Beiträge von Zephyr

    Schluesselblume Ich drücke die Daumen für einen fitten Tag und einen schönen Schnuppernachmittag!

    Da fällt mir auf: fehlt da nicht die Kuekenmama?!

    Du hast völlig Recht! Entschuldige bitte, Kuekenmama ! Ich habe einfach die letzte gepostete Liste kopiert und die hörte offensichtlich zu früh auf.




    #rabe Sommerrabenkükenliste

    • 21.07. - Schluesselblume - 2. Kind - Krankenhaus
    • 30.07. - Mandlbaum - 4. Kind - Krankenhaus
    • 31.07. - enfj-a - 1. Kind - Hausgeburt
    • 09.08. - Zephyr - 2. Kind - Hausgeburt
    • 19.08. (5.8. :D)- Greeneyed - 4. (5.) Kind - Hausgeburt
    • 31.08. - Sonnenblume84 - 1. Kind - KH
    • 09.09. - Polarlicht - 2. (3.) Kind - KH
    • 28.09. - Kuekenmama - KH


    Bin ich ein arger Kopfmensch?

    Ja! :D Aber das ist doch überhaupt nicht schlimm! Hier steht die größte Veränderung deines Lebens an und du begegnest ihr im Vorfeld halt auf deine Art.


    Zu deinen Fragen:

    Meine Verwandschaft ist ja so weit weg, dass ein Besuch nur inklusive Übernachtung funktioniert, das ist dann unter Umständen nochmal eine andere Ausgangslage.

    Meine Mutter kam 4 Tage nach der Geburt (da war Wochenende, sonst hätte sie erst eine Woche später kommen können) und war eine tolle Hilfe! Sie hat gekocht, sich gekümmert und war mir einfach eine gute Stütze mit Tipps und Erfahrungen. Mein Vater kam nach einer Woche und ist 5(?) Tage geblieben und da war es genauso. Mein Freund musste in der Zeit für zwei Tage weg, ich konnte noch nichts - also ist mein Papa nachts aufgestanden und hat meine Tochter gewickelt. #love

    Menschen, die anders gestrickt sind, hätte ich in der Zeit nicht um mich haben wollen (und können). Diese ersten Tage ganz alleine als neue, kleine Familie waren schon sehr wichtig und schön!

    Ich würde mich auf keinen so konkreten Tag festlegen an deiner Stelle, aber klar kommunizieren, dass ihr die ersten Tage ganz für euch alleine sein wollt ohne irgendeinen Besuch und den davon abhängig macht, wie es dir/euch geht. Zur Beruhigung im Vorfeld könntest du ja sagen, dass sie spätestens nach einer Woche kurz vorbeikommen darf, oder so.


    Zu den Geschenken dann morgen, ich versuche es auch einmal mit schlafen.

    #rabe Sommerrabenkükenliste

    • 21.07. - Schluesselblume - 2. Kind - Krankenhaus
    • 30.07. - Mandlbaum - 4. Kind - Krankenhaus
    • 31.07. - enfj-a - 1. Kind - Hausgeburt
    • 09.08. - Zephyr - 2. Kind - Hausgeburt
    • 19.08. (5.8. :D)- Greeneyed - 4. (5.) Kind - Hausgeburt
    • 31.08. - Sonnenblume84 - 1. Kind - KH
    • 10.09. - Polarlicht - 2. (3.) Kind - KH

    Damit sie nicht wieder so weit hinten ist...


    Ich war die letzte Woche übrigens mit unserer Tochter bei meiner Mama und das war so schön! Wir hatten uns seit Februar nicht mehr gesehen, da ein Treffen zu Ostern dann durch Corona flach fiel und es bei 400km Entfernung halt leider nicht "mal eben so" geht. Ich habe echt das erste Mal seit Monaten plötzlich nichts zu tun gehabt und einfach nur die Zeit genossen. Das ist mir da erst so richtig bewusst geworden, dass ich ansonsten bei jeder Pause immer zumindest ein kleines schlechtes Gewissen hatte, weil es immer irgendwas gab/gibt, was hätte erledigt werden können.

