Beiträge von Corvidae

    Für mich ist Schwimmen Mittel zum Zweck. Ich will nicht untergehen. Da ist es mir vollkommen egal, ob ich die Brustschwimmtechnik richtig beherrsche und unter Wasser ausatmen (tu ich nicht). Wer richtige Techniken lernen möchte, kann das gerne machen, aber überlebensnotwendig ist es nicht. Ebenso halte ich die Schwimmabzeichen für nicht erforderlich, gibt es zB in Ö auch nicht in dem Ausmaß und der Bedeutung wie in D.

    Tochter hat manchmal Blockaden an den Wirbeln (meist nach irgendwechen Checks beim Eishockey) - ihr Hausarzt (mit manueller Ausbildung) löste die immer. Ist immer sehr erleichternd. Je schneller sie zu ihm geht desto schneller sind dann auch die daraus folgenden Muskelverhärtungen weg bzw. kommen die gar nicht.

    Hier gehen die Sirenen jeden Samstag um 12 Uhr 15 Sekunden Sirenenprobe. Dachte das gibt es überall. Einmal jährlich am ersten Oktobersamstag gibt es einen Zivilschutztest mit Warnung, Alarm und Entwarnung. Dauert im Summe, mit den dazwischen liegenden Pausen, 45 Minuten. Kind und hat das GsD immer vollkommen kalt gelassen. Die Sirene steht hier am Schulhaus der Volksschule, also ca 150 m Luftlinie entfernt und sicher ist es laut, soll ja auch bis zur nächsten Sirene gut hörbar sein.

    Ja, hätte ich aus dem, was ich bisher bei Schlatter erlebt habe, auch gesagt. Physio ist super, davor sollte aber feststehen, wo das Problem liegt und woher es kommt.

    Knorpelschäden sollte man nach der Untersuchung erkennen können - die sollten dann nicht nur vermutet werden. Bei 15jährigen fände ich Knorpelschäden ohne speziellen Auslöser allerdings sehr seltsam. Ich würde auch auf jeden Fall mal Richtung entzündliche Erkrankung suchen und keinesfalls 2 Monate noch auf einen Termin warten. Corona darf nicht als Ausrede für alles gelten.

    Tochter und Freund sind gemütlich am Tischtennistisch (GsD ein gemauerter :) ) gelegen und haben den Nachthimmel beobachtet - ich habe mich dann kurz dazugelegt, wollte ja ihre romantische Zweisamkeit nicht stören, und in der kurzen Zeit ein paar gesehen. Schon beeindruckend. Tochter und Freund waren von Sonntag auf Montag auf einer Hütte am Berg und konnten da auch schon Einige beobachten.


    Die ISS haben sie gestern auch gesehen, die fliegt aber regelmäßig drüber :)

    Dem kann ich mich voll anschließen - und ich kenne genug Eltern, die bei mehreren Kindern die Kinder durchaus auch mal mit falschen Namen anreden und nicht immer wissen, welches Kleidungsstück zu welchem Kind gehört.

    Tochter hat seit Mittwoch eine feste Zahnspange - und sie hat Schmerzen, Essen geht echt nur Joghurt, Suppe usw. Habt ihr bzw. eure Kinder Erfahrung, wie lange sie mit den Schmerzen rechnen muss?