Beiträge von Zephyr

    Kennt noch jemand Julien mit Arthur, dem perroquet, der nach Paris zieht? "Il porte un carton. Il pose le carton sur une étagère."

    #super


    Arthur est un perroquet

    Wie großartig, danke dafür! :D Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, ob noch jemand das grüne Französischbuch mit dem Papagei hatte. Mein Lateinbuch wurde aus meinem Gedächtnis gelöscht, aber bei dem Hotdog-Traum im Englischbuch klingelt irgendwas... #gruebel

    Also ich finde 130 kmh so mittelschnell. Ich fahre auf der Autobahn meistens 130-140, beim Überholen auch mal etwas schneller. Wirklich schnell geht für mich eher bei 150 los. Aber das ist vielleicht auch Ansichtssache und Gewöhnung. #weissnicht Wenn ich mal in den Niederlanden bin, finde ich es dort sehr viel entspannter zu fahren, weil niemand von hinten herangerast kommt. Da kommen einem 130 kmh dann irgendwann auch schnell vor.


    Auf den Strecken, die ich öfter fahre, sind etwa 50% frei, schätze ich.

    ICh kann sie SOOOO verstehen.

    Was hab ich das Schulschwimmen gehasst!! Ich hatte immer 3 Wochen von 4 meine Tage und wenn ich konnte dann noch Ohrenschmerzen in Woche 4.

    Und somit die meiste Zeit am Rand gesessen.

    Ich kann nichtmal erklären, wieso, aber ich finde Schulschwimmen die Pest und meine Eltern haben mich am Ende gelassen. Da bin ich sehr dankbar drum!

    Privat hab ich gern geschwommen und es auch gut gelernt. ...Schulschwimmen war da eh nicht so hilfreich... wenn man völlig verkrampft ist, lernt man eh nix.

    Mir ging es ganz genauso! Ich hatte alle zwei Wochen meine Tage, hab mir einen Verband um den Arm gewickelt, meine Schwimmsachen vergessen oder bin gar nicht erst hingegangen (letzteres dann in der 10. Klasse). Unserem Sportlehrer war es irgendwie egal und gelernt hätte ich ohnehin nicht wirklich was. bei uns wurde sich eher um die gekümmert, die schon gut waren und großes Potential hatten. #augen Ich habe dadurch allerdings auch nie wirklich gut schwimmen gelernt.


    Wenn sie wirklich sehr leidet und all die hier genannten Tipps keine Besserung bringen, würde ich sie beim Vermeiden unterstützen und lieber anderweitig dafür sorgen, dass sie gut schwimmen lernt. Das wäre auf jeden Fall das, was ich mir rückwirkend für mich gewünscht hätte.

    Oh super, ganz vielen Dank für die vielen Tipps!

    Ich sehe schon, ich muss die anderen alleine nach Hause fliegen lassen und noch zwei Tage dran hängen. :D

    Das klingt nach sehr viel Helsinki-Erfahrung bei dir. :)

    Die Eisbrecher sind ein guter Tipp und das Zetor klingt auch wirklich interessant! In Katajanokka ist sogar unsere Unterkunft. Da sind wir dann aber immer nur in die Bahn gestiegen. #schäm Das wirkte auf mich (beim Durchfahren) immer wie ein reines Wohnviertel. Würdest du einen Spaziergang empfehlen oder was Konkretes?

    Danke auf jeden Fall schon mal!

    Hallo,

    ich bin beruflich demnächst für ein paar Tage in Helsinki. Vor drei Jahren war ich schon einmal dort und es hat mir unheimlich gut gefallen. Jetzt wäre meine Frage, ob hier vielleicht jemand ein paar Insidertipps für schöne und günstige Cafés und Restaurants, schöne Orte abseits der klassischen Sehenswürdigkeiten und lohnenswerte Geschäfte (insbesondere für Kindersachen) für mich hat.

    Ich kenne schon Suomenlinna, Dom, Felsendom, Uspenski Kathedrale und den Mumminladen in einem der riesigen Einkaufszentren. :D

    Wir sind relativ zentral untergebracht, haben aber leider nicht viel freie, unverplante Zeit.

    Aber dass das Leben mit Auto günstiger ist, als ohne Auto sorgt nun mal dafür, dass die Leute Auto fahren

    Aber das stimmt doch gar nicht. Wenn ich überlege, was ich im Jahr für mein Auto bezahle (Kredit, Versicherung, Steuer, Benzin, Wartung/Reperatur, etc), dann komme ich auf eine Summe, die deutlich über dem liegt, was ich für ein Monatsticket in vermutlich jeder beliebigen deutschen Stadt zahlen würde. Selbst wenn ich in regelmäßigen Abständen Zugfahrten zu entfernten Freunden und Familie unternehmen würde, wäre mein Auto immer noch deutlich teurer. Oder habe ich jetzt irgendwo einen Denkfehler? #gruebel

    Ich habe endlich alle Klausuren korrigiert. Mal schauen, ob ich schnell genug zur Ruhe komme, um wenigstens noch 3,5h Schlaf zu bekommen...

