Beiträge von Midna2

    Wir sind auch nur Ende August ne Woche weg. Klar bin ich zuhause und wir werden viel zusammen machen, aber für die 11jährige werde ich trotzdem auch den Ferienpass nutzen. Ist aber auch immer die Sache wie der Ansturm ist. Die Teilnahme wird ausgelost.

    Da sind immer viele tolle Aktivitäten dabei :)

    ich hab vom gastro nochnichtmals die Empfehlung zu flohsamen bekommen. Das sagte mein Hausarzt unter "können sie mal versuchen". Ich kann die Seite noch abfotografieren.


    Es steht bei den Tests von den Intoleranzen(die nichts ergeben haben):

    "Therapieempfehlung: Meiden subjektiv unverträglicher Nahrungsmittel"

    Bei den Spiegelungen:

    "Therapieempfehlung: Aufgrund des makroskopischen Befundes derzeit keine zielgerichteten Maßnahmen erforderlich." #weissnicht


    Und das wars.


    Der Dünndarm wurde nicht angeschaut. Aber die Gastro schließt CED aus aufgrund der Spiegelung.

    Ganz fix: mit nur zwei Proben (anstatt 6) aus dem Dünndarm kann keine Zöliakie ausgeschlossen werden, zumal die Proben nicht nach MARSH-Kriterien klassifiziert wurden.

    Gastitis ist häufig bei Zölis,

    aber auch Dein Dickdarm hat ja eine leichte Entzündung.


    Bleib auf jeden Fall dran, vielleicht macht der/die Gyn ja die einschlägigen Bluttests auf Zöliakie mit (wichtig: in den Monaten vorher muss täglich ausreichend glutenhaltige Nahrung verzehrt worden sein).

    Toll. Ich dachte Zöliakie kann ich abhaken. Die Gastroenterologin meinte das zumindest. Nach den Bluttests werde ich fragen.

    Zumindest eine leichte Typ C Gastritis ist wohl relativ normal und nicht unbedingt behandlungsbedürftig.


    Wenn die Bitterstoffe keinen Erfolg zeigen, würde ich persönlich wohl wirklich mal einen Magenschutz für zwei Wochen oder so ausprobieren...

    Naja, nicht behandlungsbedürftig ok, aber ich habe ja quasi dauernd Schmerzen. Und ich trinke schon keinen Kaffee mehr und nix (hab aber früher auch wenns hochkommt 4 Tassen in der Woche getrunken, also nicht ausufernd. Und jetzt kriege ich an manchen Tagen von allem Stiche. Und das kann doch nicht so bleiben. Also ich hoffs zumindest. #hmpf Zusätzlich zum Magen fühlt sich einfach auch mein ganzer Unterleib wund an. Also der ganze Bauchraum. Das soll bitte irgendwie wieder weggehen.


    Bei den Bitterstoffen weiß ich jetzt auch nicht mehr was richtig oder falsch ist. Ich soll Bitterstoffe nehmen um die Magensäure anzuregen um den Darm zu entlasten, aber bei Gastritis soll man das nicht, aber der Darm bräuchte es. #haare


    Ich würde mir soooooo wünschen EINEN Ansprechpartner zu haben, jemanden der mir durch diesen Dschungel hilft und das mal aufdröselt. Das ist alles so ein Kampf schon seit Monaten. Ich lese und lese, aber ich hab doch keine Ahnung was nun richtig und falsch ist.#nein

    So, ich war nun heute mal wieder beim Hausarzt.


    Ich habe eine Überweisung jeweils zum Gynäkologen wegen Abklärung von Hormonstörungen oder Endometriose ( weil ich das wollte, nicht von ihm aus), dazu ne Überweisung zum Allergologen zur Abklärung von Nahrungsmittelallergien, weil ich nicht lockergelassen habe("Seien sie doch froh das sie nichts haben."#blink) Äh, ja. Danke. Aber MIR GEHTS WEITER SCHLECHT. #yoga#motz Er will auch im Juli nochmal Blut abnehmen um zu schauen das ich nicht wieder in eine Anämie rutsche.



    Dann habe ich meine Befunde noch eingefordert die.lumme und da bin ich dann im Auto fast vom Sitz gefallen.

    Beide Ärzte sagten ja übereinstimmend, da wäre nichts zu finden, alles perfekt.


    Und in den Befunden vom Labor stand dann unter anderem (ich muss es nachher mal abfotografieren):

    "Chronische Typ C Gastritis" und "geringgradige chronische Entzündung der Darmschleimhaut".


    Ich meine, ich weiß ja nicht genau was das heißt, aber das ist doch nicht "alles perfekt", "nix gefunden". Oder täusche ich mich?

    Ich glaube, ich habe echt noch die dieses ominöse "Frau packt ganze Brust in der Öffentlichkeit aus" erlebt (zumindest bin ich mir sicher, dass mir das aufgefallen wäre...). Ausser im Freibad, wo es im Badeanzug halt manchmal nicht anders geht - aber das frau hier auch ohne Probleme sonst oben ohne sonnen kann, gibt auch das keinen Auflauf...

    Ich schon. Und zwar im Restaurant.

    Das fand ich schon fies und ich war kurz davor zu gehen. Appetit hatte ich keinen mehr.

    #blink


    Es vergeht dir der Appetit wenn eine Mutter die Brust zum stillen auspackt?

    Was genau war daran jetzt fies? Klebte da was dran oder so?

