Beiträge von Midna2

    Danke, ich geh mal in die Apotheke wegen Probiotika.


    Bei Doxi habe ich nur mit Ausschlag reagiert, kann sein das das pseudoallergisch war, aber bei Amoxi wars wohl echt nicht witzig, ich war noch Kind und habe Cortison bekommen.


    Magenschutz hab ich Pantro da(weil ich Ibuprofen nehmen sollte, was mein Magen nicht verträgt) , weiß aber nicht ob ich das dazu nehme. Ich frag mal gleich in der Apotheke.


    Ich hab ja noch zusätzliche Baustellen, daher hab ich immer Ab vermieden so gut es ging. Aber diesmal bin ich einfach nur froh wenn es besser wird(bis jetzt noch nicht, aber soll wohl auch 3 bis 4 Tage dauern).

    Danke für eure Antworten. Das beruhigt mich etwas.

    Ich hatte das letzte Mal vor einigen Jahren nur mal Erythromycin oder so ähnlich, aber das hätte wohl dieses Mal nicht gepasst.


    Ich hab so zunehmende Allergien in den letzten Jahren. Daher die Angst.


    Danke nochmals. Ausschlag bekam ich letzte Woche von dem verschriebenen Sinupret forte auch schon. :wacko:

    ....und es passiert nichts, kann ich dann davon ausgehen das ich nicht schlimm allergisch bin und keinen allergischen Schock bekomme? #hmpf


    Ich muss Clindamycin nehmen wegen einer ekligen Kieferhöhlenentzündung. Doxycyklin und Amoxicylin habe ich damals nicht vertragen und mit Ausschlag reagiert.


    Jetzt bin ich irgendwie sehr ängstlich und morgen den ganzen Vormittag allein (falls ich umkippe oder so). Die ersten zwei Tabletten hab ich jetzt aber schon genommen, wenn bis heute Nacht nichts ist, kann da noch was kommen?


    Sorry. Ich bin was Allergien angeht so ein Angsthase. #schäm#hmpf

    ich hab die auch mal genommen und keinen unterschied gemerkt.

    Angeblich soll zb ja auch cetirizin nicht müde machen, aber wenn ich meine 2 am Tag nehme (und ich soll bis zu 4) bin ich wirklich unfähig für alles und total bedusselt und schlafe andauernd ein.

    tja, ich bin bei cortison und kann nichts mehr essen. Das dritte Jahr jetzt mit Cortison. Aber ich bin ja dankbar das es das gibt. Seitdem habe ich wenigstens etwas Freude am Frühling, wenn auch bei weitem nicht so wie Nicht-Allergiker. Aber vorher hatte ich oft genug Pfeifen und Panik.

    Der tollste Frühling war ja mit Cortisontabletten#angst anstatt Ebastel und Cortisoninhalator und Cortisonnasenspray und Salbutamol.


    Es ging mir so gut....so so gut. Der Wahnsinn. Ich hatte so einen hammer Energieschub durch die Tabletten. Ich bin ja chronisch krank und auch davon hab ich kaum noch was bemerkt. War richtig toll undnich war wieder ich. Leider nur eine Saison. Ist ja nicht so gesund auf Dauer.


    Naja. Das Ebastel scheint dieses Jahr auch nicht zu greifen. Rupafin kenne ich nicht.

    Habe ich aber sonst nicht. Was soll ich sagen? Ist eben so. #weissnicht


    Nein, mein Hausarzt kann das nicht verschreiben. Dieses Cortisonzeug gibts nur beim Lungenfacharzt und das Ebastel beim Allergologen. Man will ja die Patienten auch fit halten, so bewegen sie sich mehr. #rolleyes

    Ach Mensch.


    Ja, heute ist es eindeutig. Ich merke das es auf die Bronchien geht. #hmpf ich versteh das nicht. Normalerweise hab ich das nur von Birke, aber die fliegt doch angeblich noch nicht.


    Ich hab bisher immer im März mit meinem Cortisoninhalator angefangen damit ich zum Birkenflug dann abgesichert war.

    Toll. Und wo kriege ich jetzt kurzfristig nen Termin beim Lungenfacharzt her? Grrr.....

