Beiträge von Schnickschnack

    Würde der Therapeut bei einem Mädchen, das mit Autos spielt, keine Zöpfe und Kleider möchte, das auch erzwingen wollen? Oder wäre das okay, weil sich dem männlichen Ideal anpassen immer besser ist als dem weiblichen? Ich glaube, das würde ich den mal fragen wollen.

    Ja, gruselig. Wenn ich bedenke, was die FÄ für eine Welle geschoben hat, weil ich übergewichtig war in Schwangerschaft, ich MUSSTE nach ihrem Verständnis Schwangerschaftsdiabetes haben und würde mein Kind schädigen. Abnehmen durfte ich dann aber auch nicht, das ging ohne es zu wollen, auch schädlich. Horror. Das in Gesetze verpackt, man dürfe dem Kind nicht schaden...

    Das war das Gedicht. Und das mit der Rute wurde gemacht, wenn man böse war... von dem im Kiga / Schule mehr so lustig angedeutet, mein Bruder berichtet von zu Hause was anderes, da lag dann mal ne Rute ( Reisigbündel, ähnlich Besen) statt Schoki im Stiefel. Den heutigen Nikolaus als lieber Opi, der immer freundlich ist und Schoki bringt, gab es in der Form nicht).

    Storm Theodor

    Knecht Ruprecht


    Von drauß' vom Walde komm ich her;

    Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!

    Allüberall auf den Tannenspitzen

    Sah ich goldene Lichtlein sitzen;

    Und droben aus dem Himmelstor

    Sah mit großen Augen das Christkind hervor,

    Und wie ich so strolche' durch den finstern Tann,

    Da rief's mich mit heller Stimme an:

    "Knecht Ruprecht", rief es, "alter Gesell,

    Hebe die Beine und spute dich schnell!

    Die Kerzen fangen zu brennen an,

    Das Himmelstor ist aufgetan,

    Alte und Junge sollen nun

    Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;

    Und morgen flieg ich hinab zur Erden,

    Denn es soll wieder Weihnachten werden!"

    Ich sprach: "O lieber Herre Christ,

    Meine Reise fast zu Ende ist;

    Ich soll nur noch in diese Stadt,

    Wo's eitel gute Kinder hat."

    — "Hast denn das Säcklein auch bei dir?"

    Ich sprach: "Das Säcklein, das ist hier:

    Denn Apfel, Nuß und Mandelkern

    Fressen fromme Kinder gern."

    — "Hast denn die Rute auch bei dir?"

    Ich sprach: "Die Rute, die ist hier;

    Doch für die Kinder nur, die schlechten,

    Die trifft sie auf den Teil, den rechten."

    Christkindlein sprach: "So ist es recht;

    So geh mit Gott, mein treuer Knecht!"

    Von drauß' vom Walde komm ich her;

    Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!

    Nun spreche, wie ich's hier innen find!

    Sind's gute Kind, sind's böse Kind?



    Beim Mann hieß das, nur geputzte Schuhe werden gefüllt und mit putzen ist das volle Programm gemeint, nicht nur abbürsten, das mache ich eh, bevor die ins Haus kommen. Da sollte man was fürs Leben lernen, finde ich an der Stelle aber doof. Der Nikolaus ist ja kein Schuhreinigungskontrolleur und zum Glück wurde das mit der Rute androhen seit meiner Kindheit z. b. in den Schulen auch abgeschafft.


    (Im Kiga und Grundschule kam der damals noch mit allem Drum und Dran, gruseligem Knecht Ruprecht mit Rute, Esel etc. und auch das Gedicht mit den guten und bösen Kindern mussten wir auswendig lernen in der Schule)

    Ich bin voreingenommener Barfußschuhfan, sag ich gleich vorweg, aber die Theorie von eingefleischten Barfußschuhfans ist: je mehr Bewegung des Fußes möglich ist, desto wärmer bleiben die Füße. Ich habe diesen Winter zum ersten Mal selbst Barfußschuhe (sonst nur im Frühling/Herbst/Sommer) und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Trotz nur 2,9 mm dünner Sohle sind meine Füße bisher superwarm geblieben bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, auch bei 10 min Stehen an der Bushaltestelle...länger stehe ich allerdings nirgendwo rum. Wie es bei Minusgraden aussieht, werde ich dann sehen. Vorher hatte ich gefütterte El Naturalista und da gabs öfter mal kalte Füße. Dicke Sohlen sind halt einfach auch super steif und erlauben keine Bewegung.

    Wobei es z. B. die Leguano nun auch mit Futter gibt. Da bleiben selbst meine Eisklumpen warm. ;)

    Sind ja auch Barfußschuhe. Barfußschuh heißt ja nicht ungefüttert, es gibt mittlerweile viele gefütterte Winterschuhe. Meine sind auch mit Lammfell gefüttert, von Senmotic.

    Ich kannte die vorher nur in ungefüttert und hatte dann letzten Winter auf normale Winterstiefel zurück gegriffen, grusel, daher war ich sehr glücklich als ich die gefütterten Leguanos entdeckt hatte. ^^

    Ich bin voreingenommener Barfußschuhfan, sag ich gleich vorweg, aber die Theorie von eingefleischten Barfußschuhfans ist: je mehr Bewegung des Fußes möglich ist, desto wärmer bleiben die Füße. Ich habe diesen Winter zum ersten Mal selbst Barfußschuhe (sonst nur im Frühling/Herbst/Sommer) und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Trotz nur 2,9 mm dünner Sohle sind meine Füße bisher superwarm geblieben bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, auch bei 10 min Stehen an der Bushaltestelle...länger stehe ich allerdings nirgendwo rum. Wie es bei Minusgraden aussieht, werde ich dann sehen. Vorher hatte ich gefütterte El Naturalista und da gabs öfter mal kalte Füße. Dicke Sohlen sind halt einfach auch super steif und erlauben keine Bewegung.

    Wobei es z. B. die Leguano nun auch mit Futter gibt. Da bleiben selbst meine Eisklumpen warm. ;)