    Kuekenmama Das kann ich verstehen, dass solche Situationen ganz viel auslösen! Ich bin auch immer doppelt so emotional, wenn meine Hebamme hier ist. #knuddel

    Zephyr, Glückwunsch zum Mutterschutz und den baldigen Ferien! Doof, dass du trotzdem noch mit Mails belästigt wirst, ich finde, so richtig brüten geht erst, wenn auch der Kopf nichts mehr mit Arbeit zu tun hat.

    Ja, da hast du völlig Recht, ich bin noch überhaupt nicht auf Geburt eingestellt. #angst Dass in zwei Wochen die Rufbereitschaft beginnt, ist so irreal und hier ist echt noch einiges zu tun vorher.

    Na, wie geht es euren Bäuchen? Und den Bauchnabeln? Meiner ist so berührungsempfindlich, mein Sohn kam schon zum Pusten angerannt, weil ich beim Zusammenstoß mit dem Waschbecken so aufgestöhnt habe.

    Mein Bauchnabel ist schon ewig keine Vertiefung mehr und vor kurzem gekloppt. und ja, super empfindlich , da sagst du was!

    Ich habe mir dann beim nächtlichen Gang zur Toilette am Wochenende in einem fremden Haus den Bauch direkt über dem Nabel an der Türklinke gestoßen. Ich hätte heulen können! Es ist auch immer noch sehr berührungsempfindlich und ein bisschen blau.


    Zum CTG noch: Ich wollte bei meiner letzten Untersuchung bei der FÄ eins schreiben lassen - einfach weil ich keine Lust auf das Rumdiskutieren hatte - und bin dann auf der Liege weggekippt (Warm, schlechte Luft, Maske, niedriger Blutdruck, etc.). Außer evtl. zu ET+3 bin ich da jetzt nicht mehr, also gibt es hier auch kein CTG.

    Schluesselblume #laola

    Ich finde auch, dass das vernünftig klingt! Also los, Miniblümchen, auf geht's! :D


    Ich finde, deine Gedankengänge klingen auch sehr plausibel. enfj-a Und in zwei Wochen noch einmal zu schauen, ob es sich sehr deutlich verbessert hat, ist doch auch ein guter Vorschlag deiner FÄ.

    Also hier finden Geburtstanmeldungstermine im KH weiterhin statt und ich habe einen in 2 Wochen, weil mir das dieses Mal irgendwie auch sinnvoll erscheint. Ist so ein Bauchgefühl.

    Frag doch einfach mal in dem KH, was dann für dich in Frage käme, nach.


    Ich bin endlich im Mutterschutz! #bananeDie letzte Woche war echt der Horror, ich habe kaum geschlafen und im Akkord korrigiert und bin dann abends um 11 noch in die Schule gefahren, um die Noten einzutragen, etc. Ich beantworte zwar nach wie vor Massen an Mails aber alles andere ist wenigstens durch und wenn dann in Kürze die Sommerferien anfangen, ist auch endlich richtig Ruhe.

    Schluesselblume Das beruhigt mich ja doch etwas, dass es bei dir auch so war. Kürzertreten und Magnesium ist auch mein Plan und übermorgen kommt dann meine Hebamme mal vorbei. Heute hatte ich schnell einen harten Bauch, sobald ich mal ein bisschen was gemacht habe, Wehen sind aber bisher nicht wieder aufgetaucht.

    Hat sich bei dir noch etwas Spannendes getan?


    Kuekenmama Das ist ja toll mit der spontanen freien Nacht! Wir haben hier leider keine Verwandschaft in der Nähe, aber ich habe schon eine Menge Pläne für die nächsten Jahre, was wir alles tun werden, wenn die Kinder mal für ein paar Tage bei meinen Eltern sind.


    enfj-a Autsch! Das klingt aber böse! Verbrannt oder gestoßen habe ich mich noch nicht, aber in meiner ersten Schwangerschaft war ich im 7. Monat mal mit großem Rucksack unterwegs und habe mich dann in so einem kleinen Bäckerimbiss zwischen Wand und Tisch verkeilt. Sah vermutlich ziemlich lustig aus.

