Beiträge von LeLeRa

    mia2018 ich denke dass das mit der Eingewöhnung klappt, ich bin mir sicher dass der Kleine absolut kindergartenreif ist und sich dort schnell einlebt (er ist Anfang Mai 3 geworden).


    Ich bin so genervt von meinem FA... Immer wieder kommt der mit blöden Versuchen der Verunsicherung und dem Ausreden jeder Natürlichkeit.

    Gestern:

    -Stillen ist bei mir dieses mal nicht möglich, weil die Brust noch gar keine Zeichen der Vorbereitung zeigt...

    Blödsinn... War schon dreimal so und dann immer Milcheinschuss ganz schnell nach der Geburt, warum sollte es dieses mal anders sein?

    -Kind liegt in BEL, also zwingend Kaiserschnitt...

    Argh, erstens dreht sich das kleine Wunder noch dauernd (Pech, dass er beim Arzt jetzt zweimal mit Kopf oben und Po unten lag), außerdem ist es einfach viel zu früh um da ernsthaft besorgt zu sein und außerdem: es ist mein viertes Kind und es gibt keinen Grund eine Geburt aus BEL nicht zu versuchen.

    Wären da nicht die Probleme über die lange Zeit gewesen und die Hebamme eine richtige Vorsorge anbieten, würde ich da nicht mehr hingehen.


    Immerhin habe ich jetzt einen Termin zur Geburtsplanung in der Wunschklinik am 15.8.. Das gibt mir gerade einiges an Zuversicht, auch wenn es noch nicht sicher ist ob es dort klappt.

    Akinra in RD gibt es keinen Infoabend... die machen individuelle Kreißsaalführungen ganz kurzfristig.

    Am Telefon wurde mir gleich gesagt ich soll da ohne Wünsche und Vorstellungen ankommen, das reicht das unter der Geburt zu klären (haha). Ich hab da halt echt Sorge, dass es wieder läuft wie bei der Geburt meiner Tochter und ich nicht ernst genommen werde und mir nicht geglaubt wird (alles andere resultierte daraus denke ich). Ich möchte nicht in festen Klinikroutinen untergehen! Ich wünsche mir zu gebären und nicht entbunden zu werden.


    Heute habe ich fiese Bauchschmerzen und massiv Druck auf dem Beckenboden, glaube aber das kommt von der Psyche... Wir haben heute unser Familienauto abgemeldet (kostet nur wenn nicht fahrbereit und hat alle naselang ein neues Problem) und müssen jetzt hart sparen um in absehbarer Zeit ein besseres zu kaufen. Das sperrt mich hier im Dorf je nach Schicht meines Mannes ziemlich ein und auch zum Kindergarten muss ich dann für die Eingewöhnung ab dem 1.8. Rad fahren oder laufen (sind nur knapp 5km, aber ich bin halt nicht wirklich fit), das stresst mich doch ziemlich.

    Akinra

    Ja, die Fahrtzeit spricht für ihn absolut dagegen. Außerdem versteht er noch nicht warum es mir so wichtig ernst genommen zu werden unter der Geburt, für ihn zählt nur dass hinterher alle gesund sind. Er war halt damals bei der Geburt meiner Tochter nicht dabei die für mich recht traumatisch war und kann auch nicht nachvollziehen dass es da einige Sachen gibt die ziemlich triggern.

    Psychische Sachen gehören für ihn nicht zu Gesundheit...

    Aber für mich ist die Entscheidung gestern Abend gefallen und da muss er halt mitziehen, mir egal wenn wir als Fehlalarm oder viel zu früh da sind.

    Stau auf der Autobahn macht mir irgendwie auch weniger Angst als Fähre oder Tunnel.

    Für meinen Mann werde ich Rendsburg noch anschauen, aber die Entscheidung ist eigentlich klar.

    Die Größe fand ich toll, wirkt viel heimeliger als die in den großen Häusern und es ist nicht viel Platz für "unnötige" Menschen...

    Ich durfte heute bei einer Kreißsaalführung eine nette Mitstreiterin von hier kennen lernen.

    Ich weiß jetzt wo dieses Kind geboren werden soll, ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Ich werde mir Rendsburg auch noch anschauen, aber eigentlich nur damit mein Mann überredet werden kann... Früh losfahren müssen wir sowieso, egal wohin und dann lieber Zeit totschlagen wo man sich wohl fühlt, als da wo man nicht sein mag wenn nötig oder Fehlalarm.

