Beiträge von Himbeerchen

    Wir haben keinen 'üblichen' Urlaub, wir machen irgendwie immer was anderes... Einen Urlaub waren wir wandern auf Mallorca, einen Paddeln in Schweden, einmal Schnorcheln und Strand auf den Seychellen, Burgentour in Österreich,...


    Diesmal hätte ich glaube ich gern einen festen 'Ruheplatz' (Fewo, Camping) um von da aus Tagesausflüge zu machen. Am liebsten direkt an einem See, mit Wald dabei und nicht komplett flaches Land. Wobei ich über Holland auch schon nachgedacht hab, war schwanger in Amsterdam und fand es super schön.

    Hab gerade gelernt dass direkt bei Lissabon ein gutes Surfrevier ist. Da ist dann ja auch alles an Infrastruktur.

    Ich war mal in Peniche. Wunderschön, aber ziemlich weit weg vom Flughafen und wenig Infrastruktur.

    Habt ihr Tipps wo und wie man tollen Urlaub mit Krabbelkind machen kann?


    Wir würden gern:

    - ca 2 Wochen im Mai/Juni Urlaub machen

    - mit Mama, Papa und dann 9 Monate altem Kind urlauben

    - nicht allzu weit fahren (max. 5/6h mit dem Auto, gern weniger), Startpunkt ist Hamburg

    - einen aktiven, abwechslungsreichen Urlaub machen. Wandern, paddeln, radeln, Schwimmen mögen wir gern, coole Zoos oder Parks oder sowas auch, Stadtrundtouren, Museen und Architektur eher nicht

    - es darf gern ein günstiger Urlaub sein, wir brauchen keinen Luxus. Zelt oder Fewo ist mir lieber als Hotel


    Danke im Voraus!

    Schau doch mal ob es in ein paar Wochen besser aussieht. Vielleicht werden die alle zu Weihnachten verschenkt :D

    Hatte das mit den Milovia, dass die ne gewisse Zeit nicht in den Mustern lieferbar waren, die ich toll fand. Paar Wochen später ging es dann wieder (allerdings nicht in allen Shops!)

    Glücksmama, ich hätte davon evtl 2 abzugeben. Motive sind Ballons im Himmel und sich suhlende Schweinchen.

    Kaum genutzt, immer schonend gewaschen.

    Schreib mich bei Interesse gern an.

    Vielleicht hat ja jemand eine Idee, was das Problem und/oder die Lösung sein könnte.

    Seit einiger Zeit tut mir beim Tragen immer die linke Schulter nach einer Weile weh. Nur die linke, nicht die rechte. Egal, ob mit Tuch, Ergobaby oder selbstgenähter (hochwertiger) Meitai.

    Die Maus guckt am liebsten nach links raus aus der Trage, und im elastischen Tuch lehnt sie sich auch gern mal seitlich raus.

    Aber heute saß sie definitiv mittig und es war trotzdem das selbe Problem.


    An der Technik kann es eigentlich auch nicht liegen, sonst würde es ja nicht bei allen 3 Tragen das selbe sein. Trageberatung hab ich auch gemacht, die Maus sitzt auf der richtigen Höhe, der Bauchgurt ist fest genug.


    Ich hätte ggf die Limas Plus im Auge, aber fürchte, dass ich da das selbe Problem hätte...

    Ja, danke für den Link!

    Fand die Darstellung sehr einseitig und unwissentschaftlich, konnte das aber schlecht in Worte fassen. Das tut der Artikel aber sehr gut.

    Schade, dass es leider so wenig ernst zu nehmen ist. Ich finde das ist auch ein ganz schön doofes Signal, jetzt können alle Kritiker sagen 'siehst du, stimmt ja eh alles nicht'.

    Ich bin selber nicht vegan, aber mir geht dieser Grabenkrieg zwischen Veganern, Vegetariern und Fleischfressern total auf die Nerven...

    Haben sich eure Kinder daran gestört, dass die Windel so ein großes Paket macht?

    Ich wickle Milovia + Mullis und bin damit an sich auch zufrieden. Die Saugkraft der Mullis brauchen wir auch öfters komplett inzwischen (trotz Abhalten)

    Ich hab jetzt aber das Gefühl, dass die Windel sie doch irgendwie arg einschränkt in der Bewegung. Nackt ist sie viel beweglicher und mobiler, kann sich oft schon von Bauch zu Rücken drehen, aber angezogen und in Windel verzweifelt sie da immer dran #hmpf

    Ui, da waren jetzt wirklich viele Ideen bei, danke! Ich versuch mal alles zu beantworten.

    Elternschule hat tolles Programm, aber leider nicht Mittwochs. Habe darüber auch schon viele muttis kennen gelernt und wir haben eine WhatsApp Gruppe über die wir uns verabreden. Hat bisher leider mittwochs nie geklappt... Kochtreff wollte ich initiieren, ist noch keiner drauf angesprungen. Kann ja aber noch werden...

    Schwimmbad will ich demnächst mal testen, trau mich aber alleine noch nicht. Meine Mum will das aber unbedingt mit uns machen, naja mal schauen.

    Bücherei werd ich mal gucken, gute Idee.

    Libretto ich melde mich per pn bei dir!

    Kunstmuseum sind nicht so meins, aber da guck ich mich auch noch mal um.

    Kanga werd ich auch mal testen, danke für den Hinweis! Zusammen Turnen findet die Maus super.

    Nähen habe ich gerade getestet, wenn das Kind gut drauf ist geht das #applaus, zuschneiden neben ihr auf der Decke und nur kurz an die Maschine war prima. Aber den Trick mit dem Ball werd ich auch ausprobieren.

    Fingerspiele und Singen hab ich im Programm, geht aber bisher immer nur ne gewisse Zeit.


    Danke auch für euer Verständnis! Das hilft auch schon... #knuddel

    Das Café hab ich mir gerade rausgesucht. Gestern war mir nur das Wetter doch zu schlecht für ne ganz große Runde, da war ich 'nur' ne Stunde unterwegs.


    Den Markt find ich jetzt nicht so spannend #hmpf zumal wir Wochenends derzeit für die ganze Woche einkaufen, ich brauch also nichts (wobei ich den Einkauf natürlich auf mittwochs legen könnte... #top)


    Ich bin nicht so der Museumsmensch, habt ihr Tipps für mich? Miniaturwunderland waren wir gerade erst drin. Dungeon geht glaub ich nicht mit so kleinem Kind.


    Sachen basteln find ich aktuell schwer, zu Hause möchte das Kind gern bespaßt werden, und sie schläft tagsüber auch nur 'in Bewegung' also im Wagen, in der Wiege (die ich anschubsen muss) oder im Tuch, letzteres aber nur draußen, in der Wohnung wird im Tuch gemeckert. #haare

    Nähprojekte hätte ich genug. Oder ich würde puzzeln. Oder den Haushalt machen. Aber die Zeitfenster dafür sind einfach sehr begrenzt.


    Sportangebot suche ich, aber finde bisher nichts, was mittwochs läuft und für so kleine Wutzel geeignet ist (das meiste ist ab 6 Monaten oder so)