    Ich habe mir im Sale einen Bikini mit Bindebindern in (obenrum) etwa 2 Nummern größer gekauft. :D Das sollte dann wohl irgendwie funktionieren die nächsten Wochen und zum Stillen ist so ein wegschiebbares Bikinioberteil ja auch sehr praktisch.


    greeneyed Dann ist dein Wert ja wirklich richtig niedrig. Ich drücke die Daumen, dass du ihn so schnell wieder hoch bekommst.

    Die war ganz schön gut versteckt...


    #rabe Sommerrabenkükenliste

    • 21.07. - Schluesselblume - 2. Kind - Krankenhaus
    • 30.07. - Mandlbaum - 4. Kind - Krankenhaus
    • 31.07. - enfj-a - 1. Kind - Hausgeburt
    • 09.08. - Zephyr - 2. Kind - Hausgeburt
    • 19.08. - Greeneyed - 5. Kind - Hausgeburt
    • 31.08. - Sonnenblume84 - 1. Kind - KH
    • 09.09. - Polarlicht - 2. (3.) Kind - KH
    • 28.09. - Kuekenmama - KH

    Mandelbaum Das ist ja wirklich keine schöne Vorstellung. Ich drücke die Daumen, dass sie bis zum Termin die Regeln wieder lockern!

    Da fällt mir ein, ich suche gleich mal unsere Liste...


    Schluesselblume Ich finde, das klingt nach einem sehr guten Plan mit sinnvollen Alternativen. Und wer weiß, was das Baby bis dahin so vorhat. #zwinker


    greeneyed Hier war der Hb auch (knapp) unter 10. Nach 4 Wochen Kräuterblut war er um 0,1 gestiegen, daher nehme ich jetzt die ätzenden Eisentabletten und hoffe, dass ihn das wieder ein bisschen in die Höhe treibt.


    Polarlicht Deine Schwimmbadgeschichte klingt richtig gut!


    Ich hatte vorhin beim Abendessen plötzlich eine gute halbe Stunde lang Wehen, die ich zum Teil fast ein bisschen veratmen musste. Also nochmal schnell zur Beruhigung nach Übungs- und Senkwehen gegoogelt - beruhigt dann nur leider gar nicht, wenn da steht, dass die im Abstand von mehr als 15 Minuten auftreten oder max. 3 pro Stunde und sie bei mir schön regelmäßig alle 3-4 Minuten kommen. #hmpf Ich habe dann Magnesium genommen und mich mit dem Körnerkissen aufs Sofa verzogen, wo es dann langsam besser wurde. Aber da hatte ich doch kurz Panik.

    Ich hoffe, das war eine einmalige Eskapade, denn ich bin ja erst in der 33. Woche und habe dem Krümel dann auch recht ausführlich erklärt, er solle seine Neugierde doch bitte noch etwas zügeln.

    Schluesselblume Wie war das denn bei deinen Wehen bisher so?

    Ach herrje, Schluesselblume , das sind ja keine guten Neuigkeiten. #knuddel

    Ich denke auch, dass von deiner ersten Geburt auf ein zu kleines Becken zu schließen, höchst spekulativ ist und würde mich von dieser Aussage nicht (zusätzlich) stressen lassen. Deine Herangehensweise, dir einen Punkt zu überlegen, an dem du eine Einleitung abbrechen würdest, klingt für mich sehr gut. Wenn du dir diesen Gedanken vom Kopf her erlaubst, brauchst du vielleicht auch gar keinen vorher überlegten konkreten Punkt, sondern könntest dich in der Situation ganz auf dein Gefühl verlassen, dass du schon merken wirst, wenn es reicht.

