Beiträge von Eshila

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Mädchen!


    Ich hatte bei beiden Kindern am Anfang diesen unglaublichen Schmerz beim Stillen. Meine Hebamme meinte auch, dass das recht häufig vorkommt. Ich hab mich am Anfang auch immer irgendwo festkrallen müssen und hatte das Gefühl ein Beißholz zu brauchen. Ich glaube das es so nach zwei bis drei Wochen aufgehört hat, danach hatte ich den Ansaugschmerz nie mehr.


    Gegen die wunden Brustwarzen haben bei mir auch die Multi-Mam Kompressen geholfen und die guten Stilleinlagen von Lanisoh.

    Was wir unter uns Freunden als Weihnachtstradition haben ist Schrottwichteln. Jeder bringt etwas total Unnützes, Sinnloses, Hässliches mit, was aber nicht kaputt sein darf. Das Geschenk wird schön weihnachtlich verpackt.

    Wenn wir alle am Tisch sitzen legen wir alle Geschenke auf den Tisch und beginnen zu würfeln. Wer eine sechs würfelt darf sich ein Paket aussuchen und auspacken. Dabei soll das Geschenk, welches gerade ausgepackt wird, beschrieben werden.


    Wenn alle Geschenke ausgepackt sind fangen wir mit dem eigentlichen Spiel an. Wir stellen einen Timer auf 20 Minuten. Dabei würfeln wir, wer eine 1 würfelt darf sich jemanden suchen mit dem man sein/ihr Geschenk tauschen will, bei 2 tauscht man mit dem Gegenüber, bei 3 wechseln alle Geschenke nach links, bei 4 wechseln alle Geschenke nach rechts, bei 5 trinkt man einen Shot (das haben wir irgendwann vernünftigerweise ersetzt seit wir alle Kinder haben) und bei 6 darf man sich zwei Personen aussuchen, die die Geschenke tauschen müssen.


    Das machen wir wie gesagt 20 Minuten lang und am Ende muss man das Geschenk behalten, was man hat wenn der Timer abläuft.


    Als Krönung stimmen wir dann immer noch über das schlimmste Geschenk ab, derjenige bekommt dann den Wanderpokal #freu


    Ich finde, dass man das auch unter Kollegen und Kolleginnen gut spielen kann

    Meine Kleine war heute auch um 4:30 (neue Zeit) wach. Im ersten Moment hab ich gar nicht kapiert, dass Zeitumstellung war und hab ihr immer wieder zugeflüstert, dass doch noch Schlafenszeit ist. Sie hat dann immer wieder betont, dass sie Hunger hat, deswegen gab es eine Banane im Bett. Gegen sechs ist sie nochmal eingeschlafen, da war aber die Große dann ausgeschlafen.


    Zeitumstellung mit kleinen Kindern ist echt das Allerletzte!

    Aktuell muss ich oft vorlesen, da gibt es Bücher, da kommt irgendwann immer ein Satz ala "xy hat seine Mutter sehr lieb" oder "xy hatte ihr Baby sehr lieb", da wird abgedockt, sich kurz angekuschelt, dabei gestrahlt und weiter gestillt#love

    Das ist aber schon sehr, sehr süß! Meine Kleine wiederholt dann immer das Wort „lieb“ #love

    Zucker ist vielleicht nicht so gesund, aber immerhin essbar. Ich habe vor Jahren eine Diskussion zwischen meinen Kindern mitbekommen, wo meine Tochter zu ihrem Bruder sagte "ich wette, du traust dich nicht, den Saft zu trinken". Ich dachte naiverweise, dass sie vom Orangensaft sprach, den mein Sohn nicht mag. Leider nicht... Sie wollte ihn dazu bringen, den nassen Schwamm (zum Tischabwischen) über seinem Mund auszudrücken. Und ja, er hat das gemacht. #haare

    Urg <X

    Ja, da ist mir Zucker dann doch lieber!

    Oh, ich freu mich über eure Geschichten und es versöhnt mich ein bisschen mit der Situation gestern. Obwohl ich bei der Kleinen nicht so empfindlich bin was Zucker angeht, sie darf auch hin und wieder was naschen, wenn die Große etwas bekommt, war mir das eigentlich zu viel Zucker auf einmal.

    Zuckersüß, die Geschichten von euren Kindern!

    Mein Einjähriger hat heute schon gegessen: Joghurt aus einem Becher, den er aus dem Müll gefischt hat, ein Saxophonblättchen (kaut sich zum Glück schlecht) und Uhu-Kleber (konnte ihn gerade noch stoppen. Dafür klebten später zwei Bauklötze am Boden des Kimmerzimmers fest).

    Uh, auch nicht schlecht!

    Ich war bei meinen Eltern zu Besuch und habe im Garten mit meiner Schwester geredet und Kaffe getrunken. Währenddessen war meine Mutter mit den beiden Mädchen im Haus. Ich gehe rein, meine Mutter spielt mit der Großen Schwarzer Peter. Ansonsten war es still, sehr still für eine Eineinhalbjährige!.


    Sie hat die Zuckerdose meiner Eltern erwischt, hat ihre von Zucker triefenden Hände abgeschleckt. Überall war Zucker, in den Haaren, am Boden, ihre Kleidung hat geklebt und sie saß wie das glücklichste Kind der Erde dazwischen und hat mich zuckersüß „dsucker?“ gefragt und mir ihre klebrigen Hände hingehalten #dance

    Ja vom Prinzip her schon, nur die Vorlagen sind für sie ein bisschen zu leicht. Sie malt schon ziemlich gut aus und die Bilder sind nicht mehr wirklich für sie geeignet. Gibts das auch in „schwieriger“?

    Meine Tochter wünscht sich ein neues Malbuch, an sich ja kein Problem, aber sie möchte gerne ein Malbuch auf dem es eine farbige Vorlage gibt. Also auf der einen Seite soll es die Vorlage geben, auf der anderen das selbe Bild zum Ausmalen.


    Hat da jemand einen guten Tipp? Ich finde nur eins mit Tieren und für die Motive ist sie fast zu groß.