Beiträge von Lina.5

    Boh ich bin gerade echt sauer.

    Nach nun fast 7 Wochen bin ich von einer normaler Beugung meiner Zehe noch weit entfernt. Also war ich heute Morgen bei meinem Hausarzt, der mich zum Chirurgen überwiesen hat, um ein neues Röntgenbild erstellen zu lassen.

    Jetzt habe ich die alten Röntgenbilder geholt und lese in der Datei

    -Akute mehrfragmentäre Fraktur... -. #kreischen

    Schade das das vorher keiner erwähnt hat und das in dem Arztbrief aus dem Krankenhaus auch nicht drin stand. Oder hätte das eh keinen Unterschied gemacht??? #weissnicht


    Ich weiß auf jeden Fall wäre meine Entscheidung zum Thema arbeiten oder gehe ich doch nochmal zum Arzt dann auch anders ausgefallen.

    So, sorry fürs meckern, aber das musste jetzt raus.

    Lg Lina.5

    Ich war bei beiden schon mal.

    Die Osteopatin (Physiotherapeutin) hat bei mir viel über die Faszien gemacht (wirkt wie Hand auflegen und Energien spüren). Schwer zu beschreiben. Ich fand es hilfreich. Diese Behandlung muss man hier selber bezahlen,außer man hat eine Verordnung eines Arztes, dann übernimmt die Krankenkasse einen Großteil der Kosten.

    Beim Chiropraktiker (Arzt) war ich als ich mich verrenkt hatte, hat mir gut geholfen. Auf eine schonende Art....

    Lg Lina

    Hallo!

    Ich kenne das von meiner Arbeit auch. Da gibt es einen Klienten, der ein Medikament, auch von einer bestimmten Firma braucht. Bzw die Wirkung bei einer anderen Marke nicht vorhanden ist (trotz gleichem Wirkstoff).

    Sprich doch mal mit eurem Arzt oder der Apotheke, ob ihr nicht die andere Firma wieder bekommen könnt.

    LG Lina

    Und wenn konzert geht, geht vielleicht auch arbeiten.

    Wir haben zu 90% gesessen, wäre auch nicht anders gegangen....


    Ich arbeite in der Pflege. Je nachdem wie wir besetzt sind, kann man sich schon mal hinsetzen. Aber in der Morgen und Abendpflege ist halt schon laufen dran.


    Ich denke irgendwie, wenn ich zu Hause unterwegs sein kann (was sich mit Kind ja eh nicht verhindern lässt), dann sollte es auf der Arbeit doch auch gehen.

    Auf der anderen Seite merke ich abends halt, das es reicht. #hmpf


    Ich weiß halt auch, das wir im Moment eh schlecht besetzt sind.

    Hallo!

    Ich brauche mal eure Erfahrungen, euer Wissen...

    Ich habe mir letzten Freitag (am 13.9.) den 2. Zeh gebrochen. Am Samstag waren wir dann im Krankenhaus. Er wurde geröntgt und dann mit Tape verbunden. Der Tapeverband soll 3 Wochen dran bleiben.

    Auf die Frage ob ich damit arbeiten kann, bekam ich die Antwort, das ich durchaus belasten darf. Mein Hausarzt müsse mich bei Bedarf aber krank schreiben.

    Nun war ich bis Mittwoch krank geschrieben (nur bis dahin, da ich für Donnerstag Konzertkarten hatte). Hab den Zeh die ersten Tage viel gekühlt und hoch gelagert.

    Heute ist wieder ein Tag, an dem ich recht viel zu Hause gelaufen bin (wir hatten Besuch) und jetzt tut der Zeh wieder weh. #hmpf

    Habt ihr Erfahrungen damit? Bin ich zu ungeduldig?

    Wie lange wart ihr krank geschrieben?


    Danke schon mal,

    lg Lina

    Ich arbeite im Schichtdienst in der Pflege. Ich finde es so wie ihr es auf der aktuellen Arbeit macht gut.

    Bei uns gibt es die Regel das man sich bis spätestens 11 Uhr melden soll, damit man dann den Spätdienst noch umplanen kann. Oder auch wenn man aus dem krank zurück kommt, sich kurz meldet, das, bzw ob man wieder gesund ist.

    Leider hatten wir jetzt einen Fall dabei, dem es so schlecht ging, das er es mehrfach nicht mal geschafft hat, sich zu melden. Das hat für eine Menge Ärger und Frust gesorgt (ist mittlerweile

    aber geklärt).

    Ich finde es gut, wenn man sich so früh wie möglich meldet, das dann einfach genug Zeit zum Umplanen ist.

    LG Lina

    Hallo!

    Wir fahren schon viele Jahre nach Föhr, bisher allerdings im Mai/Juni.

    Außerdem waren wir im Juni 2017 zuletzt dort.


    Wir haben dieses Jahr eine Ferienwohnung in Wyk und fahren Mitte Oktober dorthin.

    Nun meine Frage: Habt ihr Ideen & Tipps, was man dort im Herbst (mit einem 7 jährigen) noch unternehmen kann?

    Gerne auch Ideen für schlechtes Wetter.

    Danke schon mal,

    gruß Lina

    Hallo!

    Kennst du Contramutan? Das ist ein homöopathischer Saft, den mir eine Freundin mal empfohlen hat. Wir nehmen den seitdem prophylaktisch, bzw bei den ersten Erkältungszeichen. Bekommst du auch in der Apotheke.


    Zitat von deren Internetseite: Bei Erkältungen / grippalen Infekten und Entzündungen der oberen Luftwege ist das pflanzliche Arzneimittel Contramutan® u.a. mit echtem Wasserdost die sehr gut verträgliche Alternative.

    Gruß Lina