    Aber wer weiß, vielleicht kommt es gar nicht dazu! Schau erst einmal, was im Krankenhaus gesagt wird. Würde es dir helfen, dann jetzt vielleicht doch schon mit ganz leicht anstupsenden Dingen anzufangen? Ich meine so etwas wie Zimt oder harmlose Kräutertees.

    Und ich finde es sehr beeindruckend, dass du ja schon lange so ungeduldig bist und dir gerne konkrete Anzeichen gewünscht hast und dein Körper auch schon so lange weht. Vielleicht hat dein Körper schon gemerkt, dass es dieses Mal nicht so lange dauern sollte. Ich schicke dir ganz viel Ruhe, Kraft und Zuversicht!

    Ja, die Aussagen sind mir gerade gestern begegnet. Von meinem Chef über meine schwangere (nicht anwesende) Kollegin.


    Und ich kann dann echt nicht viel dazu sagen. Denn ich kann ja zustimmen, dass es für den AG vielleicht doof ist. Aber hm.

    Hier sagte meine Chefin einmal (eher im Scherz), eigentlich könne sie ja keine jüngeren Frauen mehr einstellen, weil die dann ja immer irgendwann ausfallen. Die nächsten zwei Personen, die dann Elternzeit für jeweils ein ganzes Jahr genommen haben, waren übrigens Männer. :D Das erzähle ich dann gerne immer, wenn Gespräche in so eine Richtung gehen.

    Und wenn man das weiterdenkt, dürfte man eigentlich nur Frauen über 50 einstellen und überhaupt keine Männer, denn die könnten ja immer Väter werden und Elternzeit nehmen wollen. #zwinker

    Ich habe mit ihr über mein Gefühl gesprochen, dass ich am liebsten doch in die kleine Klinik gehen würde, in der mein Sohn zur Welt kam, aber dass das ja wegen der fehlenden Kinderklinik nicht geht (wird bei Diabetes empfohlen). Sie meint, ich soll einfach anrufen und fragen. Geht aber erst morgen.

    Hast du von der Klinik schon etwas gehört? Wie weit wäre es denn notfalls von der kleinen Klinik in die nächste mit Kinderstation?

    Ich weiß noch, dass ich in der ersten Schwangerschaft immer nur den Kopf schütteln konnte, wenn irgendwo Frauen schrieben, es sei ja so unverantwortlich (auch bei einer komplikationslos verlaufenden Schwangerschaft) ein Kind in einem Krankenhaus ohne Kinderintensivstation zu bekommen. #rolleyes Hier wäre die nächste Kinderintensivstation fast 1,5h entfernt und das mit ca. 25 Minuten nächstgelegene Krankenhaus hat auch keine Kinderstation... Manchmal spielt die Realität bei all diesen Ratschlägen halt sowieso nicht mit. Was ich damit sagen möchte: Wenn du das Gefühl hast, dass du in dieses Krankenhaus möchtest, das KH nichts dagegen hat und es deinem Baby weiterhin so super geht, dann würde ich an deiner Stelle einfach meinem Bauchgefühl vertrauen.


    Kuekenmama Ich drücke die Daumen für den Test morgen.

    Ich finde es ja unfassbar faszinierend, dass ihr zum Teil noch in eure normalen Klamotten passt/gepasst habt. Gut, 2-3 sehr weite Oberteile passen mir auch noch, aber selbst die meisten meiner Schlafshirts (in meinem Fall meistens alte Motorrad- oder Bandshirts in Männergrößen) werden langsam am Bauch zu kurz und dann zieht es von unten. #zwinker


    Kuekenmama warst du das, die schrieb, bei ihr habe sich der Eisenmangel bemerkbar gemacht? Ich nehme die Tabletten jetzt seit einer Woche und habe das Gefühl, ich bin jetzt tatsächlich irgendwie wacher und habe mehr Energie. Das habe ich vorher auf die anstrengende Situation und den wenigen Schlaf geschoben, aber offensichtlich hat der Eisenmangel da doch auch reingespielt.


