Beiträge von LillyLilium

    Heute geht es hier wieder los mit über 25 Grad. Nein, nein, nein. Es ginge ja, wäre es ab 10.30 bis 19 Uhr bewölkt, so im Allgemeinen...aber dauersonnig wie ab nächster Woche. Sonnencreme, Kopfweh, Trockenheit.

    Ich mag nicht. Ich mag mein perfektes T-Shirt-Wetter von 16-22 Grad und Regen und Wolken. Wie gestern. Inklusive nassregnen im Pullover, da mehrere Stunden draußen. #love

    Bin auch seit circa 1,5 Std wach. Trinke Kaffee, höre die Vögel, mache Sport und kann ein paar Sätze zu Ende denken. <3

    Vielleicht schaffe ich es, heute gelassen zu bleiben. Und heiter.


    Ich sollte mir für morgens Wecker stellen und hoffen, dass das Kindlein weiterschläft.


    Die Vögel. So laut. Die B3 auch.

    Muttermilch auf den Mamillen ist im Fall von Soor ausnahmsweise keine gute Idee. Pilze lieben es feucht, warm und süß.


    Hier steht einiges zu Symptomen und zur Behandlung von Soor: https://www.still-lexikon.de/soor-infektion/


    Dort werden drei Wirkstoffe genannt. Von Mykonazol weiß ich, dass es rezeptfrei Salbe und Mundgel gibt. Was jetzt ausdrücklich keine Empfehlung für diesen Wirkstoff sein soll. Entweder du liest dich ein, oder du fragst in der Apotheke oder bei Gyn oder KiÄ nach.

    Einlesen werde ich mich so oder so. Ich wollte nur Hinweise! Danke!

    Ihr Lieben, ich danke Euch!


    Kennt jemand rezeptfreie Medikamente in Richtung Soor? Falls es nämlich nicht plötzlich zur Wunderheilung kommt, will ich dann zumindest was da haben für mich. Für L. würde ich wegen des Ping-Pongs im Zweifel später was besorgen.


    Ich hab die Mamillen nun ordentlich mit Muttermilch bestrichen, in der Nacht werde ich trotz Schmerzen stillen. Das geht nicht sonst. #heul


    Was anderes ist es nicht. Milchstauähnliches kenne ich. Wunde Brustwarzen hatte ich auch schon oft. Was sich geändert hat: sie ist gewachsen plus letztem Backenzahn und meine Hormone anscheinend. Mpf.

    Oder halt Soor.

    Nein, nichts ausgeschlossen, aber zum Arzt derzeit? Kind hat schonmal nichts im Mundraum. Sie wirken auch kleiner...und trockener.

    Meine Gebärmutter spüre ich momentan auch oft, Eierstöcke oder so.

    Milch ist noch da.

    Rot und abgenuckelt und trocken sind sie, die Brustwarzen. Mist. Man.

    Liebe Leute,

    ich liege weinend neben meinem Kind, dass sich heute in den Schlaf getrauert hat.

    Wir sind beide große Still-Freundinnen, aber seit etwa einer Woche tun beide Brustwarzen beim Stillen weh. Heute so, dass ich selbst zum Einschlafen nicht konnte/wollte. Sonst ging zumindest abends, nachts und morgens.

    Ich vermute Hormonumstellung, dass mein Körper vielleicht denkt, es seie Zeit für ein nächstes Kind oder so.

    Hatte das jemand von Euch nach langer Stillzeit (hier 2,5 Jahre)?

    Ich will nicht aufhören. Wir sind noch nicht soweit.

    Danke. Ich frag mich, was DAS sein soll. Muss das JETZT sein? Hmpf.


    Und Du bist auch noch wach...

    Gute Besserung, Fia, und auch allen anderen eine bessere, gute, geknuddelte Nacht.


    Meine Brustwarzen finden das Stillen mittlerweile total blöd. Kind ist gewachsen, meine Hormone ändern sich, ob's das ist...?!

    Führt zu blöden Konflikten, weil Kind das sehr dramatisch findet und dann alles versucht, nicht zu schlafen und lieber spielen gehen will trotz Müdigkeit usw. Mich belastet das stark. Ich WILL ja gar nicht mit dem Stillen aufhören oder es reduzieren und trotzdem geraten wir in Kämpfe. Von mir aus könnte sie weiterhin 10-20 Mal am Tag stillen. Mir egal, meinem Körper nicht nach 30,75 Monaten.

    Es ist Mittel der 2. Wahl, kann aber gegeben werden. Bei einem vollgestillten Säugling, was dein Kind ja nicht mehr ist, werden durchschnittlich 12% der Kinderdosis aufgenommen. Wenn du es einrichten kannst, würde ich nach dem stillen das Medikament nehmen, wenn nicht, ist es halt so.

    Übrigens wird Metronidazol sogar bei Frühgeborenen angewendet und wird gut vertragen.


    Quelle: Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit, 8. Auflage, C. Schäfer

    Auch Dir danke ich recht herzlich. Ich versuche jetzt, möglichst selten zu stillen. Das haut ganz gut hin.

    Hi! Mein Kater hat mich gebissen und ich soll nun u.a. Metronidazol 400 (2x pro Tag) nehmen. Laut Embryotox ist's nicht soooo krass (lt anderen Quellen jedoch irgendwie schon). L. ist nun 2 und natürlich nicht mehr so abhängig von der Milch... körperlich, aber emotional sieht das anders aus.

    Hab sie nun zum Einschlafen gestillt. Aber ich bin mir so unsicher.


    Kennt jmd von Euch das Medikament in Bezug aufs Stillen?

    Allen eine gute "Nacht". Ich bin wach seit gestern früh. Als ich einschlafen wollte, wurde Kind wach. Nach 2,5 Std Schlaf. #blink

    Und ist noch immer wach. Hab schon weiter renoviert. Leider war ich vorhin so krass maulig und garstig. Warum kann man das eigentlich nicht rückgängig machen?! Ich finde das ekelerregend, wenn ich so bin.

    Ich finde den Flohmarkt toll. Er ist zwar etwas oldschool und Photos einstellen packe ich aus Ressourcengründen nicht, aber es ist der Flohmarkt von den Raben. Ich mag die enge Gemeinschaft, verkaufe extra günstig und vertraue mehr.


    Leider ist es derzeit sehr leer, sodass ich überlegen muss, meine/Kleinkinds Schuhe und Kleidung woanders zu verkaufen. Fände ich doof, auch wenn ich dann vielleicht mehr Geld bekäme.