Beiträge von Violetta

    Ich achte da sehr auf möglichst reizfreie Produkte, sprich keine Duftstoffe, austrocknendenAlkohol, ect.

    Das Neutrogena konzentrat pflegt echt gut, fühlt sich aber auch längere Zeit etwas schmierig an. Das nehm ich gerne abends wenn es eh ins Bett geht.

    Tagsüber ist mir das von Balea med lieber. Das pflegt nicht ganz so stark, ist aber auch deutlich leichter in der Textur.

    Rosa ist gerade erst zwei Jahre alt geworden, Geschenke und Alter sind momentan sehr beliebte Themen.


    Ich: "Rosa, wie alt bist du jetzt?"

    Rosa seufzt, macht eine Pause, schaut mich bedeutungsvoll an: "alt. "

    Der Erstklässler ist immer etwas drauf nach dem Nachhausekommen und nicht so recht gesprächig. Versuch einer Konversation mit einer nichtwissenden Freundin von mir:

    "Habt ihr schon das P wie Papa gelernt?"

    Das Kind stochert lustlos im Essen herum und sagt ohne aufzublicken: "Nein. Aber das A wie A*********" 8o#haare#schäm

    #super

    Myrte ich weiß nicht wo du das gelesen hast, aber man darf definitiv damit Auto fahren. Innerhalb der Anpassung der Linsen überprüft man als Anpasser natürlich die Sehkraft, sowohl morgens als auch abends.

    Sollte es tatsächlich so sein, dass der Visus zu schnell nachlässt, würde ich die Anpassung eher abbrechen falls es nicht weiter korrigiert werden kann.



    Lasern lohnt sich meines Wissens nach eigentlich nur, wenn man noch ein paar Jahre Zeit hat bevor es mit der Alterweitsicht los geht oder wenn es nicht darum geht auf eine Brille zu verzichten, sondern nur die Werte abzuschwächen.

    Ich hab mich mal darüber informiert, aber wenn -wie bei mir- im Führerschein steht, dass Frau eine Sehhilfe braucht, darf man nicht ohne Auto fahren.


    Woher soll ein Polizist wissen, dass Nachtlinsen getragen werden? Daher ist es nicht erlaubt.


    Zusätzlich kann es wohl sein, dass die korrigierte Sehkraft nach 8 Stunden nachlässt, und das wäre mir dann zu nervig.

    Das stimmt so nicht, natürlich darfst du ohne Brille Auto fahren wenn du nachts Ortho K Linsen trägst.

    Wir haben allen Kunden ein Dokument, sowie einen weiteren bestandenen Führerscheinsehtest mitgegeben und es gab nie Probleme.

    Im Gegenteil, ich kenne sogar einen Polizisten, der Ortho K Linsen nutzt.

    Ich kenne nur einen einzigen Fall, wo es tatsächlich mal Diskussionen gab, das war bei einer Führerscheinprüfung und der Prüfer konnte damit nichts anfangen.

    Ist halt teuer und zeitaufwändiger.


    Mit einem Muskel hat das eigentlich nichts zu tun, eher mit einer Versteifung der Linse und der Bänder.

    In diesen Fall wird die Hornhaut durch die Linse an manchen Stellen nochmal anders geformt, einfach ausgedrückt.

    Eine normale bifokale/multifokale Kontaktlinse macht ja auch nichts anderes als die Strahlen an bestimmten Stellen anders zu brechen.

    Kommt drauf an. Bis minus 6 waren die Linsen vor vier Jahren schon zugelassen, ich weiß nicht ob sich das mittlerweile erweitert hat. Irgendwann ist Schluss, so extern kann man die Hornhaut nicht abflachen.

    Alterweitsicht ist übrigens kein Auschluss, das können die Linsen zum Teil auch schon ;)

    Anja Genau, früher hat man versucht das ganze über zu flach angepasste Hartlinsen zu erreichen, war aber deutlich weniger genau.

    Warum man die Ortho K Linsen nur nachts trägt weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Vielleicht hat das was mit der Verschiebung der Epithelzellen zu tun?

    husky die Kosten können sich durchaus auf ein paar hundert Euro (ich schätze zwischen 200 und 600) im Jahr belaufen und setzen sich aus den Linsen, vieler Anpass und Kontrolltermine und dem Pflegemittel zusammen. Da musst du aber einen Anpasser vor Ort finden, der kann dir dann genaueres sagen. Das erste Jahr ist meistens das teuerste durch die komplette Neuanpassung, danach wird es in der Regel etwas günstiger.


    Die Linse funktioniert durch ihren speziellen Aufbau. Sie ähnelt einer zu flachen harten Kontaktlinse, hat aber einen anderen Randbereich.

    Die flache Linse sorgt dafür, dass die Hornhaut des Auges platter wird und die Strahlen somit weniger stark brechen, ergo die Myopie aufgehoben wird. Die Randgestaltung sorgt dafür, dass die peripheren Strahlen anders gebrochen werden und an anderen Stellen der Netzhaut ankommen. Das sorgt letzendlich dafür, dass der Glaskörper nicht angeregt wird noch weiter in die Länge zu wachsen.


    Grundsätzlich gilt: je früher man mit dem Myopiemanagement beginnt, desto größer sind die Erfolgsaussichten.