    Und jetzt wo ihr es sagt, doch, meine Augen sind auch trockener! 8o Das hatte ich in der ersten Schwangerschaft so auch nicht.


    enfj-a Ich sehe bei mir auch nichts an den Händen, hatte an den heißen Tagen aber auch leichte Sockenabdrücke und meine Fußknöchel waren weniger gut sichtbar.


    Schluesselblume #knuddel Dieses Mal wird es bestimmt ganz anders! Das Baby und du, ihr genießt jetzt noch die nächsten 3 Wochen voll und ganz und dann kann es losgehen mit den deutlichen Geburtsanzeichen, okay?

    Aber im Ganzen bin ich momentan gerne schwanger, das Kind ist sehr fidel und das macht mir echte Freude! #love

    Ganz genauso geht es mir auch! #love

    Hui, hier ist ja was los!


    Kuekenmama Es gibt Internetseiten, wo alle Namen aus den Astrid Lindgren Büchern aufgelistet sind. :D

    Mir geht es übrigens genauso, dass ich manche schwierige Sachen erfolgreich verdrängt habe und mir gar nicht mehr richtig vorstellen kann, wie es so alles war in den ersten Monaten mit Baby. Aber wie du sagst, vielleicht wird es ohnehin ganz anders.

    Ich persönlich vertrage am besten Ferro Sanol Duodenal, manchmal lohnt sich da ein Wechsel des Präparates, das oft verschriebene Tardyferon kann ich zB überhaupt nicht nehmen...


    Über die Ernährung war es mir auch zu umständlich#rolleyes

    Ich habe jetzt tatsächlich Tardyferon verschrieben bekommen und hatte mit Ferro Sanol nicht so gute Erfahrungen gemacht. Da bin ich ja jetzt mal gespannt. :wacko:


    enfj-a Es klingt richtig gut, wie du dich mit dem "Plazentaproblem" auseinandersetzt. Ich drücke dir natürlich trotzdem die Daumen, dass sie noch weiter wandert.


    Polarlicht Ich drücke dir auch die Daumen, dass du mit der Arbeit schnell fertig wirst!


    Kika herzlich willkommen bei uns! Ist es dein erstes Kind?


    Sonnenblume84 Wie doof, dass sich deine Befürchtungen bewahrheitet haben. Ich drücke dir die Daumen, dass du schnell gute Informationen bekommst und dich mit allem zurecht findest.


    Ich habe jetzt seit ein paar Tagen, seit es hier wieder warm ist, abends dicke Füße. Da muss ich wohl auch nochmal zu meiner FÄ hin und mir Strümpfe verschreiben lassen, denn der richtige Sommer kommt ja erst noch...

    Danke Zephyr für die Info mit dem Calcium in der Getreidemilch. Ich hab schon vermutet, dass Getreidemilch die Eisenaufnahme aus Vollkornprodukten nicht hemmt, war mir aber nie sicher und hab das auch irgendwie noch nicht recherchiert.

    Ich hatte anfangs noch Sojamilch im Haferbrei, weil ich die am neutralsten finde - bis ich gelesen habe, dass Sojaprodukte die Eisenaufnahme ebenfalls hemmen. :wacko: Also jetzt hemmungslose Hafermilch!

    Und genau, den schwarzen Tee zum Frühstück wegzulassen und weder Feta noch Mozzarella in den Salat zu schmeißen, macht es nicht gerade einfacher (und leckerer...).

    Danke, ihr Lieben!

    enfj-a und Kuekenmama Hier gibt es schon seit Wochen zum Frühstück Haferbrei mit Hafermilch (wegen des "störenden" Calciums in der Milch), Sonnenblumenkernen, Leinsamen und Obst, das macht meine Tochter sogar mit, und ich hatte anfangs die Hoffnung, das würde reichen. #rolleyes

    Ich bin schon immer ordentlich müde, aber ob das nun am Eisen- oder Schlafmangel oder beidem liegt, ist natürlich nicht klar.

    Beim Sodbrennen helfen bisher Joghurt, kalte Milch oder Mandeln so, dass es irgendwie erträglich ist und ich muss versuchen wirklich nur auf der linken Seite und mit zwei Kissen zu schlafen.