    Vielen Dank für eure Antworten! :)


    Wie gesagt, ich erwarte auch überhaupt keine komplett im eigenen Zimmer durchgeschlafen Nächte, erst recht nicht bei der Kleinen. Es geht erstmal darum, den Versuch möglichst positiv zu starten. Eigene Bettwäsche aussuchen und mit dem Mittagsschlaf dort zu beginnen, sind auf jeden Fall gute Tipps, das werde ich mir merken.

    Hallo,

    ich würde mich über ein paar Ideen, Anregungen und Erfahrungsberichte freuen, wie ihr bei euren Kindern ein eigenes Zimmer/Bett eingeführt habt.


    Meine Tochter ist zwei. Seit sie auf der Welt ist, schläft sie im Familienbett. Das größere Kind meines Freundes ist 4,5, jedes zweite Wochenende bei uns und schläft ebenfalls mit im Familienbett. Bei der Mutter hat es schon sehr lange ein eigenes Bett im eigenen Zimmer und schläft dort auch.


    Nun bauen wir gerade aus und im Zuge dessen entstehen zwei Kinderzimmer bzw. ein Kinderzimmer für unsere Tochter und ein Kinderzimmer, was in der Abwesenheit des großen Kindes auch einmal als Gästezimmer benutzt werden kann. (Das nur zur Erklärung, warum wir nicht einfach ein großes Kinderzimmer bauen.) Jedes Kind bekommt also ein eigenes Zimmer mit einem eigenen Bett. Beide Betten werden groß genug, dass man dort auch zur Einschlafbegleitung bequem drin liegen kann, bzw. das eine so groß, dass dort auch beide Kinder zusammen drin schlafen können, wenn sie das wollen.

    Es geht natürlich nicht darum, dass sie ab der Fertigstellung dort jede Nacht jeder für sich schlafen. Ich hätte nichts dagegen, hin und wieder den ersten Teil der Nacht mit meinem Freund alleine in unserem Bett verbringen zu können, aber wenn das nicht funktioniert, dann eben nicht. Ich kann auch noch überhaupt nicht abschätzen, wie es für mich wird, nicht neben der Koboldin zu schlafen...

    Trotzdem frage ich mich jetzt, ob ich etwas tun kann, damit die Kinder ihre Zimmer möglichst positiv aufnehmen, spannend finden und vielleicht eben auch Lust haben, das mal auszuprobieren mit einem eigenen Bett. Bei dem großen Kind mache ich mir wenig Sorgen, das freut sich schon darauf, bei unserer Tochter kann ich es nicht einschätzen. Wenn allerdings die Koboldin nicht will, und doch lieber weiter bei uns schläft, könnte es natürlich sein, dass das große Kind dann auch lieber weiter bei uns schlafen will.

    Vielleicht hat ja jemand ein paar Hinweise für mich, worauf ich achten kann, bzw. was bei euch gut funktioniert hat.

    Es ist ein Halbjahreszeugnis. Also eine Endnote jeweils berechnet aus den Einzelnoten des Halbjahres.

    Wird das Fach denn im zweiten Halbjahr auch unterrichtet oder ist es jetzt automatisch auch die Endnote für das Zeugnis im Sommer, weil das Fach nur im 1. Hj. unterrichtet wurde?


    Bei uns an der Schule (weiterführende Schule, Niedersachsen) wird in den zweistündigen Fächern auch nur eine Arbeit pro Halbjahr geschrieben. Diese zählt 40%, die Mitarbeitsnote (die sich aus mündlicher Beteiligung und ggf. Referat, Test, eingesammelte Mappe, etc. zusammensetzt) 60%. Wenn es keine Referate und Tests gibt und die Mappen nicht mehr eingesammelt werden bei älteren Schüler*innen, dann gibt es eben auch nur die eine schriftliche Note der Klassenarbeit. Die Mitarbeitsnote bespreche ich in der Regel 2-3 mal im Halbjahr kurz mit jedem einzeln.

    Ein Test würde bei uns allerdings niemals als schriftliche Note ausreichen. Höchstens dann, wenn der Schüler zur Klassenarbeit krank war, zum Nachschreibetermin krank war und dann schon die Zeugnisse fertig sein müssen. #gruebel

    Also ausreden würde ich es meiner Tochter auch nicht, aber sie vielleicht fragen, ob sie nicht noch andere Ideen hat. #pfeif Es gäbe auf jeden Fall Wünsche, über die ich mich mehr freuen würde...

    Edit: hängt aber vielleicht auch von ihrer Motivation ab. Und wenn sie sich sonst auch gerne als Tiger, Drache, Robin Hood verkleidet, würde es mir deutlich leichter fallen.