Beiträge von Möwe

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    5/16 l Milch

    Das wäre mir zu kompliziert zum Abmessen.

    Komplett ohne Rezept und nach Gefühl zusammengerührt.

    Seitdem gelingen sie komischerweise - früher habe ich viele Rezepte ausprobiert, aber sie ließen sich dann nicht Rollen. #haare

    Der erste klappt nur, weil ich weiß, dass ich abwarten muss.

    Crepes (unsere Familienvariante ...) ist einfach der normale Teig mit etwas Milch dazu.

    Mir wäre gar nicht die Idee gekommen, dass es eine Taktik sein könnte, wenn meine Kinder beim Einschlafen noch merken, dass sie Durst haben.

    Ich kenne es durchaus auch als Taktik, wenn alle paar Minuten das Kind unbedingt noch etwas Trinken möchte und dann nicht viel trinkt.

    Das habe ich dann mit der Ankündigung, dass das jetzt der letzte Schluck ist, zugelassen, dann die Flasche außer Reichweite gestellt.

    . Ich kenne das zumindest von mir so, dass ich irgendwelche Unpässlichkeiten beim Einschlafenwollen besonders merke:

    Genau - deshalb gibt es hier auch Flaschen am Bett. Und ich hole auch gerne noch eine Packung Taschentücher, eine Wärmflasche und ein bestimmtes Kuscheltier - aber nicht beliebig ausdehnbar.

    Zeigen was eine Harke ist, ist doch aber gar nicht aggressiv?

    Ich kenne das als Drohung, ähnlich wie Solid Ground

    Ich kenne das als jemanden auf den Boden der Tatsachen zurückholen, ihm die Grundlagen erklären.

    Ich finde es einen ziemlichen heftigen Ausdruck, den dahinterstehenden Gedankdanken finde ich pädagogisch nicht so toll

    Ich assoziier das mit Buds Spencer u.ä. Typen, d

    wo die Harke hängt" als weniger brutal vorkommend,

    Einfach mal die gesammelten Zitate und dazu die vermutlich Herkunft, die nichts mit Aggressivität zu tun hat:

    Koch oder Gärtner - Warum haben so viele Männer vergessen, was eine Harke ist?
    Dem ungeratenen Bauersohn muss sie gezeigt werden, damit er demütig wird. Unser Gärtner leidet nicht unter der Harke, sondern unter den Laubbläsern, die er…
    www.freitag.de

    Kurz: bauerssohn zieht in die Fremde, wird gebildet und überheblich. Kommt nach Hause, zuz so, als würde er die einfache Sprache nicht mehr verstehen - bis er auf die harke tritt, diese hochschnellt und er im Aufschrei auf die harke schimpft - und dabei ganz plötzlich wieder den Namen kennt.

    mag mich jemand erleuchten

    Licht braucht man ja auch, wenn es dunkel wird:

    Aus dem Englischen "at the end of the day" im Sinne von "letztendlich / im Endeffekt" ist es einfach Denglisch und kein Deutsch. Wird seit ein paar Jahren viel verwendet - meiner Erfahrung nach vor allem von Leuten, die bestimmt auch für "fein mit etwas sein" anfällig sind. Im Sinne einer Zeitangabe wie "am Ende des Tages gehen wir schlafen" ist es richtig.

    Ich habe auch sehr gelitten, als sie mir versichert hat, dass das Wort "Tannenbaumverpackungstonne" für 8 jährige Leser zu lang ist. #rolleyes Und ich will eigentlich nicht einsehen, dass ich das Wort "beglitzern" nicht verwenden darf. ;)

    Ich kann Dir versichern, dass es 8-jährige Leser gibt, die nur lesen, wenn sie solche Wörter entschlüsseln können. - Sparsam dosiert und schön bildhaft.

    Und "beglitzern" in gesprochener Sprache fände ich ok, nicht von der Erzählerin.

    Ansonsten ist das doch gerade das Schöne an Sprache - das damit Spielen.

    Und wenn die Autorin das falsch (völlig objektiv, schon klar, oder?) macht, lese ich halt eine, die das richtig macht.

    Und für jemand anderen ist richtig und falsch halt genau invers.