    Schluesselblume Heilende und ähnliches habe ich bisher nicht probiert und es klingt auch nicht so, als sollte ich das ändern. #zwinker

    Aber trotz alledem bin ich nach wie vor unheimlich gerne schwanger, obwohl so langsam die Neugierde auf den Krümel immer mehr steigt.


    Hattet ihr ein schönes langes Wochenende?

    Was ihr von der Namenssuche erzählt, klingt total gut. Das ist hier leider noch in weiter Ferne... #rolleyes Bei meiner Tochter hatte ich den für mich wunderschönsten Namen schon vorher im Kopf und mein Freund hat einfach nicht laut und vehement genug widersprochen. #angst Dieses Mal bin ich viel offener, aber allen Namen, die mir gut gefallen, kann mein Freund nicht viel abgewinnen und seine Vorschläge sind mir zu langweilig und/oder zu häufig. Da ist mein Beruf dann ein echter Nachteil, weil es wenig "unbefleckte" Namen gibt.

    Ich muss mir jetzt echt angewöhnen, das Handy mit mir herumzutragen, ich hatte heute morgen Übungswehen auf dem Fahrrad (das kommt auf meine Liste von "Wo du besser keine Wehen haben solltest", gleich nach "wenn du gerade auf der obersten Stufe des Hockers stehend halb im Schrank hängst") und bin danach schwer atmend erst am Gartenzaun gehangen und musste dann auf halber Strecke im Treppenhaus eine Pause im Vierfüßler einlegen.

    #blink Huch, das klingt aber ja schon ganz ordentlich für Übungswehen. Übernimm dich nicht, liebe Schluesselblume!


    Heute hab ich das eben für die erste Runde Yoga genutzt, was jetzt dringend nötig war. Es knirscht und zieht gewaltig im Rücken und Becken und ich muss da unbedingt wieder ein bisschen Stabilität reinbekommen bevor ich in der Walfisch-Modus komme.

    Ja, da sollte ich mich auch ganz dringend endlich mal drum kümmern...


    Aber immerhin habe ich es jetzt geschafft, einen Termin für die Vaterschaftsanerkennung zu machen. Ein Punkt weniger auf der endlosen Liste.

    Mein Eisenwert ist leider völlig im Keller. #flop Da versuche ich jetzt noch mehr beim Essen drauf zu achten und trinke zusätzlich Kräuterblut. Ich hoffe, dass er sich (zumindest minimal) verbessert, bis ich nächste Woche bei der FÄ bin. Auf die Eisentabletten würde ich nämlich gerne verzichten, die vertrage ich nicht gut. Prinzipiell ist Ernährung gerade ein einziges Abwägen: Viele der eisenhaltigen Lebensmittel verursachen mir Sodbrennen (oder Probleme durch einen zu hohen Fructosegehalt) und gleichzeitig ist mein Kreislauf wieder so kippelig, dass ich eigentlich kleine Dosen Koffein bräuchte, was wiederum kontraproduktiv für die Eisenaufnahme ist. Achja, und mein Kind sollte nach Möglichkeit auch nicht verhungern, die kann ich mit Quinoa-Salaten nämlich so gar nicht begeistern. :wacko:

    enfj-a Ich drücke dir die Daumen, dass du im Vorbereitungskurs nette Frauen kennenlernst. Ich finde, das ist so viel wert, dass man sich in den ersten Monaten öfter mal mit anderen treffen und austauschen kann! Und auch später, mit etwas älteren Kindern ist das dann natürlich schön. Ich habe hier zwei Bekannte, von denen eine jetzt und die andere kurz nach mir ihr Kind bekommt und vielleicht schaffen wir es ja dann auch, den Kontakt zu intensivieren.


    Sonnenblume84 Das klingt toll, was du von deiner Energie erzählst und dass es dir so gut geht! Ich kann gut verstehen, dass du überlegst den Job zu wechseln. Schichtdienst mit kleinen Kindern ist echt eine riesige organisatorische Aufgabe, nach dem, was ich so von anderen mitbekomme.