    Was laut Studien wirklich einen guten Effekt hat: eine Stunde am Tag raus. Spielen, spazieren, hauptsache weit gucken.

    In Asien hat man das Problem der fortschreitenden Myopie schon länger, aber auch die europäischen Studien kommen zum gleichen Ergebnis.

    Ich bin ein großer Freund davon die Myopie wenn möglich aufzuhalten.

    Jeder, der wirklich hohe Minuswerte hat, weiß wie ätzend das sehen damit sein kann. Die meisten tragen Linsen, aber wenn das später mal nicht mehr geht (zb zu trockene Augen, Job, Augenerkrankungen, ect) hat oft echte Probleme.

    Noch viel entscheidender finde ich aber dass eine starke Myopie das Risiko für bestimmte Augenerkrankungen erhöht.

    Meistens liegt die Myopie (unter anderem) an deinem sehr langen Glaskörper/Auge. Dadurch ist die Netzhaut hoher Spannung ausgesetzt, wie bei einem prallen Luftballon. Die Gefahr, dass sich die Netzhaut irgendwann mal stellenweise ablöst und damit erblindet ist signifikant erhöht.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte da jetzt keine Panik verbreiten oder so. Aber wenn man Risiko vermeiden kann, würde ich es immer versuchen.


    Mal aus meiner praktischen Erfahrung:

    Die meisten Kunden kommen super mit den Linsen zurecht und haben echt Freude daran. Ich hatte anfangs etwas Sorge wie es wird wenn man doch wieder auf normale Kontaktlinsen oder Brille umsteigen möchte, aber das war echt einfach.

    Man verbringt viel Zeit mit seinem Anpasser, die Chemie sollte also stimmen und der Weg dorthin erreichbar sein.


    Sorry, ich hoffe meine Schilderungen sind halbwegs verständlich. Im Gespräch fällt mir das deutlich einfacher, da kann ich auch mal schnell ein Auge malen und ein paar Strahlen einzeichnen. Einfach nachfragen, ich kann gerne versuchen weitere Infos zu geben.

    Bitte beachten: meine letzte Ortho K Linse habe ich 2017 angepasst, mancher Erneuerungen kenne ich also bestimmt nicht.

    Ich habe die Weiterbildung zur Orhtho K Linsenanpassung gemacht, habe aber nur ein paar Kunden damit versorgt, weil ich irgendwann den Arbeitsplatz gewechselt habe und mein neuer Arbeitgeber das nicht macht (Zeit/Equipment Gründe).


    Trotzdem bin ich nach wie vor sehr überzeugt davon.

    Die spezielle Form der Linse kann die immer stärker werdende Kurzsichtigkeit stoppen, bei jedem funktioniert es natürlich nicht.

    Es ist teuer, anfangs zeitaufwendig, aber mit wäre es immer ein Versuch wert.


    Kann nachher gerne noch mehr schreiben, bin gerade etwas im Stress.

    Was ein Schreck, ich hätte auch geheult! #knuddel

    Rosa hat ihre Nase beim Tragen auch gerne zwischen meinen Brüsten vergraben, anfangs hat mir das auch etwas Sorgen gemacht.

    So selten scheint das also wirklich nicht zu sein, mich wundert, dass die Trageberaterin da so irritiert war.


    Ich würde tagsüber viel Bauchlage üben, aber ich bin mir sicher, dass sie nicht erstickt.

    Sie ist ja in der Lage den Kopf zu bewegen und wird nicht so platt auf der Matratze liegen, dass sie wirklich keine Luft mehr bekommt.

    Bei einem Neugeborenen sehe ich definitiv die Gefahr, aber nicht mehr mit 5 Monaten.


    Trotzdem verstehe ich absolut deine Sorge, hier gab es auch so ein paar fiese Schreckensmomente..

    Bei mir hat das auch nicht funktioniert.

    Wenn ich die Pille mal durchgenommen habe, hatte ich dann statt 3 Tage Regel zwei Wochen lang leichte Blutungen oder Schmierblutungenm

    Ich weiß nicht wie sehr dich das triggert, könnte also auch nach hinten losgehen.

    Groß und klein ist momentan ein sehr spannendes Thema für Rosa.


    Rosa sitzt mir zugewandt auf meinem Schoß, zeigt auf ihren Bauch und sagt "klein".

    Ich: "genau. Du hast einen kleinen Bauch. Und die Mama?"

    Rosa zieht prüfend mein Oberteil hoch und ruft begeistert: Grooooooooß!


    Ja. Danke mein Kind, ich weiß...

    Rücken tragen mussten wir hier tatsächlich etwas üben.

    Es war noch wichtiger als vorne, dass ich wirklich in Bewegung bin, stehen bleiben ging anfangs nicht. Und schlafen wollte sie auch nicht von Anfang an auf dem Rücken, das war dann noch mal schwieriger.

    Ringsling finde ich für kurze Strecken auch praktisch, auf der Hüfte tragen könnte ein guter Übergang zum Rückentragen sein. Du kannst mit dem Tuch auf auf der Hüfte binden, da brauchst du auch keine Ringe für.


    Ist den Buggy mit Blickrichtung zu dir oder nach vorne?

    Tatsächlich ging hier nur ein buggy mit Blick nach vorne. Sobald sie mich sieht mag sie auf den Arm.