    FWIW: "fein damit sein" ist nicht norddeutsch. Ich finde es grottig. Genau wie Sinn machen oder am Ende des Tages.

    Ohnezahn: Behalte bitte die Reaktion an die Lektoren bei. - Lesen soll doch bilden und den Horizont erweitern. Wie soll das gehen, wenn da nur Bekanntes neu verquirlt wird?

    Bei Dreckwasser ist wohl das Risiko durch die Verunreinigungen (Benzin, Schlamm, ...) mehr Schäden zu bekommen höher, so dass da dann abgepumpt werden muss.

    Wenn Dir dafür die Mauern von außen eingedrückt werden, wären von innen verunreinigte Mauern Dein kleinstes Problem.

    Es wird schlicht um den Druck gehen - drückt klares Wasser in den Keller, steht vermutlich außen an den Wänden das Grundwasser und drückt - Du brauchst Gegendruck von innen. (Sobald sinnvoll (!)möglich, dann aber abpumpen, weil Wände von innen auch mit klarem Wasser nicht lange klarkommen.)

    Kommt dreckiges Wasser, ist das vermutlich aus Kanalisation / Oberflächenwasser und kann abgepumpt werden, weil Dir nicht von außen Wasser auf die Wände drückt.

    huehnchen69: Ich fand die Erklärung auch nicht gerade schlüssig geschrieben.

    Die Wände verlieren an Tragkraft, wenn sie durchweichen - das aber auch bei klarem Wasser.

    Drückt Wasser von außen aber nicht von innen, reicht die Tragkraft nicht aus, aber die Wände verlieren sie nicht.

    Es gibt Studien, die zeigen, dass schon eine Stunde mehr Schlaf, die Noten von Kindern verbessern.

    Ich mag hier mal die Formulierung anzweifeln und umformulieren: ich denke, es geht nicht um "eine Stunde mehr Schlaf", denn die nützt nichts, wenn jemand ausgeschlafen ist, genausowenig wie eine Stunde mehr Rumwälzen im Bett was bringt. Sondern um "eine Stunde weniger Schlafdefizit".


    Und hier hake ich auch nochmal ein, denn diesen Aspekt finde ich (!) schwierig:

    wir wollen auch irgendwann mal zur Ruhe kommen können

    Das Kind muss ins Bett, damit die Eltern Ruhe haben können?

    Warum nicht eine dem Kind angepasste Schlafenszeit? Wenn die nach dem von den Eltern anvisierten Elternfeierabend liegt, darf es noch ruhig spielen oder lesen?

    Umsetzung (der ältere geht früher ins Bett als der jüngere)

    Geht so etwas wie gleichzeitig bettfertig machen und ins Zimmer gehen und dann leise Beschäftigung, bis ihr dem großen zuerst zum lichtausmachen gute Nacht sagen kommt?

    Man stelle sich im Vergleich eine Studie dazu vor, wieviel Bewegung Kinder bekommen. Da ist der Durchschnitt auch zu wenig.

    Ok - und jetzt stelle man sich im Vergleich eine Studie zum Medienkonsum von Kindern vor und ziehe dieselbe Schlussfolgerung?

    je nacht Typ

    Das finde ich übrigens gerade einen sehr niedlichen Schreibfehler. :)

    Ansonsten: keine Bange. Ich erlebe Dich als sehr reflektiert und bedacht, der Rant ging eher generell los als an Dich.

    Denn die ganzen Überlegungen sind ja auch berechtigt. Und die ganzen Hinweise und Vorschläge zum Einschlafen ja auch. - Irgendwoher muss man das Wissen dazu ja auch kommen, also muss es auch mal gesagt werden.

    Es kommt nur tatsächlich sehr oft in Situationen und von Leuten, wo es einfach nicht passt oder zu häufig ist.

    Entschuldigt dass ich mit OffTopic dazwischen gehe

    Macht das nicht das Leben erst interessant? - such Dir eine der Möglichkeiten aus: Auch Lärchen sind früh wach (schlafen Bäume überhaupt?) oder ich wollte nur gucken, ob jemand aufpasst ...

    (3. schnöder Schreibfehler kann nicht sein ...)