    Meine Tochter ist mit 1,5 Jahren zur Tagesmutter gekommen, ein Jahr war mir einfach zu früh. Im Nachhinein bin ich damit nicht so richtig zufrieden, sie konnte nämlich noch nicht laufen zu dem Zeitpunkt und da hätte ich gerne noch etwas Zeit mit ihr gehabt. Da wir jetzt wahrscheinlich versuchen werden, einen Krippenplatz in dem Kindergarten meiner Tochter zu bekommen, und die nur von Sommer bis Weihnachten eingewöhnen, wird der Krümel also wohl 2 Jahre mit mir zu Hause bleiben. Das wird für uns finanziell auch nicht ganz leicht, aber das will ich irgendwie hinbekommen, die Zeit vergeht so schnell!


    Wir sind ja gar nicht verheiratet und bis vor einigen Jahren hätte ich das auch kategorisch ausgeschlossen, weil mir das viel zu spießig gewesen wäre. Mittlerweile wäre das immerhin denkbar - eine immense Entwicklung für mich. :D

    War bei mir auch immer so. Aber jetzt erscheint mir das irgendwie nicht mehr so "groß".

    Dann bin ich mal gespannt, vielleicht "folge" ich dir dann in ein paar Jahren. :D


    Da mein Freund immer wieder für mehrere Wochen oder Monate zum Arbeiten weg ist. Muss unser Alltag so getaktet sein, dass ich es eben auch ganz alleine schaffe. Meine Arbeitszeiten müssen zu den (hier eher bescheidenen) Kigaöffnungszeiten passen, ich übernehme z.B. alle Arzttermine und im Alltag natürlich auch den kompletten Haushalt. Das war uns aber ja vorher so klar und daher hadert hier keiner von uns mit seiner Rolle. Im Gegenteil, wenn nicht gerade Corona ist, komme ich mit diesem Seefahrerfrauleben gut klar und kann es auch genießen, Abende für mich zu haben und mich nicht wegen allen Kleinigkeiten absprechen zu müssen. Wenn mein Freund dann da ist, packt er natürlich genauso mit an oder bringt dann unsere Tochter auch mal in den Kiga.

    Kuekenmama wie schön, dass dein Termin gut und entwarnend war und sogar dein Mann dabei sein konnte! :)

    Zephyr, bei mir ist alles gut, bisher keine weiteren Wehen. Der Bauch ist zwar oft hart, aber das kenne ich schon und umsorge ihn mit Ruheöl, Magnesium unf Bryophyllium.

    Kompressionsstrümpfe: Mir graut vor dem Sommer...

    Das ist ja gut zu hören! :)

    Und zu den Kompressionsstrümpfen...

    Ich könnte mir schon vorstellen es zu versuchen, aber ein dauerhaftes Tragen bei Hitze ist mir tatsächlich nicht vorstellbar. Und wenn, dann maximal als halber Strumpf, also für die Füße und Waden.

    ... wollte ich ja auch noch etwas schreiben. Ich glaube halbhohe sind nicht sinnvoll (gibt es das überhaupt?), es könnte ja auch eine Oberschenkelthrombose geben. Ich habe "damals" bei meiner Tochter welche bekommen, weil ich zu Beginn der Schwangerschaft noch einen Austausch mit Kurzstreckenflug begleitet habe und hatte dadurch welch da, als wir im Hochsommer, 7. Monat etwa, mit dem alten Bulli (natürlich ohne Klimaanlage...) quer durch Frankreich gefahren sind. Es war ein toller Urlaub, aber es war unfassbar heiß und durch die vielen Fahrten habe ich natürlich viel gessesen und da hatte ich abends dann richtig dicke Füße und Knöchel. Da hat es definitiv geholfen, sich an den Tagen mit viel Fahrerei morgens in die Strümpfe zu quälen. Aber ja, ich habe unfassbar geflucht, bei der Hitze unter meiner luftigen Haremshose diese Dinger tragen zu müssen. #haare Wieder zu Hause und mit normaler Bewegung habe ich sie dann glücklicherweise nicht mehr gebraucht.