    Mir jagt die Security dort schon von Ferne eine Heidenangst ein, ich hasse es wenn Leute offensichtlich ihre Schusswaffen zur Schau stellen. Wenn so einer mich ansprechen würde, während ich hilflos und verletzlich in der Stillstuation gefangen bin, wäre ich fertig mit den Nerven #schäm

    Das kann ich vollkommen nachvollziehen. Ich hab auch vor Polizisten wirklich einen Heidenrespekt. Ernsthaft. Ich kann immer gar nicht nachvollziehen wie sich hier diese Mobs bilden und die Polizisten rumschubsen und so. Ich würde sterben vor Angst. #angst

    na du sollst ja nicht die brustwarzen durch die gegend zeigen. Ich finde erstmal das da eh nicht viel zu sehen ist. Davon ab begegnet mir im Alltag soviel Nacktheit oder Halbnacktheit allein von Plakatwänden. Hm.


    Die Brust ist doch nunmal dazu da. Ich denk mir da echt nichts bei.

    Hammer. Hier im Ruhrgebiet gar nicht. Ein einziges Mal hat mich ein Vater aus einem anderen Kulturkreis auf dem Spielplatz angesprochen das das da wo er herkommt, in seinem Dorf, nicht üblich ist und er das nicht mag. Ich hab gesagt, hier in meinem Dorf ist es üblich, fertig #weissnicht

    was daran ist intim? Ich verstehe es wirklich nicht. Man stillt. Wir sind Säugetiere. Die Brust ist dazu da. #weissnicht


    Ich kann mich jetzt nicht bewusst an doofe Kommentare erinnern.

    Ich stille aber auch einfach und fertig. Nicht extra auffällig aber auch nicht mit Tuch und was weiß ich. Selbst wenn mein Baby in der Kirche Hunger hat stille ich. Hat noch nie jemand was gesagt und wenn, hätte ich ne Antwort parat.

    Also ehrlich gesagt, und das ist mir jetzt fast peinlich, weiß ich nicht wirklich was bei der Darmspiegelung passiert ist. Ich weiß das mehrere Proben entnommen wurden, das alles sehr gut aussah, das keine chronisch-emtzündliche Darmerkrankung gefunden wurde. Das negativ auf Zöliakie getestet wurde. Aber so wie ich es jetzt hier verstehe scheint es sinnvoll zu sein sich die Befunde nochmal geben zu lassen. Das mache ich dann Dienstag direkt.


    Kopfschmerzen habe ich während dieser Episoden häufig.

    Ihr helft mir wirklich weiter. Ich hab mir das alles aufgeschrieben und werde es ansprechen.


    Ich bin aber auch etwas überfordert. Ich soll vor dem Essen Bitterstoffe nehmen um die Magensäure anzuregen und ich soll direkt nach dem Essen Flohsamenschalen nehmen um die Gallensäure zu entschärfen. Aber ich bin immer so unsicher. Die Flohsamen behindern dann doch auch wieder die Magensäure.

    Es ist wirklich ein blödes Gefühl. Ich fühle mich von den Ärzten etwas alleingelassen. :(

    ich würde jetzt keinen Aufstand machen, finde 20 km aber auch gewagt. Was genau sollen die Kinder denn von diesem Wandertag haben?

    Ich bin mir ziemlich sicher das in der Klasse meiner Tochter da echt schlechte Stimmung wäre, ein schöner Ausflug wäre das sicherlich nicht.

    Hallo,


    Es geht um mich. Evt hat jemand noch einen Tipp. Ich weiß nicht mehr weiter.


    Ich habe seit Monaten Magen Darm Probleme. Durchfälle, Erbrechen, Krämpfe, teilweise extreme Blässe im Gesicht.


    Ich habe durch: Magenspiegelung, Darmspiegelung ohne Befund.

    Stuhlprobe ohne Befund. Probe auf Parasiten ohne Befund.

    Test auf Laktose-und Fruktoseintoleranz ohne Befund

    Blutwerte großes Blutbild in Ordnung.


    Ich habe einen Gallensäureverlust, den sich beide behandelnden Ärzte nicht erklären können. Durch Flohsamenschalen nach dem Essen sind die Durchfälle und Krämpfe so gut wie weg.

    Ich sollte zur Unterstützung der Verdauungsfunktion Bitterstoffe zu mir nehmen (was ich auch tue).


    Episodenweise esse ich was, gestern abend zb nur 5 Gabeln Nudeln weil ich keinen Appetit hatte schon den ganzen Tag, und heute morgen um 4 Uhr muss ich erbrechen. Nach 10 Stunden! kommt die Nahrung quasi unverdaut wieder hervor. Und es ist keine Magen Darm grippe, es ist von den Schmerzen usw klar zu unterscheiden.

    Woran kann das nur liegen? Ich habe wirklich in den letzten Wochen einen Ärztemarathon hinter mir. Und sie schließen Reizdarm/magen aus, meinen das da was dahintersteckt, aber wissen nicht was. Nächste Woche muss ich wieder hin und werde wahrscheinlich wieder weiterüberwiesen zum Allergologen #yoga.


    Zudem habe ich das Gefühl das es kurz vor der Periode und vor/um den Eisprung herum bedeutend schlimmer ist. Ich habe gerade beim Eisprung vorab auch echt Schmerzen und fühle mich als hätte ich Tischtennisbälle an den Eierstöcken. Zum Gyn muss ich also auch noch. Unabhängig von dem anderen. Ich war schonmal da aber sie meint, das wären normale Sxhwankungen in der Stillzeit und ich müsse erst abstillen. #hmpf


    Hat jemand sowas durch?