    Und Ebastel hab ich auch nur noch 2. Auch die brauche ich erst ab Mitte März normalerweise, Das wird Anfang der Woche ein Ärztemarathon und dann noch immer mit den Überweisungen.....#haare

    Sagt mal, spinne ich jetzt? Normalerweise müsste ich noch 3 bis 4 Wochen Zeit haben bis es bei mir anfängt. Aber seit es so warm ist hab ich krasse Heuschnupfensymptome. Augen dick geschwollen, Niesen, Schnupfen...


    Und jetzt fängt meine bisher nur birkengeplagte Tochter heute auch noch an.....ich muss unbedingt Anfang nächster Woche zum Arzt um mir mein Zeug abzuholen. Gibt's doch nicht. #motz

    Habe für Donnerstag einen HNO Termin bekommen.

    Der HA heute war unbeeindruckt. Hals frei. Ohren frei. Kein Fieber. Also alles soweit im grünen Bereich. ACC soll ich ausprobieren.

    Seit gestern ist mein Auge matschig und geschwollen.

    Ich mache also jetzt so weiter plus ACC und hoffe auf den HNO.

    meine augen matschen auch.


    Acc war auch meine idee, aber beipackzettel sagt, bei histaminintoleranz keine gute idee.


    Ich geh Dienstag wieder zum Arzt.

    ich hab aktuell den gleichen mist, es flammt seit monaten immer wieder auf und ist jetzt akut durch eine erkältung wieder ganz schlimm.Nasen-und Stirnhöhlen inkl Mittelohrentzündungen beidseitig. Ich soll jetzt nasenduschen. Aber trotz abschwellendem Zeug vorher kommt das Wasser so wieder raus. Ich seh nicht das was ausgespült wird. #weissnicht

    naja, so listig finde ich das gar nicht. So habe ich tatsächlich diverse Babyerkältungen überstanden...und es lässt sich so auch im Sitzen schlafen. Wenn man müde genug ist.

    Ich möchte dazu gar nicht mehr viel sagen, nur soviel: ich würde nach meiner Erfahrung dringend raten diese Beziehungsdinge außerhalb des Forums zu klären und unabhängig von der Meinung Dritter zu entscheiden. Das nimmt eine ungeheure Dynamik auf und bringt dich vielleicht in eine Richtung in die du gar nicht willst. Wir hier kennen nur Ausschnitte, wir kennen auch deinen Partner nicht noch die ganzen anderen Umstände. Das sind so tiefgreifende Entscheidungen, da kommt ein Forum an seine Grenzen. Triff die Entscheidung für dich und konzentriere dich auf euch.

    Hab ich noch nie gehört.

    Ich habe 6 Kinder zur Welt gebracht und hatte keine ominöse Wehenschwäche. Bei Kind 6 ging es ratz-fatz, nur 2 Stunden oder so schmerzhafte Wehen. Und das obwohl der Schnuggel 5 kg gewogen hat.

    Ja. Ich bin einfach empfindlich glaube ich. Tut mir leid. Ich hätte nicht so überreagieren sollen. #schäm


    Meine Kinder sind nicht auf dieser Schule, sie liegt aber in unserer direkten Nachbarschaft (ca. 500 m Fußweg) und es ist einfach nervtötend das ewig nichts passiert ist, obwohl die Kinder schon viel früher davon erzählt haben(und die Anwohner übrigens auch).

    ich kenne solche lebensumstände (drogen, prostitution, raserei...) als teil der normalität schlicht gar nicht aus meiner kindheit und jugend.

    Denkst du, dass es das in der DDR gar nicht gab, oder einfach in deinem Umfeld nicht? *keineahnunghab*


    Ich finde wirklich ,dass man (hier) in verschiedenen Bereichen sehr dazugelernt hat, nur schon zB. in der Drogenpolitik. Tragisch ist, das es dazu einem Platspitz/ Letten brauchte.

    Na, bei euch wenigstens etwas.


    Hier rennen die Drogendealer mittlerweile am hellichten Tag ins Schulgebäude und belästigen die Schüler. Wohlbemerkt haben meine Nichten das ihrem Lehrer Monate bevor es in der Zeitung stand mitgeteilt, das sie auf dem Gelände verfolgt wurden, das wurde ihnen nicht geglaubt. #sauer


    Ich habs echt satt hier zu wohnen.


    Und nein, früher war das hier definitiv nicht so.