    Ich geb mal kurz Laut...

    Feier ist überstanden und war toll und wir haben gestern mit viel toller Hilfe auch alles wieder aufgeräumt. Ich habe mich insgesamt ziemlich viel raus gehalten und viele leichtere Kleinigkeiten gemacht.

    Heute bin ich soweit fit und auch verdammt froh dass ich mich auch um die anderen Bereiche meines Lebens kümmern kann.

    Baby turnt fleißig weiter im Bauch rum und ist immer noch extrem aktiv, kaum mal 10min Ruhe...

    Wie geht's euch allen?

    Hallo,

    Mir geht es soweit wieder gut, war beim Arzt und es ist noch alles im Rahmen auch wenn das ganze rumgewehe sich deutlich ausgewirkt hat (GMH nicht mehr bei 7,irgendwas sondern "nur noch" bei knapp über 3).

    Ich habe alles soweit delegiert wie möglich und wenn es nicht so ist wie vorgestellt ist das jetzt eben so... Vieles wollte ich glaub ich auch nur weil es "so erwartet" wird. Zu uns passt ein lustiges Beisammensein mit guter Musik und leckerem Essen in komplett zwangloser Atmosphäre sowieso viel besser als eine "klassische durchorganisierte Hochzeit".

    Vielen Dank für eure lieben Nachfragen und die Gedanken.

    Ich fürchte ich hab etwas übertrieben mit den Vorbereitungen für unsere Hochzeitsfeier...

    Ich liege schon ca eine Stunde auf dem Sofa und der Bauch beruhigt sich nicht wirklich und ich bin hin und her gerissen ob ich zum Arzt soll oder weiter machen kann (langsamer als vorher). Ich hab heute viele anstrengende Aufgaben erledigt (Haus putzen, Buffet vorbereiten, einkaufen, Deko basteln...) und irgendwann ging gar nichts mehr, immer wieder Krämpfe im Bauch die fast immer gründlich in den Rücken zogen, dazu massig Druck nach unten (der ist immerhin jetzt wieder weg, nur die Schmerzen sind noch da).

    Es ist noch so viel zu tun damit wir das morgige Programm schaffen können, aber ich trau mich gerade nicht.

    Wenigstens das Zelt muss aber heute noch stehen, sonst kriegen wir morgen unsere Gäste nicht alle unter morgen #haare

    Ich darf tanzen und feiern, soll dabei aber gut auf meinen Körper hören und Pausen machen, soweit also perfekt.

    Der Arzt war aber sehr besorgt weil Baby in BEL lag. Ich hab ihm gesagt dass ich mir da keine Sorgen drum mache... erstens: es ist noch so früh in der Schwangerschaft, zweitens: Baby dreht sich noch dauernd, drittens: der jetzt Dreijährige hat sich bei 39+5 in BEL gedreht und am Termin zurück, viertens: ich habe drei Kinder gut und schnell geboren und denke mit einer guten Hebamme sollte ich eine BEL-Geburt zumindest versuchen wenn es tatsächlich so kommen sollte.

    Ansonsten ist das kleine Wesen immer noch eindeutig ein Junge und alles ist perfekt entwickelt.

    Solche Termine beim Arzt dürfen öfter sein.

    Essen? Eher nicht so gewünscht vom Bauchbewohner...

    Hey du, es gab ERDBEEREN mit EIS und VANILLESOßE und SCHOKOSTREUSELN! Wenn du mir beim essen in den Magen trittst, kriegst du auch nichts davon.

    Verdammt frische selbstgepflückte Erdbeeren!


    Morgen wieder FA-Termin. Ich hab gar keine Lust, nicht auf CTG, nicht auf Untersuchung, nicht auf früh aufstehen (hier sind Ferien und die Kinder gerade alle drei Langschläfer und Mann hat auch Urlaub). Andererseits will ich mir das ok holen bei unserer Feier am Samstag tanzen zu dürfen, auf der eigenen Hochzeit nicht tanzen wär irgendwie blöd.


    Wie geht's euch so?

