Beiträge von Spinosa

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Externer Inhalt www.dailymotion.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    :D

    Hat hier auch jemand Erfahrung mit Lasern bei Weitsichtigkeit? Ich habe + 4 Dioptrien, bin also echt stark weitsichtig. Ohne Sehhilfe bin ich halb blind und ich schiele auch sehr stark, wenn ich keine Brille oder Kontaktlinsen trage. Ich überlege schon sehr lange, aber mein letzter Stand war, dass der Eingriff bei Weitsichtigkeit nicht so gut funktioniert. Hat sich das inzwischen geändert?

    Mit dem ersten und dem zweiten Kind hatte ich bereits ein Mädchen und einen Jungen. Als ich dann "trotzdem" noch zwei weitere Kinder bekommen habe, sind wir bei Kind 3 und bei Kind 4 jeweils gefragt worden, ob das ein Unfall war oder warum sonst wir so viele Kinder haben. Auf ein bestimmtes Geschlecht zu hoffen, scheint überhaupt der einzige gesellschaftlich akzeptierte Grund zu sein, um mehr als zwei Kinder zu haben.

    Als ich die Ausbildung zur Krankenschwester gemacht habe, hatte ich einen Mitschüler mit Muttersprache Albanisch. Er war erst 1 Jahr zuvor mit, wie er sagt, NULL Deutschkenntnissen aus Tirana nach Deutschland gekommen und hat es innerhalb dieses einen Jahres geschafft, auf ein Sprachniveau zu kommen, das ihm die Teilnahme an der Pflegeausbildung ermöglichte. Er war allerdings nach meiner Einschätzung eindeutig hochbegabt und dazu extrem motiviert und ehrgeizig.


    Er war mein Sitznachbar und wenn er im Unterricht oder in unseren Pausengesprächen ein ihm unbekanntes Wort oder Sprichwort hörte, fragte er immer sofort nach und ließ sich das Wort erklären. Er hatte ständig ein Notizbuch bei sich, in das er alle neu gelernten Wörter, Redewendungen und Sprichwörter sofort eintrug. Abends las er sich vor dem Schlafengehen alle neuen Vokabeln und Redewendungen des Tages nochmal durch, um sie sich einzuprägen. Nach drei Jahren schloss er die Ausbildung als Jahrgangsbester unserer Pflegeschule ab.

    Diese Arte-Doku zum Thema finde ich interessant:


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich selbst bin mit meiner Körpergröße von 162 cm zufrieden. Ich finde, dass es viele Vorteile hat, eher klein zu sein. Ich habe z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln nie Probleme mit der Beinfreiheit, kann mich auch in kleinen Badewannen und auf Campingliegen komplett ausstrecken, kann selbst in alten Kellergewölben meistens aufrecht stehen, und komme beim Einkaufen oder Zuhause gut an die untersten Regalreihen, ohne Rückenschmerzen vom Bücken zu bekommen. Für die obersten Regalreihen klettere ich halt auf eine Trittleiter oder einen Stuhl, das tut mir nicht weh.


    Was ich noch nie nachvollziehen konnte, ist die Vorliebe vieler Frauen für wesentlich größere Männer. Irgendwie scheint ein Mann für viele erst ab einer Größe von mindestens 180 cm attraktiv zu werden. Ich persönlich finde am ehesten Männer mit einer Größe von ca. 165 - 175 cm sexy. Mit einem 1,90 Kerl zusammen zu sein, könnte ich mir nur schwer vorstellen.

    Mir geht es halt nicht akut schlechter als sonst, deswegen überlasse ich die Ambulanz eher den Notfällen.

    An den psychiatrischen Kliniken gibt es nicht nur Notfallambulanzen, sondern auch Terminambulanzen. In der Terminambulanz einer psychiatrischen Klinik kannst du anrufen und dir ganz normal einen Termin geben lassen, so ähnlich wie beim niedergelassenen Psychiater. Da nimmst du den Notfällen nichts weg. Meistens bekommt man dort viel schneller einen Termin als bei den Niedergelassenen.

    Im ersten Lockdown habe ich mal 6 Packungen von diesen Brause-Ufos gekauft, weil meine Kinder da so großen Gieper drauf hatten und ich während des Lockdowns nur höchstens einmal pro Woche einkaufen gegangen bin. Also das war unser Ufo-Wochenvorrat. Beim Verlassen des Supermarkts habe ich in mich reingekichert bei dem Gedanken, was wohl die Kassiererin und der Kunde hinter mir gedacht haben mögen, und bei der Vorstellung, dass ich vielleicht eine Brause-Ufo-Lawine losgetreten habe und alle die jetzt horten. Seltsamerweise war bei meinem nächsten Einkauf aber keine Lücke im Ufo-Regal. #freu

    Immerhin ist der Ausbau der erneuerbaren Energien jetzt nicht mehr nur unter links-grünen "Gutmenschen" Konsens, sondern nun auch im konservativen Lager anschlussfähig, weil es jetzt nicht mehr "nur" ums Klima geht, sondern darum, unabhängig von Diktaturen zu werden.


    Ich hoffe sehr, dass das jetzt den militanten Windkraftgegner_innen buchstäblich den Wind aus den Segeln nimmt.

    Ich nehme bitte einen Berliner mit Eierlikör!