    Polarlicht wenn ich mich richtig erinnere, hängt das von der Variante ab. Ich wurde im Sanitätshaus vermessen und glücklicherweise gab es von der "Kassenmarke" etwas passendes - allerdings nur in hautfarben. #kreischenSchwarz hätte es gegeben, hatten sie allerdings nicht da und es war zu knapp vor dem Flug, um das noch zu bestellen. Ich musste entweder gar nichts oder ein winziges Bisschen bezahlen. Für einen ordentlichen Zuschlag (ca. 25€?) hätte ich auch Strümpfe einer anderen Marke bekommen können in einer großen Vielzahl an Farben, das war es mir allerdings nicht wert.


    Wie spannend, dass hier so viele im kleinen Kreis geheiratet haben. Und wie schön, Polarlicht , dass Corona so wenigstens einen positiven Nebeneffekt hat, wenn das eure Wünsche "legitimiert". #super

    Wir sind ja gar nicht verheiratet und bis vor einigen Jahren hätte ich das auch kategorisch ausgeschlossen, weil mir das viel zu spießig gewesen wäre. Mittlerweile wäre das immerhin denkbar - eine immense Entwicklung für mich. :D

    Dieser Rollenwechsel, in dem ich mich da gerade befinde, da denke ich schon viel drüber nach. Was mein Leben bisher war und wie ich mich bisher definiert habe wird jetzt so über den Haufen geworfen. Das ist sicherlich bei jedem anders, bei manchen fühlt es sich bestimmt auch nicht so wild an wie bei mir. Es ist nicht so, dass es mir Schwierigkeiten bereitet, aber es ist doch sehr einschneidend. Ich bin verwundert, aber auch froh, dass mein Umfeld diese Probleme zum größten Teil nicht zu haben scheint (auch wenn ein paar Leute etwas "schockiert" waren darüber, dass ich Mutter werde, aber das werte ich mal eher als Zeichen für deren geistige Unflexibilität :D). Und natürlich ist da nicht nur mein Rollenwechsel, sondern auch der Einfluss, den diese Veränderungen der Rollen jetzt auf unsere Partnerschaft haben. Ich hoffe, dass wir das gut hinkriegen. So richtig wissen wird man es wohl erst in der Rückschau Jahre und Jahrzehnte später und bis dahin bleibt immer nur: reflektieren, drüber reden, liebhaben.

    Das ist aber auch ein wahnsinnig spannender Prozess und ich finde es auch total wichtig, darüber viel im Gespräch zu sein. Und es kann auch länger dauern, sich da reinzufinden, z.B. wenn man sich ganz "unfeministisch" dafür entscheidet, nicht alles 50/50 aufzuteilen, weil der einen Person bestimmte Dinge deutlich mehr Spaß machen und geben als der anderen und diese dafür andere Bereiche übernimmt. Da muss einfach jede*r den für sich und das jeweilige Paar richtigen Weg finden und sich dann ein dickes Fell zulegen. #zwinker


    greeneyed schön mal wieder von dir zu lesen. Stimmt die Jahreszahl deines Jüngsten? Ich hatte ihn irgendwie kleiner in Erinnerung... #angst

    Ach, du Schreck! Schluesselblume was machst du denn für Sachen?! Wie geht es dir jetzt? Sind noch einmal Wehen aufgetaucht?

    Stehen die Werte vom Bauchumfang im Mutterpass? Ich kann mich da gar nicht mehr dran erinnern, nur dass ich am Ende glaube ich gerade die 100cm geknackt habe.

    Also bei hat die Hebamme das immer eingetragen.


    Polarlicht Wie schön, dass es mit dem Wunschkrankenhaus geklappt hat! Und wie spannend, dass ihr noch heiratet. Hattet ihr eine große Feier geplant?


    Zu Kompressionsstrümpfen schreibe ich später nochmal was.