Beiträge von Zephyr

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Für mich wäre es der pure und absolute Horror.

    Ich wollte auch auf gar keinen Fall einen Kaiserschnitt und hatte eine Hausgeburt geplant. Die war dann so schwierig und es dauerte alles so lange, dass irgendwann im Raum stand, dass wir ins KH müssen, wenn es jetzt nicht weiter geht. Ich war so erschöpft und hatte auch Angst um mein Baby, dass es in dem Moment in Ordnung gewesen wäre. Es wäre dann einfach nicht anders gegangen und mein Baby gesund im Arm zu halten, wäre gefühlt tausendmal wichtiger gewesen, als wie es aus meinem Körper gekommen wäre.

    (Es kam dann doch noch zu Hause.)

    verdandiswort Ich habe dich auch gelesen und drücke die Daumen für eine ganz ruhige Nacht!


    Ich bin mit der 4-Jährigen und Baby im Schlepptau mal spät abends in die Notaufnahme gefahren, weil ich auch an eine Blinddarmentzündung dachte (es war eine Verstopfung) und alle waren genauso mittelnett wie tagsüber. #pfeif

    Vielen Dank fürs Einstellen! Ich finde so etwas ja wahnsinnig interessant und habe mich auch direkt durch die ganzen Ergebnisse der letzten Runde geklickt und gelesen.

    Ich habe übrigens einfach die PLZ meines Heimatortes eingetragen, weil ich dort (noch) mit Abstand die längste Zeit gelebt habe und recht gut abschätzen kann, was sich an meiner Sprache in den Jahren danach verändert hat und ich hier trotz größerer Entfernung in einem ähnlichen Sprachgebiet lebe.

    Das einzige winzige Bisschen, das ich daran positiv finde (wenn ich versuche, etwas daran positiv zu finden), ist die Hoffnung, dass eine rechtskonservative CDU ihr rechtes Klientel hält und nicht durch ein etwas moderateres Auftreten noch mehr Leute in die AFD abwandern.

    Kann der cartoon nicht auch als Kritik an strukturellem Rassismus verstanden werden.... als aufzeigen des White Privileg?



    Macht es aber nicht besser... Der Cartoon braucht Kontext und Einordnung .

    Und lustig ist das auch nicht

    Aber "geschnappt" als Wort impliziert ja schon eher eine Verhaftung nach einer Straftat und kein Racial Profiling z.B.

    Also ich sehe da leider überhaupt keine Kritik (auch wenn ich mir sehr wünschen würde, ich täte dem Zeichnenden unrecht), sondern alltägliches Denken durch und durch. <X

    Ich muss sagen, bei meiner Tochter habe ich schon schneiden lassen. Wir haben den Vorteil, dass die Tagesmutter früher Friseurin war. Meine Lütte hat ziemliche Locken und vor kurzem sah das... Einfach nicht mehr schön aus. Unten war es dünn, und schnell verfilzt. Sie hat allerdings auch Locken, vielleicht liegt es daran #gruebel

    Meine Tochter hat auch lange Locken und mir ihr war ich jetzt auch einmal beim Friseur. Aber da habe ich mir tatsächlich mit 1,5 Jahren keine Gedanken gemacht, ob es sinnvoll wäre, ihr die Haare zu schneiden, sondern irgendwann halt mit Haarspangen und -bändern angefangen, damit sie genug sehen kann bzw. die Haare nicht stören.

    Oh, wie spannend von euch zu lesen und wie unterschiedlich das bei euch und euren Kindern ist. Mal sehen was dann in 17 Jahren hier los sein wird.

    Grundsätzlich schneiden wir den Kindern zum ersten Mal die Haare, wenn sie es möchten.

    Das ist eigentlich auch die schönste Herangehensweise, finde ich.


    Haare in den Augen haben meinen Sohn nie gestört, ich hatte mal Spangen gekauft, aber außer kurz ausprobieren wollte er die nie nutzen. Manchmal haben wir zum Spaß einen Pferdeschwanz oder andere Zöpfchen gebunden, aber die blieben auch nie lange drin.

