Beiträge von Nena904

    Die Parks (Luxembourg, tuilerien und so) sind wirklich super mit kleinen Kindern. Wobei es mit unerschrockenen zwei-Jährigen am bretonischen Strand sicher entspannter ist.


    Habt ihr das gallische Dorf in der Nähe der großen Antenne schon auf dem Schirm? Da hatten wir mit den Kindern (damals 2, 5 und 7) einen sehr schönen Tag.

    cashew: Was meinst du mit dem gallischen Dorf? Ich stehe auf dem Schlauch... Jardin du Luxembourg etc. sind natürlich gesetzt!

    Mehr Tipps, bitte! Mein Großer und ich haben gerade beschlossen, dass wir nächstes Jahr alle für ein langes Wochenende nach Paris wollen. Die Kinder sind dann städteerfahren und knapp acht, fünf und knapp zwei Jahre alt (wobei meine Mutter schon sagte, sie nehme auch den Kleinsten solange, aber eigentlich wollen wir das eher nicht).


    Mein Mann und ich waren schon oft in Paris, kennen uns also einigermaßen aus, ich spreche auch ganz gut französisch.


    Vor allem Tipps für die Unterkunft wären super! Zentral wäre mir wichtig, super preiswert muss nicht sein (aber natürlich bitte auch nicht 600 Euro pro Nacht...).


    tigger: danke für den link zur Jugendherberge, das schaue ich mir an!


    nevermore: Viel Spaß! Ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr und mag dir Mutmachen und mich Talpa anschließen: Städtereisen mit Kindern können sehr viel Spaß machen. Ich würde definitiv darüber nachdenken, etwas länger zu bleiben. Wir waren 2017 mit den Kindern (damals 2,5 und 5 Jahre alt) in Berlin und es war großartig! Nur den Anspruch, selbst viel Sightseeing machen zu können sollte man nicht haben, deshalb in meinen Augen vor allem empfehlenswert für Städte, die man schon einigermaßen kennt.

    Die Zwergperten haben auch einen Onlineshop und eine telefonisch Beratung

    Seht nett, einfach ausprobieren.

    Stimmt, den Onlineshop kannte ich (da haben wir schon den zweiten cybex solution bestellt), aber die telefonische Beratung hatte ich völlig vergessen! Danke für den Tipp, kann gut sein, dass wir das nutzen!


    Auch allen anderen vielen Dank - ich nehme mit, dass es keineswegs ausgeschlossen ist, den Reboarder in die Mitte zu nehmen und werde das im Auge behalten.

    Ist das beim Anschnallen nicht unpraktisch?

    Hallo,


    wir brauchen einen neuen Reboarder und da unsere entsprechenden Recherchen 6 Jahre her sind, hoffe ich auf Rabenexpertise...


    Wir fahren einen Sharan von 2017. In die zweiten Reihe müssen neben den Reboarder noch die beiden 2/3-Sitze der Großen (cybex solution) passen. Der Reboarder sollte isofix haben. Tipps werden gerne entgegengenommen! Im Zweifel fahren wir auch zu den Zwergperten, aber das ist von hier aus eine Stunde Fahrt, das würde ich mir gerne sparen, wenn möglich.


    Ich nehme an, dass der Reboarder auf eine der Außenpositionen muss (Füllstück ist vorhanden), nicht in die Mitte wie die Babyschale jetzt. Sollte eher der fast Siebenjährige oder die Vierjährige in die Mitte, oder ist das egal? #danke

    Mein Sohn geht zu Fuß, das sind nur ca. 600 Meter.


    Weshalb ich aber eigentlich poste: Kann mir jemand erklären, warum bei der Umfrage mehr als 100 % herauskommen? 68 % zu Fuß, jeweils 8 % ausschließlich und teilweise mit dem Auto und 41 % anders/mit dem Fahrrad kann doch nicht sein?

    Nachtrag: Bei mir war es genau wie bei Bryn: Ich hätte auch nach zwei Kaiserschnitten eine natürliche Geburt versuchen können, und auch ich wurde vor der dritten Geburt ergebnisoffen gefragt, ob ich eine Sterilisation haben will. Als ich das verneint habe, war das Thema erledigt.

    Ich hatte bislang nur drei völlig problemlose Kaiserschnitte und niemand hat auch nur mit einer Silbe erwähnt, dass ein viertes Kind ein Problem darstellen würde. Im Rahmen der zweiten Sectio sagte der Chefarzt zu mir, wenn ich wollte, würde er bei mir noch einige Kaiserschnitte durchführen, es gebe grundsätzlich nichts, was gegen 6-7 Kaiserschnitte spräche. Ich würde auch vorschlagen, dass Du mit Deiner Gynäkologin sprichst, sie kann Dir die Risiken bestimmt genauer erklären.

    Ich müsste bei meinem Arbeitgeber eine AU ab dem 3. Werktag vorlegen. Wenn ich also Donnerstag und Freitag krank bin, gehe ich ggf. am Montag zum Arzt und besorge mir eine AU ab diesem Tag. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei dir ein Problem sein sollte. Du brauchst ab dem 4. Arbeitstag eine AU, die besorgst du dir morgen, also am 4. Werktag deiner Arbeitsunfähigkeit.


    Die Sonderregelung mit dem Freitag dürfte doch nur bedeuten, dass man ausnahmsweise schon ab dem 2. Tag eine AU braucht, wenn ein Wochenende dazwischen ist. Da zwischen Mittwoch und Freitag aber kein Wochenende ist, brauchst du die AU erst regulär ab dem 4. Tag, also ab morgen.

