Beiträge von Corvidae

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Wir waren, dank japanischer Verwandtschaft, mehrfach in Japan - zuletzt 2017/18, damals war Tochter 13 Jahre alt. Die Verständigungsmöglichkeiten ohne Japanischkenntnisse haben sich in den letzten Jahrzehnten stark verbessert. Bei unserem ersten Aufenthalt in den 90ern waren die U-Bahnen nur in japanischer Schrift gekennzeichnet, mittlerweile sind sogar die Durchsagen (zumindest in Tokyo) 4-sprachig und an offiziellen Orten finden sich immer Menschen, die Englisch sprechen.


    Ist in den anderen größeren Städten (wir kennen noch Kyoto, Hiroshima, Osaka) ähnlich, wenn nicht ganz so ausgeprägt.


    In den ländlichen Gebieten schaut es noch anders aus, aber die Japaner sind extrem hilfsbereit und man kommt immer irgendwie durch :)


    Über die Strahlung haben wir uns für den Urlaubsaufenthalt weniger Gedanken gemacht.


    Als Reiseziel für Jugendliche finde ich Japan aber extrem spannend und würde ich absolut empfehlen.

    Lehrerin darauf hinweisen, dass es sehr wohl in den Akten hinterlegt ist. Das Untersuchungsergebnis selbst muss ja auch noch in ihrer Krankenakte von der Untersuchung sein, da kannst du sicher eine Kopie anfordern, wenn die Schule darauf besteht.

    Zotter ist eine Schokolade.

    Handgeschöpft mit jeder Menge unterschiedlichen Füllungen.

    Josef Zotter hat eine Schokolademanufaktur in Riegersburg und macht Fairtrade Schokolade. Das Werk selbst ist übrigens auch einen Besuch wert. Zotter ist somit aber nicht zwingend Wienerisch, da empfiehlt sich eher Manner.

    Das jüdische Museum hat zwei Standpunkte und ja, immer tolle Ausstellungen.


    Der Wiener Zentralfriedhof ist auch ein Anziehungspunkt, der durchaus einen Besuch wert ist.


    Bei Schloss Schönbrunn empfiehlt es sich, die Karten vorab online zu kaufen. Auch der Zoo ist sehr sehenswert. Die Parkanlagen im Schloss sind frei zugänglich (schauen, dass man nicht rund ums Sommernachtskonzert dort ist, da ist dann viel abgesperrt).


    Schön ist auch die Gegend rund um Grinzing - etwas außerhalb.


    In Wien ist alles super mit den Öffis zu erreichen .


    Als Alternative zum Naschmarkt, bietet sich auch der Brunnenmarkt an.


    Mir gefällt auch die Gegend Spittelberg total gut, schön zum Durchspazieren (und um Weihnachten gibt es dort einen total netten Christkindlmarkt)


    Kulturell ist in Wien auch immer was los, da muss man einfach den Veranstaltungskalender durchschauen, ob was Passendes dabei ist.


    Unterkunftstipps habe ich keine, wir nächtigen dort immer im Hotel, weil meist nur für eine Nacht.

    ICh hatte da im Sommer auch immer wieder mal Probleme - habe dann angefangen, regelmäßig mit Bimsstein zu behandeln und danach einzuschmieren (einfach Bepanthen); inzwischen reicht regelmäßig Bimsstein.

    Ah zur Ergänzung, meine Nichte, immer Zeugnisse mit Notendurchschnitt zwischen 1,0 und 1,2 hat den MedAT drei Mal probiert, nie geschafft - auf Nachfrage kam dann heraus, dass sie zu empathisch und sozial sei und deshalb nicht geeignet (also das war die Aussage zu dem Testteil, der ihr die Aufnahme gekostet hat). Sie hat da lange daran geknabbert, ihrem Traum vom Medizinstudium nicht nachgehen zu können (sie ist zu dem Zeitpunkt schon mehrere Jahre Sani beim Roten Kreuz gewesen) und letztendlich Lehramt Biologie und Mathematik studiert und auch glücklich damit, bei der Rettung fährt sie immer noch mit.

