Beiträge von Spinosa

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Mein Ausflug in den Hamburger Hafen ist ja nun auch schon mehr als 20 Jahre her. Damals hatte ich aber den Eindruck, dass die Lagerarbeiter es ganz normal fanden, dass da überall Motten rumflattern und die Erklärung aus dem verlinkten Beitrag gaben sie auch so schulterzuckend nach dem Motto "ist halt so, kann man nix machen, weiß doch jeder hier". #weissnicht

    Ich habe vor vielen Jahren die Hafenführung mitgemacht, bin mir nicht mehr sicher wie lang die war. Es war aber keine einzige Minute langweilig! Ich plädiere für 2 Stunden, weil ich den Hafen wirklich spannend fand. Vor allem auch die Lagerhallen, wo die Kakaobohnen gelagert werden. Damals habe ich übrigens auch das Geheimnis von Rittersport Schokolade kennengelernt :D #kreischen Fiawin

    Vukodlacri hast du deinen Mutterpass noch? Bei mir wurde in den Schwangerschaften der Maserntiter bestimmt, im Rahmen der ganz normalen Vorsorge. Dafür musste ich nichts bezahlen und dass sie den Titer bestimmt haben ist mir auch erst im Nachhinein beim Blättern im Mutterpass aufgefallen. Das war von der Frauenärztin mir gegenüber gar nicht thematisiert worden.


    Ich bin allerdings nicht gegen Masern geimpft, sondern ich habe die als Kleinkind durchgemacht (mein Titer war entsprechend bombastisch). Ob auch bei geimpften Müttern üblicherweise der Titer kontrolliert wird, kann ich daher nicht sagen.

    Oh nein, was für eine Pechsträhne!


    Welches Soventol hast du denn? Ohne Cortison, mit ganz wenig oder mit ein bisschen mehr Cortison? Bei einer so heftigen Reaktion würde ich die stärkste Variante nehmen. Gefährlich ist der Stich aber jetzt wohl nicht mehr und ein Arzt kann da auch nicht so viel machen.


    Gute Besserung!

    Hier ist heute Nachmittag ein Lautsprecherwagen durch alle Straßen gefahren und hat durchgesagt, dass das Trinkwasser knapp wird und deshalb ab sofort keine Pools und Planschbecken mehr befüllt werden dürfen und kein Trinkwasser für den Garten verwendet werden darf und allgemein bitte Wasser gespart werden soll. :wacko: #hilfe

    Bist du dir sicher, dass der Ausdruck Hoch- und Herunterfahren aus der Kernkraft stammt und nur von da? Ich habe da bisher immer an Computer gedacht. Ich kenne den Ausdruck zwar auch im Zusammenhang mit Atomkraftwerken, aber bei der metaphorischen Verwendung habe ich wirklich nur das Bild eines Computers vor Augen.

    In der Eifel in Blankenheim gibt es eine Jugendherberge in einer original mittelalterlichen Burg. Man kommt mit der Bahn hin und Berge und Wälder gibt es auch. Und wenn du möchtest würde ich dir auch etwas Gesellschaft leisten.


    Im Harz fand ich Goslar wunderschön, tolle Fachwerkhäuser und Schloss und Berge und Wald drumherum.

    Die erste Rabenwanderung war auf dem Rotweinwanderweg von Altenahr bis Ahrweiler. Ich hatte mich nicht getraut, euch den Rotweinwanderweg vorzuschlagen, weil ich nicht wusste ob die Entfernung bis Altenahr für euch noch okay ist.


    Der landschaftlich schönste Teil der Strecke ist der von Altenahr bis Rech. Auf dem Abschnitt sind auch damals die meisten Fotos entstanden. Man kann da sehr gut Streckenwandern, weil eine Bahn an der Ahr entlang fährt. Also in Altenahr mit dem Auto parken, bis Rech wandern, und von dort mit der Bahn nach Altenahr zurück. Oder umgekehrt.


    Nettetal und Maifeld sagt mir leider nichts. Ich kenne mich da unten in der Moselgegend nicht so gut aus wie in der nördlichen Eifel wo ich lebe.

    Die Geierlay oder Bernkastel-Kues ist für euch dann wohl zu weit zu fahren.


    Was ihr aber problemlos in 30-45 Minuten mit dem Auto erreichen könnt, ist Maria Laach. Das ist wirklich ein sehr besonderer Ort, dringende Empfehlung!


    Ich habe nicht mehr auf dem Schirm, wie alt deine Kinder sind. Mit jüngeren Kindern ist der Märchenwald in Bad Breisig schön.


    Besonders ist auch die historische Schmalspurbahn im Brohltal, an bestimmten Tagen wird da sogar eine Dampflok eingesetzt. Ich weiß nicht, ob ihr euch Bahnfahren traut wegen Corona, aber im Brohltal gibt es entlang der Bahnstrecke tolle Ausflugsziele und Wanderstrecken, die man natürlich auch mit dem Auto erreichen kann. So z.B. der Traumpfad "Höhlen- und Schluchtensteig", der in Bad Tönisstein durch die Wolfsschlucht führt. Noch mehr Tipps zum Stöbern gibt es auf der Homepage der Schmalspurbahn: http://vulkan-express.de/die-b…category&id=16&Itemid=500


    In der Osteifel gibt es auch noch größere Gebiete mit der selten gewordenen Wacholderheide, das ist auch was sehr besonderes: https://www.altenahr.de/de/fre…mus/wandern/wacholderweg/