Beiträge von Frühlingsblatt

    Hallo,

    bei Kind2 nutzen wir jetzt seit Geburt Stoffwindeln. Für die Nacht haben wir Bindewindeln (plus Einlagen) und Wollüberhosen. Das wollen wir auch beibehalten. Untertags nutzen wir meist Überhosen und Einlagen (häufig gefaltetes Spucktuch und Moltoneinlage). Insgesamt ist der Windelpo oft aber sehr groß, was ich gerne ändern möchte. Welche Einlagen oder auch Windeln (AIOs) sind den sehr saugfähig und machen trotzdem einen relativ kleinen Windelpo? Meist wickeln wir spätestens alle zwei Stunden, da Kind2 sehr viel pieschert. Wir haben auch AIOs für unterwegs müssen da aber zusätzliche Booster nehmen, damit sie hält. Mögt ihr von euren Erfahrungen berichten? Danke

    Hallo,

    bei uns gibt es bislang keine richtigen Computerspiele, lediglich ein paar Apps (eigentlich für Kleinkinder) werden ab und zu auf dem Tablett bespielt. Ich müsste mich bei den verschiedenen Spielen und Spielkonsolen auch erst einlesen, da ich bei dem Thema wenig Erfahrung habe. Prinzipiell würde ich eine Spielkonsole schon kaufen, wenn es ein lang andauernder Herzenswunsch wäre. Bei den Spielen würde ich aber sehr auf den Inhalt achten und könnte mir derzeit nicht vorstellen ein Spiel zu erlauben bei dem beispielsweise auf andere Personen geschoßen wird. Bislang ist das bei uns zum Glück kein Thema. Diese Nerf-Waffen mag ich auch nicht und bin sehr froh, dass der Wunsch danach bei uns bislang nicht aufkam. Ich würde wohl genau thematisieren, warum ich sie nicht mag und kann jetzt nicht genau sagen, ob ich sie in der konkreten Situation erlauben würde.

    Wir hatten für das Baby für unterwegs (neben dem Tuch) eine mysol. Sie ist praktisch, da verschiedene Träger sie nutzen können ohne sie verstellen zu müssen. Allerdings wurde mir das Baby schnell zu schwer darin. Seit dem Sitzalter nutze ich eher Manduca, da ich finde, dass das Gewicht da mehr auf der Hüfte ist und ich so länger tragen kann.

    Hallo,

    wir nutzen verschiedene Systeme. Für die Nacht Bindewindel plus Wollüberhose und untertags Überhosen aus PUL mit verschiedenen Einlagen (je nach Situation) oder AIOs (eher selten). Meist waschen wir alle 3-4 Tage eine Maschine und ab und zu muss auch die Wollüberhose gewaschen und gefettet werden. Insgesamt schätze ich den Zeitaufwand auf eine gute Stunde pro Woche, wobei wir unsere Einlagen auch Falten müssen und in der Regel keinen Trockner nutzen.

    Bei uns ist Kind2 meist mit, wobei ich für sie immer etwas abnehme bevor ich würze. Bei uns ist das Essen aber oft vegan (immer vegetarisch). Fleisch und Wurst sowie generell sehr verarbeitete Lebensmittel würde ich einem Baby eher noch nicht geben. Obst und Gemüse ist denke ich unproblematisch. Manchmal füttere ich sie durchaus auch mit Brei. Wenn es zum Beispiel Kartoffelbrei oder Griesbrei gibt, füttere ich sie teilweise (also biete immer wieder einen Löffel mit Brei an). Im Gegensatz zu Kind1 die das nicht mochte, isst sie sehr gerne ein paar Löffel Brei, dann möchte sie jedoch meist selber essen. Zucker versuche ich auch möglichst lange zu vermeiden. Kind2 sitzt inzwischen bei fast jeder Mahlzeit dabei, aber den Großteil der Kalorien bekommt sie auf jeden Fall noch durchs Stillen.

    Hallo,

    wir haben einen Zweisitzer (Croozer). Wir hatten ihn auch schon als wir nur ein Kind hatten und fanden ihn praktisch, da so auch immer noch genügend Platz für andere Dinge war. Jetzt sitzen manchmal auch das Baby ( 7 Monate) und Kind 1 ( 5 Jahre mit19 kg) zusammen drin. Da nutzen wir ihn allerdings als Buggy und nicht als Anhänger. Vor allem wenn die Große krank ist oder nicht so fit, finde ich das super praktisch. Sie hat jetzt nicht mehr so viel Platz, aber sie findet es trotzdem bequem und sitzt gerne drin. Allerdings finde ich ihn schon deutlich sperriger als den Einsitzer...

    Danke für die Antworten.


    Ausgetauscht haben wir die Schnuller bis jetzt nicht (wusste bis jetzt auch gar nicht, dass das so empfohlen wird...). Wir haben relativ viele Schnuller ( trotzdem müssen wir sie ständig suchen), so dass sie auch noch nicht so abgenutzt sind. Zudem schnullert sie auch nicht sooo viel. Generell würde ich die Schnuller auch eher dann wegwerfen wenn sie kaputt/ zu benutzt sind als nach einer vorgegebenen Zeitspanne.

    Unzufrieden scheint sie mit der Größe bislang nicht zu sein. Wenn Sie nuckeln will, verliert sie ihn eigentlich nicht, nur im Schlaf wird er meist schnell ausgespuckt.

    Mir ist der Schnuller auch lieber als Daumen oder Finger. ( Deswegen hat sie auch sehr früh einen bekommen, als sie anfing ständig an ihren Fingern zu saugen. An der Brust nuckelt sie nicht, sondern trinkt nur bis sie satt ist).

    Hallo,

    ich habe eine Fragen zu den Schnullergrößen.

    Es gibt ja Schnuller in verschiedenen Größen. Kind2 (aktuell 7Monate alt) hat bis jetzt nur Schnuller in der Größe 0-6 Monate. Ich dachte bis jetzt immer, dass es besser (für Kiefer und Zähne) ist, wenn der Schnuller möglichst klein ist und wollte ihn deswegen auch erstmal nicht durch eine größere Größe ersetzen. Jetzt bin ich mir aber doch unsicher, ob wir nicht doch die nächste Größe (dies wäre Größe 6-18 Monate) kaufen sollten. Weiß jemand was der Vorteil der nächsten Größe ist und wann bzw. warum auf die nächste Größe gewechselt werden sollte? (Kind 1 mochte den Schnuller erst viel später und auch nur eine kurze Zeitspanne, so dass ich da keine Erfahrung habe...).

    Schon mal Danke und viele Grüße