    Gestern viel Auto gefahren und mit fiesen Unterleibsschmerzen den Abend verbracht. Die Nacht war dann nicht besser und zu den Unterleibsschmerzen kamen wieder Krämpfe in den Fußsohlen und um kurz nach 4 bin ich dann aufgestanden.

    Mal sehen was der Arzt am Dienstag sagt... vermutlich hab ich auch wieder abgenommen, zumindest sind die Hosen an den Beinen wieder weiter geworden.

    Jetzt gerade geht es mir gut, aber viele solcher Nächte packe ich nicht. Immerhin muss ich erst Montag wieder Auto fahren (gleiche Strecke wie gestern).

    Das kleine Wunder im Bauch spielt immer noch Brummkreisel und liegt dauernd anders #cool kann vermutlich mit 6 Monaten laufen wenn er so weiter macht #blink

    JamieSue84

    Wollen wir uns mit den Kindern einfach ein nettes Häuschen in Schweden an einem See mieten und die doofen Ärzte ignorieren? Irgendeine tolle Hebamme kann ja zwischendurch mal gucken kommen. Ich bin auch genervt von dem Ganzen.

    Ich hatte gerade ein wahnsinnig tolles Telefonat mit dem Kreißsaal in Eckernförde und jetzt werde ich mir den in zwei Wochen anschauen (heute Abend schaffe ich das leider nicht).

    Es klang alles so einfühlsam und wertschätzend, ganz anders als in Rendsburg.

    Ich will da vom Gefühl her hin zur Geburt. Leider ist die Strecke so weit (gut 40min bei optimaler Verkehrslage) und ich hab Schiss es nicht zu schaffen so als Blitzgebärende.

    Wenn ich an Rendsburg denke verkrampft sich alles in mir und das Telefonat mit denen war auch nicht hilfreich. Die wollen keine Wünsche für die Geburt wissen, das müsste ich dann während der Geburt mit der zuständigen Hebamme klären #kreischen

    Ich denke aber schon, dass ich beim vierten Kind weiß was ich (nicht) will und eine relativ realistische Vorstellung habe was geht. So viel besser ist der Weg dahin auch nicht (20min bei optimaler Verkehrslage, allerdings durch Tunnelbaustelle oder Wartezeiten an der Fähre meist deutlich länger).

    Mein Mann will nach Rendsburg...

    Es gäbe noch die Möglichkeit nach Neumünster oder Kiel zu fahren, aber das kommt eigentlich nicht in Frage (erste Geburt in Kiel war für mich recht traumatisch und in Neumünster werden wohl alle Babys 24std Monitor überwacht, da stelle ich mir ein vernünftiges Bonding schwierig vor).

    Am besten bleib ich Zuhause und mach das alleine #yoga

    Krämpfe in den Fußsohlen

    sind doof, hab ich schon den ganzen Tag immer wieder... Ich nehme schon Magnesium (schon einige Wochen), aber es ist offenbar nicht hilfreich dafür (die zwischenzeitlich heftigen Kontraktionen sind damit aber zurückgegangen).

    Hebamme meldet sich nicht zurück.

    27+6

    Mir geht es soweit gut,nur die Wärme macht mir etwas zu schaffen vom Kreislauf her (sonst nicht mein Problem).

    Baby spielt weiter Krake und und Kreisel und ist unglaublich viel in Bewegung.

    Nächste Woche haben wir unsere Feier und ich rotiere hier ziemlich mit den Vorbereitungen. Mein Mann ist da keine Hilfe und die helfenden Nachbarn sind abgesprungen.

    Der Bauch ist zwar recht groß, aber ich kann mich noch gut bewegen und krieg vernünftig Luft (mal sehen wie lange noch), nur nachts ist es doof... Auf dem Rücken krieg ich keine Luft und mein Kreislauf schmiert ab, auf der Seite hab ich fiese Hüftschmerzen nach ganz kurzer Zeit und auf dem Bauch passt nicht. Zur Zeit behelfe ich mir mit unendlich vielen Kissen und genieße es wenn mein Mann Nachtschicht hat ich alleine im Bett bin.

    Heute Arzt:

    CTG: vermutlich keine Wehen und gute Herzaktivität beim Kind... Der Kleine hat so geturnt dass es nicht wirklich auswertbar war. Der Stuhl dort ist mega unbequem für kleine Menschen und es gibt keine Liege. Wundert mich dass da die Frauen nicht reihenweise zusammenklappen.