    Wir haben seit fast zehn Jahren eine Hängematte mit Gestell von Contigo (fairtrade) und sind sehr zufrieden! Das Gestell räumen wir im Winter in den Keller, Probleme mit Rost hatten wir noch nicht. Die Hängematte wird hier von allen sehr geliebt.

    Zwar vermutlich nicht günstig, aber ich würde zu Neuseeland oder Australien tendieren. Ich bezweifle, dass Ihr in Asien Eure Englischkenntnisse verbessern könnt. Zumindest indisches Englisch ist eher ... speziell, und ich glaube nicht, dass es in anderen Teilen Asiens besser ist. Dort ist Englisch ja auch keine Muttersprache.


    Ich bin übrigens neidisch, das klingt traumhaft, wenn es klappt!

    Entschuldige, ich wollte gar nicht vorschlagen, dass du abstillen solltest. Das fiel mir nur ein, als du schriebst, es käme dir wie ein Automatismus vor, dass sie nach Stillen fragt. Das war hier ganz genauso, deshalb die Abstillgeschichte. Ignorier sie einfach...


    Feste Zeiten oder Plätze zum Stillen für die Große funktioniert nicht?

    Das klingt anstrengend!


    Ich habe nie Tandem gestillt, deshalb kann ich zu der speziellen Situation nichts sagen, da haben aber bestimmt andere noch gute Tipps. Als ich aber meine damals 2,5-Jährige Mittlere abgestillt habe, habe ich vorher auch gedacht, dass das gar nicht ginge, weil sie so sehr am Stillen hing, und dann war es ganz einfach. Hinterher habe ich echt gedacht, das hätte ich schon viel früher machen können. Man hat richtig gemerkt, dass das Stillen zwar liebgewonnene Gewohnheit, aber kein Bedürfnis mehr war. In unserem Fall habe ich vorher ein paarmal mit ihr thematisiert, dass es langsam Zeit ist, mit dem Stillen aufzuhören, weil sie ein großes Mädchen ist und ich nicht mehr lange möchte. Dann haben mein Mann und ich morgens mit ihr vereinbart, dass sie jetzt ein großes Mädchen ist und nicht mehr stillt - und dann war es so. Abends beim Insbettbringen habe ich sie noch einmal daran erinnern müssen, da hat sie ganz kurz geweint, und das war es dann. Sie hat nie wieder danach gefragt. Stillen war hier erst wieder ein Thema, als sich der kleine Bruder ankündigte, und auch nur insoweit, als sie sagte, dass kleine Kinder stillen, sie noch weiß, dass sie auch gestillt hat und dass das lecker war, dass sie jetzt aber ein großes Mädchen ist und nicht mehr stillt.


    Könntest Du einführen, dass Du nur noch im Bett stillst? So habe ich das Stillen bei beiden Großen "unter Kontrolle" gekriegt, als sie mir zu groß waren, um immer zu stillen, wenn es ihnen in den Sinn kam. So ab ca. einem Jahr mag ich persönlich nicht mehr dauernd stillen, deshalb habe ich erst die Regel eingeführt, es wird nur auf dem Sofa und im Bett gestillt, und dann, es wird nur im Bett gestillt. Am Anfang haben wir dann nachmittags nach der Tagesmutter erst mal im Bett gelegen zum Stillen (was eigentlich sehr gemütlich war), aber das hat sich schnell gegeben.


    Ich wünsche gute Nerven!

    meine liebten dieses Schlossspiel mit Farbenwürfel und wenn man weiss würfelt kriegt man ein Kärtchen und darf zum abgebildeten Tier oder Ding springen... weiss nicht, wie das Spiel heisst, gab es schon, als ich ein Kind war.

    Das gehört zu "4 erste Spiele" und Ny fand es auch toll. Und ich früher auch.

    Das mag meine Mittlere auch, und ich habe es früher geliebt und kann es noch heute gut ertragen (während die anderen Spiele aus dieser Sammlung entgegen meiner Kindheitserinnerungen sterbenslangweilig sind).


    Ansonsten:


    Uno

    Memory

    Carcassonne junior

    Stone Age junior

    im Sharan sind die Sitze der dritten Reihe nur bis 1,60 zugelassen...

    Aviva: Hast du dazu eine Quelle, bitte? Das habe ich noch nie gehört, schnelles Googeln half nicht weiter, und wir haben einen Sharan, in dem auch ich mit 1,70m und mein Mann mit 1,80m schon bequem in der dritten Reihe mitgefahren sind - wenn das verboten ist, habe ich es nicht gewusst... Würde ich aber auch nicht verstehen, bis mindestens 1,80m sitzt man auch in der dritten Reihe echt gut. Danke!

    Ohne Wechsel mit gutem Bauchgefühl bei vertrauten Erziehern wär für mich erste Wahl. Trotz Umweg und teurer.

    Für mich auch, aber nicht, wenn dieser Kindergarten die kompletten Schulferien geschlossen hat. Da ist mir persönlich schleierhaft, wie man das als arbeitende Eltern schaffen soll. Ein Schulkind bekomme ich in den Ferien doch deutlich besser organisiert als ein Kindergartenkind wegen Ferienspielen, Großeltern, Freunden, kann vielleicht mal alleine bleiben etc.