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Die größte Expertise findet man definitiv in den Spezialambulanzen, die zu manchen Unikliniken gehören. Ganz besonders wenn auch der Verdacht auf ASS im Raum steht. Bei irgendeinem niedergelassenen Psychiater kann man zwar auch irgendwie an die ASS Diagnose kommen. Aber gerade wenn es vorangig darum geht, dass sie für sich persönlich die Gewissheit haben will, gerade dann würde ich dazu raten, die Diagnostik bei jemandem machen zu lassen, der*die sich wirklich auskennt. Und diese Leute findet man in den Unikliniken. Ich selbst war in der Uniklinik Köln. Die dortige Spezialambulanz für Autismus im Erwachsenenalter ist bekannt dafür, dass die Diagnosekriterien dort besonders streng ausgelegt werden und demzufolge die meisten Patienten dort nicht die ASS Diagnose bekommen. Ich habe sie aber dort bekommen. Und jetzt im Nachhinein bin ich sehr froh, in Köln gewesen zu sein. Denn ich kann sehr gut kompensieren, und deshalb wird in meinem Umfeld ziemlich oft angezweifelt, dass ich wirklich im Spektrum bin. Auch ich selbst habe lange mit der Diagnose gehadert. Hätte ich die Diagnose in einer Praxis bekommen, wo bei den offiziellen Diagnosekriterien gerne mal ein Auge zugedrückt wird und wo es leicht ist, an die ASS Diagnose zu kommen, dann würde es mir jetzt viel schwerer fallen, die Diagnose für mich anzunehmen. Es wäre dann in meinen Augen keine so absolute Gewissheit.


    Edit: Zu der Diagnostik in Köln gehört übrigens auch eine umfassende Intelligenztestung. Eine eventuelle Hochbegabung kann dort also ebenfalls festgestellt werden (und schließt nicht aus, dass gleichzeitig auch ASS festgestellt wird).

    Ich möchte dich ganz klar ermutigen. Denn: Wenn du dich jetzt schon in dem Unternehmen langweilst, wie soll das dann erst in 10 oder 20 Jahren sein? Dann lieber jetzt den Absprung wagen. Mit 41 gehört man in den meisten Branchen noch nicht zum alten Eisen, sondern eben zu den Leuten mit vielseitiger Berufserfahrung und Zusatzqualifikationen.


    Ich selbst bin 43 und befinde mich zur Zeit in einer Berufsausbildung in einem ganz anderen Bereich, als das was mein erster Beruf war.


    Du kannst dich ja einfach mal auf die interessante Stellenanzeige bewerben und schauen, was passiert. Selbst wenn sie dich nicht einstellen (weil z.B. September für die als Eintrittsdatum zu spät ist), so kannst du zumindest deinen Marktwert dann besser einschätzen.

    Ich wohne ja in der Eifel (falls die Jugendherberge in einer Burg ist, möglicherweise sogar genau in dem Ort der Klassenfahrt) und hier ist jetzt schon sehr heftiger Wind. Auf der Heimfahrt von meinem Büro war mir vorhin schon mulmig. Von daher hätte heute Nacht ganz sicher keine Nachtwanderung mehr stattgefunden, das wäre viel zu gefährlich.

    Ich habe soeben eine Unterkunft in der Südeifel gebucht. Genau zwischen Bitburg und Trier. Nicht weit von Kordel und der Teufelschlucht. Das sollte auf jeden Fall genug Ausflugziele für uns ergeben. Das Dörfchen hat zwar keine Berge, aber einen Bach, an dem ich spazieren gehen kann, wenn die Kinder sich wieder nicht von ihren elektronischen Geräten loseisen können, und sogar ein Burgtor (scheinbar ohne Burg dazu #gruebel). Das sind also schon gute Vorraussetzungen. :D

    Falls du Lust auf ein Treffen hast, gib mir einfach Bescheid, wann du da bist. :)

    Wie sieht es denn Richtung Trier aus? Gibt es da auch schöne Berge? #angst

    An der Mosel entlang und Richtung Saar finden sich leichter preiswertere Ferienwohnungen. Geschichte mit Römern und Burgen scheint es da auch viel zu geben. Frankreich und Luxemburg klingt nach Tagesausflügen.


    PS: Haltet mich bitte nicht für bescheuert. Ich wohne hier auf dem platten Land. Im Urlaub brauche ich wirklich Abwechslung fürs Auge.#schäm

    Schau dir mal bei Google die Bilder von der Teufelsschlucht an. Das ist bei Irrel, etwas nördlich von Trier, in der Südeifel. Du als Nordlicht wirst die Felsen dort vermutlich schon als sehr beeindruckend und "hoch" empfinden. :)


    Das Müllerthal in Luxemburg ist da auch in der Nähe, das ist landschaftlich genauso wie die Teufelsschlucht.


    Kordel ist auch ein sehr guter Ausgangspunkt, auf dem Römerpfad https://www.outdooractive.com/…ng-bis-ende-2022/2811601/ kann man sowohl Wasserfälle, als auch Relikte der Kelten und Römer bestaunen.


    Aus der Trierer Gegend ist es auch nicht so weit bis zur Hängeseilbrücke Geierlay im Hunsrück, die ist auch sehr spektakulär.