    Erstmal Fokus auf Plan A: Extremst gut auf den Test vorbereiten und bundesweit plus Ö alle Unis in Erwägung ziehen und absolut überall bewerben.


    Ausland, Privatuni usw. wäre Plan B.

    Beim MedAT kann man sich pro Jahr nur für eine Uni bewerben, weil der Test für alle Unis am selben Tag stattfindet.


    Die Schwester von Tochters Freund (österr. Matura) hat den TMS gemacht und geschafft, die österreichischen Noten (sie hatte einen Notenschnitt von 1,1) wurden dabei eingerechnet, Tochters Freund hat heuer - auf gut Glück, denn eigentlich will er auch nach Deutschland - Mutter ist Deutsche - den MedAT gemacht und tritt im Oktober oder November auch noch für den TMS an (Notenschnitt ist auch 1,1 oder 1,2). Bin gespannt.


    Die Tochter von Bekannten studiert in Riga.

    Ich bin echt leicht geschockt wie kurzfristig das bei euch läuft. In Ö gibt es Frühwarnungen sowohl im Winter- als auch im Sommersemester, tw. bereits jeweils nach der 1. negativ bewerteten Schularbeit. Weit vor Notenschluss steht schon fest ob man irgendwo gefährdet ist (und da noch eine Entscheidungsprüfung) machen muss - SchülerInnen bzw. deren Eltern so knapp vor Ferienbeginn darüber zu informieren ist ja wohl eine absolute Frechheit.

    Du meine Güte, warum muss Urlaub so weit sein? Man kommt mit dem Zug auch prima nach Berlin und Prag. Münster ist auch recht schön und wie ich finde, sehr gut angebunden. Man kommt mit dem Zug an die Nordsee. In Emden und Norddeich sogar bis zur Fähre.

    Weit ist relativ, ich bin definitiv schneller in Italien und/oder Kroatien als an der Nord-/Ostsee und ich trau der ÖBB mehr als der DB was Verlässlichkeit angeht :)


    Und es sei doch jedem selbst überlassen, wie/wo Urlaub gemacht wird.


    Von hier kommt man mit dem Zug übrigens super nach Split oder Zagreb, auch die Gegend um Venedig ist super machbar, aber man kommt auch direkt nach Warschau.

    In Ö gibt es ja angeblich die Gratiszahnspange - tja, gratis ist sie wohl nur in der schlimmsten Ausprägung der Zähne und wenn man einen Zahnarzt hat, der rein Kassenarzt ist, an einer Hand abzuzählen und keine Termine zu erhalten und im richtigen Bundesland lebt - in Oberösterreich scheinbar viel mehr Gratiszahnspangen als in der Steiermark


    Letztendlich zahle ich bei Tochter jährlich € 1.500,-- , weil nicht höchste Stufe und Wahlarzt. Vermutlich 3-4 Jahre.


    Zahnspange ist mit Brackets mit Draht, im hinteren Bereich gab es zwischendurch so ein Schraubding, das immer wieder angezogen wurde, ich habe aber das Gefühl, Zahnarzt arbeitet gut

    Plastikschiene ist angeblich im Jahr nach der Abnahme zu tragen

    Die Microsoft-Anrufe im Büro hatte ich auch schon öfter - ich habe ihnen dann immer mitgeteilt, dass ich die Polizei informieren werden, wenn sie noch einmal anrufen und danach habe ich die jeweilige Nummer geblockt.

    In Ö für Reisepass und Personalausweis ca 3-4 Tage, Allerdings muss man davor einen Termin vereinbaren, damit man den Ausweis ausstellen lassen kann. Terminvereinbarung geht online und je nach Aufkommen muss man da rechtzeitig schauen, dass man einen bekommt. Ist es wirklich dringend, wird man wohl eingeschoben. Die fertigen Ausweise werden dann zugesandt.