Beiträge von dobe

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich würde das Vorgehen des Elternbeirates schlichtweg nicht unterstützen, aus dem bereits in verschiedenen Post s genannten Gründen, insbesondere da die Lehrkraft nichts tun kann. Wenn sie den Kindern zugewandt ist, wird sie das in deren Sinne versuchen zu beeinflussen und mit Ihnen sprechen.

    Sarasota, hat den schönsten weißen Strand in Florida, find ich. Dort sind Edison und Ford Museum , ganz nett

    Je nachdem was euch interessiert würde ich mir schon einen der Parks gönnen, meiner wäre epcot.

    Und so touristisch das sein mag, aber so ne everglades Tour würde ich machen , kann man auch mit dem Kanu machen. So Mangroven, Alligatoren find ich spannend. Falls ihr die Kosten wechselt nehmt die Alligator alley, die ist natürlicher.

    O

    Und ja, Kennedy Space Center ist beeindruckend... würde ich mir immer wieder anschauen.

    Da kenne ich mich dann nicht aus, unsere Option war nach den 10. ein Jahr und dann normal hier Abi machen, falls es nicht geklappt hätte dort. Englisch wäre dann im Abitur halt echt einfach gewesen

    1. meine Tochter war nach der 10. da und hat ib gemacht. Für die Anerkennung in Deutschland braucht es eine bestimmte föcherkombination, musst du mal Google bemühen welche. A-Level ist zu wenig. Zumindest war’s damals so.

    2. sie hat sich mit Hilfe einer Agentur Schulen ausgesucht, dort ein Bewerbungsverfahren mit erst anschreiben, dann Einladung zum Gespräch gemacht ( Herbstferien) dann Zusagen und Start im nächsten Schuljahr

    3. teuer, so wie beschrieben, Stipendium im Vorfeld Gabs keins, als sie dann dort war hat sie immer mal wieder Preise gewonnen, aber das war eher marginal...

    4. die Klassen waren deutlich kleiner, Unterricht war intensiver, die Lehrer gteifbarer und die tägliche lernzeit ( ca 2 Stunden) verpflichtend.

    4. ja gab es , aber halt auch intensiven Kunst oder Musik Unterricht mit entsprechender Begabtenförderung.

    Der Unterricht war ausschließlich englisch außer in deutsch (native Lehrer) war aber kein Problem, wobei sie halt vorher auch schon sehr gut in englisch war.nachhilfe hätte es gegeben.

    Im ib waren sehr viele Nationen vertreten, das fand sie klasse( die Kontakte bestehen Bus heute und man besucht sich schon mal), teilweise „stinkfaule reiche Kinder“ teilweise richtig schlaue...

    Erwachsen geworden ist sie da... und bis heute nicht mehr zurück gekommen. Wenn du noch etwas wissen möchtest, dann frag weiter.

    Meine Tochter war in warminster und hat in Reading studiert. Was möchtest du denn wissen? Sie kommt morgen Abend auf Heimatbesuch, da könnte ich sie direkt fragen

    Daoran, ich gebe dir recht... leider allerdings bin ich in den letzten Wochen dreimal nachts um zwei angerufen worden, und mir tatsächlich mit Anzeige gedroht wurde, weil

    Einmal der Junge vorher bei und war und nicht nach Hause kam.

    Einmal sich die Jungs bei uns getroffen haben und dann auf Kärwa gegangen sind und dann volltrunken aufgegriffen wurde. Und beim dritten Mal abgängiger Kerl niemals hier aufgetaucht ist. Die sind 16... und hier im Haus bekommen sie von uns definitiv keinen Alkohol...

    Mein Sohn war jedesmal pünktlich zuhause und nicht alkoholisiert.

    Deswegen bin ich inzwischen leider sehr vorsichtig