Beiträge von Jente

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    So, ich bin nochmal in mich gegangen und wir werden es jetzt so machen: Flug nach Trondheim. Dort 6 Tage Stadt angucken, Boot fahren, Ausflüge in die nähere Umgebung etc. Einfach die Stadt und hoffentlich auch Menschen kennenlernen. Anschließend 6 Tage Bauernhof auf dem Land ca 1,5h landeinwärts. Ich hoffe sehr, daß unsere Kinder bis dahin wenigstens ein, zwei Stunden spazierengehen möchten. Wir planen, die Kraxe mitzunehmen für den dann knapp Dreijährigen. Vor allem Landleben, Natur, Ruhe, und Tiere genießen. Anschließen übernachten wir noch 1x in Trondheim und fliegen dann mittags wieder zurück.


    Bis auf das Hostel in Trondheim ist alles gebucht (hurra!).

    Hat noch jemand einen (Geheim-)Tipp für ein Hostel o.ä. in Trondheim (in der Stadt)? Vandrerhjem wollte ich eigentlich, weil man da hoffentlich andere Menschen kennengelernt, vielleicht sogar mit Kindern.

    Ist aber ganz schon unbillig für ein Hostel - 6 Tage um Familienzimmer ca. 1000 € #hmpf

    Ich werde es buchen, wenn ich sonst keine Alternative finde, aber..aua.

    Danke für den Tipp Narnia :)

    Von uns leider immernoch 7:15h, deutlich zu lang.


    Magorma danke für die vielen Tipps, da denke ich mal noch dran herum!


    cashew das klingt auch super! Gute Idee, das Auto erst in Kiel zu holen.


    Es ist halt so:

    Entweder man plant die Reise so, dass man eben viel reist, viel herumkommen, viel sieht.

    Oder man sucht sich ein Ziel aus und unternimmt von dort aus kleine nette Ausflüge.


    Befriedigender fände ich Version 1, wobei da zwei Wochen fast etwas zu kurz sind.

    Ich hatte nach meinem Praktikum in Bergen noch einen Monat Zeit und war nur in Ålesund und in Trondheim und dann noch 5 Tage mit dem Auto Richtung Norden unterwegs.


    Version 2 ist möglicherweise nicht so spannend, aber wie ja vorsichtig angedeutet, würden wir gerne schauen (bzw Männe möchte das), ob wir uns auch einen längeren Aufenthalt dort vorstellen könnten. Trondheim ist dafür momentan mein Favorit.

    Außerdem befürchte ich genervte Kinder und Eltern, wenn wir zu lange unterwegs sind. Erstere sind ja dann trotzdem noch klein.


    Ich bin ja kurz davor, es abzublasen. Aber der Mann ist ein guter Mann und besteht darauf, hinzufahren. Ich würde ihn mit dem Thema nerven, seit wir uns kennen und nun ziehen wir es gefälligst durch.


    Wahrscheinlich fliegen wir also einfach nach Trondheim und bleiben dort im Vandrerhjem.

    Deine Ideen lese ich mir trotzdem nochmal genauer durch, Magorma .

    elbeentchen

    Das klingt super schön, aber dafür braucht man wahrscheinlich ein Auto, oder? Es sieht da doch recht einsam aus in der Gegend ;)

    Kann man von Bergen und Trondheim schöne Ausflüge machen, am bestens mit Bus oder Fähre?


    Wir haben dort kein Auto.

    Ich denk da ja schin dran herum, seit ich vor 11 Jahren aus Norwegen zurückkam. Damals war ich für ein Praktikum 12 Wochen in Bergen und anschließend noch ein paar Wochen unterwegs -Ålesund, Trondheim und dann theoretisch Lofoten, aber der Reisebegleiter hatte es sich, äh... anders überlegt #warte


    Jedenfalls wäre nächstes Jahr die Gelegenheit zu einem kurzen Urlaub von 2 Wochen mit unseren beiden Kindern (dann 5 und knapp 3).

