Beiträge von Möwe

    Stulle: Re z.b. haarschnitt ist doch aber die Frage, warum welches Kind welche Frisur hat. Weil sie einfach zu ihm passt, es sie mag, oder weil du die Kinder künstlich unterscheidbar machen musst?


    Ica: dieses “Erzieher sollten“ ist gut und schön, aber was machst du, wenn sie es eben nicht tun?


    Muffelpuffels: das klingt doch aber vielversprechend - wenn ein zu zwei zöpfe wegen kindeswiderstand nicht gehen, dann. Vielleicht wirklich zopf zu stirnband oder haarreif, große auffallende haarbänder, ...

    Stulle: Re z.b. haarschnitt ist doch aber die Frage, warum welches Kind welche Frisur hat. Weil sie einfach zu ihm passt, es sie mag, oder weil du die Kinder künstlich unterscheidbar machen musst?


    Ica: dieses “Erzieher sollten“ ist gut und schön, aber was machst du, wenn sie es eben nicht tun?


    Muffelpuffels: das klingt doch aber vielversprechend - wenn ein zu zwei zöpfe wegen kindeswiderstand nicht gehen, dann. Vielleicht wirklich zopf zu stirnband oder haarreif, große auffallende haarbänder, ...

    kennst du irfanview? Ist kostenlos.

    Da kann man stapelverarbeitung machen.

    Alle scans in einen sicherheitsordner kopieren.

    Datei

    Batch-konvertierung

    Spezial-optionen

    Setzen

    Freistellen

    Dann x und y-position des freizustellenden Bereichs eingeben, Höhe und breite ebenso. (probier das einfach aus, was hier für Werte rein müssen).


    Zielverzeichnis auswählen.

    Suchen in auswählen und mit (alle) hinzufügen auswählen.

    Starten.


    Das funktioniert über die feste Vorgabe eines Rahmens, der freigestellt wird, also nur, wenn bei allen scans der Bereich, der übrig bleiben soll, ungefähr gleich ist.

    Das ist kein “such den schwarzen Rand und entferne ihn“

    Ein haargummi als Grund für die Verwechslung?

    Das klingt irgendwie nach billiger ausrede und nicht wollen.

    Ich würde mit ihr darüber reden, wie wichtig die eigene Identität ist, dass es nicht um “mal“ den Namen verwechseln geht. Ihr aufzeigen, wo die Kinder sich unterscheiden.

    Ansonsten mal eine strichliste führen und mit der Leitung reden, dass es um mehr als ab und an geht.


    Die Kinder noch deutlicher unterscheidbar machen?

    Ein Kind für die kita in blautönen, eines in rottönen?

    Eines haarband, eines stirnband? T-shirts mit Namen drauf? Morgens nochmal sagen, welches welches ist?


    Weder eine Verwechslung der Kinder noch der Kleidung ab und an würde mich stören, aber so hätte ich das Gefühl, die Erzieherin hat keine Interesse daran und kann dann auf die Besonderheiten auch gar nicht eingehen.

    Maja. eine badeerlaubnis unterzeichnen vielleicht nicht, aber ich denke, ich würde die anderen Eltern durchaus fragen.

    Bei unserem badesee gab es keine Aufsicht, aber unsere Eltern wussten davon.

    Handy im Wasser ist kein Problem (es sei denn, es ist am Ladekabel ...).

    In dem Alter sind wir alleine zum badesee - ich würde normale Verhaltensregeln aufstellen.

    Nie alleine. Nie, wenn man sich nicht fühlt. Nur das, was der andere auch mag. Nur, wer sicher schwimmen kann.

    Almarna Re Geschwindigkeit: mit druckschrift schneller als mit schreibschrift ist aber ein Problem des schreibenden und der Art zu schreiben.

    Prinzipbedingt ist man schneller, wenn man den Stift selten ab- und ansetzen muss Und wenn man wenige harte richtungswechsel hat, dafür mehr weiche Bögen.


    Ich finde es gut, wenn die Lehrer darauf achten - gewöhnt man sich das richtig an, spart das viel Zeit, wenn man mal


    Ansonsten bin ich erstaunt - schreibt ihr b und d wirklich gleich?

    Ich schreibe bei einem zuerst den strich, beim anderen zuerst den Bogen.

    das, was im tagungszentrum als Snack bereitsteht.

    Eine Packung fertiggericht als Gag, die schnell zubereitet ist und dann als gemeinschaftsessen deklariert wird.

    Für die, die immer die Finger beschäftigt brauchen - ein keines fingerspiel, was beim Leiter zumindest offen auf dem Tisch liegt.

    Screenshots der Teilnehmer als Erinnerung (Erlaubnis).

    Wenn die sich kennen: auf jeden Fall die Möglichkeit, im laufenden Betrieb zu quatschen - chatfunktion. Auch in den Pausen.

    Geht das über Nacht? Dann bietet abends einen Film Abend mit Chat an.

    T-Shirt fände ich blöd, genau wie die meisten Tassen - es sei denn, ihr nehmt Geld in die Hand und macht was hübsches.

    Hilfe bei der Technik - wer braucht Hilfe bei Technik oder Ausstattung - eine Woche vor Beginn einen.probeeinwahltermin anbieten. Telefonnummer angeben, falls jemand während des seminars Probleme bekommt.

    Ein kleiner Wettbewerb - wer baut aus dem mitgelieferten Set whatever das schönste xy, am schnellsten ein hz, ... Und dabei haben alle Video und Ton an.

    Ohne den Reste gelesen zu haben:
    Vielleicht mal einen Kiefernorthopäden fragen?

    Zahnärzte verweisen ja nicht umsonst zur Behandlung eh an die.


    Ansonsten: Ja, die Empfehlung hört man immer wieder. Ich kenne allerdings viele, die trotz Nuckeln nie eine Spange brauchten. Und ich kenne viele, die sie trotz Nie-Schnuller brauchten.

    Wenn Du ihn ihnen abgewöhnen kannst, würde ich es versuchen.

    Aber aufpassen: Wenn sie dann statt dessen den Daumen nehmen, ist nichts gewonnen, den gewöhnst Du ihnen schlechter ab.

    Und wenn es nicht so leicht geht: Was ist schlimmer - jetzt ganz viel Leiden, weil Du ihnen den Schnuller wegnimmst, oder später mal eventuell eine Spange?

    Julchen86: KaLeu hat es gefunden - eine Abkürzung aus den Zeiten von dfü vor Internet.


    Freda: Die klingen durchweg gut, besonders gut klingt für mich das blaubeerhaus. Ich überlege noch, ob das wirklich schon passt,weil die Preisempfehlung da auch ab 10 ist. Aber das probiere ich aus.

    Und der elfenkönig - meinst du, das passt für zarte Gemüter?

    @gummibärchen:ees ist auch bei einem Kind auf den unteren perzentilen nicht schlimm, wenn sie einknicken durch abstillen. Wenn sie dann unten bleiben, sollte man gucken.

    Lass sie mopsen, schiebe ihr fürs ausspucken den eigenen Teller hin.

    Hier wurde oft und lange der erste bissen auch von bekannten Essen ausgespuckt. Und dann doch gegessen. (Nicht als Strafe, sondern aus einem kind-musste-sich-dran-gewöhnten heraus.) Und noch in die schule hinein ist Essen von meinem Teller “safe“, neues von ihrem geht fast nicht. Oft geht nur mein Essen unauffällig so halten, dass sie mopsen kann, auf keinen Fall anbieten.