Beiträge von Drahtesel

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Es ist auch einfach kein Minifehltritt, er hat einen Trollbeitrag den ihm rechte Profile zugespielt haben benutzt um einem schwarzen Fußballspieler sexuelle Belästigung zu unterstellen, das ganze inkl Ausschreiben von rassistischen Anspielungen und Wörtern wohl wissend dass diese Sätze danach über ganz social media verteilt sind und betroffene sie so konstant lesen müssen.

    Es ist einfach erstmal ne bodenlose Unverschämtheit Aogos gegenüber den er ja zusätzlich auch noch einen Rassisten genannt hat 🤪, es ist auch einfach international sau peinlich. Die Partei die hier gerne die nächste Kanzlerin stellen würde hat einen Bürgermeister der sich auf Facebook über N....S....nze auslässt.

    Und mal wieder inszeniert er sich mit Hilfe seiner rechten Fanbase als Opfer.

    Ich stimme Dir zu, meinte mit Minifehltritt auch nicht seinen Post, sondern eher dass deutlich weniger krasse Beiträge bereits zerrissen worden wären. Seins ist jetzt halt die absolute Steilvorlage.

    Ich habe die Debatte nicht im Detail verfolgt, mir stellt es sich allerdings so dar: Da ist ein Mann, Mitglied einer Partei die erstmalig bei der Kanzlerschaft mitkandidiert, dem klar sein muss dass in der aktuell aufgeheizten Situation ein Mob bekanntermaßen alles in einen Shitstorm verwandelt was dieser in die Finger kriegt. Da ist klar dass jeder Mini- Fehltritt den Höhenflug seiner Partei arg bremsen kann. Er wusste genau was er tut, alles aus dem ureigenen Interesse der medialen Aufmerksamkeit. Manche Menschen brauchen halt ihre 15 min Ruhm, anderen reicht noch nichtmal das.

    Bei dm gibt es eine haarpflegeserie, die heißt "Langhaarmädchen". Dass die pink ist, ist nur noch das i-Tüpfelchen.

    (Ich habe Trockenshampoo für meinen langhaarigen Sohn gesucht)


    Und eine Karte zum Muttertag fiel mir in die Hände: "Mama ist der bestbezahlte Job der Welt. Er wird mit purer Liebe bezahlt."

    Darf man dann an der Kasse eigentlich auch mit purer Liebe bezahlen?!

    Nee, da darfst Du nur klatschen für deren Systemrelevanz.

    Das mit der Entscheidung nach 10 Wochen ginge aber nur wenn der gesetzliche Mutterschutz verlängert wird, oder?

    ']enfj-a[/user] ja, da kann man gut sehen, was das Elterngeld bewirkt hat.

    In einigen Berufen war es vorher üblich die Säuglinge und Babys zur Kinderfrau zu geben und wieder ranzuklotzen, mit Glück kriegte Frau ein Büro zum Milch abpumpen. Für diese Gruppe war das Elterngeld ein Vorteil weil es ab jetzt salonfähig war ein ganzes Jahr daheim zu bleiben.

    Hier (BY) gibt es keine Briefe. Ich habe aber gestern von meinem Arzt die Zusage bekommen, dass ich eine Bescheinigung fürs Impfzentrum zur Berechtigung für Prio 3 bekomme, da es eine Autoimmunerkrankung ist.

    Genau das hatte ich auch erst versucht (für mich hat es sich mittlerweile erledigt). Mein Arzt sagte, es gäbe eine offizielle Stellungnahme der Gesellschaft für Endokrinologie? dazu und Hashi wäre auf keinen Fall priorisiert da kein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Verlauf besteht.

    Aber welche Gesellschaft für irgendwas hat denn damit etwas zu tun? In der entsprechenden Verordnung steht nur "Autoimmunerkrankung" drin. Und da fällt Hashimoto eindeutig drunter. Natürlich brauchst Du einen Arzt, der das bescheinigt. Aber auch für den ist die Grundlage diese Prioritätenverordnung und nicht eine Stellungnahme von einem Verband.

    So würde ich das auch interpretieren. Da könnte es dann von Vorteil sein wenn Hausärzte stärker eingebunden werden - die würden nämlich von sich aus z.B. ihren MS-Patienten eher eine Impfung anbieten als Hashimotopatienten.

    Das kann doch eigentlich nur ironisch gemeint sein. Ich zitiere mal einen anderen Absatz:


    "Diese Geschwindigkeit kann die Hausfrau über einen Drehschalter regulieren. Das macht so viel Spaß, dass immer mehr Männer darum bitten, auch einmal die Bügelmaschine bedienen zu dürfen. Singel-Männer gönnen sich so ein Gerät heimlich und nutzen es frohlockend, um im frisch gemangelten Hemd zum nächsten Date zu gehen. "

    dito, Französisch ist sehr schwer wenn man sich eh nicht so leicht tut was das Sprachen lernen anbelangt.

    Latein ist wirklich wesentlich einfacher (auch wenn man das vorher nicht glauben möchte).


    Spanisch ist toll, aber bringt es dein Kind weiter? Latein wird schon eher benötigt (Ärzte, Apotheker etc.).

    Gerade für besagte Berufsgruppen ist Spanisch sicher hilfreicher für spätere Kommunikation mit Patienten, oder als Basis für Auslandspraktika.