von BioBio

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Nein, es ist sicher nicht verurteilenswert, in der Schule "mal" blau zu machen-aber dann konsequent, sprich, das Kind bleibt eben auch nachmittags/abends zuhause #weissnicht

    Ja, aber WARUM?


    Also, es geht mir nicht darum, Dich zu überzeugen, es zu sehen, wie Du es siehst, ich versteh es nur irgendwie nicht, also, es erscheint mir so willkürlich, und das ist es vermutlich gar nicht.

    Nein, es ist eben nicht willkürlich.


    Willkürlich finde ich eher, nicht zur Schule/Arbeit zu gehen weil krank(?), dann eine spontane Wunderheilung zu erleben um Hobbies nachzugehen.

    Das passt für mich einfach nicht.


    Blau machen weil och nö, müde, keine Lust whatever, aber dann ins Kino, Cafe etc. zu gehen passt nicht.

    Wenn ich tatsächlich krank bin, habe ich auch keinen Bedarf nach Freizeitaktivitäten.

    Nein, es ist sicher nicht verurteilenswert, in der Schule "mal" blau zu machen-aber dann konsequent, sprich, das Kind bleibt eben auch nachmittags/abends zuhause #weissnicht

    Würdet Ihr denn das Kind auch zur 3. Stunde in die Schule schicken, wenn es ihm zur ersten Stunde schlecht ging, aber es sich dann schnell besser fühlt?


    Ich denke, wenn ein Kind insgesamt oft kränklich ist, evtl. auch psychisch bedingt, weil es sich in der Schule nicht wohlfühlt, dann kann man gewisse Aktivitäten durchaus am Nachmittag machen.
    Aber Kinder, die nur selten krank sind, die können sich dann ruhig auch mal einen ganzen Tag Auszeit gönnen.

    Nein, denn wie bereits geschrieben-entweder krank oder nicht krank.


    Ich finde diese Einstellung ehrlich gesagt ganz schlimm- och nö, 8.00 Uhr ist mir zu früh, ich schlaf' erstmal gemütlich aus und komm' dann um 10.00 Uhr.

    Das geht einfach gar nicht, finde ich.

    Ja, das würde ich definitiv denken.


    Ich befreie meinen Sohn auch nicht vormittags vom Sportunterricht, weil ihm das Bein weh tut und nachmittags geht er dann ins Fußballtraining.

    Wenn das Kind morgens Fieber hatte, bin ich übrigens streng. Und bei Magen-Darm auch.

    ja sicher. da haben unsere beiden auch kaum danach gefragt.


    BioBio feiern nicht aber ein sinnvoller hobby wie feuerwehr, thw, oder sport, oder schwimmen wären okay??

    Nein, finde ich auch nicht o.k..


    Wenn ich nicht arbeiten(zur Schule gehen) kann, gehe ich auch keinem Hobby nach #weissnicht.


    Ich als AG (Schule) käme mir ver***** vor, wenn mein AN ( Schüler) bis Arbeitsende/Schulende krank ist und dann die spontane Wunderheilung eintritt.

    wie ist es denn bei euch selbst?


    ich stehe morgens mit mordskopfschmerzen/früher unterleibschmerzen wegen mens auf, kann nicht arbeiten, gegen abend helfen endlich die medis und/oder dehnübungen. soll ich dann meinen termin mit der freundin absagen? nicht zum sport, nähen, schwimmen, ins kino fahren?

    Ja, mache ich definitiv so.

    Musicus , "Ausfallerscheinungen" hatte mein Mann auch keine (kribbeln/Taubheit im Bein wohl), aber eben auch 1,5/2 Jahre ständig Schmerzen-trotz Physio, Spritzen, Medikamenten...

    Er hatte damals richtig Bammel vor der OP und danach hat er sich "geärgert", so lange gewartet zu haben.

    War bei meinem Sohn auch so.

    Nie eine MOE bemerkt, bis er mit 5/6 Jahren quasi nichts mehr hörte. Das Sekret hinter dem Trommelfell wurde entfernt, er bekam Röhrchen und die Polypen wurden entfernt.

    Ob er Vernarbungen hat, weiß ich nicht, Hörvermögen ist wieder einwandfrei.

    Wenn Dein Mann etwa das gleiche verdient wie Du, ist der Faktor eher unwichtig.

    Je unterschiedlicher euer Verdienst ( bei Dir nur der Job mit StKl.IV) ist, umso sinnvoller ist der Faktor.

    Minijob (Verdienst Max.520,00 Euro/Monat) ist irrelevant, da nicht steuerpflichtig.

    Midijob ( Bruttoverdienst 520,01 Euro bis max. 2.000,00 Euro) wird ganz normal lohnversteuert nur die SV- Beiträge sind geringer bei voller Leistung in der SV.

    Nein, Kinderfreibeträge gibt es bei StKl.VI nicht.

    Der Faktor bedeutet, dass die Lohnsteuer (quasi die Vorauszahlung für die Einkommensteuer) relativ genau auf Deinen Bruttoverdienst berechnet wird, Du also ziemlich exakt genau das an Lohnsteuer bezahlst, was Deinem Verdienst entspricht.