    Ach, spannend.


    Ich vermute Mal, dass dein Wusel auch keine Lust auf Haare kämmen hat. Deshalb würde ich wohl auf das nötigste kürzen, so dass sie nicht zu arg verknoten. Ansonsten kann ich ihn mir auch gut mit langen Haaren vorstellen #ja

    Bisher findet er Haarekämmen super, denn das mache ich bei der großen Schwester ja auch. :D Und ja, ich glaube auch, das könnte süß aussehen mit langen Haaren.

    Vielen Dank schon einmal für die vielen Antworten!

    Ich hab meinen Söhnen und den Töchtern bis zum ca. 2./3. Geburtstag die Haare recht kurz geschnitten. Einfach weil sie Haare waschen gehasst haben, aber ständig irgendwelchen Essensbatz drin kleben hatten. ;)

    Gut, in dem Fall wäre meine Entscheidung auch klar. #haare

    Danach haben wir bis er ca. 3 war immer nur den Pony geschnitten, weil er auch dafür nicht gerne still sitzen wollte, also warum das Kind quälen. Da hatte er dann halt Haare bis unters Kinn.

    Achje, stimmt, über eine evtl. praktische Umsetzung habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht! Das würde vermutlich nur im Schlaf funktionieren - also gar nicht.

    Meinem 7jährigen hat bisher noch keiner die Haare geschnitten.

    Erst gab es keinen Grund und jetzt will er nicht.

    Auch nicht den Pony? Habt ihr dann mit Haarspangen gearbeitet?


    Dabei mag ich wild aussehende lange Haare sehr!

    Ich auch! #ja Und gerade kleine Jungs mit langen Haaren finde ich auch einfach niedlich.


    Ich habe übrigens überhaupt keine Probleme damit, dass er für ein Mädchen gehalten wird, das amüsiert mich höchstens. Aber nichtsdestotrotz habe ich mir die Frage bei meiner Tochter nicht gestellt und einfach die Haare wachsen lassen. #rolleyes

    Hallo ihr alle,


    mit 10 Monaten haben wir dem Seelöwen das erste Mal den Pony geschnitten, weil ihm die Haare in die Augen hingen, jetzt mit 16 Monaten wäre das bald wieder nötig. Die Haare hängen hinten mittlerweile (an glatten Tagen) bis in den Nacken und er wird von Fremden daher natürlich eindeutig als Mädchen identifiziert. #rolleyes


    Wie habt ihr das denn bei euren kleinen Söhnen gehandhabt? Habt ihr ihnen irgendwann die Haare (also nicht nur den Pony) geschnitten und wenn ja, wann, wie kurz und warum? Oder warum nicht?

    Ich würde mich sehr über eure Berichte freuen.

    Genau das denke ich auch. Die Belegung der 1. Klasse spiegelt leider die Geschlechterverteilung in bestimmten Berufszweigen und Einkommensklassen.

    Und wenn ich nicht gerade den ganzen Tag unterwegs wäre UND es irgendeine Rabattaktion gäbe, käme ich nie auf den Gedanken privat 1. Klasse zu fahren.

    Ich möchte dir keine Angst machen, aber ich hatte als Studentin mal sehr viel Spaß mit Läusen, die offensichtlich gegen das erste Mittel immun waren. :wacko: Also lieber doppelt gründlich gucken, Kämmen, Dinge einfrieren, etc. bevor ihr damit länger Spaß habt.

    Ich habe hier still, leise und heimlich gelesen und mag nicht einfach so wieder herausschleichen.

    Scheiße! Müsli Das tut mir sehr Leid für euch. Ich kenne mich fachlich überhaupt nicht aus, aber ich denke an euch und drücke fest die Daumen, dass es nicht so schlimm wird, wie es jetzt im Raum steht.