Beiträge von Drahtesel

    Ein Teil der Diskussionen, etwa Nebenwirkungen hormoneller Verhütung, bespricht man ja auch in der Ausführlichkeit eher direkt mit dem Mädchen als Anwendende.

    Meine Freundin wohnt so in einem Mehrfamilienhaus. Das Haus ist so schmal, dass immer nur eine Wohnung pro Etage ist. Allerdings gibt es eine Extratür😁 wenn sich die Lifttür öffnet, schaut man erstmal in 5cm Abstand auf die eigentliche Wohnungstür, die muss man dann auch ganz klassisch mit dem Schlüssel aufschließen.

    Wenn die ein neues Schloss einbauen oder den Türrahmen streichen, bleibt der Fahrstuhl doch auf der Etage blockiert?

    Bei uns klappte es ziemlich gut, am Wochenende einen kurzen Powernap machen zu lassen. 20 min Schlaf, dann wecken. Am besten ist es, wenn das Kind in Fahrradsitz, Auto,... kurz wegnickt und dann beim Aufwachen (z.B. Ankunft irgendwo) gleich wieder Action ist die ablenkt von der Aufwach-Grummeligkeit.

    Ich vermute in der Tat dass der Rückhalt des Elternhauses bei Hausaufgabenhilfe, Lateinvokabeln etc einen großen Ausschlag gibt.

    Doch, diese Schulen mit 80% Muslimen gibt es. Bei uns im Viertel auch. Weil innerhalb des Viertels Segregation betrieben wird: Die Deutschen schicken ihre Kinder dann auf Privatschulen, Mobtessorischulen etc und die Sprengelschule hat dann einen höheren Ausländeranteil als der Schnitt im Viertel. Eine userin hatte das mal beschrieben: Ihr Kind wäre das einzig deutsche in der Grundschulklasse gewesen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass es für das Individuum aus sozial-evolutionärer Sicht unstimmiger anfühlt, in einer Gruppe zu sein, wo ein Zugehörigkeitsmerkmal fehlt. Bei Offensichtlichem wie z.B. Haarfarbe, Sprache, Erkennungszeichen wie Fankleidung, aber auch Nichtoffensichtlichem wie z.B. intellektuellem Anspruch, Mundart.