    Werde mich wohl mit dem Arzt anlegen und beim nächsten Termin verweigern.

    Gebärmutterhals ca 1cm kürzer als beim letzten Termin, aber noch top in Ordnung. Untersuchung war schmerzhaft und es ziept immer noch.

    Werde ich beim nächsten Termin auch verweigern.

    Wenn er nicht mitspielt wechsel ich doch noch in der Schwangerschaft.

    Ansonsten hat er wieder Gruselgeschichten erzählt von wegen beim vierten Kind Wehenschwäche #yoga.

    Außerdem sei es unmöglich mit meinen Brüsten zu stillen #rolleyes, lustigerweise hatte ich bei drei bisherigen Kindern keine Probleme.

    Übrigens sterben alle Kinder im Tragetuch und die Eltern bekommen alle Bandscheibenvorfälle#hammer.

    Wäre es nicht so schwer gewesen in den ersten beiden Trimestern würde ich wohl nur noch zur Hebamme gehen, leider bietet meine das nicht an sondern nur Unterstützung bei Problemen.

    Ansonsten geht's mir immer noch gut.

    Wie geht's euch?

    So, ich habe die letzten Tage das Haus geschrubbt. Normalerweise hasse ich putzen und mache nur das Nötige, jetzt hab ich aber das Bedürfnis alles gut vorzubereiten. Viel zu früh und viel früher als bei den anderen...

    Bei dem daueraktiven Wunder im Bauch bin ich mir gerade nicht so sicher ob das wirklich von nur einem Kind kommen kann, gefühlt sind da 20 Hände und Füße und 8 Köpfe und Hintern die ständig überall raus stoßen #laola#hammer#huepf

    und vor allem überall gleichzeitig. Der junge Mann muss da drin echt noch viel Karussell spielen #banane und überhaupt, wann schläft er denn?

    Ist echt Wahnsinn, besonders nach der letzten Schwangerschaft, wo es ein Riesenproblem war, dass das Kind gar nicht aktiv war.

    Ansonsten geht es mir so viel besser! Ich muss tatsächlich einen massiven Mangel gehabt haben bei den Vitaminen D und B... Seit ich das hochdosiert nehme geht es mir zunehmend besser und ich kann die Schwangerschaft immer mehr genießen.

    JamieSue84, ET 03.08.2019, KKH geplant, #male, 2. Kind

    Akinra, ET 20.08.2019, KKH mit Beleghebamme geplant,#female, 1. Kind

    Waldlicht, ET 25.08.19, KKH geplant, 1.Kind

    Bina, ET 07.09.19, KKH geplant, #female, 3. Kind

    zazamo, ET 12.9.2019, GH geplant, 3. Kind

    LeLeRa, ET 18.09.2019, KKH geplant, #male, viertes Kind

    mia, ET 20.9.2019

    Safina, ET 24.09.2019, HG geplant, 3. Kind

    Jaennchen, ET 25.10.19 HG geplant, 2. Kind, #male

    Scheckpony, ET 27.10.19, HG geplant, 3. Kind


    #kerze

    JEV, ET 15.10.19 HG geplant, 2. Kind.



    Dem 3jährigen geht es jetzt gerade wieder gut, aber gestern Abend war es echt grenzwertig. Wir sind aber doch Zuhause geblieben. Beim Arzt haben wir heute trotzdem keine Chance, auch nicht mit Wartezeit. Wenn es heute Abend wieder so schlimm wird fahre ich ins Krankenhaus.

    Jetzt ist vor der Geburt noch mal ein Kind richtig krank (gestern Abend schlimmer Husten, heute über Tag topfit und abends plötzlich innerhalb von Minuten hohes Fieber und kaum ansprechbar). Ich bin noch nicht ganz sicher ob wir nicht doch ins Krankenhaus fahren sollen, will es aber auch nicht überstürzen... Ist ja ein unglaublicher organisatorischer Aufwand mit zwei schulpflichtigen Kindern.

    Ansonsten geht es mir bis auf gelegentliche Kontraktionen relativ gut (Übelkeit und Müdigkeit sind nach einer Woche Vitamin D und B deutlich zurück gegangen).

    Wie geht es euch?