    EIGENTLICH wollten wir den Urlaub auch dazu nutzen, um zu sehen, ob wir uns auch ein ganzes Jahr dort vorstellen könnten. Quasi ein Vortasten auf ein Aussteigerjahr, vor allem der Kinder wegen. Ob das zu uns paßt etc. Der Mann war halt noch nie dort und würde es wenigstens einmal gern gesehen haben.

    Daher war meine Idee folgende:

    - mit Flugzeug nach Bergen

    - mit Schiff nach Trondheim

    - von Trondheim mit Flugzeug zurück nach Deutschland.

    Von den beiden Städten aus Ausflüge.


    Inzwischen erscheint mir das irgendwie nicht mehr passend. Oder?

    Habt Ihr sonst Tipps?

    Welche Gegend ist toll, bißchen Stadt und bißchen Ausflüge? Große Wanderungen sind nicht drin, die Kinder sind lauffaul 🙄

    Wir nehmen unser Auto nicht mit und haben einen Mindestbedarf an Komfort (warme Dusche, Küche, Kühlschrank) an die Unterkünfte, spontan buchen ist also schwierig.


    Wohnmobil hätte ich praktisch gefunden, aber ich fand alle Angebote unbezahlbar.


    Achso, die Zeit wäre ab Ende August.

    Du den Wasserkocher, nachdem du ihn mit Wasser befüllt hast, auf die Herdplatte stellst, dich dann wunderst, dass es nicht anfängt zu kochen, obwohl du den Schalter runtergedrückt hast.


    Ich habe gefühlt eine Ewigkeit davor gestanden und nicht verstanden, warum es nicht funktioniert. Zum Glück habe ich die Herdplatte nicht angemacht #kreischen

    #lol


    ich habe mal wieder Tee gekocht in unserer schönen Teekanne.

    Nur leider ohne Tee.

    Danke dass Du mich dran erinnerst, ich wollte schon längst geantwortet haben.


    Tatsächlich habe ich das Abstillen erstmal wieder aufgegeben.

    Kuekenmama hatte etwas geschrieben, dass ich vielleicht akzeptieren muss, dass er es noch braucht. Und das habe ich jetzt.

    Es war nur Streß für uns alle und ging einfach nicht mehr.

    Nun stillt er nachts wieder seine 3-7x und gut ist. Ich probiere es in einem halben Jahr nochmal, dann ist er 2,5.


    Cesalu danke für den Tipp.

    Er mag keine Flasche. Tagsüber nimmt er sie mal spaßeshalber und trinkt einen Schluck; nachts lehnt er sie komplett ab.

    Mein Mann könnte bestimmt übernehmen, wenn ich nicht da bin. Bin mir sehr sicher, daß er nach 1-2 Wochen super schlafen würde bei ihm. Nur, ich komme halt abends gegen 7 nach Hause, nachdem ich seit morgens kurz nach 6 weg war. Da kann ich doch nicht wieder gehen. Und mein Mann hat auch irgendwann das Recht auf ein bisschen Feierabend...

    Jedenfalls ist es jetzt so und ich habe vorerst meinen Frieden damit geschlossen. Und irgendwann denke ich, wird es dann eher gar keine Brust mehr geben.

    Gerade ist er krank, da bin ich ganz dankbar über die Einschlafhilfe nachts...

    Ich habe zwei Tragecover von MAM, einmal Fleece braun und einmal Softshell schwarz, die Bänder jeweils zum Einklicken. Mit dabei sind Fleeceschal bzw Babymütze.

    Außerdem eine tolle Softshell-Tragejacke bzw Umstandsjacke in türkis von Mamalila in S/M (eher M).

    Desweiteren zwei sehr gute (Herren-)Jeans in Skinny bzw Slim Fit, einmal grau, einmal blau, von Tom Taylor und Jack & Jones.

    29/32 und 32/32.


    Und last but not least 2 Garnituren Wende- Bettwäsche, fast nicht benutzt, von La Redoute aus Baumwolle.


    Mag jemand Fotos?

    So, ich aktualisiere mal wieder.

    Es läuft nicht, überhaupt nicht.

    Ich war diese Woche nächtlich ab 3 Uhr wach und das wars dann auch mit dem Schlafen, da um kurz vor 5 der Wecker klingelt.


    Er hat nämlich doch Hunger.

    Um 1 wacht er das erste Mal auf und schläft dann relativ friedlich ohne Brust wieder ein.

    Um 3 wacht er wieder auf und schreit und kreischt, weil er an die Brust will. Wenn ich mit ihm aufstehen will kreischt er erst recht.

    Ich stehe dann trotzdem auf, er beruhigt sich und isst Käse und eine Banane und trinkt was.

    Danach will er weiterschlafen, und zwar mit Mamas Milch.

    Ich habe die letzten zwei Nächte aufgegeben und er durfte dann an die Brust. Eine Dreiviertelstunde später (!) schlief er, 2 Minuten später kommt der Kater und schreit mir ins Ohr, dann klingelt der Wecker.


    So geht's nicht weiter.

    Gestern Morgen musste ich schon um 4 aufstehen, weil ich zu einer Fortbildung musste und da er wach war musste der kreischende Zwerg leider mit mir aufstehen.

    Ich war so müde und irgendwann liefen die Tränen auch bei mir.

    Mein Mann ist sehr lieb, aber in solchen Situationen wird er nicht akzeptiert.


    Ich möchte das nicht mehr. Ich werde schon aggressiv, wenn er mich am T-Shirt begrabbelt.

    Auf der anderen Seite ist er wahnsinnig sensibel und 2 Minuten an der Brust tagsüber machen ihn ruhig und entspannt.

    Was mach ich nur?? #heul

    Ich bin schin die 2.? 3.? Nacht in Folge seit kurz vor 3 wach.

    Blödes Abstillen. Hatte so gut geklappt am Anfang, aber inzwischen wacht der Rumpeljunge kurz vor 3 auf und will "Lait, Maman!" (Milch, Mama). Ein nein, ein später, ein warte noch ein bisschen...(bis 4 Uhr) akzeptiert er nicht, aufstehen will er nicht, kein Wasser, kein Essen... Er schreit, meckert, motzt. Ich bin dann doch mit ihm aufgestanden, er hat ein Stück Käse und ein Stück Banane gegessen un d dann wars kurz vor 4 und er durfte an die Brust. Da zappelte und fummelte er dann bis 4:45 herum, drehte sich um, schlief ein.

    Piep piep, Wecker. Kater meckert, er hat auch Hunger.

    Menno.

    Ich hätte

    - eine fast neue senfgelbe leicht gefütterte weiche Cordhose von Du Pareil au même in 80-86 abzugeben.

    - eine Übergangsjacke in blau-weiß mit abnehmbarer Kapuze von H&M in 74

    - eine Softshelljacke in blau-grün von Eat Ants in 74/80

    - Stiefeletten Kickers in beige aus Leder, ungefüttert Gr. 22

    - Stiefelchen Pepino aus Leder, gefüttert, grau+ lila, Gr 21

    - Stiefelchen Pepino aus Leder, ungefüttert, dunkelblau, Gr 21 (schon etwas mitgenommen, aber noch ok für Spielplatz, Rumstromern etc.)

    -Stiefeletten rosa+ Glitzer von Next, Wildleder, Gr. 25

    Gern Fotos per Messenger :)

    Bims und Kontextfrei

    Also Bodys hab ich nochmal geschaut und anscheinend kommt es sehr auf die Marke an. Die 86er, die ich angeschaut hatte waren zu kurz, aber die von Baby Club passen noch.

    Pullis und Jogginghosen wären super in 86!

    Habe Threema und Signal, ich schicke gern meine Nummer per PN. :)

    Ja, sogar sehr schmal!


    Kontextfrei

    Hast Du ein paar Fotos?